1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Passanten bepöbelt und Hitlergruß gezeigt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 336/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.06.2022, 14:22 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Passanten bepöbelt und Hitlergruß gezeigt

Zeit:       16.06.2022, 20:50 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Die Dresdner Polizei ermittelt aktuell gegen einen 36-Jährigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Der Mann geriet vor einem Markt an der Bautzner Straße in eine verbale Auseinandersetzung mit einem Passanten. Dabei zeigt er mehrmals den Hitlergruß. Im Anschluss ging er in Richtung Böhmische Straße und bepöbelte dabei weitere Passanten. Alarmierte Polizeibeamte stellten den Mann schließlich auf der Alaunstraße. Ein Alkoholtest beim 36-jährigen Deutschen ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. (sg)

Männer in Wohnung angegriffen

Zeit:       17.06.2022, 05:00 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag drei Männer (24, 24 und 25) in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Michelangelostraße angegriffen und verletzt.

Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt durch die Wohnungstür und verletzten einen der 24-Jährigen mit Reizgas und die beiden anderen Männer mit Messern. Anschließend flohen die Unbekannten.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (sg)

Pappkarton in Keller angezündet

Zeit:       16.06.2022, 18:50 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Am Donnerstagabend haben Unbekannte einen Pappkarton im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Florian-Geyer-Straße angezündet. Das Feuer verursachte einen Sachschaden an der Kellerdecke in bislang unbekannter Höhe. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. (sg)

Schockanrufe – Vorsicht Betrug

Zeit:       16.06.2022
Ort:        Dresden/Pirna/Klipphausen

Am Donnerstag haben Unbekannte versucht in mindestens sechs Fällen Frauen zu betrügen.

Die Täter riefen vier Dresdnerinnen (54, 81, 84, 93) sowie eine 80-jährige Pirnaerin und eine 88-jährige Frau aus Klipphausen an und behaupteten, dass nahe Angehörige schwere Unfälle verursacht hätten und in Haft müssten. Diese könne durch Kautionen in Höhe von 15.000 Euro bis 47.000 Euro abgewendet werden. Es kam in keinem der Fälle zur Übermittlung von Geld. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Ford erfasste Radfahrerin – Zeugen gesucht

Zeit:       16.06.2022, 14:35 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Bei einem Unfall an der Ecke Albertstraße/Ritterstraße hat eine Radfahrerin (25) Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 25-Jährige war mit dem Fahrrad auf dem Radweg der Albertstraße in Richtung Carolabrücke unterwegs. An der Einmündung der Ritterstraße wurde sie von einer 38-Jährigen erfasst, die mit einem Ford Focus nach rechts auf die Albertstraße einbiegen wollte. Die Radfahrerin stürzte und wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund 3.100 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)


Landkreis Meißen

Jugendliche angegriffen


Zeit:       16.06.2022, 18:45 Uhr
Ort:        Radebeul-Altserkowitz

Am Donnerstag haben Unbekannte vier Jugendliche an der Elbwiese nahe dem Seegraben geschlagen und einen Beutel geraubt.

Die Täter, bei denen es sich ebenfalls um eine vierköpfige Jugendgruppe gehandelt hatte, bedrohten das Quartett unter anderem mit einem Schlagring sowie einem Messer. Sie schlugen auf einen 16- und einen 17-Jährigen ein. Dem 16-Jährigen entwendeten sie zudem einen Beutel mit Getränken. Als Zeugen auf das Geschehen aufmerksam wurden, flohen die Täter. Die beiden Jungen wurden leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes. (lr)

Volksverhetzende Schmiererei

Zeit:       16.06.2022, 17:40 Uhr polizeilich festgestellt
Ort:        Großenhain

Unbekannte haben eine Grundstücksmauer mit einer volksverhetzenden Parole beschmiert. Die Täter sprühten den drei Meter langen Schriftzug in roter Farbe auf die Wand. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung und Sachbeschädigung. (uh)

13-jährigen Radfahrer angefahren und geflohen – Zeugenaufruf

Zeit:       16.06.2022, 15:30 Uhr bis 15:45 Uhr
Ort:        Strehla

Ein Unbekannter hat Donnerstagnachmittag auf der Feldstraße einen Radfahrer (13) angefahren und ist ohne anzuhalten weitergefahren.

Der 13-Jährige bog von der Reinhold-Kirsten-Straße nach rechts in die Feldstraße ab. In diesem Moment überholte ihn ein unbekannter Autofahrer und scherte knapp vor ihm wieder ein. Dabei berührte der Wagen das Fahrrad und der Junge stürzte. Er wurde leicht verletzt. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Unfallverursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Sanitärstation beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:       16.06.2022, 10:45 Uhr polizeilich festgestellt
Ort:        Großenhain

Unbekannte haben eine Sanitärstation auf einem Parkplatz für Wohnmobile an der Carl-Maria-von-Weber-Allee beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Täter rissen das Display vom Zahlungsterminal heraus und machten die Station dadurch unbrauchbar. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Tathergang und den unbekannten Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Betrug – Gewinnversprechen

Zeit:       16.06.2022, 15:45 Uhr
Ort:        Riesa

Am Donnerstagnachmittag haben Unbekannte versucht einen 84-Jährigen zu betrügen.

Die Täter riefen den Riesaer an und behaupteten, dass er 70.000 Euro gewonnen hätte. Zur Deckung der Auszahlungskosten müsse er zuvor 900 Euro zahlen. Darauf ließ er sich nicht ein und meldete den Betrugsversuch bei der Polizei. (lr)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:       16.16.2022, 19:45 Uhr
Ort:        Strehla

Am Donnerstagabend haben Beamte des Polizeireviers Riesa einen Seat-Fahrer (55) gestoppt, der augenscheinlich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Leckwitzer Straße ergab einen Wert von rund 0,6 Promille. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       16.06.2022, 16:05 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Cunnersdorf

Bei einem Unfall auf der Langen Straße am Donnerstagnachmittag haben ein 18-Jähriger schwere und eine 35-Jährige leichte Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 18-Jährige war mit einem Motorrad auf der Langen Straße in Richtung Schlottwitz unterwegs. An der Einmündung eines Wertstoffhofes stürzte der Mann und rutschte mit dem Motorrad gegen einen Skoda Fabia (Fahrerin 35) im Gegenverkehr. Dabei wurden beide Fahrer verletzt. Der Sachschaden wurde mit insgesamt rund 13.000 Euro angegeben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:       17.06.2022, 01:15 Uhr
Ort:        Sebnitz

In der vergangenen Nacht hat ein offenbar alkoholisierter Autofahrer (55) einen Verkehrsunfall verursacht.

Der 55-Jährige war mit einem Ford Focus auf der Walter-Wolf-Straße unterwegs und touchierte dabei einen Funkstreifenwagen der Polizei, der am Fahrbahnrand stand. Kurz darauf kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Zaun. Der Sachschaden summiert sich auf rund 4.500 Euro.

Polizeibeamte stellten den 55-Jährigen und führten bei ihm eine Alkoholkontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann über 1,6 Promille intus hatte. Der Deutsche wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie der Unfallflucht verantworten müssen. (ml)

Unfall an Ampelkreuzung – Zeugen gesucht

Zeit:       30.05.2022, 15:30 Uhr
Ort:        Freital-Zauckerode

Ende Mai stießen auf der Kreuzung Wilsdruffer Straße/Oppelstraße ein Audi A4 (Fahrerin 67) und ein Ford S-Max (Fahrerin 45) zusammen. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 45-Jährige kam mit dem Ford von der Oppelstraße und wollte nach links auf die Wilsdruffer Straße abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Audi der 67-Jährigen,  die auf der Wilsdruffer Straße in Richtung Dresdner Straße fuhr. Beide Frauen wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall, insbesondere der Ampelschaltung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Auto rollte gegen Haus

Zeit:       16.06.2022, 09:00 Uhr
Ort:        Königstein/Sächsische Schweiz

Am Donnerstag hat ein Renault Laguna die Fassade eines Hauses an der Pirnaer Straße beschädigt.

Die Fahrerin (65) stellte den Wagen auf der Straße ab und ging davon. Während ihrer Abwesenheit rollte der Renault los. Er stieß ein paar Meter weiter gegen die Fassade eines Hauses. Dabei entstand am Laguna, der Fassade sowie davor stehenden Gartenmöbeln ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233