1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betäubungsmittel gefunden u. a. Meldungen

Medieninformation: 140/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.03.2022, 13:42 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Betäubungsmittel aufgefunden

Zeit:       07.03.2022, ab 06:00 Uhr
Ort:        Dresden

Ermittler der Kriminalaußenstelle Pirna haben am Montag in Dresden und Pirna drei Wohnungen sowie ein Auto durchsucht und dabei Betäubungsmittel gefunden.

Nach vorangegangenen Ermittlungen und Durchsuchungsbeschlüssen haben die Kriminalisten gemeinsam mit Rauschgiftspürhunden die Wohnungen und das Auto durchsucht. Sie fanden dabei etwa 3,4 Kilogramm Marihuana, rund 800 Gramm Haschisch und ca. 1,0 Kilogramm Schokolade, die mit Cannabis versetzt war. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Ebenso Bargeld in Höhe von fast 10.000 Euro. Die Ermittlungen gegen einen 22- und einen 24-jährigen tatverdächtigen Deutschen werden fortgeführt. (lr)

Zwei Frauen bei Unfällen an Bautzner Straße verletzt

Auf der Bautzner Straße auf Höhe der Alaunstraße haben sich am Mittwochmorgen zwei Unfälle ereignet, bei denen zwei Frauen verletzt wurden.
 
Zeit:       09.03.2022, 09:00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Eine 30-Jährige mit einem Kleinkind war auf dem Fußweg der Bautzner Straße in Richtung Albertplatz unterwegs. Als sie die Alaunstraße überquerte, fuhr ihr ein VW Passat über den Fuß, der von der Bautzner Straße nach rechts auf die Alaunstraße eingebogen war. Die Frau stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Das Kind blieb unverletzt. Der Unbekannte am Steuer des VW Passat fuhr davon.

Zeit:       09.03.2022, 10:10 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Eine reichliche Stunde später überquerte eine Radfahrerin (29) auf Höhe der Alaunstraße die Bautzner Straße in Richtung der Glacisstraße. Dadurch musste eine Straßenbahn (Fahrer 34) stark bremsen, um einen Zusammenprall zu verhindern. Eine 68-Jährige in der Straßenbahn stürzte und erlitt leichte Verletzungen. (uh)

Lampe und Sonnenbrille aus Autos gestohlen

Unbekannte sind am Dienstagnachmittag in zwei Autos auf Parkplätzen in Dresden eingebrochen.

Zeit:       08.03.2022, 15:55 Uhr bis 17:05 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Die Täter öffneten auf unbekannte Weise einen Seat Ibiza auf einem Parkplatz an der Reitbahnstraße. Sie beschädigten die Mittelkonsole und stahlen eine Stehlampe im Wert von rund 15 Euro aus dem Fahrzeug. Es entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Zeit:       08.03.2022, 16:30 Uhr bis 18:15 Uhr
Ort:        Dresden-Lockwitz

Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Dohnaer Straße öffneten die Täter auf unbekannte Weise einen VW Golf. Sie stahlen eine Sonnenbrille im Wert von etwa 250 Euro sowie eine Tasche mit einer Powerbank, USB-Kabel und rund 50 Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (uh)

Auffahrunfall in der Autobahnabfahrt

Zeit:       09.03.2022, 08:30 Uhr
Ort:        Dresden, OT Zöllmen, A 17

In der Abfahrt Dresden-Gorbitz ist ein VW Caddy (Fahrer 69) mit einem Mercedes Vito (Fahrer 40) und einem Mercedes Sprinter (Fahrer 41) zusammengestoßen. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt.

Die drei Kleintransporter waren auf der A 17 in Richtung Prag unterwegs und fuhren an der Abfahrt Dresden-Gorbitz ab. Als die beiden Mercedes verkehrsbedingt hielten, streifte der 69-Jährige mit dem VW den Vito und fuhr auf den Sprinter auf. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. (uh)


Landkreis Meißen

Jugendliche versuchten mutmaßlichen Räuber zu befreien

Zeit:       08.03.2022, 13:50 Uhr und 16:30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstag versuchten vier Jugendliche (15, 16, 17) offensichtlich einen 18-Jährigen aus dem Polizeirevier Riesa zu befreien, der als Tatverdächtiger eines Raubes vorläufig festgenommen war.

Mitarbeiter eines Marktes an der Segouer Straße bemerkten den 18-jährigen Deutschen, als dieser mit mehreren Energydrinks den Markt ohne zu zahlen verlassen wollte. Sie sprachen den Jugendlichen an, der daraufhin fliehen wollte. Dabei wurde er von einem Mann (84) und einer Frau (77) aufgehalten. Der 18-Jährige wehrte sich gegen die Senioren und verletzte diese dabei. Es gelang ihm zunächst zu fliehen. Aufgrund der Personenbeschreibung stellten alarmierte Polizisten kurz darauf eine Gruppe Jugendlicher, in der sich auch der 18-Jährige befand. Teile des Diebesgutes hatte er noch bei sich. Er wurde vorläufig festgenommen und auf das Revier Riesa verbracht.

Am Nachmittag bemerkten Beamte, dass sich mehrere Personen im Hof des Polizeirevieres befanden. Diese konnten zunächst fliehen, wurden aber wenig später gestellt. Die Deutschen gaben an, ihren Kumpel aus dem Revier holen zu wollen. Dazu hatten sie ein Einfahrtstor gewaltsam aufgedrückt und einen Schaden von etwa 100 Euro verursacht.

Gegen den 18-Jährigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Seine Komplizen im Alter von 15 bis 17 Jahren müssen sich wegen versuchter Gefangenenbefreiung verantworten. (lr)

Wohnungsbrand

Zeit:       09.03.2022, 08:00 Uhr
Ort:        Meißen

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Winzerstraße ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Die Flammen zerstörten die Wohnung im Erdgeschoss. Auch die darüber liegenden Wohnungen wurden in Mitleidenschaft gezogen und sind derzeit nicht bewohnbar. Der Mieter (35) wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (lr)

Radfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:       08.03.2022, 06:55 Uhr
Ort:        Riesa

Am Dienstagmorgen ist ein Fahrradfahrer (65) bei einem Unfall am Kreisverkehr Dr.-Külz-Straße/August-Bebel-Straße verletzt worden.

Der Radfahrer war auf der Dr.-Külz-Straße in Richtung Großenhainer Straße unterwegs. Kurz vor dem Kreisverkehr fuhr ein VW Golf (Fahrerin 60) auf das Fahrrad auf, woraufhin der 65-Jährige stürzte und leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (lr)

Hund bei Unfall verletzt

Zeit:       08.03.2022, 05:50 Uhr
Ort:        Priestewitz, OT Gävernitz

Am Dienstagmorgen hat ein Seat Exeo (Fahrer 49) auf der Baßlitzer Straße einen Hund angefahren.

Der 49-Jährige war in Richtung Baßlitz unterwegs, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Der Wagen erfasste den Hund der anschließend in unbekannte Richtung rannte. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt zum Unfall. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Autofahrerin unter Drogeneinfluss

Zeit:       09.03.2022, 00:45 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Beamte des Polizeireviers Pirna haben eine 32-Jährige gestoppt, die unter Drogeneinfluss Auto fuhr.

Die Polizisten kontrollierten einen Seat Leon auf der Wehlener Straße. Ein Drogenschnelltest bei der Fahrerin reagierte positiv auf Amphetamine. Außerdem hatte die 32-Jährige ein Cliptütchen mit einer geringen Menge Rauschgift bei sich. Beim Beifahrer (32) fanden die Beamten einen Joint.

Die Polizisten fertigten die entsprechenden Anzeigen gegen die Deutschen, veranlassten eine Blutentnahme bei der 32-Jährigen und untersagten ihr die Weiterfahrt. (uh)

Kabel gestohlen

Zeit:       07.03.2022, 21:00 Uhr bis 08.03.2022, 07:00 Uhr
Ort:        Heidenau

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag Kabel von einem Gelände an der Mühlenstraße gestohlen.

Die Täter brachen einen Stromkasten auf und entwendeten etwa 25 Meter Stromkabel im Wert von etwa 250 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 100 Euro angegeben. (uh)

Versuchter Autoeinbruch

Zeit:       07.02.2022, 19:00 Uhr bis 08.03.2022, 08:00 Uhr
Ort:        Pirna

Unbekannte haben versucht in einen VW Caddy an der Zehistaer Straße einzubrechen. Die Täter hebelten an der Beifahrertür, konnten diese aber nicht öffnen. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. (uh)

E-Scooter-Fahrer ohne Versicherungsschutz

Zeit:       08.03.2022, 10:20 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Bad Gottleuba

Beamte des Polizeireviers Pirna ermitteln gegen einen 63-jährigen Deutschen wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Die Polizisten kontrollierten den Mann am Dienstagvormittag, weil er mit einem E-Scooter auf dem Gehweg der Königstraße unterwegs war. Das Versicherungskennzeichen am Fahrzeug stammte aus dem Jahr 2020 und war daher nicht mehr gültig. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. (uh)

Wildunfall

Zeit:       09.03.2022, 00:20 Uhr
Ort:        Sebnitz

Auf der S 154 ist ein Hyundai I 20 (Fahrerin 41) in der Nacht zu Mittwoch mit einem Reh zusammengestoßen.

Die 41-Jährige war mit dem Hyundai in Richtung Bad Schandau unterwegs, als das Wild plötzlich auf die Fahrbahn lief. Die Autofahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste das Tier mit dem Wagen. Sie blieb unverletzt, das Reh verstarb am Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (uh)

Auffahrunfall

Zeit:       08.03.2022, 11:25 Uhr
Ort:        Bad Schandau

An der Einmündung der Basteistraße in die Elbstraße sind am Dienstagmittag ein Hyundai Ioniq (Fahrer 54) und ein VW Golf (Fahrer 66) zusammengestoßen.

Der 66-Jährige wollte mit dem VW von der Basteistraße nach links in die Elbstraße abbiegen und musste dabei verkehrsbedingt halten. Der 54-Jährige fuhr mit dem Hyundai auf. Es gab keine Verletzten. Der Sachschaden wurde mit insgesamt rund 3.500 Euro angegeben. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233