1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrüche in Einfamilienhäuser u. a. Meldungen

Medieninformation: 693/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.11.2021, 08:26 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche in Einfamilienhäuser


Zeit:      05.11.2021, 15.30 Uhr bis 20.45 Uhr
Ort:       Dresden-Gostritz

 

Unbekannte stiegen nach Aufhebeln eines Kellerfensters in ein Wohnhaus an der Gostritzer Straße ein, durchsuchten dieses und stahlen Silbermünzen sowie Uhren.

Aus einem zweiten Einfamilienhaus an der Gostritzer Straße, in welches man gewaltsam über die Terrassentür eindrang, stahlen Einbrecher Schmuck und hochwertige Uhren.

Der Wert des Diebesgutes beläuft sich jeweils auf mehreren tausend Euro.

Zeit:      06.11.2021, 14.15 Uhr bis 21.30 Uhr

Ort:       Dresden-Altfranken

 

In den Stunden des späten Samstagnachmittags drangen Unbekannte gewaltsam über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus in Altfranken ein. Hier wurden Schmuck und Bargeld im Wert von etwa 1.300 Euro gestohlen.

 

 

Rentnerin in Wohnung überfallen


Zeit:      05.11.2021 gegen 13:45 Uhr

Ort:       Dresden-Johannstadt

 

Eine unbekannte Frau klingelte in der Dresdner Johannstadt an der Wohnungstür einer 87-Jährigen und hielt ihr einen Zettel vor, in dem sie um Geld für ihre vier kranken Kinder bat. Die Geschädigte begab sich daraufhin in ihr Wohnzimmer und entnahm aus einem Schrank 10 Euro, um diese zu übergeben. In diesem Moment stand plötzlich ein unbekannter Mann im Zimmer, stieß die ältere Dame bei Seite, nahm mehrere Umschläge mit insgesamt 650 Euro aus dem Schrank und flüchtete anschließend.

30-Jährige sexuell bedrängt

Zeit:      05.11.2021 gegen 23.50 Uhr
Ort:       Dresden-Neustadt

 

Ein zunächst unbekannter Mann bedrohte auf der Alaunstraße eine 30-Jährige, drängte sie in eine abgelegene Örtlichkeit und berührte sie dort unsittlich. Während der Täter durch einen Passanten abgelenkt war, gelang es der Frau zu flüchten. Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen, einen 34-jährigen Libyer, noch in Tatortnähe stellen.

 

Landkreis Meißen

Fahrräder von Ladefläche gestohlen

Zeit:      04.11.2021, 20.00 Uhr bis 05.11.2021, 06.00 Uhr

Ort:       Bundesautobahn 13, Richtung Berlin, Parkplatz „Finkenberg“

 

In der Nacht zum Freitag schlitzten Unbekannte die Plane des abgestellten polnischen Sattelaufliegers auf und stahlen etwa 30 Fahrräder von der Ladefläche. Angaben zur entstandenen Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

 

Buntmetall gestohlen

Zeit:      27.09.2021 bis 05.11.2021
Ort:       Riesa

 

Unbekannte stahlen aus der Lagerhalle an der Gröbaer Straße fünf Kabelrollen mit insgesamt 5.000 Meter Kupferkabel und Teile eines Induktionsofens. Der Wert des Diebesgutes wurde mit einer Summe im niedrigen sechsstelligen Bereich angegeben.

 

Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen


Zeit:      06.11.2021 gegen 11.25 Uhr
Ort:       Bundesautobahn 4 Richtung Dresden, zwischen Dreieck Nossen und  Wilsdruff

 

Der 58-Jährige fuhr mit einem Opel Mokka auf den staubedingt vor ihm langsam fahrenden Ford S-MAX auf. Dabei wurden er und seine 56-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Ein nachfolgender BMW kam noch rechtzeitig zum Stehen. Auf diesen fuhr ein Mercedes auf, dessen 59-jähriger Fahrer, die 51 Jahre alte Beifahrerin und ein 20-jähriger Insasse zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.500 Euro.

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrüche in Einfamilienhäuser

Zeit:      05.11.2021, 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort:       Freital, OT Kleinnaundorf

 

Unbekannte stiegen nach Aufbrechen eines Kellerfensters in ein Einfamilienhaus an der Straße An der Semmeringbahn ein durchsuchten dieses und stahlen Schmuck sowie eine Münzsammlung. Angaben zum Wert des Diebesgutes liegen noch nicht vor.

 

Zeit:      06.11.2021, 17,30 Uhr bis 22.15 Uhr

Ort:       Freital, OT Pesterwitz

 

Samstagabend stiegen Unbekannte nach Aufbrechen von Fenstern in zwei Einfamilienhäuser an der Gorbitzer Straße und am Buchenweg ein. In diesen Fällen wurden 1.800 Euro Bargeld und Schmuck gestohlen, zu dessen Wert noch keine Angaben vorliegen.

 

Lkw kollidierte mit Tunnelwand

Zeit:      05.11.2021 gegen 11.14 Uhr
Ort:       Bundesautobahn 17 Richtung Dresden, Tunnel Coschütz

 

Der Fahrer des Sattelzuges Scania verlor im Coschützer Tunnel die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Tunnelwand und setzte anschließend seine Fahrt

fort. Einsatzkräfte konnten in der Folge den stark beschädigten Lastzug auf der A 4 stoppen. Der beim Fahrer, einem 47-jährigen Polen, durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,8 Promille. Gegen diesen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernen vom Unfallort ermittelt.

 

Betrügern aufgesessen

Zeit:      03.11.2021, 13:00 Uhr bis 04.11.2021, 15:00 Uhr

Ort:       Wilsdruff

 

Eine  60-jährige Wilsdrufferin saß Betrügern auf. Um einen nahen Verwandten, welcher einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben sollte, vor der Haft zu verschonen, übergab sie an einen Kurier 21.000 Euro als Kaution. Vorausgegangen waren mehrere Telefonate über zwei Tage hinweg mit einem angeblichen Polizeibeamten und einem vermeintlichen Staatsanwalt.


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233