1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dreifach aufgefallen und schließlich eingewiesen

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Martin Laue (ml)
Stand: 17.10.2022, 14:40 Uhr

Dreifach aufgefallen und schließlich eingewiesen

Doberschau-Gaußig, OT Gaußig
15.10.2022, 16:00 Uhr

Am Samstagnachmittag ist es in Gaußig zu einer versuchten Kindesentführung gekommen. Ein Mann näherte sich einem Grundstück, auf dem ein Kinderwagen stand, schubste die Eltern beiseite und griff sich den Wagen samt Baby. Der Vater und einige Zeugen hinderten den Tatverdächtigen daran, mit dem Säugling wegzufahren. Sie überwältigten ihn und riefen die Polizei. Die Beamten nahmen den 29-jährigen Ägypter mit auf das Revier und zeigten ihn wegen versuchter Kindesentziehung an. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft durfte er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder gehen.

Es stellte sich heraus, dass derselbe Mann am vergangenen Freitag bereits auffällig geworden war.

Doberschau-Gaußig, OT Gaußig, Seitschener Straße
14.10.2022, 18:30 Uhr

Am Freitagabend raubte er einem Pärchen an der Seitscher Straße in Gaußig ein Handy. Als der Bestohlene sich das Smartphone wiederholen wollte, kam es zu einem Handgemenge. Das Handy blieb bei den Besitzern und der Räuber flüchtete. Eine Streife stellte ihn kurz darauf. Es handelte sich um den 29-Jährigen. Die Beamten erstatteten eine Anzeige wegen des räuberischen Diebstahls.

 

Arnsdorf, OT Wallroda, Radeberger Straße, Eigenheimstraße, Gartenweg
16.10.2022, 14:50 Uhr

Am Sonntag rief der Mann erneut die Polizei auf den Plan. Eine Zeugin sah am Nachmittag einen Bürger mit Steinen in den Händen die S 159 in Wallroda entlanglaufen. Sie rief die Polizei. Eine Streife traf den 29-Jährigen aus Ägypten an und forderte zunächst einen Rettungswagen und Notarzt an. Damit war der Mann offensichtlich nicht einverstanden. Er versuchte zu flüchten und bewarf dabei die Beamten mit faustgroßen Steinen. Die Polizisten verfolgten ihn etwa eine halbe Stunden lang über Felder und durch die Röder. Am Felixturm holten ihn die Uniformierten schließlich ein. Dort bedrohte er Wanderer mit Glasscherben in der Hand. Als er die Beamten sah, griff er sie mit einem Ast an und rannte erneut davon. Nach kurzer Verfolgung war seine Flucht endgültig beendet. Die Polizisten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Nötigung, gefährlicher Körperverletzung, Widerstand und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ein. Der Notarzt veranlasste eine Einweisung in ein Fachkrankenhaus. (al)

 

Autobahnpolizeirevier
_____________________

Baustellenabsicherungen übersehen

Am Samstag haben zwei Verkehrsteilnehmer die Baustellenabsicherung am Tunnel Königshainer Berge übersehen.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
15.10.2022, 16:10 Uhr

Eine 49-Jährige war mit ihrem Pkw auf der Autobahn 4 in Richtung Görlitz unterwegs. Am Tunnel übersah sie die Baustellenabsicherung und fuhr dagegen. Sie blieb unverletzt. Der Sachschaden betrug etwa 500 Euro.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
15.10.2022, 17:30 Uhr

Eine gute Stunde später ging es einem 21-Jährigen ähnlich. Er war mit seinem VW ebenfalls in Richtung Görlitz unterwegs. Aufgrund der Baustelle im linken Fahrstreifen wechselte er augenscheinlich zu spät auf die rechte Spur, so dass er mit drei Warnbaken kollidierte. Der Golf wurde beschädigt und es lief Öl auf die Fahrbahn aus. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. Die Fahrbahn musste aufgrund des Unfalls gereinigt werden. (al)

 

Verstöße gegen das Sonn- und Feiertagsfahrverbot

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Görlitz und Hermsdorf
16.10.2022, 18:30 Uhr - 20:50 Uhr

Beamten des Autobahnpolizeireviers haben am Sonntag sechs Verstöße gegen das Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen oder Lkw mit Anhänger festgestellt. Die Betroffenen transportierten Textilien, Hefe, Brennstoff, Waschmaschinen, Blechelemente sowie Batterien. Allen sechs Kraftfahrern wurden die Weiterfahrt bis 22 Uhr untersagt sowie entsprechende Anzeigen erstattet. (al)

 

76 km/h zu viel

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz An der Neiße
16.10.2022, 20:45 Uhr - 17.10.2022, 04:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben die Beamten der Autobahnpolizei Geschwindigkeitskontrollen auf der A 4 durchgeführt. Während der gut achtstündigen Durchfahrtskontrolle auf Höhe des Parkplatzes An der Neiße in Richtung Dresden fuhren rund 3.300 Fahrzeuge durch die Lichtschranke. 360 Fahrzeugführer überschritten die zulässigen 80 km/h. „Der Schnellste“ war ein polnischer Fahrzeugführer. Er wurde mit seinem VW bei einer Geschwindigkeit von 156 km/h gemessen. Der Mann erhält in Kürze Post von den deutschen Behörden. Drei Monate Fahrverbot in Deutschland und 700 Euro Bußgeld kommen auf ihn zu. (ml)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn

Sohland an der Spree, Industriestraße
16.10.2022, 17:00 Uhr

Zu einem Unfall ist es am Sonntagnachmittag in Sohland gekommen. Ein 19-jähriger VW-Fahrer war auf der Industriestraße in Richtung Rosenbachstraße unterwegs. In einer Linkskurve kam er auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich fünf Personen im Pkw, die alle verletzt wurden. Am Volkswagen entstand Totalschaden von circa 3.000 Euro. Der Rettungsdienst und die Feuerwehr waren mit fünf Fahrzeugen und 25 Kameraden im Einsatz. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsunfalldienst. (al)

 

Berauscht mit auf die Wache

Bischofswerda, Belmsdorfer Straße  
16.10.2022, 23:40 Uhr

Am Samstagabend haben die Streifenbeamten des Polizeireviers Bautzen einen 36-jährigen Pkw-Fahrer an der  Belmsdorfer Straße in Bischofswerda kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab umgerechnet 0,64 Promille. Der Wert reichte aus um die Beamten mit aufs Revier begleiten zu müssen. Der gerichtsverwertbare Test in der Wache bestätigte das Ergebnis. Dem Deutschen wurde die Weiterfahrt vorerst untersagt. Er bekommt in Kürze Post von der Bußgeldstelle. (ml)

 

Unerlaubt entfernt – Zeugen gesucht

Radeberg, OT Großerkmannsdorf, S 177
16.10.2022, 20:50 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich am Sonntagabend auf der S 177 ereignet hat. Ein 36-Jähriger war mit seinem Fuji Heavy auf der Staatsstraße von Großerkmannsdorf in Richtung Rossendorf unterwegs. Hinter ihm fuhr ein grauer oder blauer Skoda Fabia mit Görlitzer Kennzeichen. In der Linkskurve kurz vor der 70er Zone überholte dieser Pkw den Fuji und bremste anschließend ab. Der 36-Jährige bremste ebenfalls, verriss dabei das Lenkrad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend durchbrach er einen Wildzaun und blieb schließlich auf dem Feld stehen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.100 Euro. Dem Lenker passierte zum Glück nichts. Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Unfälle mit Radfahrern

Unfälle mit verletztem Radfahrer hat die Polizei am Sonntag im Revierbereich Hoyerswerda aufgenommen.

Elsterheide, OT Nardt, B 96
16.10.2022, 14:20 Uhr

Am frühen Nachmittag kam zum Zusammenstoß zwischen einem 82-jährigen VW-Fahrer und einer 38-jährigen Radlerin. Der Pkw-Lenker befuhr die Bundesstraße 96 von Nardt in Richtung Hoyerswerda und übersah am Ortsausgang offenbar die in gleicher Richtung fahrende Radlerin, die dort nach links in einen Seitenweg abbiegen wollte. Bei dem Zusammenstoß stürzte die Frau. Sie erlitt leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Der Schaden wird auf insgesamt circa 1.000 Euro geschätzt.

 

Hoyerswerda, Käthe-Niederkirchner-Straße
16.10.2022, 17:15 Uhr

Auch in Hoyerswerda sind am Sonntagnachmittag ein Pkw- und ein Radfahrer zusammengeprallt. Dieser Unfall ereignete sich im Bereich der Käthe-Niederkirchner-Straße, die der 83-jährige Lenker eines Pkw von der Bautzener Allee kommend befuhr. Er wollte in die Berthold-Brecht-Straße abbiegen, aus welcher in diesem Moment ein 76-jähriger Mann mit seinem Fahrrad entgegenkam. Diesen hatte der Autofahrer offenbar übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Radler fiel hin und wurde verletzt. Rettungsgeräte brachten ihn in ein Krankenhaus. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor. (al)

 

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen Auto gefahren…

Lauta, B 96
16.10.2022, 16:26 Uhr

…ist am Sonntagnachmittag ein 45-jähriger Mann auf der B 96 in Lauta. Dort geriet der Deutsche mit seinem Peugeot in eine Verkehrskontrolle, bei der er zugab, Drogen konsumiert zu haben, jedoch einen entsprechenden Test ablehne. Eine Fahrerlaubnis konnte er den Ordnungshütern ebenfalls nicht vorweisen, so dass die Uniformierten eine Blutentnahme anordneten und Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln erstatteten. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten

Quitzdorf am See, OT Kollm, K 8457
16.10.2022, 14:00 Uhr

Am Sonntag ist es zu einem Verkehrsunfall auf der K 8457 in Kollm gekommen. Ein Skoda-Fahrer fuhr aus einem Parkplatz nach links auf die Kreisstraße und missachtete die Vorfahrt des von links kommenden Yamaha-Fahrers. Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der 27-jährige Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 26-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden betrug rund 10.000 Euro.  Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (ml)

 

Wohnungseinbruch

Niesky
15.10.2022, 17:00 Uhr - 16.10.2022, 09:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in ein Wohnhaus in Niesky eingebrochen. Die Diebe verwüsteten die Räumlichkeiten und entwendeten mehrere Tausend Euro. Die Kriminaltechniker kamen zum Einsatz, die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

 

Unter Alkohol gefahren und Polizisten beleidigt

Niesky, Ringstraße
16.10.2022, 20:10 Uhr

Am Sonntagabend haben Polizisten eine Alkoholfahrt in Niesky beendet. Sie kontrollierten einen 19-Jährigen, der offenbar kurz zuvor mit seinem Moped auf der Ringstraße gefahren war. Es stellte sich heraus, dass der Deutsche keine Fahrerlaubnis besaß. Ein Atemalkoholtest zeigte zudem umgerechnet 1,28 Promille an. Die Beamten nahmen den Beschuldigten mit zur Blutentnahme. Während des Aderlasses beleidigte er die Polizisten. Er wird sich nun wegen seiner Vergehen zu verantworten haben. (al)

 

„Rostlaube“ vs. Bahnbrücke

Mittelherwigsdorf, Spitzkunnersdorfer Straße
14.10.2022, 12:40 Uhr

Bereits am Freitagmittag ist ein Sattelzug in Mittelherwigsdorf unter einer Brücke hängen geblieben. Der Lkw-Fahrer wollte auf der Spitzkunnersdorfer Straße in Richtung Mittelherwigsdorf die Bahnunterführung am Eierberg nutzen. Als er hängen blieb, setzte er zurück und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen meldeten der Polizei den Vorfall, woraufhin eine Streife den Unfallflüchtigen am Ortseingang Zittau stellte. Der Schaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Weil der DAF-Sattelzug nicht nur unfallbedingt in einem desaströsen Zustand war, zogen die Zittauer Unfallflucht-Ermittler die Lkw-Kontrolleure der Verkehrspolizeiinspektion hinzu. Den erfahrenen Beamten, war so eine „Rostlaube“ selten untergekommen. Sie prüften und dokumentierten eine Vielzahl an Rahmenrissen und abnutzungsbedingten Schäden an nahezu allen Teilen. Ein Sachverständiger bescheinigte dann die Verkehrsunsicherheit des Lasters, woraufhin dieser stillgelegt wurde. Für den 44-jährigen Rumänen und seinen Chef folgen nun Bußgeldverfahren. Den Laster mussten sie abschleppen lassen.

Anlagen: Fotos der „Rostlaube“ (al)

 

Hundedieb scheitert – Frauchen verletzt – Zeugen gesucht

Großschönau, Pappelweg
16.10.2022, 10:00 Uhr

Ein unbekannter Mann hatte es am Sonntagvormittag auf den Hund einer Jugendlichen in Großschönau abgesehen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 16-Jährige ging mit ihrem Vierbeiner auf dem Pappelweg spazieren, als offenbar plötzlich ein Unbekannter aus dem Gebüsch sprang und nach dem Tier griff. Das Mädchen rannte weg und stürzte. Als sie am Boden lag, versuchte der Täter erneut sich den Hund zu nehmen. Die Jugendliche schrie laut um Hilfe. Daraufhin gab der Dieb auf und suchte das Weite. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

  • 1,70 - 1,80 Meter groß
  • grüne Jacke
  • schwarze Kapuze
  • Sonnenbrille
  • Basecap
  • schwarze Schuhe

Sollten Sie den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zum Täter geben können, melden Sie sich bitte im Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle. (al)

 

Totalschaden nach Wildunfall

Boxberg/O.L. - Mulkwitz, K 9281
16.10.2022, 05:40 Uhr

Ein Ford-Fahrer ist am Sonntagmorgen auf der K 9281 aus Boxberg in Richtung Mulkwitz gefahren.  Nachdem er die Landesgrenze passiert hatte, bemerkte der Fahrer wie ein großes Wildtier über den Zaun sprang. Dabei erschrak der 27-Jährige so heftig, dass er seinen Pkw nach links lenkte und circa 30 Meter im Straßengraben entlangrutschte. Der Ford-Mondeo wurde erst durch zwei Bäume gebremst. Sie hielten dem Aufprall nicht stand und brachen ab. Der 27-Jährige wurde nicht verletzt. Der Mondeo wurde hingegen so schwer beschädigt, dass ein wirtschaftlicher Totalschaden festgestellt wurde. Das Tier ist flüchtig. Der Sachschaden wird mit circa 10.700 Euro angegeben. (ml)

 

Radfahrer nach Sturz verletzt

Boxberg/O.L. - Neustadt, Radweg an der Spreestraße
16.10.2022, 14:45 Uhr

Ein 14-jähriger Radfahrer ist am Sonntagnachmittag mit seinem Fahrrad auf den Radweg an der Spreestraße in Boxberg gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Junge fuhr ganz hinten in einer Dreiergruppe und stürzte plötzlich ohne erkennbaren Grund. Die eingesetzten Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus. Der Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. (ml)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Verkehrsunsicherer LKW (3)

Download: Download-IconVerkehrsunsichererXLKWXX3X.jpg
Dateigröße: 160.70 KBytes
Pressefoto
Verkehrsunsicherer LKW (2)

Download: Download-IconVerkehrsunsichererXLKWXX2X.jpg
Dateigröße: 223.26 KBytes
Pressefoto
Verkehrsunsicherer LKW (1)

Download: Download-IconVerkehrsunsichererXLKWXX1X.jpg
Dateigröße: 1360.92 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Laue
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106