1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

„Gehen Sie direkt ins Gefängnis!“

Verantwortlich: Thomas Jantke
Stand: 12.09.2021, 12:00 Uhr

„Gehen Sie direkt ins Gefängnis!“

 

Görlitz, Biesnitzer Straße

11.09.2021, 11:15 Uhr

 

Diese Aufforderung gehört eigentlich zu einem beliebten Brettspiel, wurde allerdings am Samstag in Görlitz zur Realität.

Der Mitarbeiter eines Supermarktes stellte am Vormittag einen jungen Mann, welcher sich im Geschäft mit Lebensmitteln im Wert von etwa 43 Euro eindeckte, diese jedoch an der Kasse nicht zur Bezahlung vorlegte. Da sich der Dieb vor Ort nicht ausweisen konnte, eilten Beamte des Polizeireviers Görlitz hinzu, um die Identität des Mannes festzustellen. Hier tätigte er zunächst unwahre Angaben, sodass er die Beamten zur hiesigen Dienststelle begleiten musste. Dort stellte sich dann heraus, dass es sich bei dem Langfinger um einen gesuchten 32-jährigen Deutschen handelt. Er hatte in der Vergangenheit versäumt, eine gegen ihn fällig gewordene Geldstrafe zu bezahlen. Da er auch diesmal nicht zahlungsfähig war, muss er nun die nächsten Tage in einer Justizvollzugsanstalt verbringen.

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Brennender Pkw

BAB4, Dresden-Görlitz, km 77,5

11.09.2021, 09:45 Uhr

Glück im Unglück hatten der 58-jährge Fahrer eines Pkw Skoda und seine 61-jährige Beifahrerin am Samstagvormittag, als sie auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz unterwegs waren.

Kurz nach der Anschlussstelle Nieder-Seifersdorf kam es zu einer plötzlichen Rauchentwicklung im Motorraum des Fahrzeuges. Dem Fahrer gelang es noch, den Pkw auf dem Seitenstreifen zum Halten zu bringen, bevor der Frontbereich in Flammen aufging. Beide im Fahrzeug befindlichen Personen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde das Ausmaß des Schadens begutachtet. Dieser  beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Wohnmobil gestohlen

Schirgiswalde-Kirschau/OT Kirschau, Kesselstraße

10.09.2021, 21:00 Uhr – 11.09.2021, 08:00 Uhr

Ein Wohnmobil Peugeot stahlen Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Kirschau. Das erst ein Jahr alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen BZ-PB 227 stand gesichert abgestellt am Fahrbahnrand und hat einen Wert von etwa 53.000 Euro. Die Soko KFZ führt die weiteren Ermittlungen und fahndet international nach dem Fahrzeug.

 

Vorfahrt missachtet

Radeberg, Richard-Wagner-Straße/Pillnitzer Straße

11.09.2021, 18:40 Uhr

Eine 57-jährige Mitsubishi-Fahrerin, welcher die Richard-Wagner-Straße in Radeberg befuhr, missachtete beim Einfahren in den Kreisverkehr die Vorfahrt einer 27-jährigen Ford-Fahrerin. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Trotzdem die beiden Pkw dabei erheblich beschädigt wurden, blieben die Insassen glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

 

Hieb- und Stichwaffen sichergestellt

Hoyerswerda/OT Schwarzkollm, Koselbruch

11.09.2021, 15:30 Uhr

Bei der Kontrolle eines Trödelmarktes wurden Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda fündig. Zwei Händler boten hier verbotene Hieb- und Stoßwaffen zum Kauf an. Weiterhin hatten sie Gegenstände im Angebot, auf welchen verbotene Symbole des Dritten Reiches sichtbar waren. Es erfolgte die Sicherstellung der Sachen. Gegen die beiden Händler fertigten die Beamten Strafanzeigen.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Abgerutscht

Görlitz, Rauschwalder Straße/Cottbuser Straße

11.09.2021, 15:00 Uhr

Der Fahrer (m/42 Jahre) eines Pkw VW Tiguan befuhr die Rauschwalder Straße und beabsichtigte, nach links in die Cottbuser Straße abzubiegen. Aufgrund des Rotlichtes an der dortigen Lichtzeichenanlage musste er verkehrsbedingt warten. Hier rutschte er allerdings von der Bremse ab und stieß gegen den vor ihm befindlichen Pkw Seat. Dabei wurde die 55-jährige Beifahrerin im Seat leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde mit 1.000 Euro beziffert.

 

Kräder entwendet und zurückgelassen

Zittau, Dornspachstraße

10.09.2021, 17:00 Uhr – 11.09.2021, 08:30 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger teilte am Samstagmorgen der Polizei mit, dass er auf der Lortzingstraße ein Krad gefunden hat. Die Beamten fanden heraus, dass die Yamaha FJ1200 aus einer Garage auf der Dornspachstraße gestohlen wurde. Bei den Ermittlungen im Umfeld wurde ein zweites Krad aufgefunden. Letztlich musste festgestellt werden, dass Unbekannte in der Nacht zum Samstag in insgesamt vier Gartenlauben und eine Garage eingebrochen waren und sich Gegenstände im Wert von 500 Euro aneigneten. Weshalb die Täter die beiden Fahrzeuge zurückließen ist gegenwärtig noch unklar. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland führt die weiteren Ermittlungen.

 

Gartenschlauch entwendet

Weißwasser, Heinrich-Heine-Straße

10.09.2021, 12:30 Uhr – 11.09.2021, 11:00 Uhr

Eine Schlauchtrommel mit 30 Meter Gartenschlauch vermisst ein Kleingärtner seit Samstag. Unbekannte begaben sich unberechtigterweise in die Parzelle der Gartensparte und entwendete das Bewässerungszubehör im Wert von 100 Euro.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106