1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Täter gestellt und Diebesgut gefunden

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al) und Marc Klinger (mk)
Stand: 01.10.2021, 13:30 Uhr

Täter gestellt und Diebesgut gefunden

Bezug: 1. Medieninformation vom 26. September 2021

Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße
30.09.2021, 14:20 Uhr

Dumm gelaufen ist am Donnerstag der Versuch eines Mannes, Diebesgut in Hoyerswerda gewinnbringend zu verkaufen.

Der 22-jährige Deutsche hatte über eine Internetplattform ein E-Bike angeboten und mit einem potentiellen Interessenten die Übergabe für Donnerstagnachmittag vereinbart. Dieses Angebot im Internet hatte jedoch zufällig auch der rechtmäßige Eigentümer des Elektrorades entdeckt und deshalb sofort die Polizei informiert.

Mehrere Beamte begaben sich zum Übergabeort und trafen dort prompt den „Verkäufer“ mit dem blauen E-Bike der Marke Cone eStreet 1.0 an. Das Bike war neben einem weiteren Pedelec erst am vergangenen Wochenende aus einem Keller an der Schulstraße gestohlen worden. Der junge Mann versuchte zwar zu entkommen, die Beamten konnten ihn jedoch an der Flucht hindern. Ein Staatsanwalt ordnete daraufhin die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen an. Dabei entdeckten die Polizisten neben dem zweiten gestohlenen E-Bike auch weiteres Diebesgut. Unter anderem fanden die Ordnungshüter Angelzubehör, Messer, Schlüssel und Werkzeuge. Sie stellten alle Gegenstände sicher. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda übernahm die weiteren Ermittlungen. Die aufgefundenen Sachen werden zeitnah an die rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben. (al)

 

Fußgänger- und Fahrradpass erhalten

Die Bürgerpolizistin von Hoyerswerda hat am Donnerstag Grundschüler in Sachen Verkehr geschult und konnte am Ende allen einen erfolgreichen Abschluss bescheinigen.

Hoyerswerda, Verkehrsgarten
30.09.2021, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Am Vormittag fand im Verkehrsgarten Hoyerswerda der zweite Tag der Radfahrausbildung mit Schülern der Grundschule Burgneudorf statt. An diesem Praxis- und auch Prüfungstag konnten die 14 Viertklässler zeigen, was sie am Tag zuvor gelernt hatten. Allen Schülerinnen und Schülern konnte die Polizistin ohne Bedenken den Fahrradpass überreichen.

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
30.09.2021, 12:15 Uhr - 16:00 Uhr

Am Nachmittag besuchte die Beamtin gemeinsam mit einer Kollegin der Sächsischen Sicherheitswacht die Grundschule An der Elster in Hoyerswerda. Dort stand Praxistraining zur Verkehrserziehung für zwölf Erstklässler auf dem Programm. Die Kinder im Alter von sechs bis sieben Jahren übten fleißig das richtige Verhalten als Fußgänger im öffentlichen Straßenverkehr. Auch hier waren die Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung dabei. Am Ende des Tages nahmen alle stolz ihren Fußgängerpass und ein Poldiheft entgegen.

Anlage: Fotos der Aktionen (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Toter Affe auf Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Görlitz
30.09.2021, 14:10 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat ein Bürger auf der Autobahn 4 in Richtung Dresden einen toten Affen entdeckt und die Polizei informiert. Eine Streife begab sich zur Anschlussstelle Görlitz und fand das Tier auf dem Beschleunigungsstreifen. Die Polizisten informierten den Tierpark Görlitz. Zwei Mitarbeiter des Zoos kamen vor Ort und nahmen den verendeten Affen mit. (al)

 

Geschwindigkeit gemessen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West
30.09.2021, 14:15 Uhr - 18:45 Uhr

Die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h auf der A 4 im Bereich der Anschlussstelle Bautzen-West hat ein Messteam am Donnerstag viereinhalb Stunden lang überwacht. Dabei kamen rund 3.930 Fahrzeuge an der Messstelle vorbei. Darunter registrierte das System 74 Überschreitungen, 22 davon im Bußgeldbereich. Mit einer Geschwindigkeit von 168 km/h war ein polnischer Volkswagen der Schnellste. (al)

 

Technische Mängel und unzureichende Sicherung

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
30.09.2021, 22:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am späten Donnerstagabend gleich mehrere Verstöße bei einem Sattelzugfahrer festgestellt. Die Polizisten stoppten den 63-Jährigen mit seinem Volvo an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die 25 Tonnen Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert waren. Es wurden weder Antirutschmatten, noch Gurte zum Halten der Ladung verwendet. Außerdem entdeckten die kontrollierenden Beamten am Auflieger mehrere defekte Luftfederbalgen und Bremszylinder. Sie untersagten dem Portugiesen die Weiterfahrt bis zur Mängelbeseitigung und erstatteten Anzeigen. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Komplettradsatz entwendet

Bautzen, OT Nadelwitz, Kreckwitzer Straße
29.09.2021, 19:00 Uhr - 30.09.2021, 07:00 Uhr

Die Reifen eines Mercedes Vito, welcher an der Kreckwitzer Straße in Nadelwitz stand, sind in der Nacht zu Donnerstag das Ziel von Langfingern gewesen. Sie montierten alle 5-Speichen-Alufelgen mit Sommerbereifung ab und nahmen sie mit. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 3.000 Euro. Da die Täter das Fahrzeug auf Granitblöcke und Holzklötzer aufbockten, entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst des Bautzener Reviers übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Einbrecher im Wohnhaus

Malschwitz, OT Halbendorf/Spree
29.09.2021, 23:00 Uhr - 30.09.2021, 05:30 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam Zugang zu einem Wohngrundstück in Halbendorf verschafft. Sie drangen in eine Garage und das Wohnhaus ein und stahlen mehrere tausend Euro. Der Sachschaden ist bislang nicht beziffert. Der Kriminaldienst des Bautzener Reviers nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Kleinkraftrad gestohlen

Bautzen, Friedrich-List-Straße
30.09.2021, 05:20 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein Anwohner der Friedrich-List-Straße in Bautzen von Geräuschen geweckt worden. Es stellte sich heraus, dass Unbekannte gerade dabei waren, sein Kleinkraftrad zu stehlen. Der Eigentümer nahm die Verfolgung der Diebe auf, verlor sie jedoch aus den Augen. Die Explorer hatte einen Wert von etwa 700 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Der Bautzener Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Bischofswerda, Kamenzer Straße
30.09.2021, 07:15 Uhr - 12:00 Uhr

Während einer knapp fünfstündigen Kontrolle an der Kamenzer Straße in Bischofswerda, hat der Verkehrsüberwachungsdienst am Donnerstagvormittag die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h überwacht. Dabei passierten in Fahrtrichtung Geißmannsdorf rund 1.020 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 77 zu schnell unterwegs. Acht Lenker hatten es besonders eilig und erhalten demnächst einen Bußgeldbescheid. Mit 61 km/h war ein Bautzener VW der Tagesschnellste. (al)

 

Verkehrskontrollen in Kamenz

Kamenz, Nordstraße
30.09.2021, 13:15 Uhr - 14:45 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz haben am Donnerstagnachmittag eine Geschwindigkeitskontrolle im Stadtgebiet von Kamenz durchgeführt. An der Nordstraße passierten rund 70 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Davon überschritten sechs Fahrzeugführer die innerorts zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h. Die höchste gemessene Überschreitung betrug 16 km/h und lag somit im Verwarngeldbereich. (al)

 

E-Bike entwendet – Hehlerei angezeigt

Kamenz, Nordstraße
30.09.2021

Am Donnerstagnachmittag hat ein Bürger dem Polizeirevier Kamenz telefonisch den Diebstahl eines E-Bikes an der Nordstraße gemeldet. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung entdeckten Beamte einen 30-Jährigen mit seinem E-Bike. Sie kontrollierten den Deutschen und das Zweirad. Die Polizisten fanden heraus, dass das Gefährt bereits Anfang September im Landkreis Bautzen gestohlen wurde. Die Ordnungshüter stellten das Bike sicher und leiteten ein Verfahren wegen des Verdachts der Hehlerei gegen den Tatverdächtigen ein. Von dem auf der Nordstraße entwendeten E-Bike fehlt bisher noch jede Spur. (al)

 

Diebstahl vereitelt

Hoyerswerda, Am Elsterstrand
30.09.2021, 13:40 Uhr

Ein Zeuge hat am frühen Donnerstagnachmittag den Versuch eines Mannes vereitelt, Gegenstände aus einem Umzugstransporter in Hoyerswerda zu stehlen. Der Transporter, welcher zum Zwecke der Beladung mit Möbeln offen vor einem Haus an der Straße Am Elsterstrand stand, zog offenbar die Aufmerksamkeit eines 28-Jährigen auf sich. Ein Bürger beobachtete, wie er das Fahrzeug durchwühlte. Zwei Streifenwagen erschienen vor Ort und verhinderten, dass sich der Deutsche aus dem beladenen Transporter bediente. Eine Anzeige wegen des versuchten Diebstahls erstatteten sie dennoch. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
_______________________________________

E-Bike gestohlen

Görlitz, Hussitenstraße
24.09.2021, 21:30 Uhr - 30.09.2021, 14:00 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen an der Hussitenstraße in Görlitz lange Finger gemacht. Sie drangen auf nicht bekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus ein und stahlen ein E-Bike von Pegasus im Wert von rund 2.100 Euro. Eine Streife nahm die Anzeige auf und schrieb das Pedelec zur Fahndung aus. Die Ermittlungen führt der örtliche Kriminaldienst. (al)

 

Sprinter auf Abwegen – Zeugen gesucht

Markersdorf, Erligheimer Ring
29.09.2021, gegen 21:00 Uhr

Autodiebe haben am späten Mittwochabend einen Mercedes Sprinter von einem Firmengelände am Erligheimer Ring in Markersdorf gestohlen. In dem weißen Kleintransporter befanden sich zudem verschiedene Montagewerkzeuge. Das Stehlgut hatte einen Gesamtwert von rund 25.000 Euro.

Die Kriminalisten der Soko Argus übernahmen die weiteren Ermittlungen und suchen nun Zeugen:

  • Wem sind am Mittwochabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Erligheimer Rings in Markersdorf aufgefallen?
  • Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder den noch flüchtigen Tätern geben?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen?

Hinweise nimmt die Soko Argus unter der Rufnummer 03581 468 -100 sowie der E-Mail-Adresse soko.argus@polizei.sachsen.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mk)

 

Kirche mit Graffiti beschmiert

Zittau, Johannisstraße
24.09.2021, 19:00 Uhr - 29.09.2021, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in der vergangenen Woche mehrere Schriftzüge mit weißer, blauer und roter Farbe auf das Mauerwerk aus Sandstein an der Johannistraße in Zittau aufgebracht. Die Schmierfinken hinterließen einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ks)

 

Fahrrad gestohlen

Zittau, Goldbachstraße
30.09.2021, 23:00 Uhr - 01.10.2021, 04:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag ein schwarz-blaues Merida Mountainbike an der Goldbachstraße in Zittau gestohlen. Der Stehlschaden belief sich auf circa 550 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Fußgängerpass

Download: Download-IconFuXgXngerpass.jpg
Dateigröße: 1917.66 KBytes
Pressefoto
Fahrradpass

Download: Download-IconFahrradpass.jpg
Dateigröße: 1986.24 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106