1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger zu mehreren Einbrüchen in Einfamilienhäuser in Haft u. a. Meldungen

Medieninformation: 15/2022
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.01.2022, 12:47 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tatverdächtiger zu mehreren Einbrüchen in Einfamilienhäuser in Haft

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen einen 53-jährigen Deutschen wegen des Verdachts in mehrere Einfamilienhäuser im Dresdner Süden eingebrochen zu sein.

Der Mann wurde am 30. Dezember des vergangenen Jahres nach einem Einbruchsversuch an der Wieckstraße festgenommen (siehe Medieninformation Nr. 2/21 vom 2. Januar 2022).

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt bereits seit mehrere Monaten wegen einer Reihe von Einbrüchen in Einfamilienhäuser und ordnete dem Beschuldigten inzwischen mindestens fünf dieser Taten zu (siehe Medieninformation Nr. 775/21 vom 10. Dezember 2021). Unter anderem wird ihm vorgeworfen am 6. Dezember 2021 aus einem Einfamilienhaus am Tannenweg unter anderem zwei Laptops und ein Smartphone gestohlen zu haben (siehe Medieninformation Nr. 765/21 vom 7. Dezember 2021). Am 15. Dezember 2021 soll er versucht haben in drei Einfamilienhäuser in Dresden-Meußlitz einzubrechen (Medieninformation Nr. 788/21 vom 16. Dezember 2021).

Außerdem prüfen die Kriminalisten, ob er für weitere Einbrüche in Frage kommt.

Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten und setzte ihn in Vollzug. Der Beschuldigte befindet sich zwischenzeitlich in einer Justizvollzugsanstalt. (sg)


Raub – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       06.01.2022, 13:15 Uhr
Ort:        Dresden-Gohlis

Am Donnerstag konnte ein Jugendlicher (17) an der Gohliser Windmühle gestellt werden, der zuvor einer Frau (86) auf der Flensburger Straße die Geldbörse geraubt hatte.

Der 17-Jährige sprach die Seniorin an und bat sie um etwas Kleingeld. Als diese ihr Portmonee rausholte, griff der Jugendliche danach, riss es der Frau aus der Hand und floh in Richtung Elbe. Ein Zeuge hörte die Hilferufe der 86-Jährigen, lief dem Tatverdächtigen hinterher und stellte ihn mit weiteren Passanten schließlich in der Nähe der Windmühle. Alarmierte Polizisten nahmen den 17-jährigen Deutschen fest und ermitteln nun wegen Raubes. (lr)

Mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen

Zeit:       07.01.2022, 02:25 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

In der Nacht zu Freitag nahmen Polizisten einen Mann (25) fest, gegen den nun unter anderem wegen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt wird.

Die Beamten wurden auf einen Fahrradfahrer aufmerksam, der den Pirnaischen Platz bei Rotlicht überquerte. Sie stoppten den 25-Jährigen auf der Grunaer Straße und kontrollierten ihn. Dabei fanden sie bei ihm rund 38 Gramm Amphetamine, etwa 15 Gramm Marihuana und etwas Kokain. Zudem hatte er eine Feinwaage und weitere Utensilien dabei, die auf einen Betäubungsmittelhandel hindeuten. Im Rucksack des 25-Jährigen fanden sie weiterhin zwei Handys, ein Tablet sowie einen Laptop. Dieser war nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben worden. Er wurde sichergestellt, ebenso wie die anderen technischen Geräte, bei denen die Herkunft noch geprüft wird.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den 25-jährigen Syrer übernommen. (lr)

Betrug am Computer

Zeit:       04.01.2022, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte haben am Dienstag einen Dresdner (71) betrogen.

Eine Frau rief den Mann an und gab sich als Microsoftmitarbeiterin aus. Sie suggerierte dem 71-Jährigen, dass sein Computer gehackt worden sei und sie das beheben könne. Dazu bekam sie Zugriff auf den Rechner des Mannes und gelangte an Zugangsdaten zu verschiedenen Konten. Als sie eine Zahlung in Höhe von 3.000 Euro bestätigt haben wollte, bemerkte der Senior den Betrug, beendete das Gespräch und sperrte die Kontozugänge. Nach erster Übersicht hatten die Täter jedoch bereits für ca. 70 Euro eingekauft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Mann bei Unfall verletzt – 20.000 Euro Sachschaden

Zeit:       07.01.2022, 08:20 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Bei einem Unfall ist am Freitagmorgen ein Mann (73) verletzt worden.

Der 73-Jährige war mit einem Seat auf der Laubestraße stadteinwärts unterwegs. Auf der Kreuzung Bertolt-Brecht-Allee stieß er mit einem Mercedes (Fahrerin 33) zusammen, der in Richtung Großer Garten fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde zudem ein an der Bertolt-Brecht-Allee parkender Toyota beschädigt.

Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)

Zeugen zu Verkehrsunfall im Dezember gesucht

Zeit:       01.12.2021, 14:55 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vom 1. Dezember des vergangenen Jahres.

Eine 16-jährige Fußgängerin überquerte die Saalhausener Straße und wurde dabei von einem Auto erfasst. Der Fahrer stieg aus und erkundigte sich gemeinsam mit einem unbekannten Zeugen nach dem Wohlbefinden der Jugendlichen. Diese glaubte zunächst unverletzt zu sein und die Beteiligten verließen den Unfallort ohne Personalien auszutauschen. Im weiteren Verlauf begab sich die 16-Jährige zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Autofahrer oder dem Ersthelfer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Graffiti geschmiert

Zeit:       06.01.2022, 08:30 Uhr bis 07.01.2022, 08:15 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte haben an einem Gebäudekomplex an der Schützestraße mehrere Graffiti hinterlassen.

Die Täter hatten mit roter Farbe mehrere Schriftzüge und Zahlenkombinationen geschmiert. Zudem schmierten sie ein Hakenkreuz in der Größe von knapp einem Meter an die Wand. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung. (lr)

Mann ohne Fahrerlaubnis und Aufenthaltserlaubnis

Zeit:       07.01.2022, 00:45 Uhr
Ort:        Riesa

Auf der Berliner Straße stellten Polizisten in der Nacht zu Freitag einen Mann (46), der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Zudem wird geprüft, ob er sich rechtmäßig in Deutschland aufhält.

Die Beamten kontrollierten ein Auto, dessen Fahrer einen türkischen Führerschein vorwies, der in Deutschland nicht zum Fahren von Pkw zugelassen war. Zudem konnte der 46-jährige Türke keinen Aufenthaltsstatus nachweisen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und ermitteln nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie des Verdachtes auf illegale Einreise und Aufenthalt. (lr)

Fahrer unter Drogeneinfluss

Zeit:       07.01.2022, 01:30 Uhr
Ort:        Riesa

In der Nacht zu Freitag stellten Polizisten einen Autofahrer (36) auf der Lommatzscher Straße, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war.

Die Beamten kontrollierten einen Mitsubishi und stellten dabei fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Cannabis stand. Sie ordneten eine Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:       06.01.2022, 09:10 Uhr
Ort:        Pirna-Copitz

Am Donnerstagvormittag ist ein Fahrradfahrer (18) bei einem Verkehrsunfall auf der Rudolf-Renner-Straße verletzt worden.

Die Fahrerin (69) eines Skoda Fabia kam aus Richtung Schillerstraße Straße und bog nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei erfasste sie den 18-Jährigen, der auf dem Radweg in Richtung Pratzschwitzer Straße unterwegs war. Dieser wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (sg)

Radfahrer gegen Auto geprallt

Zeit:       06.01.2022, 15:35 Uhr
Ort:        Pirna

Am Donnerstag ist ein Fahrradfahrer (24) auf der Heidenauer Straße leicht verletzt worden.

Der 24-Jährige war von der S 172 in Richtung Heidenau unterwegs. Als er kurz abgelenkt war, übersah er einen geparkten Mitsubishi und fuhr dagegen. Er wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.100 Euro. (lr)

Auto von Straße gerutscht – Fahrerin leicht verletzt

Zeit:       06.01.2022, 06:50 Uhr
Ort:        Hermsdorf/Erzgebirge

Am Donnerstagmorgen ist eine Frau (34) bei einem Unfall auf der Talstraße leicht verletzt worden.

Die 34-Jährige war mit einem Opel Corsa in Richtung Schönfeld unterwegs. Bei glatter Fahrbahn kam sie von der Straße ab und rutschte einen Hang hinab, woraufhin der Opel umkippte. Die Frau wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233