1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falsche Polizisten stahlen Goldschmuck u. a. Meldungen

Medieninformation: 681/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.11.2021, 14:18 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Falsche Polizisten stahlen Goldschmuck


Zeit:       01.11.2021, 11:20 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Unbekannte haben am Montag Schmuck einer 87-Jährigen gestohlen.

Einer der Täter rief die Frau am Vormittag an und gab sich als Polizeibeamter aus. Er kündigte den Besuch eines weiteren Polizeibeamten an, der ihre Wertsachen überprüfen wolle.

Als es an der Tür klingelte, ließ die Frau den Unbekannten eintreten und zeigte ihm den Schrank, in dem sie ihren Goldschmuck aufbewahrte. Der Mann durchsuchte den Schrank, stahl Halsketten sowie Ringe von unbekanntem Wert und verließ unbemerkt die Wohnung, während der Anrufer die Frau ablenkte. Später bemerkte die 87-Jährige den Verlust und informierte die Polizei. Dabei wurde sehr schnell klar, dass sie auf Betrüger hereingefallen ist.

Die Polizei rät:
Bleiben Sie misstrauisch und geben Sie am Telefon niemals Auskunft über ihre Vermögensverhältnisse.
Ziehen Sie im Zweifel Angehörige oder Vertrauenspersonen zu Rate oder fragen Sie bei der Polizei nach. Wählen Sie dazu die Nummer eines Revieres oder den Notruf.
Die Polizei nimmt keinen Schmuck entgegen, um ihn zu überprüfen.
(uh)

Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:       01.11.2021, 19:10 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Am Montagabend ist einer Radfahrerin (73) bei einem Verkehrsunfall auf der Spenerstraße schwer verletzt worden.

Die Frau kam aus Richtung Wormser Straße. Als sie die Kreuzung Wartburgstraße überqueren wollte, stieß sie mit einem VW Polo (Fahrerin 50) zusammen, der von rechts kam. Die 73-Jährige wurde schwer verletzt. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)

Brand in der Seevorstadt

Zeit:       01.11.2021, 20:20 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Am Montagabend kam es zu einem Brand in einem Neubau am Wiener-Platz.

Der Brand entstand in einem noch im Bau befindlichen Teil des Gebäudes. Warum es zu dem Brand kam, muss noch geklärt werden. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. (ter)

Unbekannte stahlen Döner

Zeit:       01.11.2021, 23:15 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Weixdorf

In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte in einen Imbiss ein und entwendeten verschiedene Lebensmittel.

Die Täter bereiteten sich offenbar einen Döner zu, nahmen mehrere Flaschen Limonade an sich und verließen daraufhin den Imbiss wieder. Dresdner Polizeibeamte suchten in der Nähe des Tatortes nach den Einbrechern, konnten diese aber nicht finden. Nun wird wegen Einbruchs ermittelt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 250 Euro. (ter)

Hakenkreuz auf Hecke gesprüht

Zeit:       01.11.2021, 12:00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Bühlau

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen eine Hecke eines Grundstücks an der Oppacher Straße besprüht. Die Täter hinterließen mit silberner Farbe ein ca. 50 Zentimeter großes Hakenkreuz.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (sg)


Landkreis Meißen

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt


Zeit:       01.11.2021, 15:00 Uhr
Ort:        Großenhain

Bei einem Unfall auf der Elsterwerdaer Straße ist am Montagnachmittag ein Mann (31) schwer verletzt worden.

Der 31-Jährige war von einer Fußgängerinsel aus über die Fahrbahn gelaufen, als ein Toyota (Fahrerin 37) in Richtung der Straße Am Fliegerhorst fuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß.  Die Autofahrerin wurde nicht verletzt. Bei dem Mann reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (rr)

Frau geschlagen - Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:       01.11.2021, 19:20 Uhr
Ort:        Meißen

Beamte des Polizeireviers Meißen nahmen am Montagabend einen Mann (33) vorläufig fest. Ihm wird eine gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Der 33-jährige Deutsche hat bisherigen Ermittlungen zufolge am Sonntag mehrfach seine Lebensgefährtin geschlagen und diese verletzt. Die Beamten nahmen den Deutschen in seiner Wohnung fest. Auf dem Polizeirevier wurde bei dem Tatverdächtigen ein Atemalkoholwert von mehr als 1 Promille festgestellt. Ebenso schlug ein Drogentest positiv auf Amphetamine an.

Polizisten klärten die Frau über die Möglichkeiten des Gewaltschutzgesetzes auf. Dieses ermöglicht Opfern von häuslicher Gewalt, den Kreislauf der Misshandlung zu durchbrechen. (ter)

Alkoholisierte Toyota-Fahrerin gestoppt

Zeit:       02.11.2021, 00:50 Uhr
Ort:        Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa haben in der Nacht die Fahrerin (37) eines Toyota Corolla gestoppt, die offenbar unter Alkoholeinfluss stand.

Die Polizisten kontrollierten die Frau auf der Goethestraße. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 0,8 Promille. Die 37-Jährige muss sich daher wegen Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch ins Wochenendhaus


Zeit:       02.11.2021, 08:00 Uhr festgestellt
Ort:        Altenberg, OT Geising

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Wochenendhaus an der Langen Straße eingebrochen.

Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und gelangten so in die Räume. Sie stahlen Werkzeug, darunter einen Doppelschleifbock, eine Hubstichsäge und eine Schlagbohrmaschine. Der Gesamtschaden wurde mit rund 450 Euro angegeben. (uh)


VW und Seat stießen zusammen - Zeugen gesucht

Zeit:       02.11.2021, 06:20 Uhr
Ort:        Pirna

Bei einem Unfall auf der Dresdner Straße ist am Dienstagmorgen eine Autofahrerin (33) schwer verletzt worden.

Die 33-Jährige war mit einem VW in Richtung Stadtzentrum unterwegs und bog nach links in die Fabrikstraße ab. Dabei stieß sie mit einem entgegenkommenden Seat (Fahrer 48) zusammen. Dadurch wurde der VW gegen eine Ampel geschleudert. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 15.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (rr)

Alkoholfahrt beendet

Zeit:       01.11.2021, 07:45 Uhr
Ort:        Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna stoppten am frühen Montagmorgen die Alkoholfahrt eines Autofahrers (41).

Dieser wurde von den Beamten auf der Rottwendorfer Straße angehalten und kontrolliert. Ein Alkoholtest bei dem 41-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Der Mann wird sich wegen des Verstoßes gegen die 0,5 Promille Grenze verantworten müssen. (ter)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233