1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrug aufgeklärt – Täter in Untersuchungshaft

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 15.10.2021, 15:00 Uhr

Betrug aufgeklärt – Täter in Untersuchungshaft

Panschwitz-Kuckau, Leipzig, Karben (Hessen)
28.05.2021 - 12.10.2021

Ermittler haben einen Betrug aufgeklärt, der sich am Freitag, den 28. Mai 2021, in Panschwitz-Kuckau ereignet hat. Ein Tatverdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Ein damals unbekannter Täter hatte unter einer falschen Identität den Abschluss eines Geschäftes zum Kauf von Fahrzeugen und Arbeitsmaschinen bei einem Unternehmer in Panschwitz-Kuckau vorgetäuscht. Unter Aufrechterhaltung der fingierten  Identität als Unternehmer baute er in den nachfolgenden Wochen eine  Geschäftsbeziehung zu seinem Opfer auf. Insgesamt kam es zu Zahlungen von 150.000 Euro an die Tatverdächtigen. Nachdem die Gauner das Geld erhalten hatten, brach der Kontakt zum Geschädigten abrupt ab. Dieser wandte sich daraufhin an die Polizei.

Die Ermittler überprüften eine Vielzahl von Spuren. Schließlich identifizierten sie im September 2021 einen 35-jährigen Tatverdächtigen und seine 39-jährige Komplizin. Ein weiterer Täter blieb bislang unbekannt.

In Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft beantragten die Kriminalisten Haftbefehl gegen die Tatverdächtigen. Gleichzeitig erwirkten sie Durchsuchungsbeschlüsse für eine Wohnung in Karben in Hessen und zwei Wohnungen in Leipzig. Am Dienstag, den 12. Oktober 2021, durchsuchten Ermittler der Kriminalpolizei aus Görlitz, Leipzig und Karben die betreffenden Wohnungen.  In Leipzig trafen die Beamten die zwei zuvor identifizierten gebürtigen Rumänen. Die Festnahme des 35-Jährigen erfolgte vor Ort. Ein Haftrichter ordnete nach Anhörung des Beschuldigten die Untersuchungshaft an. Polizisten des Polizeirevieres Bautzen brachten den Mann daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt. (ks)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Weißes Liefer-Fahrrad gestohlen – Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
10.10.2021, 19:00 Uhr - 22:20 Uhr

Die Polizei in Hoyerswerda sucht Zeugen zu einem Fahrraddiebstahl an der Albert-Einstein-Straße. Am vergangenen Sonntag, zwischen 19:00 Uhr 22:20 Uhr, haben Unbekannte vor dem dortigen Pizzaservice ein weißes Damen-Lieferfahrrad gestohlen. Das 26er Velosic hatte einen markanten Aufbaukasten. Der Wert des Rades betrug rund 3.000 Euro.

Wer Hinweise zum Diebstahl, dem Verbleib des Rades oder Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Anlage: Foto des gestohlenen Rades (su)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

16-Jährige beim Ausparken angefahren – Zeugen gesucht

Görlitz, Bahnhofstraße, Parkplatz Penny-Markt
09.10.2021, 13:15 Uhr

Die Polizei in Görlitz bittet um Zeugenhinweise zu einem Unfall am vergangenen Samstag auf dem Penny-Parkplatz an der Bahnhofstraße. Gegen 13:15 Uhr kollidierte nach derzeitigen Erkenntnissen ein roter Honda beim rückwärts Ausparken mit der Jugendlichen. Diese erlitt leichte Verletzungen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (su)


Seniorin bei Unfall schwer verletzt

Görlitz, Rauschwalder Straße
15.10.2021, 10:45 Uhr

Am Freitagvormittag hat sich an der Rauschwalder Straße in Görlitz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 79-Jährige parkte ihren Pkw am Straßenrand und stieg aus. In dem Moment nahte ein 48-jähriger Honda-Fahrer heran und erfasste die Seniorin aus bislang ungeklärter Ursache. Die Frau trug schwere Verletzungen davon und kam in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Straße kurzzeitig gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ks)


Zwei Verletzte nach Unfall an Kreuzung

Markersdorf, OT Pfaffendorf, S 111
15.10.2021, 11:30 Uhr

Am Freitagmittag hat sich auf der S 111 bei Pfaffendorf ein Unfall mit zwei Verletzten ereignet. Ein 62-jähriger Ford-Lenker befuhr den Pfaffendorfer Weg in Richtung Jauernick-Buschbach. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich zur S 111 übersah er offenbar eine vorfahrtberechtigte 54-jährige Opel-Fahrerin. Bei dem Zusammenprall verletzten sich beide Personen und kamen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf rund 30.000 Euro. Kameraden der örtlichen Feuerwehr unterstützten an der Unfallstelle. (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Pizza-Fahrrad

Download: Download-IconPizza-Fahrrad.jpg
Dateigröße: 64.18 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106