1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

"Respekt durch Rücksicht" beginnt am 30. Mai 2022

Medieninformation: 298/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.05.2022, 13:16 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

„Respekt durch Rücksicht“

Kontroll-Aktion beginnt am 30. Mai 2022


Zeit:       30.05.2022 bis 10.06.2022
Ort:        Polizeidirektion Dresden

Am Montag setzt die Polizeidirektion Dresden die Aktion „Respekt durch Rücksicht“ im Rahmen zweier Kontrollwochen fort. In diesen Wochen werden die Sicherheit des Radfahrverkehrs und bauliche Veränderungen an Kraftfahrzeugen besonders im Brennpunkt der verkehrspolizeilichen Arbeit stehen.

Trotz insgesamt rückläufiger Unfallzahlen stellen Verkehrsunfälle mit beteiligten Radfahrern weiterhin einen Schwerpunkt der verkehrspolizeilichen Arbeit dar. Allein in der Landeshauptstadt waren 2021 1.351 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer an Verkehrsunfällen beteiligt. 1.111 von ihnen wurden dabei verletzt. Das entspricht mehr als der Hälfte aller verletzten Verkehrsteilnehmer (2.134) im Jahr 2021 in Dresden.

Neben dem Radverkehr steht diesmal erstmalig auch die Tuningszene im Fokus der Beamten. Unter dem Motto „Tuning aber sicher“ nehmen Einsatzkräfte bauliche Veränderungen von Fahrzeugen in Bezug auf die Verkehrssicherheit besonders ins Visier.

Die Kontrollen werden an den Wochentagen in der Regel zwischen 7 Uhr und 21 Uhr und an verschiedenen Orten gleichzeitig stattfinden. Einige der Kontrollen werden von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei durchgeführt, bei anderen werden Beamte der Dresdner Fahrradgruppe vor Ort sein.

Seit dem Sommer 2019 führt die Polizeidirektion Dresden regelmäßig Kontrollen im Rahmen der Aktion „Respekt durch Rücksicht“ durch. Bei den Kontrollen im vergangenen Frühjahr stellten die Beamten weit mehr als 1.000 Verstöße fest. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233