1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trunkenheitsfahrten aufgedeckt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al)
Stand: 23.09.2021, 13:00 Uhr

Trunkenheitsfahrten aufgedeckt

Bautzener Beamte haben am Mittwoch und Donnerstag zwei Trunkenheitsfahrten aufgedeckt.

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Oberlausitzer Straße
22.09.2021, 16:20 Uhr

Auf der Oberlausitzer Straße in Weigsdorf-Köblitz geriet ein 59-jähriger mit seinem Honda am Mittwochnachmittag in eine Kontrolle. Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen ergab umgerechnet 1,56 Promille. Der Mann musste den Polizisten zur Blutentnahme folgen und seinen Führerschein aushändigen.

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
23.09.2021, 01:40 Uhr

Auf der Hauptstraße in Neukirch stoppten Uniformierte in der Nacht zu Donnerstag einen 37-jährigen Radfahrer. Sie nahmen in dessen Atemluft Alkoholgeruch wahr und ließen ihn pusten. Der Test zeigte umgerechnet 1,66 Promille. Auch diesen Deutschen brachten die Beamten zur Blutprobe.

Beide Verkehrsteilnehmer erhielten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Cannabis

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
22.09.2021, 12:50 Uhr

Autobahnpolizisten haben am Mittwochmittag auf der Autobahn 4 bei Nieder Seifersdorf einen 28-Jährigen festgestellt, der unter Cannabis fuhr. Der polnische Staatsangehörige war mit seinem Skoda in Richtung Dresden unterwegs, als er in die Verkehrskontrolle geriet. Auffälligkeiten deuteten auf Drogenkonsum hin, woraufhin die Beamten einen Test vornahmen, der ihren Verdacht bestätigte. Eine Anzeige, Blutentnahme und die Untersagung des Führens eines Kraftfahrzeuges folgten. (al)

 

Abgedrängt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
22.09.2021, 14:50 Uhr

Auf der Autobahn 4 bei Pulsnitz in Richtung Dresden hat am Mittwoch ein Sattelzug die dortige Betonleitwand touchiert. Die Ursache des Unfalls setzte vermutlich eine überholende 68-jährige Pkw-Fahrerin, die mit ihrem Ford im Baustellenbereich vor dem Renault-Laster von der linken in die rechte Fahrspur wechselte. Der 40 Jahre alte Lkw-Fahrer bremste, wich der Gefahr nach rechts aus und zog sich so circa 1.000 Euro Sachschaden zu. Eine Streife der Autobahnpolizei nahm den Unfall auf. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Doberschau-Gaußig, OT Gnaschwitz, Hauptstraße/Dorfstraße
22.09.2021, 12:20 Uhr

Am Mittwochmittag ist es in Gnaschwitz zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Krad gekommen. Eine 72-jährige Ford-Lenkerin beabsichtigte, von der Dorfstraße nach links auf die Hauptstraße aufzufahren. Dabei missachtete sie offenbar die Vorfahrt eines von links kommenden 16-jährigen Kradfahrers. Trotz einer Gefahrenbremsung stießen die beiden Fahrzeuge zusammen und der Jugendliche stürzte. Er zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin im Pkw erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.400 Euro. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Zwischen Demitz-Thumitz, OT Wölkau und Bischofswerda, S 111
22.09.2021, 15:00 Uhr - 20:00 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Mittwoch auf der S 111 zwischen Wölkau und Bischofswerda in Höhe der Bushaltestelle Kynitsch die Geschwindigkeit kontrolliert. Zulässig sind dort 100 km/h. In den fünf Stunden am Nachmittag und Abend löste die Messanlage insgesamt 54 Mal aus. In Richtung Bischofswerda waren zwölf von rund 580 Kraftfahrern zu schnell, zwei davon im Bußgeldbereich. 42 Überschreitungen wurden in Richtung Bautzen registriert, 13 davon bußgeldbewährt. Am eiligsten hatte es offenbar der Fahrer eines Bautzener Pkw mit 148 km/h. Ihm dürfte nun ein Bescheid über einen Monat Fahrverbot, zwei Punkte und 160 Euro Bußgeld ins Haus stehen. (al)

 

Vorsicht Trickdiebstahl – Zeugen gesucht

Kamenz, Markt Höhe Bäckerei
22.09.2021, 08:10 Uhr

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit einem Trickdiebstahl in Kamenz nach Zeugen.

Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr sprach ein unbekannter Mann einen 80-Jährigen auf dem Markt in Höhe einer Bäckerei an. Er wollte von dem Senior 20 Cent in zwei 10-Cent-Münzen gewechselt haben. Beim Öffnen der Geldbörse entnahm der Täter unbeobachtet zwei 20-Euro-Scheine und einen 10-Euro-Schein. Den Diebstahl bemerkte der Geschädigte erst nach der Tat.

Der Dieb wird wie folgt beschrieben:

  • Alter etwa 55 - 60 Jahre
  • stämmige Figur
  • circa 1,70 Meter groß
  • kurze schwarze Haare
  • dunkle Hautfarbe
  • trug lange, dunkle Jacke, schwarze bzw. dunkle Hose

Der Mann sprach gebrochen Deutsch und nuschelte. Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Schulwegkontrolle

Kamenz, Pulsnitzer Straße/Fabrikstraße
22.09.2021, 12:50 Uhr - 14:00 Uhr

Im Rahmen einer Schulwegkontrolle hat eine Streife des Kamenzer Reviers am Mittwochmittag bis -nachmittag auch die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h auf der Pulsnitzer Straße in Kamenz kontrolliert. Bei knapp 60 gemessenen Fahrzeugen gab es sechs Überschreitungen. Der höchste Wert betrug abzüglich der Toleranz 18 km/h. Die Polizisten verhängten Verwarngelder. (al)

 

Während Haustürgeschäft bestohlen – Zeugen gesucht

Lauta
22.09.2021, 11:50 Uhr - 12:45 Uhr

Eine 63-Jährige aus Lauta ist am Mittwoch während eines Haustürgeschäftes bestohlen worden. Gegen Mittag klingelten zwei südländisch aussehende Männer an ihrer Tür und boten an, ihre Fassade für 1.500 Euro zu reinigen. Sie stimmte dem zu. Die Unbekannten verrichteten ihre Arbeiten und hatten zwischenzeitlich offenbar auch Zugang zum Haus. Schließlich gaben sie vor, Mittagspause zu machen und fuhren davon. Daraufhin bemerkte die Geschädigte, dass aus einem Schrank in ihrer Wohnung zwei Geldkassetten fehlten, in denen sich mehrere tausend Euro Bargeld befanden. Sie rief die Polizei, welche sofort Ermittlungen einleitete und die Nachbarschaft befragte.

Die Beamten suchen weitere Zeugen, welche die Täter möglicherweise gesehen haben und sachdienliche Angaben insbesondere zu deren Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Kita-Einbrüche

Görlitz, Weinhübel
21.09.2021, 15:30 Uhr - 22.09.2021, 09:00 Uhr

Einbrecher haben sich zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen gewaltsam Zutritt zu zwei Kitas im Görlitzer Stadtteil Weinhübel verschafft. Sie drangen in beiden Fällen in das Gebäude ein, brachen daraufhin ein Büro auf und durchsuchten dieses. In einem Fall stahlen die Täter eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro darin. Hinzu kam ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. In der anderen Einrichtung wurden sie im Büro offenbar nicht fündig und durchwühlten daraufhin alle anderen Räume und Schränke. Sie erbeuteten schließlich etwa 40 Euro aus einer Geldbörse. Dem gegenüber stand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Polizisten nahmen die Anzeige auf. Die Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz. (al)

 

Sensor von Alfa demontiert

Görlitz, Leipziger Straße
21.09.2021, 18:30 Uhr - 22.09.2021, 08:10 Uhr

Unbekannte Diebe haben sich in der Nacht zu Mittwoch an einem Alfa Romeo an der Leipziger Straße in Görlitz zu schaffen gemacht. Die Täter demontierten einen Annäherungsradarsensor im Wert von rund 1.500 Euro und nahmen ihn mit. Sachschaden entstand nach einem ersten Überblick nicht. Die Ermittlungen führt der örtliche Kriminaldienst. (al)

 

Alkoholfahrt beendet

Niesky, Muskauer Straße
22.09.2021, 19:25 Uhr

Eine Streife hat am Mittwochabend eine allgemeine Verkehrskontrolle an der Muskauer Straße in Niesky durchgeführt. Dabei stoppten die Polizisten einen Opel Vivaro. Bei der Überprüfung des 32-jährigen Fahrers fiel auf, dass dieser unter der Einwirkung von Alkohol fuhr. Er pustete umgerechnet 0,86 Promille. Dies verstieß gegen die 0,5-Promille-Grenze und hatte eine Anzeige für den Deutschen zur Folge. (al)

 

Rasenmäher aus Schuppen gestohlen

Zittau, Friedensstraße
21.09.2021, 20:30 Uhr - 22.09.2021, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Mittwoch in einen Schuppen an der Friedensstraße in Zittau eingebrochen. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Grundstück und anschließend gelangten sie auf unbekannte Art und Weise ins das Häuschen. Daraus stahlen die Langfinger einen Rasenmäher im Wert von etwa 400 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (al)

 

Zwei Skoda gestohlen

Weißwasser/O.L., Wolfgangstraße und Humboldtstraße
21.09.2021, 17:00 Uhr - 22.09.2021, 05:30 Uhr

Autodiebe haben sich in der Nacht zu Mittwoch in Weißwasser herumgetrieben und zwei Skoda entwendet. Die Täter schlugen an der Wolfgang- sowie der Humboldtstraße zu. Sie stahlen einen grünen Octavia im Wert von circa 6.000 Euro und einen grauen Octavia Kombi, welcher einen Zeitwert von rund 5.000 Euro hatte. Die Soko Kfz nahm in beiden Fällen die Ermittlungen auf und schrieb die Autos zur internationalen Fahndung aus. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106