1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte u. a. Meldungen

Medieninformation: 051/2023
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.01.2023, 14:54 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Zeit:       20.01.2023, 23:05 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Mann (33) unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung.

Polizisten kontrollierten den 33-jährigen Radfahrer am späten Freitagabend auf der Görlitzer Straße, weil er dort entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs war. Während die Beamten seine Personalien überprüften, rannte der Mann plötzlich über mehrere Innenhöfe davon. Schließlich trat er die Zugangstür eines Mehrfamilienhauses ein und wollte sich in einer Wohnung verstecken. Polizeibeamte stellten ihn dort und nahmen ihn fest. Der 33-Jährige versuchte sich dem zu widersetzen und attackierte die Polizisten. Diese blieben unverletzt.

Im weiteren Verlauf stellten die Beamten fest, dass gegen den Deutschen außerdem drei Haftbefehle vorlagen. (sg)

Duo raubte 14-Jährigem die Jacke

Zeit:       21.01.2023, 16:15 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Zwei zunächst unbekannte junge Männer haben einen Jugendlichen (14) am Samstagnachmittag auf der Prager Straße beraubt.

Der 14-Jährige war auf der Prager Straße unterwegs, als ihn das Duo in eine Ecke zerrte. Die Angreifer verlangten Wertsachen von ihm. Der 14-Jährige übergab 10 Euro, einen Flakon Parfum, Handschuhe und eine Jacke im Gesamtwert von rund 200 Euro. Die Täter gingen davon.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Raubes und konnte inzwischen einen 17-jährigen Syrer als einen Tatverdächtigen bekannt machen. (uh)

18-Jähriger beraubt

Zeit:       21.01.2023, 02:55 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Ein Unbekannter hat einem Mann (18) Ohrhörer geraubt.

Der 18-Jährige war auf dem Grunaer Weg unterwegs, als ihn der Täter ansprach. Der Unbekannte verlangte die Bauchtasche des Mannes und hielt dabei ein Messer in der Hand. Der 18-Jährige versuchte zu fliehen und verlor dabei die Ohrhörer sowie eine Zigarettenschachtel im Gesamtwert von rund 200 Euro. Der Räuber nahm diese an sich und lief davon. (uh)

Betrüger durchschaut

Zeit:       22.01.2023, 10:10 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Unbekannte haben am Sonntagvormittag versucht eine Dresdnerin (78) per Messenger zu betrügen.

Die Täter gaben sich in einer Nachricht als Sohn der Frau aus und behaupteten, dass diese ein neues Handy hätte. Anschließend baten sie um die Überweisung von rund 2.000 Euro zur Begleichung einer vermeintlichen Rechnung. Die Frau hielt Rücksprache mit Bekannten, erkannte den Betrugsversuch und wandte sich an die Polizei. (sg)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       21.01.2023, 21:30 Uhr bis 22.01.2023, 11:00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in eine Gaststätte an der Sebnitzer Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie rund 100 Euro Bargeld. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Navigationsgerät aus Mercedes gestohlen

Zeit:       18.01.2023 bis 21.01.2023, 18:15 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am Wochenende haben Unbekannte in einer Tiefgarage am Dr.-Külz-Ring ein Navigationsgerät aus einem Mercedes gestohlen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe des Autos ein und entwendeten das Gerät aus dem Innenraum. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 200 Euro beziffert, ebenso die Höhe des Sachschadens. (sg)


Landkreis Meißen

Zwei Unfälle mit alkoholisierten Autofahrern in Zeithain

Zeit:       21.01.2023, 11:20 Uhr/18:15 Uhr
Ort:        Zeithain

Beamte des Reviers Riesa haben am Samstag zwei Unfälle in Zeithain aufgenommen, bei denen Beteiligte erheblich alkoholisiert waren.

So ist der Fahrer (36) eines Ford Focus von einem Parkplatz auf die Teninger Straße aufgefahren und dabei mit einem Opel Meriva (Fahrerin 77) zusammengestoßen. Es gab keine Verletzten, aber es entstand rund 4.500 Euro Sachschaden. Der 36-jährige Rumäne stand mit mehr als 2,2 Promille unter Alkoholeinfluss, wie ein Test ergab.

Etwa sieben Stunden später ist der Fahrer (38) eines Renault Koleos auf winterglatter Fahrbahn von der Straße Sternplatz abgekommen und gegen einen Baum sowie einen Verkehrspoller gestoßen. Es entstand rund 6.000 Euro Sachschaden. Ein Atemalkoholtest beim 38-jährigen Deutschen ergab mehr als 1,6 Promille.

Die Polizisten veranlassten in beiden Fällen Blutentnahmen und behielten die Führerscheine ein. Sie ermitteln wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen beide Männer. (uh)

Amtsgericht beschmiert

Zeit:       20.01.2023, 14:30 Uhr bis 22.01.2023, 16:00 Uhr
Ort:        Meißen

Am Wochenende haben Unbekannte die Fassade des Amtsgerichts am Neumarkt beschmiert. Die Täter hinterließen mit silbernfarbener Sprühfarbe Verunzierungen an Wand und Briefkastenanlage. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro beziffert. (sg)

Autofahrerin unter Drogeneinfluss

Zeit:       22.01.2023, 21:25 Uhr
Ort:        Riesa

Polizisten des Reviers Riesa haben eine Autofahrerin (27) gestoppt, die offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Die Beamten hielten einen Renault Megane auf der Rostocker Straße für eine Verkehrskontrolle an. Ein Schnelltest bei der Fahrerin reagierte positiv auf Cannabis. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechende Anzeige gegen die 27-Jährige. (uh)

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Zeit:       22.01.2023, gegen 19:50 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Audi A4 auf der Dresdner Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer (28) mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und eine entsprechende Anzeige gefertigt. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:       22.01.2023, 18:20 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Ulberndorf

Bei einem Verkehrsunfall auf der Ulberndorfer Straße sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden.

Der Fahrer (49) eines Audi war in Richtung Altenberg unterwegs. Kurz nach der Einmündung Weg zur Eichleite überholte er zwei Autos und touchierte dabei einen Skoda Octavia (Fahrer 61) im Gegenverkehr. Verletzte wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Statt anzuhalten setzte der 49-Jährige seine Fahrt fort und kam kurz darauf in einer Rechtskurve auf der winterglatten Fahrbahn erneut in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem VW Touareg (Fahrer 44) zusammen. Dabei wurden der 44-Jährige sowie drei Insassinnen (2, 13, 39) zum Teil schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Ein Drogentest beim Audi-Fahrer reagierte positiv auf Cannabis. Außerdem stellten Polizeibeamte bei ihm fast 20 Gramm Marihuana sicher. Gegen den 49-jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht sowie illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. (sg)

Kontrollen im Bereich Altenberg

Zeit:       20.01.2023, 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort:        Altenberg

Am Freitag hat das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde im Bereich Altenberg Kontrollen durchgeführt.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 421 Fahrzeuge. Dabei stellten sie 21 Ordnungswidrigkeiten fest. Unter anderem war ein 53-Jähriger mit knapp über 0,5 Promille mit einem Opel Movano unterwegs. Gegen ihn wird wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt.

Ein Alkoholtest bei der 35-jährigen Fahrerin eines VW Golf ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Gegen die tschechische Staatangehörige wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Insgesamt waren zehn Beamte am Einsatz beteiligt. (sg)

887 Autofahrer zu schnell auf der Autobahn

Zeit:       22.01.2023, 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort:        Wilsdruff, Autobahn 4

Gestern führten die Beamten der Verkehrspolizei der Polizeidirektion Dresden eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn 4 in Höhe der Abfahrt Wilsdruff durch.

Innerhalb von siebeneinhalb Stunden stellten die Polizisten 887 Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. 538 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeld rechnen. Die restlichen 349 Überschreitungen lagen im Bereich eines Verwarngeldes. Auf der Strecke sind 100 km/h zugelassen. (ml)

Alkoholisierten Radfahrer gestoppt

Zeit:       21.01.2023, 00:50 Uhr
Ort:        Heidenau

Polizisten des Reviers Pirna haben einen offenbar alkoholisierten Radfahrer (43) auf der Dresdner Straße gestoppt.

Den Beamten fiel der 43-Jährige auf, weil er mit dem Rad in Schlangenlinie fuhr. Der Mann ignorierte zunächst die Haltesignale, stoppte dann aber doch. Er wirkte stark alkoholisiert, verweigerte aber einen Atemalkoholtest. Als die Polizisten eine Blutentnahme veranlassten, widersetzte sich der 43-jährige Deutsche, konnte jedoch unter Kontrolle gebracht werden. Es gab keine Verletzten. (uh)

E-Roller aus Keller gestohlen

Zeit:       22.01.2023, 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort:        Freital-Niederhäslich

Unbekannte haben am Wochenende einen E-Roller aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Straße Waldblick gestohlen.

Die Täter hebelten die Tür des Kellerabteils auf und entwendeten den Roller im Wert von rund 800 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. (sg)

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Zeit:       21.01.2023, 22:10 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Polizisten des Reviers Pirna haben einen Autofahrer (35) angehalten, der offenbar unter Drogeneinfluss stand.

Die Beamten hielten einen Toyota Corolla auf der Schillerstraße an. Ein Drogenschnelltest beim Fahrer reagierte positiv auf Amphetamine. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechende Anzeige gegen den 35-Jährigen. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233