1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrügerisches Haustürgeschäft verhindert – Täter gestellt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj)
Stand: 04.08.2022, 14:15 Uhr

Betrügerisches Haustürgeschäft verhindert – Täter gestellt

Bautzen
03.08.2022, gegen 13:45 Uhr

Ein älteres Ehepaar aus Bautzen wäre am Mittwochnachmittag fast Opfer von Betrügern geworden. Dank einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Rentner waren in ihrer Bank erschienen und wollten einen Kredit über 45.000 Euro führ eine Büchersammlung aufnehmen. Dies kam der Bankerin verdächtig vor. Sie fragte beim 89-jährigen Pärchen nach und wies auf einen möglichen Betrug hin. Im Anschluss verständigte sie die Polizei. Streifen des örtlichen Polizeireviers eilten zum Einsatzort.

Die Verkäufer der vermeintlich hochwertigen Büchersammlung warteten derweil im Wohnumfeld auf das Paar. Es kam jedoch die Polizei und nahm die zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren vorläufig fest.

Die Polizisten durchsuchten die jungen Deutschen und ihren Mercedes. Dabei wurden rund 3.000 Euro und Mobiltelefone beschlagnahmt. Auf dem Revier erfolgte die Erkennungsdienstliche Behandlung der Tatverdächtigen. Im Anschluss wurden die Beschuldigten aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Kriminaldienst Bautzen ermittelt nun gegen die Männer wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Betrugs. Die Polizei bedankt sich bei der aufmerksamen Mitarbeiterin der Bank.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor betrügerischen Haustürgeschäften. Bleiben Sie stets wachsam und kritisch, wenn Fremde bei Ihnen an der Haustür klingeln und Ihnen Angebote unterbreiten wollen. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

 

Trickdiebstahl

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastplatz Rödertal
03.08.2022, 01:30 Uhr
polizeibekannt: 03.08.2022, 06:00 Uhr

Ein 55-Jähriger wurde am frühen Mittwochmorgen an der Autobahn 4 Opfer von Trickdieben und so um sein Bargeld gebracht. Der Ukrainer machte eine Pause auf dem Rastplatz Rödertal und wurde dabei von einem unbekannten Angesprochen. Dieser täuschte ihm eine Panne hinter seinem Wagen vor und lockte den Mann so hinter sein Fahrzeug.

Diesen Moment nutzte ein anderer Tatverdächtiger und entwendet aus dem Pkw des Geschädigten eine Tasche mit Dokumenten, zwei Bankkarten und Bargeld in Höhe von insgesamt rund 2.300 Euro.

Die Tasche mit den Dokumenten wurde von den Tätern weggeworfen und konnte dem Geschädigten ausgehändigt werden. Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers befasst sich mit dem Fall. (tj)

 

Reh und Skoda verunfallen

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Görlitz
03.08.2022, gegen 06:30 Uhr

Zu einem Wildunfall auf der Autobahn ist es am Mittwochmorgen kurz vor der Anschlussstelle Görlitz gekommen. Ein 62-jähriger Deutscher befuhr mit seinem Skoda Fabia die Autobahn 4 und stieß mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Rehwild zusammen. Der Mann blieb unverletzt. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro. (tj)

 

Überladener Kleintransporter gestoppt

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
03.08.2022, 20:45 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers kontrollierte am Mittwochabend einen polnischen Kleintransporter auf der Autobahn 4. Den Beamten war aufgefallen, dass der Iveco vermutlich überladen war. Bei der anschließenden Wägung ergab das Messprotokoll einen Wert von 4.240 Kilogramm, anstatt der erlaubten 3.500. Das waren in diesem Fall über 21 Prozent zu viel. Dem 24-jährigen Mann aus Polen wurde die Weiterfahrt untersagt. Er muss zudem mit einem Bußgeld in Höhe von 95,00 Euro rechnen. (tj)

 

Geschwindigkeit in Baustelle kontrolliert

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastplatz Am Wacheberg
03.08.2022, 14:30 Uhr - 20:30 Uhr

In der Baustelle im Bereich des Rastplatzes Am Wacheberg auf der Autobahn gilt Tempo 60 km/h. Dies kontrollierte ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes am Mittwochnachmittag.

Während der sechsstündigen Durchfahrtskontrolle in Richtung Görlitz passierten rund 3.200 Fahrzeuge die Messstelle und es wurden 633 Überschreitungen festgestellt. Darunter 531 Bußgeldverstöße und 102 Verwarngelder.

Mit 133 km/h war ein Ford mit Heilbronner Kennzeichen am schnellsten unterwegs. Der Pkw-Fahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro rechnen. Zudem erwarten ihn ein 2-monatiges Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg. Alle Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post von der zentralen Bußgeldstelle in Chemnitz. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
_______________________________________

 

Verkehrssicherheit in Bautzen überwacht

Stadtgebiet Bautzen
03.08.2022, 07:00 Uhr - 13:00 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben am Mittwochvormittag im Stadtgebiet Bautzen die Einhaltung der Verkehrssicherheit überwacht.

Erster Kontrollort war die Zeppelinstraße/Neusalzaer Straße. Dort ahndeten die Polizisten gleich vier Rotlichtfahrten. Im Anschluss daran ging es für die Ordnungshüter in die Kreckwitzer Straße/ Muskauer Straße in stadtauswärtige Richtung. Dort fuhren drei Pkw-Fahrer bei rotem Ampellicht über die Kreuzung. In stadteinwärtige Richtung fuhr eine Dame telefonierend mit Handy in der Hand am Steuer. Alle Verkehrssünder erhalten in den nächsten Tagen Post und ein entsprechendes Bußgeld. (tj)

 

Kradfahrer stürzt wegen Ölspur – Zeugen gesucht

Bischofswerda, Altmarkt
03.08.2022, 15:45 Uhr

Ein Kradfahrer ist am Mittwochnachmittag mit seinem Bike in Bischofswerda aufgrund einer Ölspur gestürzt. Er blieb unverletzt.

Der 38-Jähriger befuhr mit einer Harley-Davidson den Altmarkt, als etwa auf Höhe der Nummer 14 das Vorderrad des Bikes aufgrund einer Ölspur wegrutschte und der Mann zu Fall kam. Der Schaden am Krad beträgt circa 2.000 Euro.

Wer Angaben zum Verursacher der Ölspur machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tj)

 

Mit 2,52 Promille unterwegs

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße
03.08.2022, 22:50 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers zog am Mittwochabend einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr.

Der 55-Jährige fuhr mit seinem  Mitsubishi Lancer auf der Dr.-Salvador-Allende-Straße, als die Polizisten ihn stoppten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Atemalkohol beim Lenker fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,52 Promille. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt und stellten den Führerschein des 55-Jährigen sicher. Eine Blutentnahme folgte. Der Mann wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tj)

 

Gesuchter 64-Jähriger aufgefunden

Bezug: 1. Medieninformation vom 4. August 2022

Arnsdorf
04.08.2022, gegen 11:30 Uhr

Der 64-Jährige aus Neukirch/Lausitz, welcher seit Mittwochnachmittag aus dem Fachkrankenhaus Arnsdorf verschwunden war, ist in Arnsdorf im Umfeld des Klinikums aufgefunden worden. Hinzugerufene Rettungskräfte konnten, kurz nach 11 Uhr, nur noch den Tod des Mannes feststellen. Mit den genaueren Umständen befasst sich die Kriminalpolizei.

Die Öffentlichkeitsfahndung wird daher beendet. Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung für die Unterstützung. (tj)

 

Unfall Krad - Pkw

Königswartha, Bahnhofstraße/Niesendorfer Straße
03.08.2022, gegen 17:55 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Opel und einem Motorrad ist es am Mittwochnachmittag in Königswartha gekommen.

Ein 37-Jähriger befuhr mit seinem Opel Astra die Bahnhofstraße von Königswartha kommend in Richtung Niesendorf. An der abknickenden Vorfahrtsstraße kam ein Motorradfahrer mit seiner Kawasaki und beachtete vermutlich die Vorfahrt des Opels nicht. Es kam zum Unfall. Dabei verletzten sich der Opel-Fahrer als auch der 52-jährige Biker. Sie kamen zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (tj)

 

Trunkenheit im Verkehr

Bernsdorf, OT Wiednitz,  
04.08.2022, gegen 02:45 Uhr

Polizeibeamte stellten am frühen Donnerstagmorgen einen alkoholisierten Autofahrer bei Wiednitz.

Der 32-Jährige war mit seinem Benz auf der S 92 in Richtung Grünwald unterwegs und hatte bei einem Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,52 Promille. Die Polizisten untersagten dem Lenker die Weiterfahrt und nahmen ihn zu einer Blutentnahme in ein Krankenhaus mit. Der 32-Jährige wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (tj)

 

Berauscht unterwegs…

Hoyerswerda, Elsterstraße
03.08.2022, gegen 10:00 Uhr

… war am Mittwochvormittag der 43-jährige Fahrer eines Peugeot, der einer Polizeistreife im Rahmen einer Verkehrskontrolle ins Netz ging. Der Deutsche war auf der Elsterstraße  gestoppt worden. Ein im Rahmen der Kontrolle durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine und bedeutete das Ende der Fahrt für den Mann. Er musste seinen Wagen abstellen und die Beamten zur Blutprobe begleiten. Die Polizisten erstatteten gegen den Lenker eine Anzeige wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Tankdiebstahl verhindert – Zwei Täter gestellt

Görlitz, Nieskyer
03.08.2022, gegen 16:30 Uhr

Ein Mitarbeiter einer Tankstelle verhinderte am Mittwochnachmittag in Görlitz an der Nieskyer Straße einen Tankdiebstahl.

Eine 23-jährige Autofahrerin stellte ihren Pkw an eine Zapfsäule ab und begab sich in die Hygieneeinrichtung, während der 32-jährige Beifahrer den Wagen mit etwa 68 Liter Diesel betankte. Als die Dame zurückkam, bezahlte sie die Tankrechnung nicht, sondern  ging zu ihrem Fahrzeug und wollte losfahren. Ein Mittarbeiter stellte sich vor den Pkw und verständigte die Polizei. Die zwei polnischen Bürger waren der Polizei nicht unbekannt und daher klickten die Handschellen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde das Duo am Donnerstagmorgen entlassen. (tj)

 

84-jährige Fußgängerin tödlich verunfallt

Görlitz, OT Weinhübel, Leschwitzter Straße/Zittauer Straße
04.08.2022, gegen 11:10 Uhr

Am Donnerstagvormittag ist es in Görlitz zu einem tragischen Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin gekommen.

Eine 82-Jährige befuhr mit ihrem Ford Fusion kurz nach 11 Uhr die Leschwitzer Straße in Richtung Zittauer Straße. An der Ampelkreuzung bog sie mit dem Pkw nach links in die Zittauer Straße ein. Am Fußgängerüberweg der Kreuzung wollte zu dieser Zeit eine 84-jährige Frau mit ihrem Rollator die Kreuzung überqueren. Sie wurde vom Ford erfasst. Schnell eingesetzte Rettungskräfte konnten für die Seniorin nichts mehr tun, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen. (tj)

 

Motorsense verschwunden

Leutersdorf, Siedlungsweg
02.08.2022, 17:45 Uhr - 03.08.2022, 09:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch in Leutersdorf Zutritt in eine Stallanlage verschafft. Die Täter entwendeten aus dem Gebäude am Siedlungsweg eine Motorsense im Wert von etwa 800 Euro. Der Kriminaldienst des Zittauer Reviers übernahm die Ermittlungen. (tj)

 

Glasfaserkabel bei Bauarbeiten beschädigt

Eckartsberg und Oberseifersdorf
03.08.2022, 15:00 Uhr

Bei Bauarbeiten an einem Abschnitt der B 178 zwischen Eckartsberg und Oberseifersdorf ist am Mittwochnachmittag das Glasfaserkabel auf einer Länge von rund zwei Kilometern beschädigt worden. Durch den Schaden brach die gesamte Telekommunikation im Raum Zittau zusammen. An der Wiederherstellung der Telekommunikation wird derzeit noch gearbeitet. Der verursachte Sachschaden wurde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Der Zittauer Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Trunkenheitsfahrt

Weißwasser, Schweigstraße
03.08.2022, 19:46 Uhr

Eine Streife zog am Mittwochabend in Weißwasser einen angetrunken Autofahrer aus dem Verkehr. Der 32-Jährige befuhr mit seinem Audi A4 die Schweigstraße, als die Beamten ihn stoppten.

Bei der Kontrolle fiel den Ordnungshütern Atemalkohol beim Lenker auf. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,4 Promille. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und stellten den Führerschein sicher. Sie nahmen den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus mit. Der Deutsche muss sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten. (tj)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106