1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beinahe Betrügern zum Opfer gefallen

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al) und Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 19.01.2022, 13:00 Uhr

 

Beinahe Betrügern zum Opfer gefallen

Arnsdorf, Gerhart-Hauptmann-Straße
18.01.2022, 14:00 Uhr

Ein 83-Jähriger ist am Dienstagnachmittag in Arnsdorf beinahe Betrügern zum Opfer gefallen. Eine unbekannte Tatverdächtige gab sich telefonisch als Rechtsanwältin der Berliner Sparkasse aus und forderte zur Abwendung einer gerichtlichen Auseinandersetzung hinsichtlich eines abgeschlossenen Abonnements für ein Gewinnspiel einen Geldbetrag in Höhe von 4.600 Euro von dem Senior. Dieser sollte den Betrag bar und per Einschreiben an eine Adresse in Berlin senden. Der Geschädigte kam dieser Forderung zunächst nach, setzte sich jedoch aufgrund eintretender Zweifel telefonisch mit der Sparkasse in Dresden in Verbindung. Die dortigen Mitarbeiter witterten sofort den Betrug und verständigten die Polizei. Die Ordnungshüter stoppten dadurch die Briefsendung mit dem Geldbetrag noch rechtzeitig im Briefzentrum. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Federung von Lkw explodiert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-West
18.01.2022, 09:45 Uhr

Auf der A 4 bei Bautzen ist am Montagmorgen die Federung eines Lkw vor den Augen einer Polizeistreife explodiert. Daraufhin lotsten die Beamten den Laster auf einen Parkplatz, wo ihnen weitere Mängel auffielen: Neben dem defekten Federbalg und technischer Probleme am Sattelauflieger lag eine Gasflasche ungesichert im Fahrerhaus. Der 45-jährige Ukrainer am Steuer erhielt eine Bußgeldanzeige. Bis zur Beseitigung aller Mängel durfte er nicht weiterfahren. (su)

 

Mehr als 800 Kilo zu schwer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
18.01.2022, 16:45 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Dienstagnachmittag einen deutlich überladenen Kleintransporter von der A 4 geleitet. Der Opel Movano brachte 4.340 Kilogramm auf die Waage, was einer Überladung von 840 Kilogramm beziehungsweise 24 Prozent entsprach. Der 50-jährige Ukrainer am Steuer durfte erst wieder vom Parkplatz Am Wacheberg rollen, nachdem er den Opel ausreichend entladen hatte. Zudem erhielt er eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (su)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Mercedes fliegt über Kreisverkehr

Bautzen, OT Salzenforst, Salzenforster Straße/Kreisverkehr S 106
18.01.2022, 22:50 Uhr

Ein schwerer Unfall unter Alkohol hat sich am späten Dienstagabend in Salzenforst ereignet. Ein 39-Jähriger war mit seinem Benz auf der S 106 von der Autobahn in Richtung Salzenforst unterwegs. In Höhe der Salzenforster Straße übersah er offenbar den Kreisverkehr und fuhr mit mutmaßlich mehr als 100 km/h mittig darüber. Durch die Wucht beim Befahren der Mittelinsel wurde das Fahrzeug in die Luft gehoben, durchbrach nach circa 20 Metern Flug einen Grundstückszaun und kam anschließend zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Rettungskräfte brachten den Fahrer schwer verletzt ins Krankenhaus. Er stand unter Einwirkung von Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,2 Promille. Eine Fahrerlaubnis hatte der polnische Fahrer ebenfalls nicht. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (al)

 

Gegen 0,5-Promille-Grenze verstoßen

Malschwitz, OT Guttau, Guttauer Hauptstraße
18.01.2022, 22:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am späten Dienstagabend einen Verstoß gegen die 0,5-Promille-Grenze in Guttau festgestellt. Sie stoppte den 31-jährigen Skoda-Fahrer an der Guttauer Hauptstraße. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen ergab umgerechnet 0,68 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige war die Folge. (al)

 

Verkehr kontrolliert

Radeberg, Kamenzer Straße
18.01.2022, 14:30 Uhr - 15:45 Uhr

Aufgrund von Bürgerhinweisen haben Beamte des örtlichen Reviers am Dienstagnachmittag den Verkehr an der Kamenzer Straße in Radeberg kontrolliert. Ziel war es, die Einhaltung der Beschilderung durch das Verkehrszeichen 260 „Anlieger frei" zu überwachen. Acht Fahrzeugführer gerieten dabei in das Visier der Uniformierten. Diese deckten fünf Verstöße auf und sprachen entsprechende Verwarngelder aus. (ks)

 

Geschwindigkeitskontrolle auf der S 94

S 94, Abzweig Kamenz-Wiesa und Abzweig Nebelschütz i.R. BAB 4, Anschlussstelle Burkau
18.01.2022, 14:45 Uhr - 19:45 Uhr

Rund vier Stunden lang hat die Verkehrspolizeiinspektion am Dienstag die Einhaltung der zulässigen 70 km/h auf der S 94 am Abzweig Kamenz-Wiesa/Nebelschütz überwacht. In den Nachmittag- und Abendstunden fuhren mehr als 1.400 Fahrzeuge durch den Laser, geblitzt hat es 80 mal. Während 31 Verkehrsteilnehmer ein Verwarngeld entrichten müssen, kommen auf 49 Fahrer Bußgelder, Punkte und zum Teil Fahrverbote zu. Mit 119 km/h war ein Citroen mit polnischen Kennzeichen am schnellsten unterwegs. (su)

 

Katalysator gestohlen

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
18.01.2022, 02:20 Uhr

In Hoyerswerda haben in der Nacht zu Dienstag Katalysator-Diebe zugeschlagen. An der Albert-Schweitzer-Straße bauten die Unbekannten das Bauteil aus der Abgasanlage eines VW Polo aus und entwendeten es. Es entstand etwa 1.000 Euro Schaden. Der Kriminaldienst in Hoyerswerda übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Radfahrerin übersehen

Hoyerswerda, Maria-Grollmuß-Straße
18.01.2022, 09:45 Uhr

Am Dienstagvormittag hat ein 88-jähriger Mitsubishi-Fahrer an der Maria-Grollmuß-Straße in Hoyerswerda offenbar eine Radfahrerin übersehen. Der Senior beabsichtigte, von der Ratzener Straße nach rechts abzubiegen. Dabei stieß er mit der vorfahrtsberechtigten 39-jährigen Radlerin zusammen. Die Frau stürzte und zog sich leichte  Verletzungen zu. Der Rettungsdienst behandelte die Blessuren vor Ort. (ks)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeuge und Fahrräder gestohlen

Görlitz, An der Terrasse
17.01.2022, 12:00 Uhr - 18.01.2022, 08:45 Uhr

In Görlitz sind Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses An der Terrasse eingebrochen. Dabei stahlen die Diebe zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen zwei E-Bikes von Prophete sowie zwei Bohrmaschinen und einen Akkuschrauber der Marke Bosch. Der Diebstahlschaden betrug rund 2.500 Euro, der Sachschaden lag im zweistelligen Bereich. Eine Streife nahm die Anzeige auf, sicherte Spuren und schrieb die Räder zur Fahndung aus. (su)

 

Einbrecher bestehlen Kita

Neißeaue
17.01.2022, 18:15 Uhr - 18.01.2022, 06:30 Uhr

Bei einem Einbruch in eine Kindertagesstätte in Neißeaue haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag mehr als 1.000 Euro Bargeld gestohlen. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Eine Streife des Reviers Görlitz nahm die Anzeige auf und sicherte Spuren. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (su)

 

Bus trotz Gegenverkehr überholt

Oppach, OT Lindenberg, B 98
18.01.2022, 12:45 Uhr

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer hat am Dienstag zur Mittagszeit beinahe einen Unfall bei Oppach verursacht. Er fuhr vermutlich mit einem Opel Mokka mit Zittauer Kennzeichen die B 98 von Oppach in Richtung Wassergrund. Der Lenker scherte zum Überholen eines Linienbusses aus, obwohl ein Dacia bereits im Gegenverkehr erkennbar war. Der 40-jährige Sandero-Fahrer bremste, wich aus und konnte so einen Zusammenstoß verhindern. Er landete jedoch außerhalb der Fahrbahn im zwei Meter tiefer liegenden Randbereich. Der Dacia-Lenker erlitt leichte Verletzungen. Es entstand zudem ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Geschehene zu kümmern. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Gefährdung des Straßenverkehrs auf. (al)

 

Mann tot im Olbersdorfer See gefunden

Olbersdorf, Nordstrand Olbersdorfer See
18.01.2022, 16:00 Uhr

Passanten haben am Dienstagnachmittag eine leblose Person im Olbersdorfer See gefunden. Sie riefen Feuerwehr und Rettungskräfte, welche den Mann aus dem Wasser zogen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 74-Jährigen feststellen. Aufgrund der Auffindesituation ist derzeit von einem Badeunfall auszugehen. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Todes dauern an und werden vom der Kriminalpolizei geführt. (al)

 

Vier versuchte Einbrüche – Polizei sucht Zeugen

 

Kreba-Neudorf, Neue Gasse und Boxberger Straße

17.01.2022 - 18.01.2022

 

In der Nacht zu Dienstag haben unbekannte Täter versucht, an vier Adressen in Kreba-Neudorf einzubrechen. Diese befanden sich an der Neue Gasse und der Boxberger Straße. Dabei hinterließen die Langfinger einen Gesamtsachschaden von insgesamt 450 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren an den Tatorten.

 

Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat in der Nacht zu Dienstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Neue Gasse und Boxberger Straße in Kreba-Neudorf wahrgenommen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106