1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuber hinter Gittern

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Torsten Jahn (tj)
Stand: 28.06.2022, 13:45 Uhr

Räuber hinter Gittern

Weißwasser/O.L., Sachsendamm
27.06.2022, 14:40 Uhr

Ein Räuber ist am Montagnachmittag dank guter Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Polizisten hinter Gittern gelandet.

Der bis dato Unbekannte legte in einem Einkaufsmarkt am Sachsendamm in Weißwasser einen Geldschein sowie ein Eis auf das Kassenband. Als die Kassiererin die Kasse öffnete, hielt der Mann ihr einen pistolenähnlichen Gegenstand entgegen und forderte Geld. Die Frau erstarrte vor Schreck und tat nichts, daraufhin nahm der Räuber ohne Beute Reißaus. Bürger beobachteten, wie er mit einem Fahrzeug davonbrauste. Sie informierten die Polizei über Typ und Kennzeichen. So konnte eine umfangreiche und vor allem gezielte Fahndung eingeleitet werden.

Am Grenzübergang Bad Muskau führte diese schließlich zum Erfolg. Beamte der Bundespolizei ließen bei dem 45-jährigen Polen die Handschellen klicken. Auf dem Polizeirevier Weißwasser erfolgte dann eine Blutentnahme, da der Beschuldigte nach Alkohol roch. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und behandelten den Tatverdächtigen erkennungsdienstlich. Dazu nahmen sie Fingerabdrücke, eine DNA-Probe und fertigen Bilder von ihm an.

Es stellte sich heraus, dass gegen den Gefassten zudem ein Haftbefehl wegen vergangener Raubstraftaten vorlag. Eine Streife brachte ihn daraufhin ins Gefängnis. Dort wird er nun seine Strafe verbüßen. (al)

 

Autodieb verfolgt – Zwei Tatverdächtige erwischt

Elsterheide, OT Sabrodt, Spreetaler Straße
Polen, Leknica
26.06.2022, 23:00 Uhr - 27.06.2022, 06:00 Uhr

Zweimal haben nach einer Nacheile ins polnische Nachbarland am Montag die Handschellen geklickt. Eine Streife führte Kontrollen am Grenzübergang in Bad Muskau durch. Am Morgen wollten die Polizisten einen Ford Fusion überprüfen und gaben ihm das Anhaltesignal. Der Lenker drückte jedoch auf’s Gas und flüchtete nach Polen. Ein Beamter musste zur Seite springen, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden.

Zwei Streifenwagen nahmen die Verfolgung auf. Der Fliehende touchierte in Leknica eine Tankstelle und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Drei Insassen sprangen aus dem Auto und rannten in unterschiedliche Richtungen in die Dunkelheit. Die Uniformierten stellten einen 30-jährigen polnischen Bürger und nahmen ihn vorläufig fest. Im Laufe des Montags fassten die polnischen Kollegen auch noch den Fahrer des Wagens. Zu dessen Identität liegen bislang keine Informationen vor.

Es stellte sich heraus, dass der Ford im Wert von etwa 2.000 Euro kurz zuvor aus Sabrodt verschwunden war. Die Ermittlungen der polnischen und deutschen Polizei dauern an. (al)

 

Räuberin verletzt Mitarbeiter und Beamtin – Tatverdächtige gefasst

Görlitz, Nieskyer Straße
27.06.2022, 22:45 Uhr

Eine Räuberin hat am späten Montagabend einen Mitarbeiter und eine Beamtin in Görlitz verletzt.

Die Frau ging in eine Tankstelle an der Nieskyer Straße und griff sich ein Bier aus der Auslage. Als die Angestellten sie darauf hinwiesen, dass sie Hausverbot hatte, steckte sie die Flasche ein und verließ den Laden. Ein Mitarbeiter beobachtete das Ganze, folgte ihr und forderte das Diebesgut zurück. Die Frau warf daraufhin mehrere Glasflaschen nach ihm. Letztlich traf sie und verletzte den 35-Jährigen leicht. Dann ergriff sie die Flucht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte an der Kreuzung Zeppelin- und Girbigsdorfer Straße zum Erfolg. Die Uniformierten nahmen die 47-jährige Deutsche vorläufig fest.

Dem nicht genug, wehrte sich die Beschuldigte während ihrer Festnahme und Durchsuchung. Sie beleidigte und bedrohte die Gesetzeshüter, trat um sich und verletzte dabei eine Polizistin leicht. In ihren Sachen stießen die Beamten auf ein Gefäß vermutlich mit Amphetaminen darin. Auf dem Revier wurde die mutmaßliche Räuberin erkennungsdienstlich behandelt. Dazu nahmen die Beamten Fingerabdrücke, eine DNA-Probe und fotografierten sie. Zudem erstatteten sie Anzeigen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung. Ein Richter wird im Laufe des Tages über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen entscheiden. (al)

 

Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen

Landkreise Görlitz und Bautzen
26. Juni 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei, wie auch in den Wochen zuvor, auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Bautzen (500), Görlitz (278), Löbau (134), Radeberg (103) und Bischofswerda (102).

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Großröhrsdorf, Hoyerswerda, Bernsdorf, Niesky, Rothenburg/O.L., Ebersbach-Neugersdorf und Herrnhut.

Die Polizei erstattete in zehn Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
__________________________

Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht

BAB 4, Höhe Anschlussstelle Hermsdorf
24.06.2022, gegen 16:40 Uhr
27.06.2022, 06:30 Uhr polizeibekannt

Per Online-Anzeige hat eine 18-Jährige am Montagmorgen eine Straßenverkehrsgefährdung und einen Beinahe-Unfall mitgeteilt. Bereits am Dienstag, den 24. Juni 2022 gegen 16:40 Uhr legte der Fahrer eines gelben VW mit TBB-… Kennzeichen auf der Autobahn 4 ein risikoreiches Verkehrsverhalten an den Tag.

Im Bereich der Anschlussstelle Hermsdorf überholte der Caddy mehrfach rechts bei stockendem Verkehr und zwang andere Pkw-Fahrer durch seine riskante Fahrweise zu starken Bremsungen, wobei es in einem Fall fast zu einem Unfall gekommen wäre. Leider gab die Anzeigende keine Fahrtrichtung an. Das vollständige Kennzeichen des gelben VW Caddy aus Tauberbischofsheim ist allerdings bekannt.

Die Verkehrsermittler der Autobahnpolizei suchen Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben oder selbst gefährdet wurden und sachdienliche Hinweise geben können. Bitte wenden sie sich an die Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (tj)

 

Verkehrsunfall nach Reifenplatzer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Salzenforst
27.06.2022, gegen 22:40 Uhr

Am Montagabend ist bei einem Lkw Mercedes auf der Autobahn 4 in Höhe der Anschlussstelle Salzenforst ein Reifen an der Hinterachse geplatzt. Die Karkasse blieb auf der Fahrbahn zurück und stellte für den fließenden Verkehr eine erhebliche Gefahr dar. Noch ehe der 47-jährige Lkw-Fahrer die Unfallstelle absichern konnte, fuhr eine 45-jährige Opel-Lenkerin über die Reifenreste. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Schaden lag bei circa 1.000 Euro. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Wieder Taschendiebe in Discountern unterwegs

Bautzen und Bischofswerda
Mai 2022 - Juni 2022

In den zurückliegenden Wochen ist es in verschiedenen Discountmärkten in Bautzen und Bischofswerda vermehrt zu Diebstählen von Geldbörsen aus Handtaschen oder Einkaufswagen gekommen. Der Kriminaldienst des Bautzener Polizeireviers ermittelt in allen Fällen und bittet die Bürgerinnen und Bürger um Wachsamkeit beim Einkaufen.

„Die Polizei rät daher dringend dazu, Handtaschen und/oder Geldbörsen nicht unbeaufsichtigt im Einkaufswagen zurückzulassen, sondern bei sich zu tragen, so dass kein Unberechtigter Zugriff auf diese Dinge hat.“ (tj)

 

Räderklau gescheitert

Bautzen, OT Nadelwitz, Kreckwitzer Straße
24.06.2022, 20:10 Uhr - 27.06.2022, 11:00 Uhr

Diebe haben sich am vergangenen Wochenende an einem Mercedes an der Kreckwitzer Straße in Nadelwitz zu schaffen gemacht. Sie demontierten drei Räder der C-Klasse und legten sie zum Abtransport bereit. Die Täter ließen ihre Beute und einen Sachschaden von circa 6.000 Euro am Tatort zurück. Eine Streife nahm die Anzeige auf und sicherte Spuren. Der Kriminaldienst des Bautzener Reviers ermittelt. (al)

 

Vier E-Bikes verschwunden

Bautzen, OT Burk
27.06.2022, 02:00 Uhr - 04:30 Uhr

In der Nacht zu Montag sind von einem Campingplatz in Burk vier E-Bikes verschwunden. Die Räder von KTM, Haibike und Focus sowie die dazugehörigen Schlösser hatten einen Wert von rund 11.200 Euro. Sachschaden entstand nach erster Übersicht nicht. Eine Streife schrieb die Pedelecs zur Fahndung aus. Die Ermittlungen führt der örtliche Kriminaldienst. (al)

 

Versuchter Diebstahl eines Fiat-Transporter – Zeugen gesucht

Weißenberg, Bahnhofstraße
27.06.2022, 08:00 Uhr - 09:30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Montagmorgen in Weißenberg an der Bahnhofstraße versucht einen Fiat Ducato zu entwenden. Die Täter manipulierten am Zündschloss des Transporters. Offenbar gelang es ihnen nicht, das Fahrzeug zu starten oder sie wurden gestört, so dass sie unverrichteter Dinge den Tatort verließen. Hinweise zu diesem Sachverhalt werden im Polizeirevier Bautzen unter 03591 356 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. (tj)

 

Verkehrsunfall mit zwei Schwer- und einem Leichtverletzten

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, B 98 / S 156
27.06.2022, gegen 13:50 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten ist es am Montagnachmittag in Putzkau gekommen. Ein 78-jähriger Lenker eines VW Golf befuhr die B 98 vom Kreisverkehr aus und beabsichtige am Abzweig zur S 156 nach links in Richtung Neustadt zu fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines VW Caddy, welcher von Neustadt in Richtung Bischofswerda fuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Dabei erlitten der 78-Jährige und seine 74-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen.  Rettungshubschrauber flogen sie in ein Krankenhaus. Der 38-jährige Caddy-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Unfallort war für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden geborgen. Der Sachschaden lag bei circa 20.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die Ermittlungen. (tj)

 

Rüttelplatte entwendet

Großröhrsdorf, Bandweberstraße
26.06.2022, 18:30 Uhr - 27.06.2022, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag von einer Baustelle an der Bandweberstraße in Großröhrsdorf eine Rüttelplatte der Marke Weber entwendet. Der Schaden belief sich auf circa 3.000 Euro. Der Kriminaldienst des Kamenzer Reviers hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

 

Bei Unfall leicht verletzt

Kamenz, Hoyerswerdaer Straße/Hohe Straße
27.06.2022, gegen 10:10 Uhr

Bei einem Unfall in Kamenz ist am Montagvormittag an der Kreuzung  Hoyerswerdaer Straße/Hohe Straße eine Person leicht verletzt worden. Ein 77-Jähriger befuhr mit einem Ford die Hoyerswerdaer Straße. An der Ampelkreuzung missachtete er offenbar das Rot für seine Fahrtrichtung. Daraufhin stieß er mit einem von der Hohen Straße in Richtung Bahnhof fahrenden Hyundai eines 84-Jährigen zusammen. Dessen 83-jährige Beifahrerin wurde verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der Unfallschaden betrug rund 15.000 Euro. (tj)

 

Dieseldiebe unterwegs

Spreetal, OT Burgneudorf, Spremberger Straße
24.06.2022, 11:00 Uhr - 27.06.2022, 06:15 Uhr

Spreetal, OT Spreewitz, Südstraße
24.06.2022, 15:00 Uhr - 27.06.2022, 06:30 Uhr

Hoyerswerda, Industriegelände Straße D
24.06.2022, 17:00 Uhr - 27.05.2022, 06:30 Uhr

Gleich mehrere Meldungen über entwendeten Dieselkraftstoff sind am Montagmorgen im örtlichen Polizeirevier eingegangen. Unbekannte waren im Verlauf des vergangenen Wochenendes offensichtlich auf verschiedenen Baustellen unterwegs, um den Kraftstoff aus Baufahrzeugen abzuzapfen.

Von einer Baustelle in Burgneudorf verschwanden aus einem Bagger circa 400 Liter im Wert von etwa 800 Euro.

Aus einem Baufahrzeug, welches auf der Südstraße in Spreewitz abgestellt worden war, fehlten nach Angaben eines Verantwortlichen circa 50 Liter. Hier hatten Unbekannte außerdem versucht, den Tank eines Radladers aufzubrechen. Dies gelang den Tätern jedoch nicht. Allerdings stahlen sie einen Außenspiegel des Radladers und hinterließen einen Sachschaden von circa 100 Euro sowie einen Diebstahlschaden von rund 200 Euro.

Von einem Firmengelände im  Hoyerswerdaer Industriegebiet verschwanden zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen insgesamt 230 Liter Dieselkraftstoff aus einem Lkw, an welchem die Diebe den Tank aufbohrten. Offensichtlich füllten die Kriminellen den Inhalt dann in Behältnisse ab und schafften ihn mit einer Schubkarre unbemerkt vom Gelände. Der Sachschaden lag bei etwa 1.000 Euro und  der Diesel hatte einen Wert von circa 500 Euro. Die Ermittlungen führt in allen Fällen der Kriminaldienst Hoyerswerda. (tj)

 

Einbrecher im Lager

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
26.06.2022, 12:00 Uhr - 27.06.2022, 07:15 Uhr

Am Montagmorgen ist der örtlichen Polizei ein Einbruch an der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda gemeldet worden. Unbekannte waren zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen auf das Grundstück gelangt. Dort brachen die Täter in einen Getränkewagen ein, entwendeten jedoch nichts. Auch eine Lagertür versuchten die Einbrecher aufzuhebeln, scheiterten allerdings. Dafür bedienten sie sich an einem Stromzuführungskabel im Wert von etwa 1.700 Euro und nahmen dieses, sowie ein weiteres Zuleitungskabel im Wert von etwa 30 Euro mit. Der Sachschaden lag bei circa 3.500 Euro. Die Ermittlungen zu diesem Einbruch hat der Kriminaldienst des örtlichen Reviers aufgenommen. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeug erbeutet

Görlitz, Parsevalstraße
24.06.2022, 14:00 Uhr - 27.06.2022, 10:00 Uhr

In einer Kleingartenanlage an der Görlitzer Parsevalstraße haben Kriminelle am vergangenen Wochenende Beute gemacht. Sie gelangten gewaltsam in eine Laube und griffen sich eine Handkreissäge, eine Schlagbohrmaschine inklusive Akku und Ladegerät, eine Solardusche sowie ein Akku-Radio. Alles zusammen hatte einen Wert von geschätzt 2.400 Euro. Der Sachschaden betrug rund zehn Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die Ermittlungen übernahm der örtliche Kriminaldienst. (al)

 

Diebe in leerstehender Villa

Seifhennersdorf, Nordstraße
24.06.2022, 14:00 Uhr - 27.06.2022, 07:30 Uhr

Diebe haben sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zutritt zu einer leerstehenden Villa an der Nordstraße in Seifhennersdorf verschafft. Sie entwendeten Sanitär-Installationselemente im Wert von rund 2.500 Euro. Sachschaden entstand nach ersten Erkenntnissen nicht. Eine Streife sicherte Spuren und nahm die Anzeige auf. Die Ermittlungen führt der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Dünger gestohlen

Rosenbach, OT Herwigsdorf
26.06.2022, 16:00 Uhr - 27.06.2022, 02:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in einem Betrieb in Herwigsdorf lange Finger gemacht. Sie gelangten gewaltsam auf das Gelände und dort in eine Lagerhalle. Die Täter stahlen eine größere Menge Düngemittel verschiedener Hersteller im Wert von mehreren tausend Euro. Auch ein Sachschaden von rund 1.000 Euro schlug zu Buche. Polizisten sicherten Spuren und nahmen die Anzeige auf. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland wird sich mit dem Fall befassen. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106