1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auseinandersetzung in Straßenbahn u. a. Meldungen

Medieninformation: 340/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.06.2022, 09:37 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Auseinandersetzung in Straßenbahn

Zeit:     19.06.2022, 00:15 Uhr
Ort:      Dresden, Pirnaer Landstraße

In einer Straßenbahn der Linie 6 beleidigte ein 39-jähriger Deutscher (2,2 Promille Atemalkohol) aus einer Gruppe heraus mehrere Unbekannte rassistisch. Einer der Beleidigten setzte daraufhin Pfefferspray ein und traf auch Unbeteiligte. Anschließend verließen die Unbekannten die Straßenbahn an der Haltestelle „Altleuben“ und zerstörten eine Scheibe des Haltestellenunterstandes.

Der 39-Jährige folgte ihnen und wurde daraufhin aus der Gruppe heraus niedergeschlagen. Kurz vor Eintreffen von Einsatzkräften der Polizei flüchteten alle Beteiligten vom Ort. Der Deutsche versuchte sich dabei an einem vorbeifahrenden Taxi festzuhalten, kam aber zu Fall und verletzte sich schwer. Der Taxifahrer fuhr weiter.

Bei der Auseinandersetzung wurden insgesamt neun Personen verletzt. Dabei handelt es sich zumeist um Unbeteiligte, die durch das Pfefferspray geschädigt wurden.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang und den noch unbekannten Beteiligten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Motorrad gestohlen

Zeit:     18.05.2022 bis 16.06.2022
Ort:      Dresden, Löwenstraße

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes Motorrad vom Typ Honda CBF 500. Das 18 Jahre alte Krad hat nach Angaben des Geschädigten einen Zeitwert von rund 3.500 Euro.

Pkw entwendet

Zeit:     18.06.2022, 14:30 Uhr bis 22:45 Uhr
Ort:      Dresden, Fidelio-F.-Finke-Straße

Unbekannte Diebe entwendeten einen gesichert abgestellten, grauen Jeep Grand Cherokee. Das etwa zwei Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von rund 100.000 Euro.

Raub

Zeit:     18.06.2022, 22:55 Uhr
Ort:      Dresden, Wiener Platz

Vier unbekannte Männer schlugen auf einen 29-Jährigen ein und raubten ihm die Geldbörse mit 120 Euro Bargeld sowie das Mobiltelefon. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.


Landkreis Meißen

Fahrzeugdieb gestellt

Zeit:     17.06.2022, 11:30 Uhr
Ort:      Radebeul, Altfriedstein

Polizeibeamten des Reviers Meißen stoppten während ihrer Streifenfahrt einen Kleintransporter Ford Transit und führten eine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten sie fest, dass das Fahrzeug Anfang Juni diesen Jahres in Coswig gestohlen worden war.

Der 37-jährige Fahrer (Deutscher) war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter Einwirkung von Betäubungsmitteln. Zudem hatte er Betäubungsmittel bei sich. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Es wird auch ermittelt, ob er für den Diebstahl eines Kleinkraftrades und eines E-Bikes am 16. Juni 2022 im Dresdner Elbepark in Frage kommt.

Explosion in Wohnung

Zeit:     17.06.2022, 12:30 Uhr
Ort:      Weinböhla, Siedlerstraße

Ein 58-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses legte eine Brotdose auf dem Herd ab, der offenbar nicht ausgeschaltet worden war. Während der Mann im Nebenraum schlief, entzündete sich das Behältnis. Durch das Feuer kam es zur Explosion eines in der Nähe stehenden Insektensprays. Dadurch wurden auch die Fensterscheiben beschädigte und die Küche verrußt. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Raub

Zeit:     17.06.2022, 11:15 Uhr
Ort:      Stolpen

Eine unbekannte Jugendliche stieß in einem Einkaufsmarkt in Stolpen eine 71-jährige Seniorin an. Dabei stürzte die Frau zu Boden. Eine zweite Jugendliche nutzte diese Situation und raubte aus der im Einkaufswagen befindlichen Handtasche die Geldbörse mit rund 500 Euro Bargeld. Die Geschädigte wurde nicht verletzt und zeigte den Vorfall am Nachmittag bei der Polizei an.

Hakenkreuze gesprüht

Zeit:     14.06.2022 bis 17.06.2022
Ort:      Freital, Lutherstraße

Unbekannte sprühten mit blauer sowie roter Farbe vier Hakenkreuze in einer Größe zwischen 20 cm mal 20 cm und 40 cm mal 40 cm an eine Mauer der Lutherkirche.

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233