1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Diebesbande gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al)
Stand: 17.03.2023, 13:15 Uhr

 

 

Mutmaßliche Diebesbande gestellt

Bautzen, Bertolt-Brecht-Straße
16.03.2023, 17:10 Uhr

In den frühen Abendstunden des Donnerstags haben Beamte des Bautzener Reviers eine mutmaßliche Diebesbande gestellt.

Zunächst erhielt das Polizeirevier Bautzen einen Anruf aus einem Einkaufsmarkt an der Bertolt-Brecht-Straße. Ein Pärchen, welches bereits vergangenen Mittwoch in dem Markt lange Finger gemacht hatte, war eben erneut aufgetaucht. Die Mitarbeiter verhinderten einen erneuten Diebstahl und die Tatverdächtigen flüchteten.

Etwa zeitgleich fiel einer Fußstreife auf der Bertolt-Brecht-Straße ein Skoda mit polnischem Kennzeichen auf. Die Beamten entschlossen sich, den Pkw zu kontrollieren. In dem Fahrzeug befand sich, neben den vier polnischen Personen, auch mutmaßliches Diebesgut im Gesamtwert von rund 1.345 Euro. In dem Auto saßen zudem ein 24-, 22- und ein 19-jähriger Mann sowie eine 22 Jahre alte Frau. Unter den vier Beschuldigten befand sich offenbar auch das Pärchen aus dem kurz zuvor gemeldeten Ladendiebstahl.

Unter den neuwertigen Gegenständen befanden sich zahlreiche Putzmittel, Hygieneartikel wie Duschgel, ein Rasierapparat aber auch Bekleidung, Kosmetik, Süßwaren und Tierfutter. Ein Teil davon stammte vermutlich noch aus einem Markt in Weißenberg.

Die Täter selbst machten zur Herkunft der Gegenstände keine oder nur widersprüchliche Angaben. Quittungen konnten sie ebenfalls nicht vorzeigen.

Damit ging es für die vier auf das Revier. Dort behandelten die Polizisten sie erkennungsdienstlich und erstatteten entsprechende Anzeigen. Das mutmaßliche Diebesgut stellten die Beamten ebenfalls sicher. Die Ermittlungen in den Fällen übernahm der Kriminaldienst des Bautzener Reviers.

Anlage: Mutmaßliches Diebesgut (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Knapp eine Tonne zu schwer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
16.03.2023, 09:10 Uhr

Die besondere Tieflage eines polnischen Kleintransporters Iveco hat eine Streife der Autobahnpolizei am Donnerstagvormittag veranlasst dieses Fahrzeug an der Anschlussstelle Kodersdorf anzuhalten und zu kontrollieren. Der Verdacht der Überladung wurde durch eine Wägung bestätigt. Statt der erlaubten 3.500 Kilogramm zeigte die Waage 4.480 Kilo an. Das entsprach einer Überladung um 28 Prozent. Bis zur Umladung musste die Polizisten die  Weiterfahrt untersagen. Der 36-jährige ukrainische Fahrer erhielt eine Anzeige. (al)

 

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen gefahren

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
17.03.2023, 00:15 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat in der Nacht zu Freitag einen VW Golf mit einem 26-jährigen polnischen Fahrer am Steuer auf der Rastanlage Oberlausitz-Süd angehalten. Da er keinen Führerschein vorweisen konnte, stellten die Beamten Recherchen an. Diese hatten das Ergebnis, dass er gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die hinzugerufene Autobahnpolizei führte zudem noch einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv auf die Einnahme von Cannabis reagierte. Damit war die Fahrt zu Ende und es ging zur Blutentnahme. Jetzt muss er sich strafrechtlich für seine Taten verantworten. (al)

 

Landkreis Bautzen          

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verfassungswidrige Symbole geschmiert

Großdubrau, Ernst-Thälmann-Straße
01.02.2023 - 16.03.2023, 08:00 Uhr
16.03.2023. 09:30 Uhr Polizeibekannt

Bischofswerda, Kändlerstraße, Lessingstraße
01.02.2023 - 16.03.2023, 19:15 Uhr
16.03.2023, 20:00 Uhr Polizeibekannt

Unbekannte Täter haben zwischen Februar und März an der Ernst-Thälmann-Straße in Großdubrau die Innenwände einer Bushaltestelle mit mehreren verfassungsfeindlichen Symbolen und Aufschriften in blauer, schwarzer und roter Farbe beschmiert. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro.

An der Kändler- und der Lessingstraße in Bischofswerda hinterließen die bislang Unbekannten verfassungsfeindliche Symbole an zwei Hausanschlusskästen mit schwarzer und grauer Farbe. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro.

In beiden Fällen sicherten Ordnungshüter Spuren. Der Staatsschutz ermittelt. (ks)

 

Unversichert mit dem E-Scooter unterwegs

Bautzen, Humboldtstraße
16.03.2023, 10:00 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am Donnerstagvormittag eine unversicherte E-Scooter-Fahrt aufgedeckt. Sie stoppten die 40-jährige Lenkerin an der Humboldtstraße in Bautzen. Bei der Kontrolle zeigte sich, dass für ihr Gefährt keine gültige Haftpflichtversicherung bestand. Es folgte eine Anzeige gegen die Ukrainerin. (al)

 

Rasanten Lkw-Fahrer gestoppt

Bautzen, Löbauer Straße
16.03.2023, 12:30 Uhr

Eigentlich war die Schräglage eines Lkw Mercedes der Grund für eine Kontrolle des Gespanns an der Löbauer Straße in Bautzen. Auf dem Anhänger befanden sich sieben Pkw als Ladung. Die technische Überprüfung, Maße und Gewichte waren soweit in Ordnung. Doch beim Auslesen der Geschwindigkeitsdaten stellten die Beamten fest, dass der 21-jährige polnische Fahrer statt der erlaubten 60 km/h auf Landstraßen und 80 km/h auf der Autobahn, mit 98 km/h unterwegs gewesen war. Die Polizisten fertigten entsprechende Anzeigen. (al)

 

Kat entwendet

Bautzen, Frederic-Joliot-Curie-Straße
12.03.2023, 16:00 Uhr - 16.03.2023, 12:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der laufenden Woche einen Katalysator an einem VW Polo an der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Bautzen entwendet. Dieser hatte einen Wert von etwa 520 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 700 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

E-Roller weg

Sohland a. d. Spree, Schlossstraße
14.03.2023, 19:00 Uhr - 16.03.2023, 14:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen E-Roller an der Schlossstraße in Sohland gestohlen. Die Diebe entkamen mit dem Zweirad sowie zwei Fahrradschlössern im Wert von etwa 1.560 Euro. Ein Sachschaden entstand offenbar nicht. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Zwei Schwerverletzte nach Überholmanöver

Neukirch, Bautzener Straße/S 119
17.03.2023, 11:00 Uhr

Zwei Schwerverletzte sind das Resultat eines Überholmanövers auf der Bautzener Straße bei Neukirch am Freitagvormittag.

Eine 82-jährige VW-Lenkerin befuhr die S 119 von Neu Diehmen in Richtung Neukirch. Offenbar überholte die Up-Fahrerin dann einen Sattelzug von Mercedes-Benz eines 43-Jährigen trotz Gegenverkehrs. Beim Überholvorgang kollidierte die Frau dann mit einem entgegenkommenden 89-jährigen Renault-Fahrer. Der Clio schleuderte dadurch gegen den Lkw. Beide Pkw-Lenker wurden durch die Kollision schwer verletzt und kamen in Krankenhäuser. Ein Abschlepper nahm die Fahrzeuge an den Haken. Die Unfallstelle blieb für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. (ks)

 

Gartenlaubeneinbruch – Zeugen gesucht

Kamenz, Pulsnitzer Straße
15.03.2023 - 16.03.2023, 19:20 Uhr

Kurz nach 19 Uhr haben Bürger am Donnerstag dem Polizeirevier Kamenz einen Gartenlaubeneinbruch gemeldet. Kollegen fuhren zum Tatort an der Pulsnitzer Straße in Kamenz und stellten ein eingeschlagenes Fenster und bereitgestelltes Diebesgut fest. Insgesamt waren drei Gärten betroffen. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Der Stehlschaden betrug etwa 150 Euro.

Der zuständige Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch Zeugenbefragungen erfuhren die Polizisten, dass in der Nacht zu Freitag zwischen 2 Uhr und 2:15 Uhr ein dunkler Kombi gegenüber der Gartenanlage Pulsnitzer Straße in Kamenz stand. Dieser fuhr ohne Licht und drei Personen mit Taschenlampen bewegten sich im fraglichen Bereich. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Abbiegeunfall mit zwei Verletzten

Panschwitz-Kuckau, Einmündung Parkplatz Kloster
16.03.2023, 14:00 Uhr

Zu einem Abbiegeunfall mit zwei Verletzten ist es am Donnerstagnachmittag in Panschwitz-Kuckau gekommen. Ein 86-Jähriger befuhr die S 100 in Richtung Bautzen. An der Einmündung zum Parkplatz des Klosters bog er mit seinem VW nach links ab. Dabei missachtete er offenbar das Rechtsfahrgebot und stieß mit einem Ford im Gegenverkehr zusammen. Der Senior und die 51-jährige Ford-Fahrerin wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von circa 7.500 Euro. Die S 100 war während der Bergung der Fahrzeuge für eine halbe Stunde voll gesperrt. (al)

 

Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Kamenz, Jesauer Straße / Saarstraße
16.03.2023, 15:20 Uhr

Eine Radfahrerin ist bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag in Kamenz leicht verletzt worden. Eine 26-Jährige befuhr mit ihrem Skoda die Saarstraße vom Jesauer Feldweg kommend in Richtung Jesauer Straße. Als sie nach links in die Jesauer Straße einbog übersah sie offenbar eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, welche ihr entgegen kam und Kreuzung passieren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die 81-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.600 Euro. (al)

 

Mountainbike entwendet

Pulsnitz, Hempelstraße
15.03.2023, 19:00 Uhr - 19:15 Uhr
16.03.2023 17:10 Uhr polizeibekannt

Während des Einkaufs haben Unbekannte am Mittwochabend in Pulsnitz ein Mountainbike gestohlen. Das rot-schwarz-metallicfarbene Fahrrad der Marke Conday WME 3.9 stand nur eine Viertelstunde vor einem Einkaufsmarkt an der Hempelstraße. Das Rad hatte einen Wert von etwa 3.800 Euro. Eine Streife schrieb das Diebesgut zu Fahndung aus. Die Ermittlungen führt der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Diesel abgezapft

Hoyerswerda, OT Knappenrode, Am Bahnhof
15.03.2023, 16:30 Uhr - 16.03.2023, 07:30 Uhr

Den Diebstahl von Dieselkraftstoff hat am Donnerstagmorgen der Mitarbeiter einer Firma in Knappenrode angezeigt. Unbekannte nutzten offensichtlich die Zeit zwischen Feierabend und erneutem Arbeitsbeginn, um aus einem Zweiwegebagger sowie einem Radlader Am Bahnhof insgesamt 240 Liter des Treibstoffs abzulassen und damit zu verschwinden. Zu Beschädigungen an den beiden Baufahrzeugen kam es nicht, jedoch entstand ein Diebstahlschaden von circa 400 Euro. (al)

 

Arbeitsunfall

Hoyerswerda, Ackerstraße
16.03.2023, 13:25 Uhr

Schwer verletzt hat sich am frühen Donnerstagnachmittag ein 30-jähriger Arbeiter in einer Firma an der Ackerstraße in Hoyerswerda. Der Mann führte Arbeiten mit einem Kran durch, wobei dem Geschädigten ein Schienenbündel aus einem Regal auf den Fuß fiel. Kollegen eilten dem Verunfallten zu Hilfe und riefen den Rettungsdienst, welcher ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus brachte. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. (al)

 

Auffahrunfall

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
16.03.2023, 16:00 Uhr

Zu geringer Sicherheitsabstand ist vermutlich Grund für einen Auffahrunfall am Donnerstagnachmittag am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda gewesen. Vier Fahrzeuge befuhren die Straße hintereinander, als plötzlich das erste von ihnen verkehrsbedingt bremsen musste. Die beiden nachfolgenden Pkw-Fahrer bemerkten das Bremsmanöver rechtzeitig und verringerten ebenfalls ihre Geschwindigkeit. Während der vorausfahrende Pkw seine Fahrt fortsetzte, kam es hinter ihm zum Crash, weil der 78-jährige Lenker eines Mercedes nicht rechtzeitig reagierte und aufgrund seines geringen Abstands auf den Toyota eines 75-Jährigen vor ihm auffuhr. Durch die Wucht krachte der Toyota dann gegen den Skoda einer 20-Jährigen. Zum Glück blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. An den drei Pkw entstand ein geschätzter Gesamtschaden von rund 7.000 Euro. (al)

 

Angetrunkener begleitet Fahranfänger

Hoyerswerda, Dresdener Straße
16.03.2023, 20:15 Uhr

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben Beamte des örtlichen Reviers am Donnerstagabend auf der Dresdener Straße in Hoyerswerda einen VW Golf kontrolliert. Diesen lenkte ein 17-jähriger Fahranfänger, der in Begleitung eines 50-jährigen Mannes war. Die Ordnungshüter ließen den Erwachsenden pusten und stellten fest, dass der Deutsche nicht ganz nüchtern war. Der Test vor Ort ergab einen Wert von umgerechnet 0,6 Promille. Er erhielt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Bushaltestelle beschädigt

Görlitz, Goethestraße
01.01.2023 - 16.03.2023, 09:45 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Sonntag, den 1. Januar 2023 und Donnerstagvormittag eine Bushaltestelle an der Goethestraße in Görlitz beschädigt. Die Vandalen schlugen eine Scheibe der Rückseite ein. Diese wurde dabei völlig zerstört. Der Sachschaden belief sich dabei auf etwa 1.500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Türrahmen verfassungsfeindlich beschmiert

Niesky, Muskauer Straße
02.03.2023, 17:00 Uhr - 16.03.2023, 12:30 Uhr

Unbekannte Täter haben einen Türrahmen eines Parteibüros an der Muskauer Straße in Niesky mit einem schwarzen Faserstift beschmiert. Sie hinterließen mehrere verfassungsfeindliche Schriftzüge. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der Staatsschutz ermittelt. (ks)

 

Renault weg

Görlitz, Hartmannstraße
15.03.2023, 15:00 Uhr - 16.03.2023, 07:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen Renault an der Hartmannstraße in Görlitz gestohlen. In dem weißen Trafic befanden sich verschiedene Elektrogeräte und Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Der Zeitwert des etwa vier Jahre alten Wagens betrug etwa 20.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Pkw. (ks)

 

Namenstafeln beschmiert

Görlitz, Jakobstraße
16.03.2023, 08:25 Uhr - 17.03.2023, 00:20 Uhr

Unbekannte Täter haben mehrere an der Hauswand angebrachten Namenstafeln eines Parteibüros an der Jakobstraße in Görlitz mit grünem Farbspray besprüht. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren. Der Staatsschutz ermittelt. (ks)

 

Schulwegkontrolle

Neißeaue, OT Zodel, Dorfstraße, Schulweg
16.03.2023, 07:00 Uhr - 09:00 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Donnerstagmorgen eine Schulwegkontrolle in Zodel durchgeführt. Auf der Dorfstraße gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Rund 30 Fahrzeuge passierten die Messstelle innerhalb von zwei Stunden. Davon registrierte die Anlage zwei Überschreitungen. Beide lagen im Verwarngeldbereich. (al)

 

Geschwindigkeit überwacht

Nieder Seifersdorf, OT Baarsdorf, S 122
16.03.2023, 09:00 Uhr - 14:30 Uhr

Auf der S 122 in Baarsdorf besteht ein Tempolimit von innerorts üblichen 50 km/h. Dessen Einhaltung überwachte das Messteam am Donnerstagmittag fünfeinhalb Stunden lang in Richtung Niesky. 528 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle und 20 Überschreitungen wurden registriert. Sechs davon lagen im Bußgeldbereich. Schnellster war der Fahrer eines Audi mit Bautzener Kennzeichen, welcher mit 88 km/h geblitzt wurde. Zwei Punkte, 260 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot werden die Folgen sein. Aber auch ein Lkw Mercedes Benz mit Bautzener Kennzeichen hatte es besonders eilig. Statt der erlaubten 50 km/h wurde er mit 70 km/h erfasst. Der Lenker muss mit einem Punkt und 160 Euro Bußgeld rechnen. (al)

 

19-Jähriger ohne Fahrerlaubnis erwischt

Görlitz, Bautzener Straße
16.03.2023, 11:00 Uhr

Eine Streife hat am Donnerstagvormittag einen 19-jährigen Mopedfahrer ohne Fahrerlaubnis erwischt. Die Beamten stoppten den Heranwachsenden auf der Bautzener Straße in Görlitz. Die Polizisten unterbanden die Weiterfahrt des Deutschen und erstatteten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (al)

 

Trunkenheitsfahrt aufgedeckt

Kodersdorf, Gewerbegebiet
16.03.2023, 21:45 Uhr

Im Kodersdorfer Gewerbegebiet haben Polizeibeamte am Donnerstagabend eine Trunkenheitsfahrt aufgedeckt. Sie kontrollierten einen 57-jährigen Golf-Fahrer und ließen ihn pusten. Der Alkomat zeigte einen Wert von umgerechnet 1,22 Promille. Eine Blutentnahme folgte und die Uniformierten stellten den Führerschein sicher. Der deutsche Beschuldigte erhielt eine Anzeige. (al)

 

In ehemalige Gaststätte eingebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf
15.03.2023, 18:00 Uhr - 16.03.2023, 15:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Donnerstag in eine ehemalige Gaststätte in Neugersdorf eingebrochen. Die Diebe nahmen eine Standuhr, Teile der Bierzapfanlage sowie elektrische und normale Heizkörper im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro mit. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Renault gestohlen

Zittau, Gerhart-Hauptmann-Straße
16.03.2023, 19:00 Uhr - 22:15 Uhr

 

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag einen Renault an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Zittau gestohlen. Der fünf Jahre alte schwarze Megane hatte einen Wert von etwa 14.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Wagen. (ks)

 

Kontrolle bringt mehrere Vergehen zum Vorschein

Weißwasser/O.L., Süßmuthlinie
16.03.2023, 12:15 Uhr

Beamte des Polizeireviers Weißwasser haben am Donnerstagmittag bei einer Kontrolle mehrere Vergehen zum Vorschein gebracht. Sie stoppten einen 40-Jährigen mit seinem Volvo, welcher auf der S 157 in Richtung S 127 in Weißwasser unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass der polnische Bürger nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, das Fahrzeug nicht zugelassen und versichert ist, die angebrachten TÜV- sowie Landkreissiegel augenscheinlich gefälscht waren und der Fahrer zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Test zeigte den Konsum von Amphetaminen an. Die Streife fertigte entsprechende Anzeigen. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Mutmaßliches Diebesgut Bautzen

Download: Download-IconMutmaXlichesXDiebesgutXBautzen.jpg
Dateigröße: 3832.16 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Leuschner, Herr Malchow, Herr Möller
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106