1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sattelauflieger erfasste Radfahrer – schwer verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 356/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.06.2022, 10:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Sattelauflieger erfasste Radfahrer – schwer verletzt


Zeit:    27.06.2022, 14:20 Uhr
Ort:     Dresden-Altstadt

Bei einem Unfall auf der Grunaer Straße hat ein Radfahrer (57) schwere Verletzungen erlitten.

Der Mann war auf dem Radweg der Grunaer Straße in Richtung Wilsdruffer Straße unterwegs. Kurz vor dem Pirnaischen Platz wurde er von einem DAF-Sattelauflieger (Fahrer 75) erfasst, der in gleicher Richtung fuhr. Der 75-Jährige wollte sich in die Fahrspur für Rechtsabbieger einordnen und hatte dazu den Radweg überfahren.

Der 57-Jährige wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.200 Euro. (uh)

Einbruch in Büro – Laptop gestohlen

Zeit:       25.06.2022 bis 27.06.2022, 07:20 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte sind am Wochenende in ein Büro an der Bautzner Straße eingebrochen und haben daraus einen Laptop im Wert von etwa 2.000 Euro gestohlen. Wie die Täter in die Räume gelangt sind, ist Gegenstand der Ermittlungen. (rr)


Landkreis Meißen

Mopedfahrer vor Kontrolle geflohen

Zeit:       27.06.2022, 16:15 Uhr
Ort:        Schönfeld

Am Montagnachmittag ist ein Mopedfahrer vor einer Kontrolle geflohen.

Polizisten wollten den Mann auf der Straße Am Schäferteich kontrollieren, da sich an dem Moped kein Kennzeichen befand und der Fahrer ohne Helm unterwegs war. Dieser beschleunigte jedoch und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Dazu nutzte er auch Wald- sowie Feldwege und konnte über diese entkommen. Aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeiten besteht der Verdacht, dass das Moped baulich verändert worden war.

Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens. In dem Rahmen wird geprüft, ob ein 17-jähriger Deutscher der Fahrer des Mopeds war. (lr)

Gegen geparkten Golf gestoßen

Zeit:       27.06.2022, 17:05 Uhr
Ort:        Strehla

Am späten Montagnachmittag hat eine 52-Jährige auf der Julius-Scharre-Straße einen VW Golf beschädigt.

Die Frau war mit einem Opel Corsa unterwegs und stieß dabei gegen den Golf. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Falscher Klempner betrog Seniorin

Zeit:       24.06.2022, 09:30 Uhr
Ort:        Dohna

Ein Unbekannter hat vergangene Woche eine Frau (81) um 300 Euro betrogen.

Wie die 81-Jährige am Montag mitteilte, hatte der Mann offenbar ein Telefonat mitgehört, in dem die Frau nach einem Klempner suchte, weil ihr Toilettenbecken kaputt war. Daraufhin gab sich der Unbekannte als ein solcher aus und sicherte der Seniorin zu sich um Ersatz zu kümmern. Dazu verlangte er 300 Euro, um ein neues Becken zu kaufen. Die 81-Jährige übergab ihm das Geld. Der Unbekannte verließ den Ort und kehrte nicht zurück. (sg)

Baugeräte im Wert von 7.000 Euro gestohlen

Zeit:       25.06.2022 bis 27.06.2022, 06:30 Uhr
Ort:        Sebnitz, OT Mittelndorf

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende von einer Baustelle an der Kirnitzschtalstraße Baugeräte im Wert von etwa 7.000 Euro gestohlen.

Sie brachen einen Baucontainer auf und entwendeten unter anderem eine Kettensäge, einen Abbruchhammer und eine Rüttelplatte. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. (rr)

Renault von Firmengelände gestohlen

Zeit:       25.06.2022 bis 27.06.2022, 08:15 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Postelwitz

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende von einem Firmengelände an der Straße Am Elbufer einen Renault Trafic gestohlen. Das Auto hat einen Wert von etwa 12.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (rr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233