1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendliche in Straßenbahn bespuckt u. a. Meldungen

Medieninformation: 686/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.11.2021, 14:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Jugendliche in Straßenbahn bespuckt und beleidigt – Zeugenaufruf

Zeit:     03.11.2021, 17:20 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Eine Unbekannte hat am späten Mittwochnachmittag in einer Straßenbahn der Linie 1 zwei Jugendliche (beide 16) bespuckt und beleidigt.

Die Frau stieg an der Haltestelle „Koreanischer Platz“ ohne Mundschutz in die Bahn ein und beleidigte die beiden. Weiterhin spuckte sie in die Richtung der zwei und traf die jungen Frauen. Ein Fahrgast kam den Jugendlichen zu Hilfe und gemeinsam verließen sie die Bahn an der Haltestelle „Postplatz“. Die Unbekannte stieg ebenfalls aus und entfernte sich unbekannte Richtung.

Die Frau war etwa 1,65 Meter bis 1,75 Meter groß, ca. 30 bis 35 Jahre alt und von schlanker Statur. Sie hatte blonde bis dunkelblonde, leicht wellige Haare und trug eine blaue Hose.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und der unbekannten Frau machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Einbrecher stahlen 3.000 Euro Bargeld

Zeit:     02.11.2021, 21:30 Uhr bis 03.11.2021, 07:15 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Einbrecher haben etwa 3.000 Euro aus einem Büro an der Antonstraße gestohlen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Gebäude und brachen dort mehrere Türen auf. Sie stahlen das Bargeld und Dokumente. Der Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. (uh)

Bankmitarbeiter verhinderte Trickbetrug

Zeit:     03.11.2021, 12:00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Unbekannte haben versucht eine 77-jährige Dresdnerin um ihr Erspartes zu betrügen.

Die Frau erhielt den Anruf eines Mannes, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er behauptete, dass die Tochter der 77-Jährigen einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und nur gegen die Zahlung einer hohen Geldsumme in Freiheit bleiben könnte. Als die Seniorin daraufhin bei ihrer Bank anrief, klärte sie ein Mitarbeiter über die Betrugsmasche auf. Es entstand kein Vermögensschaden. (uh)

Katalysatoren gestohlen

Zeit:     28.10.2021, 16:30 Uhr bis 01.11.2021, 09:00 Uhr
Ort:      Dresden-Großzschachwitz

Unbekannte haben am Wochenende Katalysatoren zweier Opel Astra auf einem Parkplatz an der Rathener Straße gestohlen. Nachdem einer der Wagen am Montag nicht mehr richtig ansprang, bemerkte ein Mitarbeiter einer Werkstatt am Mittwoch den Verlust der Bauteile. Der Schaden wurde mit etwa 1.200 Euro beziffert. (sg)

Autoscheiben eingeschlagen

Unbekannte haben die Seitenscheiben zweier Autos eingeschlagen und Gegenstände aus den Innenräumen gestohlen.

Zeit:     03.11.2021, 14:40 Uhr bis 17:10 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Auf der Reitbahnstraße entwendeten sie eine Tasche mit persönlichen Dokumenten und rund 200 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 200 Euro beziffert.

Zeit:     02.11.2021, 21:30 bis 03.11.2021, 15:30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Aus einem Audi A4 auf der Bärnsdorfer Straße stahlen die Unbekannten einen Pappkarton mit noch unbekanntem Inhalt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. (sg)

86-Jährige in Straßenbahn verletzt

Zeit:     27.10.2021, 16:50 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Nach einem Unfall auf der Tiergartenstraße, bei dem eine Frau (86) verletzt wurde, sucht die Polizei Zeugen.

Eine Straßenbahn der Linie 13 in Richtung Prohlis bog in die Tiergartenstraße ein. Weil vor ihr ein unbekanntes Auto wendete, musste der Straßenbahnfahrer (55) abrupt bremsen. Dabei stürzte die 86-Jährige in der Bahn und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Autofahrer fuhr davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum unbekannten Auto und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Vermisster 84-Jähriger wieder da

Zeit:     03.11.2021, 11:00 Uhr bis 04.11.2021, 10:30 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Der vermisste 84-Jährige aus Dresden ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 685/21 vom 4. November 2021). Der Senior kehrte selbstständig in seine Wohnung zurück. (sg)


Landkreis Meißen

Mutmaßlicher Betäubungsmittelhändler festgenommen

Zeit:     03.11.2021
Ort:      Meißen

Die Polizeidirektion Dresden und die Staatsanwaltschaft Dresden ermitteln aktuell gegen eine Frau (30) und einen Mann (27) wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln.

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens durchsuchten Polizeibeamte am Dienstag die Wohnungen der beiden Deutschen. Bei der 30-Jährigen fanden sie dabei etwa 13 Gramm Amphetamine. Bei dem Mann stellten sie etwa 80 Gramm Amphetamine, 60 Gramm Cannabis und 1.600 Euro Bargeld sicher.

Die beiden wurden vorläufig festgenommen und am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ zwei Haftbefehle. Den Haftbefehl gegen den 27-Jährigen setzte er in Vollzug. Der Mann befindet sich zwischenzeitlich in einer Justizvollzuganstalt. Der Haftbefehl gegen die 30-Jährige wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. (sg)

Klemmbausteine von Sattelauflieger gestohlen

Zeit:     02.11.2021, 21:00 Uhr bis 03.11.2021, 05:00 Uhr
Ort:      Radeburg, A 13, Rastplatz Finkenberg

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte mehrere Paletten Klemmbausteine von einem Sattelauflieger auf dem Rastplatz Finkenberg gestohlen.

Die Täter schlitzten die Plane des Aufliegers auf und entwendeten die Spielzeugsets im Wert von mehr als 20.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro beziffert. (sg)

Schultür beschmiert

Zeit:     02.11.2021, 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte haben am Dienstag eine Eingangstür und ein Schild der Personalparkplatzes der Schule an der Franz-Schubert-Allee beschmiert.

Die Täter hinterließen einen Pfeil und einen Schriftzug mit schwarzer Farbe. Im Rahmen der Anzeigeaufnahme fanden Polizeibeamte weitere ähnliche Graffiti in der Umgebung. Angaben zu Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Schockanruf bei 72-Jähriger

Zeit:     03.11.2021, 11:30 Uhr
Ort:      Klipphausen, OT Hühndorf

Unbekannte haben versucht eine 72-jährige Hühndorferin um ihr Erspartes zu betrügen.

Eine Unbekannte meldete sich bei der Frau und gab sich als Polizistin aus. Die Tochter der 72-Jährige hätte einen Verkehrsunfall verursacht. Nur eine hohe Kaution könnte eine Haft verhindern.

Die 72-Jährige beendete das Gespräch und wandte sich an die Polizei. (uh)

Auto beim Ausscheren gestreift und weitergefahren

Zeit:     03.11.2021, 14:55 Uhr
Ort:      Strehla

Eine unbekannte Autofahrerin hat am Mittwochnachmittag auf der Lindenstraße einen Opel Corsa (Fahrerin 61) beschädigt und anschließend den Unfallort verlassen.

Die 61-Jährige hielt verkehrsbedingt an einer Baustellenampel, als die Fahrerin des Pkw aus der Reihe der Haltenden hinter ihr nach links ausscherte und an dem Opel vorbeifuhr. Beim Ausscheren streifte sie den Corsa mit ihrem Pkw und hinterließ einen Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Anschließend fuhr sie weiter ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Katalysator von Mazda gestohlen

Zeit:     04.11.2021, 01:30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Heidenau

Unbekannte haben in der Nacht an der Waldstraße einen Katalysator von einem Mazda 626 gestohlen. Die Täter trennten das Bauteil vermutlich mit einem Winkelschleifer ab und entwendeten es. Die Schadenshöhe wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. (sg)

400 Euro aus Gaststätte gestohlen

Zeit:     02.11.2021, 19:00 Uhr bis 03.11.2021, 07:30 Uhr
Ort:      Freital-Burgk

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in eine Gaststätte an der Burgker Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Räume. Sie stahlen etwa 400 Euro Bargeld. Es entstand Sachschaden von rund 1.200 Euro. (uh)

Schockanrufe scheiterten

Zeit:     03.11.2021
Ort:      Freital-Somsdorf/Klingenberg, OT Höckendorf

Trickbetrüger sind am Mittwoch mit Schockanrufen bei zwei Senioren in Freital und Klingenberg gescheitert.

So erhielt eine 66-jährige Somsdorferin den Anruf eines angeblichen Polizisten, der von einem Unfall berichtete. Diesen hätte die Tochter der Frau verursacht, die nur gegen Zahlung einer hohen Kaution auf freiem Fuß bleiben könnte. Die 66-Jährige erkannte den Betrugsversuch, beendete das Gespräch und informierte die Polizei.

Das Gleiche tat ein 63-jähriger Klingenberger, den unbekannte Anrufer auf dieselbe Weise um sein Erspartes bringen wollten. (uh)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit:     04.11.2021, 04:35 Uhr
Ort:      Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna haben auf der Königsteiner Straße einen Autofahrer (63) gestoppt, der offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Die Polizisten kontrollierten den Fahrer eines Mazda CX-5. Dieser konnten keinen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass ihm die Fahrerlaubnis behördlich entzogen worden war. Der Deutsche muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (sg)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zeit:     03.11.2021, 13:15 Uhr
Ort:      Pirna-Sonnenstein

Am Mittwochnachmittag sind auf der Krietzschwitzer Straße ein Opel Astra (Fahrerin 69) und ein Sattelschlepper (Fahrer 43) zusammengestoßen.

Die 69-Jährige bog mit dem Opel von der Struppener Straße nach rechts in die Krietzschwitzer Straße ein. Dabei stieß sie mit dem Sattelschlepper zusammen, der von links kam und in Richtung Innenstadt unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (sg)

Unfall beim Überholen

Zeit:     03.11.2021, 16:00 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Auf der Hauptstraße sind ein Dacia Lodgy (Fahrer 34) und ein Mercedes Vito (Fahrer 36) zusammengestoßen.

Der 34-Jährige war mit dem Dacia von Rossendorf kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs. Er überholte den Transporter, der nach links abbiegen wollte. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Es gab keine Verletzten. Der Sachschaden wurde mit rund 7.500 Euro angegeben. (uh)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233