1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Festnahme nach räuberischem Diebstahl

Verantwortlich: Sebastian Ulbrich (su), André Schäfer (as)
Stand: 24.05.2022, 14:00 Uhr

Festnahme nach räuberischem Diebstahl

Görlitz, Bahnhofstraße
23.05.2022, 19:40 Uhr

Nach einem räuberischen Diebstahl in einem Görlitzer Supermarkt hat die Polizei einen 24-jährigen Mann festgenommen. Der Deutsche steckte am Montagabend zwei Dosen eines Whisky-Mixgetränks im Wert von 3,48 Euro in seinen Rucksack und verließ den Laden an der Bahnhofstraße. Ein Mitarbeiter stellte ihn auf dem Parkplatz, wo es zu einer Rangelei kam. Dabei zog sich der Angestellte leichte Verletzungen zu; der Tatverdächtige entkam. Eine Polizeistreife fasste den 24-Jährigen jedoch unweit vom Tatort und nahm ihn vorläufig fest. Wie ein Test ergab, stand der Deutsche unter dem Einfluss von Amphetaminen. Erst wenige Tage zuvor war der Mann wegen früherer Delikte aus der Haft entlassen worden. Ein Richter wird im Laufe des Dienstags über weitere strafrechtliche Konsequenzen entscheiden. (su)


Einbrecher gefasst

Schöpstal, OT Kunnersdorf, Niederdorf
23.05.2022, 21:15 Uhr

In Kunnersdorf bei Görlitz hat die Polizei am Montagabend einen mutmaßlichen Einbrecher gefasst. Der 28-jährige Pole war in ein leerstehendes Einfamilienhaus im Niederdorf eingestiegen und hatte bereits Werkzeuge im Wert von rund 5.000 Euro zum Abtransport bereitgelegt. Zudem stahl er Beschläge für Polstermöbel für rund 1.000 Euro. Ein Einbruch in die Garage misslang, weil der Geschädigte den Mann ertappte. Der Tatverdächtige konnte zunächst fliehen, wurde jedoch wenige Hundert Meter entfernt von einer Polizeistreife gefasst. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Im Laufe des Dienstags wird ein Richter über das weitere Prozedere entscheiden. (su)


Versammlungen und Aufzüge in den Landkreisen Görlitz und Bautzen: Teilnehmerzahlen weiter rückläufig

Landkreise Görlitz und Bautzen
23. Mai 2022

Am Montagabend haben in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erneut zahlreiche Menschen an Versammlungen und Aufzügen teilgenommen. Thematisch richteten sich die Zusammenkünfte überwiegend gegen aktuelle politische Entscheidungen, teilweise wurde der Krieg in der Ukraine erwähnt.

In der Summe zählte die Polizei bei den angezeigten und nicht angezeigten Versammlungen etwa 2.480 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, etwa 200 weniger als in der Woche zuvor.

Die Polizei war darauf vorbereitet, bei möglichen unfriedlichen Aktionen konsequent einzuschreiten, Straftaten zu verfolgen und die Sicherheit der Versammlungsteilnehmer zu gewährleisten. Der Fokus lag dabei, wie auch in den Wochen zuvor, auf der Gewährleistung der Versammlungsfreiheit.

Die meisten Personen versammelten sich in Görlitz (430), Bautzen (450) und Zittau (419).

Weitere Versammlungen und Aufzüge im Direktionsbereich

Weitere Versammlungen mit geringeren Teilnahmerzahlen stellte die Polizei in folgenden Ortschaften fest: Löbau, Ebersbach-Neugersdorf, Herrnhut, Niesky, Rothenburg, Hoyerswerda, Bernsdorf, Kamenz, Ottendorf-Okrilla, Pulsnitz, Radeberg, Großröhrsdorf, Schirgiswalde-Kirschau und Bischofswerda.

Die Polizei erstattete in 14 Fällen Strafanzeige im Sinne des Versammlungsgesetzes, weil selbige Zahl an Versammlungen nicht angemeldet worden war. (su)


Autobahnpolizeirevier

_____________________

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße
23.05.2022, 21:30 - 04:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag hat der Verkehrsüberwachungsdienst die Geschwindigkeit auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden auf Höhe des Parkplatzes An der Neiße kontrolliert. Insgesamt passierten in sieben Stunden 1.366 Fahrzeuge die Messstelle. Bei zulässigen 80 km/h waren 92 Kraftfahrer zu schnell unterwegs, 58 davon im Bußgeldbereich. Zwei polnische Pkw erreichten mit 164 km/h den höchsten Messwert. Die beiden Kraftfahrer müssen sich auf ein Bußgeld in Höhe von 700 Euro und drei Monate Fahrverbot in Deutschland einstellen. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Über 70 Falschfahrer erwischt

S119, Neukircher Straße/Neustädter Straße in Richtung Bautzen
23.05.2022, zwischen 14:15 Uhr und 18:45 Uhr

Am vergangenen Donnerstag haben in Bautzen an der Dresdner Straße die Arbeiten zum grundhaften Ausbau der Straße zwischen Kreisverkehr/B96 auf Höhe der Esso Tankstelle und dem ehemaligen Bahnübergang bei Obi begonnen. Aufgrund dieser Baumaßnahmen kommt es, wie angekündigt, zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen und Straßensperrungen. Für aus Richtung Neukircher Straße stadteinwärts Fahrende ist die Zufahrt zur Neustädter Straße/Herrnteichsiedlung, außer für den Linienverkehr, gesperrt. Der Durchgang für Fußgänger wird jederzeit gewährleistet.

Zahlreiche Bürgerhinweise kamen bei den Polizeibehörden an, dass sich Pkw-Fahrer nicht an das dortige Einfahrtverbot hielten. Daher kontrollierte am Montagnachmittag das Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion Görlitz die Einhaltung des Verkehrszeichens 267 (Verbot der Einfahrt). Tatsächlich haben sich 71 Kraftfahrer über das Verbot hinweggesetzt. Diese müssen nun mit einem Verwarngeld rechnen.

Auch zukünftig wird die Polizei zur Unterstützung der Stadt verkehrserzieherische Maßnahmen durchführen und an dafür geeigneten Stellen kontrollieren. Die Polizei weist noch mal ausdrücklich darauf hin, sich an die bestehenden Regeln zu halten, damit keiner zu Schaden kommt und Verkehrsunfälle vermieden werden. Die Bauarbeiten an der Dresdener Straße werden voraussichtlich bis Anfang November 2022 andauern. (su)


Ladendieb verursacht Polizeieinsatz

Bautzen, Gesundbrunnenring
23. Mai 2022, 12:45 Uhr

Auf edle Getränke hatten es zwei Männer in einem Bautzener Einkaufsmarkt am Montagmittag abgesehen. Dass die beiden 37-jährigen Deutschen allerdings nicht vorhatten, die drei in ihren Rucksäcken verstauten Champagner-Flaschen im Gesamtwert von 156 Euro zu bezahlen, rief erst die Mitarbeiter des Supermarktes und kurz darauf auch die Polizei auf den Plan. Gegen die Männer wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung war wenige Minuten später am Einsatzort, musste aber sofort Verstärkung anfordern, da sich die Verdächtigen der Feststellung ihrer Personalien widersetzen wollten. Einer der beiden Männer leistete zudem erheblichen aktiven Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizeibeamten. Er musste mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden, um zu verhindern, dass er sich selbst und/oder auch die Polizeibeamten an der Gesundheit schädigt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von umgerechnet 1,74 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige aus dem Polizeirevier entlassen.

Der andere Tatverdächtige verhielt sich kooperativer und konnte nach Feststellung seiner Personalien und Sicherstellung des Diebesgutes vor Ort entlassen werden.

Ein unbeteiligter Mann hatte die oben erwähnte Situation, als die Polizeibeamten den Tatverdächtigen zu Boden brachten, beobachtet. Da er der Auffassung war, das Handeln der Polizisten sei nicht verhältnismäßig gewesen, erstattete er kurz darauf Anzeige auf dem Bautzener Revier. Die Polizei ist verpflichtet, Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Anzeigenerstattung zu beraten und Anzeigen entgegenzunehmen. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz ermittelt nun im vorliegenden Fall wegen des beanzeigten Verdachts der Körperverletzung im Amt. Ob sich der Verdacht bestätigt, wird im Zuge der Ermittlungen zu klären sein. Nach Abschluss der Ermittlungen wird das Verfahren zur weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft übergeben werden. (as)


Scheibe von Tankstelle eingeschlagen − Täter gestellt

Bautzen
23.05.2022, 21:40 Uhr

Ein 23-Jähriger hat am Montagabend mehrere Scheiben einer Tankstelle in Bautzen eingeschlagen. Anschließend floh der Deutsche, wurde jedoch kurz darauf von einer Polizeistreife im Bereich Kornmarkt gefasst. Die leichten Verletzungen des Mannes ließen sich den Schäden an den Scheiben der Tankstelle zuordnen. Es entstand rund 1.500 Euro Sachschaden. Der Kriminaldienst in Bautzen übernahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. (su)


Schwerer Verkehrsunfall nach Alkoholgenuss – Zeugenaufruf

Bautzen, Salzenforster Straße
23.05.2022, 23:40 Uhr

Eine 59-Jährige ist am späten Montagabend, kurz vor Mitternacht, in Bautzen auf der Salzenforster Straße verunglückt. In einer Rechtskurve hatte die Fahrerin eines VW Tiguan offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Der Pkw kollidierte mit einem Baum und zwei Leitpfosten und blieb dann auf der rechten Fahrbahnseite liegen. Ein Alkoholtest bei der Fahrerin zeigte mehr als 1,5 Promille. Die Frau wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallschaden wurde auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Um den Unfallhergang und die Ursache abschließend klären zu können, bittet die Verkehrspolizei in Bautzen um Hinweise. Zeugen, die das Unfallgeschehen beschreiben können oder Angaben zur Fahrweise des VW Tiguan machen können, melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion in Bautzen unter der Rufnummer 03591 3670. (su)


Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Radeberg, S 159, Stolpener Straße
23.05.2022, 15:30 Uhr

Ein 35-jähriger Radfahrer ist am Montagnachmittag auf dem Radweg an der S 159 gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der Mann war, aus Richtung Wallroda kommend, kurz vor Radeberg mit der Pedale seines Rennrades an einen Leitpfosten geraten, was ihn straucheln ließ. Für die medizinische Versorgung wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber in ein Dresdener Klinikum gebracht. Polizeibeamte nahmen den Unfall auf, befragten mehrere Zeugen und informierten Angehörige des Verunglückten. Am Rennrad war Schaden von etwa 1.000 Euro entstanden. (su)


Radfahrer übersehen

Ottendorf-Okrilla, Weidenstraße
23.05.2022, 14:45 Uhr

Zu einem Unfall zwischen Transporter und Radfahrer ist es am Montagnachmittag beim Auffahren auf einen Parkplatz in Ottendorf-Okrilla gekommen. Der 51-jährige Fahrer des VW bog von der Bahnhofstraße nach rechts zum Areal vor dem Einkaufsmarkt ab. Dabei touchierte er den rechts neben ihm fahrenden 46-jährigen Radfahrer. Der Radler erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen beträgt der Sachschaden etwa 1.000 Euro. (su)


Mann nach Zwischenfall mit Leichtflugzeug verletzt

Kamenz, OT Jesau, Zum Tower
24.05.2022, 10:20 Uhr

Ein 83-jähriger Ultraleicht-Pilot ist bei einem Flug-Unfall in Kamenz leicht verletzt worden. Der Mann war mit einer Maschine vom Typ Eurostar von Berlin nach Kamenz unterwegs, als es während der Landung offenbar wegen eines Flugfehlers zu dem Zwischenfall auf dem Flugplatzgelände kam. Rettungskräfte kümmerten sich um den leichtverletzten Senior. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion übernahmen erste Ermittlungen. Zur Schadenshöhe an dem Flugzeug lagen noch keine Angaben vor. (su)


Transporter beschädigt

Lauta, Straße der Freundschaft
20.05.2022, 11:00 Uhr - 23.05.2022, 08:00 Uhr

Das Wochenende haben Unbekannte genutzt, um Schaden an einem Transporter in Lauta anzurichten. Zwischen Freitagmittag und Montagmorgen brachen sie den gelben Fiat Ducato auf, der an der Straße der Freundschaft abgestellt war. Anschließend leerten der oder die Täter einen Pulverfeuerlöscher am und im Fahrzeug aus. Nun ist ein Schaden von mindestens 1.000 Euro zu beheben.

Die Ermittlungen übernahm das Polizeirevier in Hoyerswerda, noch gibt es keine Hinweise zu den Urhebern des Schadens. (su)


Kabeldiebe unterwegs

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee, Baustelle Höhe Gärtnerei
20.05.2022, 14:00 Uhr - 23.05.2022, 06:35 Uhr

Während der Arbeitsruhe am vergangenen Wochenende auf einer Baustelle an der Spremberger Chaussee in Höhe der Gärtnerei haben unbekannte Kabeldiebe zugeschlagen. Ein Mitarbeiter einer dort beschäftigten Baufirma stellte am Montagmorgen fest, dass Unbekannte einen Stromanschlusskasten aufgebrochen und cirka 120 Meter Starkstromkabel abgetrennt und entwendet hatten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 900 Euro. (su)

Hoyerswerda, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, Freifläche
23.05.2022, 02:00 Uhr - 03:00 Uhr

Auch einen Schaustellerbetrieb, der aktuell auf dem eingezäunten Festgelände an der Külzstraße steht, haben Kabeldiebe lahmgelegt. In der Nacht zum Montag stahlen noch unbekannte Diebe etwa 30 Meter Kupferkabel, welches zwischen den Attraktionen ausgelegt war. Zwar ist der Wert des Diebesgutes mit etwa 100 Euro relativ gering, der Ärger der Geschädigten jedoch umso größer. (su)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Unfall zwischen Kind und Lkw auf der S 121 – Zeugenaufruf

S 121, Ortsverbindungsstraße zwischen Horka und Geheege
12.05.2022, gegen 07:00 Uhr

Am Morgen des 12. Mai, einem Donnerstag, ist auf der S 121, in Höhe der Ortsverbindung zwischen Horka und Geheege ein Unfall zwischen einem Rad fahrenden Kind und einem Lkw passiert. Ein Lkw, vermutlich der Marke DAF, touchierte den 12-jährigen Radfahrer, so dass dieser stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Nachdem der unbekannte Lkw-Fahrer dem Jungen aufgeholfen hatte, verließ er jedoch die Unfallstelle pflichtwidrig.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gem. § 229 StGB und wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gem. § 142 StGB und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere wird um weitere Angaben zu dem Fahrzeug des Unfallverursachers  oder zu dem Verursacher selbst gebeten. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 6500 oder an eine andere Polizeidienststelle. (su)


Autos zerkratzt − Vier Tatverdächtige gestellt

Görlitz, Wilhelmsplatz
23.05.2022, 22:50 Uhr

Die Polizei in Görlitz hat am Montagabend vier junge Männer gestellt, die zuvor drei Autos zerkratzt hatten. Die Vier, ein 20-jähriger Syrer, zwei 15-Jährige aus Polen und dem Libanon und ein 17-jähriger Pole, zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand zwei Volkswagen und einen Skoda. Es entstand rund 4.500 Euro Schaden. Zuvor war es zu einer Auseinandersetzung gekommen, wobei der 20-Jährige einen 25-jährigen Mann bedroht haben soll. Die Polizisten nahmen die Anzeige auf. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Gartenlaube geplündert

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Teichweg
22.05.2022, 18:00 Uhr - 23.05.2022, 16:00 Uhr

Gewaltsam sind Diebe in eine Laube am Teichweg in Neugersdorf eingedrungen und haben offenbar gestohlen, was ihnen brauchbar erschien. Die Eigentümer bemerkten am Montagnachmittag, dass aus dem Gartenhäuschen ein Wasserkocher, eine Herdplatte und diverse andere Gegenstände und Klamotten verschwunden waren. Der entstandene materielle Schaden belief sich auf etwa 210 Euro. (su)


Langfinger im Schmetterlingshaus

Jonsdorf, Zittauer Straße
22.05.2022, 18:15 Uhr - 23.05.2022, 06:20 Uhr

Wiederholt sind Diebe in eine Freizeiteinrichtung an der Zittauer Straße in Jonsdorf eingedrungen und haben dort Geld gestohlen. In der Nacht zum Montag stiegen sie in das Objekt ein und stahlen zwei Geldkassetten mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Betrunken aufgefahren

B115, Höhe Bundeswehreinfahrt

23.05.2022, 16:50 Uhr

 

Am Montagnachmittag ist auf der B115 in Höhe der Bundeswehreinfahrt ein Auffahrunfall passiert, bei welchem zwei Personen Verletzungen erlitten. Eine 60-jährige Toyota-Fahrerin war in Richtung Weißkeißel unterwegs und verringerte die Geschwindigkeit ihres Pkw, weil sie nach links abbiegen wollte. Das bemerkte der Fahrer eines folgenden Ford zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 25-jährigen Ford-Fahrer mit einem Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,14 Promille fest. Die Vermutung liegt nahe, dass der Alkohol die Reaktionsgeschwindigkeit des jungen Kraftfahrers beeinträchtig hat. Die Verletzungen der beteiligten Kraftfahrer werden als leicht beschrieben. Der entstandene Sachschaden an beiden abgeschleppten Fahrzeugen ist noch nicht beziffert. (su)

 


Gretel und Gretel im Wald verirrt

Weißwasser/O.L.
23.05.2022, 17:15 Uhr

Am Montagnachmittag haben sich zwei Mädchen im Wald bei Weißwasser verirrt. Zwar mit geringem Akku-Stand aber funktionierendem Handy, riefen sie über Notruf im Führungs- und Lagezentrum der Polizei an und beschrieben vage wie und wo sie vom Sportplatz aus abgebogen waren. Eilig beorderte Helfer suchten dann vor Ort. Eine knappe Stunde später konnten die Mädchen im Alter von 11 und 14 Jahren durch einen Erwachsenen am Waldhausparkplatz beim Braunsteich gefunden werden. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106