1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall und stellt sich anschließend selbst

Medieninformation: 58/2024
Verantwortlich: Roman Beier
Stand: 10.02.2024, 12:00 Uhr

Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall und stellt sich anschließend selbst

 

Lohsa OT Hermsdorf, Am Teich

09.02.2024, ca. 21:20 Uhr

 

Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Freitagabend mit einem Pkw in der Ortslage Lohsa die Straße Am Teich. Beim Versuch das Fahrzeug zu wenden, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte ein am Straßenrand befindliches Gebüsch sowie einen Telefonmasten und verursachte Sachschaden am Skoda in Höhe von etwa 300 Euro. In der Folge verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle. Etwa zwei Stunden später meldete sich der reumütige 42-Jährige telefonisch bei der Polizei und teilte den vorliegenden Sachverhalt mit. Die eingesetzten Beamten des Polizeirevers Hoyerswerda konnten den Tatverdächtigen stark alkoholisiert an seiner Wohnanschrift feststellen. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 2,74 Promille. Zudem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und nutzte das Fahrzeug ohne Einverständnis der Eigentümerin. Es folgte eine doppelte Blutentnahme. Das Revier Hoyerswerda übernimmt die weiteren Ermittlungen.

 

 

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Betrunkener Autofahrer gestellt

 

Doberschau-Gaußig, OT Doberschau, Karl-Marx-Straße

09.02.2024, 18:55 Uhr

 

Am Freitagabend unterzogen Beamte des Polizeirevers Bautzen in der Ortslage Doberschau den 59-jährigen Fahrer eines Skoda einer Kontrolle. Dabei konnte beim Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,06 Promille. Ein weiterer im Polizeirevier durchgeführter Atemalkoholtest hatte umgerechnet 1,12 Promille zum Ergebnis. Der Führerschein wurde nach einer Blutentnahme in amtliche Verwahrung genommen und der Fahrzeugführer muss sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

 

 

Hochwertiger Audi entwendet

 

Pulsnitz, Zur weißen Brücke

10.02.2024, 01:45 Uhr

 

Autodiebe waren in der Nacht zu Samstag in Pulsnitz am Werk. Die Unbekannten entwendeten gegen 1:45 Uhr einen an der Straße Zur weißen Brücke abgestellten Audi. Nach dem Fahrzeug im Wert von etwa 120.000 Euro wird international gefahndet. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen.

 

 

Fahrzeugführer bei Verkehrsunfall verletzt

 

Radeberg, Großröhrsdorfer Straße

09.02.2024, 15:00 Uhr

 

Ein 50-jähriger Renault-Fahrer befuhr am Freitagnachmittag in der Ortslage Radeberg die Großröhrsdorfer Straße in stadtwärtige Richtung. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem stadtauswärts fahrenden Fiat eines 40-Jährigen zusammen, der sich dabei leicht verletzte. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro, wobei der Pkw Fiat nicht mehr fahrbereit war und durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst vom Revier Kamenz übernahm die Ermittlungen.

 

 

Diebstahl eines Pkw Audi gescheitert

 

Lauta OT Leipe, Hauptstraße

09.02.2024, 02:45 Uhr

 

Unbekannte Täter begaben sich in der Nacht zu Freitag zu einem an der Hauptstraße in Leipe abgestellten Audi. In der Folge drangen sie gewaltsam in das Fahrzeug ein, um den Pkw zu entwenden. Der Coup gelang jedoch nicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 250 Euro. Das Revier Hoyerswerda wird sich mit den weiteren Ermittlungen befassen.

 

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Kompletträder zum Diebstahl bereitgelegt

 

Kodersdorf

09.02.2024, 17:00 Uhr - 21:10 Uhr

 

Unbekannte Täter gelangten am Freitagabend auf ein umfriedetes Firmengelände in Kodersdorf. Hier nahmen die Diebe insgesamt zwölf Kompletträder im Gesamtwert von ca. 2.400 Euro an sich und legten diese außerhalb des Grundstücks zur Abholung bereit. Vermutlich wurden sie bei ihrer Aktion gestört und ließen die Räder zurück. Der Kriminaldienst des Reviers Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

 

Hoher Sachschaden und Verletzte bei Verkehrsunfall

 

Löbau, Georgewitzer Straße

09.02.2024, 08:25 Uhr

 

Am Freitagmorgen ist es in der Ortslage Löbau zu einem Unfall mit einer verletzten Person gekommen. Ein 62-jähriger Audi-Fahrer befuhr die Georgewitzer Straße aus Richtung Laubaner Straße kommend und hatte in Höhe Hausnummer 44 die Absicht, nach links abzubiegen. Dabei übersah er offenbar eine aus Richtung Georgewitz kommende 39-jährige Fahrerin eines Toyotas. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem die 39-Jährige leicht verletzt wurde. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Unfallstelle war für etwa 40 Minuten voll gesperrt. Es entstand ca. 30.000 Euro Sachschaden. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des Reviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen.

 

 

Versuchter Diebstahl eines Transporters

 

Bad Muskau, Schmelzstraße

08.02.2024, 16:20 Uhr - 09.02.2024, 06:00 Uhr

 

Unbekannte Täter begaben sich in der Nacht zu Freitag in Bad Muskau zu einem in der Schmelzstraße abgestellten Transporter Fiat und drangen über die Fahrertür ins Innere des Fahrzeugs ein. Beim Versuch den Transporter zu entwenden scheiterten die Diebe jedoch. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Leuschner, Herr Malchow, Herr Möller
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106