1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 238/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.04.2022, 13:39 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     28.04.2022, 22:40 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Auf der Kötzschenbroder Straße sind Donnerstagabend zwei Radfahrer (38, 41) zusammengestoßen. Der 41-Jährige wurde dabei schwer, der 38-Jährige leicht verletzt.

Der 38-Jährige war auf dem Radweg der Kötzschenbroder Straße in Richtung Leipziger Straße unterwegs, wobei er Schlangenlinie fuhr und kein Licht am Fahrrad hatte. Auf Höhe des Elbvillenwegs stieß er mit dem 41-Jährigen zusammen, der entgegen kam.

Ein Atemalkoholtest beim 38-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln unteren anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Deutschen. (uh)

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     28.04.2022, 14:45 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Am Donnerstagnachmittag ist ein Motorradfahrer (59) bei einem Unfall auf der Bremer Straße verletzt worden.

Der 59-Jährige war mit einer Daelim SL 125R unterwegs und fuhr an einem Stau vorbei. Eine 51-Jährige mit einem Mercedes C-Klasse wollte aus dem Stau heraus nach links in ein Grundstück einbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Motorrad, wobei der Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. (lr)

Werkzeug für 15.000 Euro aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:     28.04.2022, 16:15 Uhr bis 29.04.2022, 05:45 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Unbekannte haben Werkzeug aus einem Citroen Jumper auf der Franz-Latzel-Straße gestohlen.

Die Täter öffneten eine Tür des Kleintransporters gewaltsam und entwendeten unter anderem eine Schleifmaschine, eine Bohrmaschine sowie eine Fräse. Der Gesamtwert des Diebesgutes wurde mit rund 15.000 Euro angegeben. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (uh)

Navigationsgerät aus Auto gestohlen

Zeit:     27.04.2022, 17:00 Uhr bis 28.04.2022, 17:00 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte haben aus einem auf der Hähnelstraße geparkten Skoda Octavia das Navigationsgerät gestohlen. Die Täter drangen auf unbekannte Weise in den Wagen ein und bauten das Multimediagerät in noch unbekanntem Wert aus. (lr)

Mit Bus zusammengestoßen

Zeit:     28.04.2022, 10:00 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Am Donnerstagvormittag sind auf der Kreuzung Würzburger Straße/Chemnitzer Straße ein Opel Meriva (Fahrer 83) und ein Linienbus (Fahrer 28) zusammengestoßen.

Der 83-Jährige war auf der Würzburger Straße aus Richtung Tharandter Straße unterwegs. Auf der Chemnitzer Straße fuhr ein Linienbus der Linie 62 in Richtung Nöthnitzer Straße. Auf der Kreuzung kollidierten die Fahrzeuge. Die Beifahrerin (79) des Opel wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro. (lr)

Brand in Wohnung

Zeit:     29.04.2022, 07:10 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Am Freitagmorgen hat es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Kötzschenbroder gebrannt.

Offenbar brannte ein Plastikeimer in einem Zimmer der Wohnung. Es entstand ein Sachschaden am Fußboden. Dieser blieb bislang unbeziffert. Verletzt wurde niemand. (sg)

Versuchter Betrug

Zeit:     28.04.2022, 14:25 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Am Donnerstag haben Unbekannte versucht eine Frau (38) zu betrügen.

Ein Unbekannter rief die 38-Jährige an und behauptete von Europol zu sein. Er gab vor, dass Kriminelle die Identität der Frau für unlautere Geschäfte nutzen würden. Um ihr Geld zu schützen, solle sie dies auf ein von ihm benanntes Konto transferieren. Darauf ließ sich die Frau nicht ein und beendete das Gespräch. (lr)


Landkreis Meißen

Hakenkreuz an Haus

Zeit:     28.04.2022, 16:00 Uhr bis 29.04.2022, 07:05 Uhr
Ort:      Coswig

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte ein Hakenkreuz an die Fassade eines Hauses an der Hauptstraße geschmiert.

Die Täter sprühten mit schwarzer Farbe das Kreuz in der Größe von 0,9 Meter mal 0,7 Meter an die Wand. Der Sachschaden wurde auf rund 100 Euro beziffert. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung aufgenommen. (lr)

Pflanzkübel gestohlen

Zeit:     28.04.2022, 16:30 Uhr festgestellt
Ort:      Großenhain

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Gartenlaube in einer Kleingartenanlage an der Waldaer Straße eingebrochen.

Die Täter verschafften sich Zugang zur Parzelle und drückten ein Rollo der Laube hoch. Sie stahlen sieben Pflanzkübel, Gartengeräte und mit Handwerksmaterialien gefüllte Kästen. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (uh)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

71-Jähriger um 3.000 Euro betrogen

Zeit:     27.04.2022, 14:00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Heidenau

Unbekannte haben einen 71-Jährigen um 3.000 Euro betrogen.

Ein Mann rief den Heidenauer an und behauptete, dass dieser Schulden bei einer Lotteriegesellschaft habe. Die Schuld könne er gegen die Zahlung von 3.000 Euro begleichen. Der 71-Jährige legte dafür Bargeld in einem Briefumschlag an einem vorgegebenen Ort ab. Als der Anrufer sich erneut meldete und weitere 1.000 Euro forderte, wandte sich der Senior an die Polizei. (uh)

Fahrräder aus Hausflur gestohlen

Zeit:     27.04.2022, 21:10 Uhr bis 28.04.2022, 06:45 Uhr
Ort:      Pirna

Unbekannte haben zwei Fahrräder aus dem Flur eines Mehrfamilienhauses an der Fleischergasse gestohlen. Die Täter entwendeten ein E-Bike im Wert von rund 3.600 Euro und ein Rennrad im Wert von etwa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233