1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Verletzte bei Unfall auf Wehlener Straße u. a. Meldungen

Medieninformation: 398/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.07.2022, 13:42 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zwei Verletzte bei Unfall auf Wehlener Straße

Zeit:     18.07.2022, 18:50 Uhr
Ort:      Dresden-Tolkewitz

Bei einem Unfall auf der Wehlener Straße haben eine Frau (24) schwere und ein Mann (33) leichte Verletzungen erlitten.

Der 33-Jährige war mit einem Honda-Motorrad stadteinwärts unterwegs. Als er  einen Opel Astra (Fahrerin 57) überholen wollte, wurde er von diesem erfasst. Die Opel-Fahrerin wollte nach links in die Schlömilchstraße einbiegen.

Der Honda-Fahrer stürzte, wobei er und seine Sozia verletzt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. (uh)

Motorrad gestohlen

Zeit:     17.07.2022, 18:00 Uhr bis 18.07.2022, 08:00 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte eine KTM 890 Duke aus einer Garage an der Waldheimer Straße gestohlen. Der Wert der Maschine wurde mit rund 11.500 Euro angegeben. (sg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     16.07.2022 festgestellt
Ort:      Dresden-Mockritz

Unbekannte sind in ein Einfamilienhaus an der Straße Altpestitz eingebrochen.

Die Täter schlugen ein Kellerfenster ein und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen sie eine Zwischentür auf. Gestohlen haben die Einbrecher nach erster Übersicht nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. (uh)


Landkreis Meißen

Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz

Zeit:     18.07.2022, 19:05 Uhr bis 20:25 Uhr
Ort:      Großenhain

Die Polizeidirektion Dresden ermittelt aktuell gegen einen Mann (75) aus Großenhain wegen Verstoßes gegen das sächsische Versammlungsgesetz.

Gestern Abend kam es in Großenhain wiederum zu einer nicht angezeigten Versammlung von Kritikern der Corona-Maßnahmen. Dabei fanden sich etwa 70 Menschen am Hauptmarkt ein und liefen danach mit Plakaten durch die Innenstadt. Angeführt wurden sie von dem 75-jährigen Mann. Der Senior ging vornweg und dirigierte den Aufzug, indem er an Kreuzungen den weiteren Weg anzeigte.

Polizeibeamte machten den 75-Jährigen daher als Leiter der nicht angezeigten Versammlung aus und wollten seine Identität feststellen. Der Mann gab seine Personalien nicht preis und versuchte sich hinter Versammlungsteilnehmern zu verbergen. Er musste von den Beamten festgehalten werden. Daraufhin machten einige Teilnehmer Anstalten den Senior zu befreien. Es kam zu einem Gerangel und einer Beleidigung gegenüber den Polizeibeamten. In dieser Situation sackte der 75-Jährige unvermittelt in sich zusammen.

Die Polizeibeamten kümmerten sich sofort um den Mann und riefen einen Rettungswagen sowie einen Notarzt. Eine weitere medizinische Betreuung in einem Krankenhaus lehnte der 75-Jährige jedoch ab. Augenscheinlich unverletzt wurde er nach Hause gebracht.

Da der 75-jährige Deutsche gestern Abend als Leiter einer nicht angezeigten Versammlung in Erscheinung getreten war, wird gegen ihn wegen des Verstoßes gegen das sächsische Versammlungsgesetz ermittelt. Ein weiteres Ermittlungsverfahren richtet sich gegen eine 70-jährige Deutsche. Sie hatte die Polizeibeamten während des Gerangels am Hauptmarkt beleidigt.

Insgesamt sechs Polizeibeamte waren im Einsatz. (ml)

Betrüger am Telefon

Zeit:     18.07.2022, 10:05 Uhr und 11:30 Uhr
Ort:      Gröditz und Riesa

Unbekannte haben am Montagvormittag versucht eine 84-Jährige und einen 56-Jährigen am Telefon zu betrügen.

Gegenüber der Seniorin aus Gröditz behaupteten die Täter, dass deren Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte. Um eine Verhaftung abzuwenden, sollte die Frau eine Kaution von 15.000 Euro für den Sohn bezahlen.

Der 56-Jährige sollte 1.000 Euro Gebühren bezahlen, um einen vermeintlichen Geldgewinn von 38.500 Euro zu erhalten.

Die beiden Angerufenen ließen sich nicht auf die Forderungen ein. Es entstand kein Vermögensschaden. (sg)

Haus mit Hakenkreuz beschmiert

Zeit:     15.07.2022, 15:00 Uhr bis 18.07.2022, 15:30 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte haben am Wochenende ein Haus am Fährweg mit einem etwa 0,8 Meter großen schwarzen Hakenkreuz beschmiert. Neben dem verbotenem Symbol hinterließen die Täter weitere Schmierereien. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (sg)

Sonnensegel gestohlen

Zeit:     15.07.2022, 16:30 Uhr bis 18.07.2022, 06:25 Uhr
Ort:      Meißen

Unbekannte haben am Wochenende das Sonnensegel eines Sandkastens von einem Grundstück an der Wettinstraße gestohlen. Der Wert des Segels beläuft sich auf rund 150 Euro. (sg)

Starkstromkabel von Baustelle gestohlen

Zeit:     15.07.2022, 14:00 Uhr bis 18.07.2022, 07:00 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte haben am Wochenende ein Starkstromkabel von einer Baustelle an der Kiefernstraße gestohlen. Die Täter verschafften sich auf noch unbekannte Weise Zutritt auf das Gelände und trennten das Kabel im Wert von rund 600 Euro vom Verteiler. (sg)

Mercedes beschädigt

Zeit:     17.07.2022, 17:50 Uhr bis 18.07.2022, 09:15 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein unbekannter Autofahrer hat an der Schloßstraße einen Mercedes E 400 beschädigt. Der Unbekannte stieß gegen den Wagen und verursachte einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Anschließend fuhr er weiter ohne Angaben zu seiner Person zu hinterlassen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (sg)

Beim Ausfahren aus Grundstücken zusammengestoßen

Zeit:     18.07.2022, 15:35 Uhr
Ort:      Lommatzsch

Am Sonntagnachmittag sind auf der Raubaer Straße ein Mitsubishi Space Star (Fahrerin 38) und ein Ford Focus (Fahrerin 45) zusammengestoßen.

Die 45-Jährige bog von einem Grundstück auf die Straße. Zeitgleich fuhr die 38-Jährige  rückwärts aus einer gegenüberliegenden Ausfahrt und die beiden Autos stießen zusammen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Vier Verletzte bei missglücktem Überholmanöver

Zeit:     18.07.2022, 17:15 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Mohorn

Bei einem Unfall auf der B 173 bei Mohorn haben vier Menschen (m20, w21, m21, m45) Verletzungen erlitten.

Ein 20-Jähriger war mit einem Seat Leon auf der B 173 von Mohorn nach Hetzdorf unterwegs. Als er einen MAN-Linienbus (Fahrer 51) überholen wollte, stieß er mit einem VW Passat (Fahrer 45) zusammen, der ihn überholte. Beide Autos kamen von der Fahrbahn ab. Die beiden Fahrer und zwei Insassen im Seat wurden verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (uh)

Waldbrand bei Rathen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:     18.07.2022, 00:15 Uhr festgestellt
Ort:      Rathen

Nach dem Waldbrand in der Nähe des Wehlener Weges ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nummer 396 vom 18. Juli 2022). Dabei bittet sie Zeugen um ihre Mithilfe.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht? Wer hat verdächtige Personen beobachtet, die sich am Sonntagnachmittag oder danach im Bereich zwischen der Aussicht Kanapee und dem Neurathener Felsentor aufgehalten haben? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Fahrräder gestohlen
 
Zeit:     17.07.2022, 22:30 Uhr bis 18.07.2022, 08:30 Uhr
Ort:      Gohrisch

Unbekannte haben zwei Fahrräder von einem Campingplatz gestohlen.

Eines der Fahrräder fanden die Eigentümer in der Nähe wieder, wo es die Täter offenbar zum Abtransport bereitgestellt hatten. Das andere im Wert von rund 2.400 Euro hatten die Diebe schon abtransportiert. (uh)

Exhibitionist belästigte Frau – Zeugenaufruf

Zeit:     18.07.2022, 12:50 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Waltersdorf

Ein Unbekannter hat sich am Montagmittag vor einer Wanderin (36) entblößt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Frau war auf dem Wanderweg vom Lilienstein in Richtung Halbestadt unterwegs, wo ihr ein älterer Mann zunächst im Abstand von etwa 20 Metern folgte und dann auf sich aufmerksam machte. Als sie sich ihm zuwandte, sah sie, dass der Mann an seinem entblößten Geschlechtsteil manipulierte. Die Frau ging davon.

Der Mann war etwa 1,75 Meter groß, dick und hatte gebräunte Haut. Seine kurzen grauen Haare hatte er mit einer Schiebermütze bedeckt und war mit einem gelb-weißen Shirt sowie einer hellen langen Hose bekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Laster stieß gegen Brücke

Zeit:     18.07.2022, 22:10 Uhr
Ort:      Freital-Potschappel

Ein MAN-Laster (Fahrer 60) ist auf der Coschützer Straße gegen eine Eisenbahnbrücke gefahren.

Der 60-Jährige war mit dem Lkw in Richtung Dresdner Straße unterwegs, als er aufgrund einer zu geringen Durchfahrtshöhe gegen die Brücke stieß. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro, an der Brücke von etwa 5.000 Euro. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233