1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit Schreckschusswaffe auf Friedhofsgelände

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Martin Laue (ml)
Stand: 20.10.2022, 13:15 Uhr

 

Mit Schreckschusswaffe auf Friedhofsgelände

Ottendorf-Okrilla, Feldweg
19.10.2022, 10:55 Uhr

Am Mittwochmittag ist ein 18-Jähriger mit einer Schreckschusswaffe auf und um das Friedhofsgelände in Ottendorf-Okrilla gelaufen. Zeugen beobachteten den Mann und verständigten die Polizei.

Die Beamten suchten den Waffenträger mit einem Großaufgebot. Nach kurzer Fahndung stellten die Polizisten den Deutschen fest. Die vermeintliche Schusswaffe hatte der Täter auf der Flucht vor den Beamten weggeworfen. Kräfte des Einsatzzuges aus Görlitz konnten die Pistole allerding schnell finden. Es handelte sich um eine waffenscheinpflichtige Schreckschusswaffe.

Die Ordnungshüter nahmen den Mann mit aufs Polizeirevier. Ein Drogentest zeigte positive Ergebnisse bei Cannabis und Amphetamine. Der Deutsche hat keine Berechtigung eine Waffe zu tragen und wird sich deshalb wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz ermittelt. (ml)

 

Beutezug endet mit Haftrichtervorführung

Zittau, Friedensstraße
19.10.2022, 09:00 Uhr

Am Mittwochmorgen ist eine Bürgerin auf einen Einbrecher an der Friedensstraße in Zittau aufmerksam geworden. Der 33-Jährige machte sich an insgesamt fünf Gartenlauben zu schaffen und entwendete Lebensmittel, Unterhaltungstechnik und Werkzeuge im Wert von circa 500 Euro. Der Sachschaden betrug zudem 1.000 Euro. Die Dame alarmierte die Polizei. Die Beamten kamen schnell vor Ort und konnten den Libanesen noch bei der Ausführung seiner Tat antreffen und stoppen. Die Beute aus den angegriffenen Lauben hatte der Dieb noch bei sich, ein Drogentest schlug auch an. Der Langfinger wurde festgenommen und darf sich jetzt vor dem Haftrichter erklären. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen übernommen.  (ml)

 

Autobahnpolizeirevier
_____________________

Guter Schlaf mit bösem Erwachen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wacheberg Süd
18.10.2022, 22:00 Uhr - 19.10.2022, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind bislang Unbekannte in die Fahrerkabine eines Mercedes-Sattelschleppers eingebrochen. Der Lkw stand auf dem Parkplatz Wacheberg Süd an der Autobahn 4. Während der polnische Fahrer dem Anschein nach fest schlief, räumten die Diebe ihm „die Bude“ aus. Sie entwendeten eine Ledertasche und Bargeld in Höhe von circa 2.300 Euro. Als der Mann am Morgen erwachte, bemerkte er den Diebstahl und alarmierte die Polizei. Sachschaden konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Die Autobahnpolizei ermittelt. (ml)

 

91 km/h zu viel auf dem Tacho

BAB 4, Dresden - Polen, Parkplatz An der Neiße
19.10.2022, 20:30 Uhr - 20.10.2022, 04:00 Uhr

Knapp acht Stunden lang hat der Verkehrsüberwachungsdienst in der Nacht zu Donnerstag die Einhaltung des Tempolimits auf der Autobahn 4 kontrolliert. Das Messteam baute seine Anlage in der 80er Zone in Höhe des Parkplatzes An der Neiße auf. Rund 1.960 Fahrzeuge passierten die Kontrollstelle. 277 waren zu zügig unterwegs. 208 hatten es offensichtlich besonders eilig. Sie erwartet ein Bußgeldbescheid. Der Schnellste war ein Citroën mit polnischen Kennzeichen mit 171 km/h. Der Betroffene muss mit 700 Euro Bußgeld sowie drei Monaten Fahrverbot in Deutschland rechnen. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Fahrrad weg

Bautzen, Rathenauplatz
19.10.2022, 07:30 Uhr - 15:30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Mittwoch ein Fahrrad am Rathenauplatz in Bautzen gestohlen. Die Geschädigte hatte ihr 28er-Diamant-Bike am Bahnhof abgestellt. Die Diebe ließen lediglich das Schloss und einen Schaden von etwa 250 Euro zurück. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)

 

Restauranteinbruch

Bautzen, OT Nadelwitz
18.10.2022, 23:00 Uhr - 19.10.2022, 07:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Restaurant in Nadelwitz eingedrungen. An den Speisen der Gastlichkeit hatten die Diebe dem Anschein nach weniger Interesse. Sie durchwühlten die Räume und entwendeten circa 600 Euro Bargeld. Am Tatort wurden Spuren gesichert. Der Sachschaden wird mit circa 1.500 Euro angegeben. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen ermittelt in diesem Fall. (ml)

 

Sattelzug gegen Dacia

Ohorn, Autobahnabfahrt, Bretniger Straße
19.10.2022, 10:00 Uhr

Am Mittwochvormittag ist es zu einem Verkehrsunfall an der Autobahnabfahrt Ohorn, auf der Bretniger Straße gekommen. Ein Mercedes-Sattelschlepper verließ die Autobahn 4 und fuhr weiter in Richtung Bretnig. Dabei übersah der 60-jährige Lkw-Fahrer vermutlich die von links kommende, vorfahrtsberechtigte Dacia-Fahrerin. Die  Fahrzeuge kollidierten miteinander. Der Dacia Logan der 68-jährigen Fahrerin wurde dabei erheblich beschädigt. Der Sachschaden betrug circa 8.000 Euro. Der Verkehrs- und Verfügungsdienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Eigentümer von Motorroller gesucht

Hoyerswerda, Kastanienweg (vermutlicher Tatort)
Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße (Feststellungsort)
05.10.2021 polizeibekannt

Das Polizeirevier Hoyerswerda sucht dringend den Eigentümer eines weinroten Motorrollers der Marke Piaggio Bravo. Dieser stand offenbar bereits seit Anfang Oktober des vergangenen Jahres vor einem Hauseingang an der Schöpsdorfer Straße in Hoyerswerda. Beamte stellten ihn zwischenzeitlich sicher. Die Ermittlungen führten jedoch bislang nicht zum rechtmäßigen Eigentümer.

Besonders an dem nicht mehr fahrbereiten Zweirad sind ein schräg am Rahmen angebauter Tank, ein sogenannter U-Lenker und eine Tretkurbel. Wer den Roller italienischen Fabrikats vermisst, wird gebeten sich schnellstmöglich unter Vorlage des entsprechenden Eigentumsnachweises oder auch telefonisch unter der Rufnummer 03571 465 0 im Polizeirevier Hoyerswerda oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Betrunkene Radfahrer bauen Unfälle

Gleich zwei Unfälle mit betrunkenen Radfahrern hat das Polizeirevier Hoyerswerda am Mittwoch bzw. in der Nacht zu Donnerstag aufgenommen.

Spreetal, OT Burgneudorf, Spremberger Straße
19.10.2022, 18:15 Uhr

Am frühen Mittwochabend stürzte auf der Spremberger Straße in Burgneudorf ein 61-jähriger Mann mit seinem Drahtesel. Er wurde leicht verletzt. Ursache für den Unfall war offensichtlich die alkoholische Beeinflussung des Deutschen. Der Alkomat zeigte umgerechnet 1,12 Promille an. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
20.10.2022, 00:10 Uhr

Kurz nach Mitternacht kam es an der Albert-Schweitzer-Straße zu einem ähnlichen Unfall. Hier stürzte eine 60-jährige Frau vom Fahrrad, offenbar ebenfalls, weil sie zuvor Alkohol getrunken hatte. Kurz nachdem sie auf ihr Rad aufgestiegen war, fiel sie von diesem auf die Straße und wurde verletzt. Rettungskräfte behandelten sie ambulant. Der Atemalkoholtest ergab bei der Deutschen einen Wert von umgerechnet 1,26 Promille. Auch sie musste sich einer Blutprobe unterziehen und wird sich wegen ihrer Trunkenheitsfahrt zu verantworten haben. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

„Mein Handy ist kaputt, das ist meine neue Nummer“

Niesky
17.10.2022, 21:00 Uhr
19.10.2022, 11:30 Uhr polizeibekannt

Eine ungewöhnliche Nachricht hat am Montagabend eine Frau aus Niesky erhalten. Es meldete sich ihre vermeintliche Tochter. Sie schrieb: „Mama mein Handy ist kaputt, ich bin unter meiner alten Nummer nicht mehr erreichbar. Das hier ist meine neue Nummer.“ Nach den ersten Nachrichten folgte schnell die Frage nach einer Finanzspritze. Die angebliche Tochter wollte sich einen Laptop kaufen und benötigte knapp 3.000 Euro. Die Geschädigte sollte das Geld direkt an den Verkäufer überweisen. Das tat sie jedoch nicht. Stattdessen nahm sie unter der alt bekannten Nummer Kontakt zu ihrer Tochter auf und enttarnte so den Betrugsversuch. Durch ihr bedachtes Handeln erlitt die Angeschriebene keinen finanziellen Schaden. Sie meldete den Vorfall. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Brand in leerstehendem Gebäude

Görlitz, Brückenstraße
20.10.2022, 04:15 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags hat es in einem leerstehenden Gebäude an der Görlitzer Brückenstraße gebrannt. Beamte bemerkten das Feuer während ihrer Streifenfahrt und riefen Unterstützung. Insgesamt waren zwölf Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Görlitz und der Freiwilligen Wehren Görlitz-Mitte und Weinhübel mit 50 Kameraden vor Ort. Die Einsatzkräfte bekämpften das Feuer, während die Polizei die umliegenden Straßen sperrte und die Umgebung nach Personen überprüfte. Gegen 6 Uhr war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde niemand. Der Schaden am Gebäude wurde auf ungefähr 10.000 Euro geschätzt. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt aufgrund des Verdachts der Brandstiftung. (al)

 

Vorfahrt genommen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rumburger Straße
19.10.2022, 12:45 Uhr

Am Mittwochmittag hat ein 81-jähriger Skoda-Fahrer einem 50-jährigen Volvo-Lenker auf der Rumburger Straße in Ebersbach die Vorfahrt genommen. Der Jüngere fuhr auf der S 148 von Löbau in Richtung Neueibau. Offenbar übersah ihn der Ältere. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden belief sich auf etwa 35.000 Euro. (ks)

 

Mountainbike von Anhänger geklaut

Großschönau, Jonsdorfer Straße
19.10.2022, 13:00 Uhr - 21:00 Uhr

Am Mittwochabend haben Unbekannte ein Mountainbike der Marke Giant von einem Campingplatz in Großschönau gestohlen. Das Rad war am Träger des Wohnanhängers vom Bestohlenen befestigt. Der Sachschaden betrug circa 35 Euro, der Stehlschaden wird mit circa 1.650 Euro beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland ermittelt. (ml)

 

Von der Fahrbahn abgekommen

Großhennersdorf - Herrnhut, Ortsverbindungsstraße
19.10.2022, 16:30 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein 86-jähriger Opel-Fahrer am Mittwochnachmittag auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Großhennersdorf und Herrnhut von der Fahrbahn abgekommen. Am Straßenrand kollidierte der Astra-Fahrer dann mit einer Streukiste. Der Senior und seine 79-jährige Beifahrerin kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus. Ein Abschlepper nahm das Fahrzeug an den Haken. Der Sachschaden belief sich auf etwa 4.500 Euro. (ks)

 

Bürger vereitelt doppelten Pkw-Diebstahl

Zittau, Schillerstraße
19.10.2022, 04:50 Uhr - 04:55 Uhr

Einem aufmerksamen Bürger ist es vermutlich zu verdanken, dass ein Kfz-Diebstahl an der Schillerstraße in Zittau vereitelt wurde. Drei unbekannte Täter machten sich in den Morgenstunden an einem Citroen Jumper und einem Fiat Ducato zu schaffen. Ein Zeuge beobachtete die Autodiebe und verständigte die Polizei. Die Langfinger kriegten Wind davon, dass ihr Vorhaben aufgeflogen war und suchten in einem schwarzen Skoda Octavia das Weite. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief leider erfolglos. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird mit circa 150 Euro angegeben. Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. (ml)

 

Tempolimit im Visier

Seifhennersdorf, Zollstraße
19.10.2022, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Ein Messteam hat am Mittwochvormittag bis -mittag die Lichtschranke an der Zollstraße in Seifhennersdorf installiert. 50 km/h sind an dieser Stelle höchstens erlaubt. Rund 680 Fahrzeuge wurden gemessen. 25 Überschreitungen registrierte die Messanlage. Während ein Großteil mit einem Verwarngeld davonkam, erhalten drei Lenker demnächst Post von der Bußgeldstelle. Der Schnellste war ein Seat mit tschechischen Kennzeichen mit 74 km/h. Der Betroffene muss mit 115 Euro Bußgeld rechnen. (al)

 

Weiterfahrt untersagt

B 178, zwischen Oderwitz und Obercunnersdorf
19.10.2022, 10:30 Uhr

Verkehrspolizisten haben am Mittwochvormittag einen Sattelzug angehalten. Grund war, dass der 43-Jährige mit seiner Zugmaschine und einem landwirtschaftlichen Anbaugerät die B 178 von der Anschlussstelle Oderwitz bis Obercunnersdorf verkehrswidrig mit 50 km/h befuhr. Das Anbaugerät war nur für eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h zugelassen und ausgelegt. Eine entsprechende Kennzeichnung war ebenfalls nicht vorhanden. Mit der gefahrenen Geschwindigkeit wäre das Gerät zulassungspflichtig gewesen, was es nicht war. Die Ausnahmegenehmigung hatte der Fahrer nicht dabei. Die Polizisten untersagten ihm vorläufig die Weiterfahrt und erstatteten die entsprechenden Anzeigen. (al)

 

Beim Wenden Fahrradfahrerin übersehen

Weißwasser/O.L., Heinrich-Hertz-Straße
19.10.2022, 08:30 Uhr

Am Mittwochmorgen hat eine 63-jährige Honda-Lenkerin auf der Heinrich-Hertz-Straße in Weißwasser beim Wenden offenbar eine 77-jährige Fahrradfahrerin übersehen. Die Radlerin stürzte und verletzte sich leicht. Der Sachschaden belief sich auf etwa 250 Euro. (ks)

 

Räuberische Diebin auf der Flucht – Zeugenaufruf

Weißwasser/O.L., Sachsendamm
19.10.2022, 15:15 Uhr

Eine bisher unbekannte Tatverdächtige hat am Mittwochnachmittag  in einem Einkaufsmarkt am Sachsendamm gestohlen und ist seit dem auf der Flucht.

Ein Mitarbeiter des Marktes beobachtete die Frau beim Klauen und sprach sie an. Die Diebin flüchtete in Richtung Kasse. Am Ausgang stellten sich ihr drei Zeugen in den Weg. Sie riss sich los und ließ alle drei leicht verletzt zurück. Auch ihre Tasche und Jacke ließ sie fallen. In der Tasche befand sich Diebesgut im Wert von knapp 200 Euro. Offenbar hatte die Täterin auch ein Cutter-Messer und ein Pfeffer-Spray dabei. Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Die Beamten fragen die Öffentlichkeit:

  • Wer hat den Vorfall im Eingangsbereich des Einkaufsmarktes beobachtet?
  • Wer kennt die Tatverdächtige und kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?
  • Wer hat die Frau beobachtet, nachdem sie den Einkaufsmarkt verlassen hat? Möglicherweise hat jemand gesehen, in welche Richtung die Frau geflüchtet oder ob sie in ein Fahrzeug gestiegen ist.

Die Tatverdächtige ist etwa 25 bis 40 Jahre alt, hat mittellange, dunkle Haare, trug eine dunkle Leggings und eine schwarze Jacke mit pinkfarbenen Ärmeln und Knöpfen.

Hinweise zur Tatverdächtigen und zum Vorfall nimmt das Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks) 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106