1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit POLDI sicher unterwegs - neue Filme online

Kinderpolizist POLDI
(© SMI Sachsen)

Mit den Themen „Verlaufen“ und „Hilfe holen in Notsituationen“ sind zwei neue Lehrfilme von und mit POLDI für Kinder zwischen fünf und acht Jahren erschienen. 
Neben den Filmepisoden gibt es auch wieder Begleitmaterialien, die Eltern sowie Pädagogen und Pädagoginnen in die Lage versetzen, das Gesehene mit den Kindern nachzubereiten. Darüber hinaus werden auch für die neuen Themen Hörspielversionen bereitgestellt.

Ausgehend von der Annahme, dass Kinder mit zunehmendem Alter immer selbstständiger werden, ist es ein Anliegen der neuen Episoden, Kindern Wissen zum Thema „Hilfe holen“ zu vermitteln. Dabei geht es insbesondere um die Frage, was sie tun können, wenn sie sich herausfordernden Situationen auf dem Schulweg oder in der Freizeit stellen müssen und keine erwachsene Bezugsperson unmittelbar vor Ort ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich verlaufen hat, sich ein Kind auf dem Bolzplatz verletzt oder sich zu Hause ein Unfall ereignet hat. Kinder werden handlungssicher, wenn sie wissen wie, wo und bei wem sie sich Hilfe holen können. In diesem Zusammenhang ist es entscheidend, dass sie ein Gefühl dafür entwickeln, auch anderen in Notsituationen zu helfen - natürlich altersgerecht und ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Neben den bereits veröffentlichten Lehrfilmen zur Verkehrssicherheit stehen mit den neuen Episoden nunmehr sechs POLDI-Filme zur Verfügung, inklusive der entsprechenden Begleitmaterialien für Kinder, Eltern sowie Pädagogen und Pädagoginnen. Zu finden sind sie auf der Internetseite von POLDI:


Marginalspalte

Kein Kind alleine lassen

Kampagne: Kein Kind alleine lassen

Jetzt kein Kind alleine lassen – Soforthilfe in Zeiten von Corona

Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs startet neues Hilfeportal

POLDI der Kinderpolizist

POLDI-Logo

Mehr Informationen zum Thema

ProPK

In den Polizeidirektionen

Ansprechpartner in den Polizeidirektionen zum Thema Prävention finden Sie hier:

Polizeiliche Beratungsstellen

Ihre Ansprechpartner vor Ort beraten Sie umfangreich zu den vielfältigen Themen der Kriminal- und Verkehrsprävention.

Errichterunternehmen