1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruchschutz

Verwüstetes Zimmer

Einbruch

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzungen der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der materielle Schaden.

 

Deshalb schützen Sie sich und Ihr Eigentum!


Die Polizeilichen Beratungsstellen in Sachsen informieren

Beratungsgespräch

Die Beratungsstellen bieten allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen neutrale, kompetente und kostenlose Informationen sowie Beratungen zum Einbruchschutz an.

Sie werden individuell beraten zur mechanischen Absicherung, insbesondere von Fenstern und Türen, und elektronischen Überwachung (Überfall- und Einbruchmeldeanlagen) und erhalten wichtige Verhaltenshinweise, die Sie vor Einbruch schützen können.

Informieren Sie sich in Ihrer Region:

Polizeidirektion Chemnitz

Polizeiliche Beratungsstelle
Brückenstraße 12, 1. Etage, Raum 124
09111 Chemnitz

 

Telefon: +49 371 387-2990

E-Mail: beratungsstelle.pd-c@polizei.sachsen.de

Polizeidirektion Dresden

Polizeiliche Beratungsstelle Dresden
Schießgasse 7, (Zugang über Schießgasse / Rampische Straße)
01067 Dresden

 

Telefon: +49 351 483-2243

E-Mail: praevention.pd-dresden@polizei.sachsen.de

Polizeidirektion Görlitz

Polizeiliche Beratungsstelle Görlitz
Gobbinstraße 5-6
02826 Görlitz

 

Telefon: +49 3581 650-502; +49 3581 650-507

E-Mail: praev.pd-gr@polizei.sachsen.de

Polizeidirektion Leipzig

Polizeiliche Beratungsstelle Leipzig
Schongauerstraße 13
04328 Leipzig

 

Telefon: +49 341 9604-951

E-Mail: prae.pd-l@polizei.sachsen.de

Polizeidirektion Zwickau

Polizeiliche Beratungsstelle Zwickau
Reichenbacher Straße 160
08056 Zwickau

 

Telefon: +49 375 560853 301

E-Mail: pbst.pd-z@polizei.sachsen.de



Mehr Schutz durch Sicherungstechnik

Türschloss

Dass man sich vor Einbruch wirkungsvoll schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei: Bei mehr als einem Drittel der Einbrüche bleibt es beim Versuch, weil Sicherungstechnik eingesetzt wurde.

Fachgerecht gesicherte Grundstücke, Gebäude, Türen und Fenster sind Grundlage für einen soliden Einbruchschutz.

 

Von der Polizei geprüfte und empfohlene Fachunternehmen für mechanische und elektronische Sicherungstechnik, aber auch Videoüberwachungsanlagen finden Sie in den Adressennachweisen von Fachunternehmen des LKA Sachsen.


Sicherheitstipps zum Einbruchschutz

k-einbruch

Mit K-Einbruch hat die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes eine Initiative ins Leben gerufen, die wichtige Informationen bereitstellt, wie Sie Ihr Zuhause wirkungsvoll schützen können und welche Sicherungstechnik für Sie geeignet ist. Ebenso erhalten Sie nützliche Informationen zu staatlichen Förderungen und ein umfangreiches Medienangebot, bestehend aus Broschüren, Faltblättern und Social Media Paketen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schutz vor Einbruch in Gartenlauben und Bungalows

 

Gartenlauben sind beliebte Ziele von Einbrechern, denn diese sind häufig nicht gut einsehbar und stellen daher eine günstige Tatgelegenheit für Diebe dar. Dabei können Sie bereits mit einfachen Mitteln Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um Ihr Gartenhaus einbruchsicher zu machen.


Marginalspalte

Mehr Informationen zum Thema

ProPK

Bundesweite Kampagne

k-einbruch

YouTube Polizei Sachsen

YouTube