1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeuge beobachtet Katalysator-Diebe – Täter ermittelt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Kay Rolf Seidelt (krs)
Stand: 26.08.2021, 14:50 Uhr

Zeuge beobachtet Katalysator-Diebe – Täter ermittelt

Kottmar, OT Niedercunnersdorf, Niedere Hauptstraße
25.08.2021, 16:30 Uhr - 16:50 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Mittwochnachmittag zur Ermittlungen von drei mutmaßlichen Katalysator-Dieben beigetragen.

Die bis dato Unbekannten hatten sich an einem Renault Megane an der Niederen Hauptstraße in Niedercunnersdorf zu schaffen gemacht. Die Täter trennten einen Teil des Auspuffes samt Katalysator ab und entwendeten es. Der Sach- und Stehlschaden betrug insgesamt rund 400 Euro.

Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und den Beamten hilfreiche Informationen zum Tatfahrzeug übermittelt. Da die Polizei dasselbe Auto am Tag bereits kontrolliert hatte, waren auch die Identitäten der drei tschechischen Insassen im Alter von jeweils 30 Jahren bekannt. Über weitere Hinweise identifizierten die Beamten auch den Mann, welcher sich an dem Auto zu schaffen gemacht hatte. Es handelte sich um einen 28-jährigen tschechischen Staatsbürger. Dieser erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls. (al)

 

Wohnung durchsucht – Cannabisplantage gefunden

Schönbach
25.08.2021, 06:00 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Beamte des Kommissariats für Rauschgiftkriminalität auf Geheiß des Amtsgerichts Bautzen eine Wohnungsdurchsuchung in Schönbach durchgeführt. Ebenfalls an dem Einsatz beteiligt war eine Diensthundeführerin mit einem Rauschgiftspürhund. Der Verdacht lautete, dass der 24-jährige Bewohner gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen haben könnte. Dieser bestätigte sich. Denn die Einsatzkräfte stießen auf einen Raum, in welchem sich fünf Cannabispflanzen befanden. Die Polizisten stellten die circa 1,40 Meter hohen Pflanzen sicher. Der deutsche Wohnungsinhaber wird sich nun wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln zu verantworten haben.

Anlage: Foto der Plantage (al)

 

„Mama ich habe jemanden umgefahren“ – Achtung, erneut zahlreiche Schockanrufe

Landkreise Bautzen und Görlitz, Revierbereiche Bautzen, Görlitz, Zittau-Oberland
25.08.2021, 10:20 Uhr - 20:00 Uhr

Am Mittwoch sind bei der Polizei in Bautzen, Görlitz und Zittau erneut zahlreiche Hinweise über Schockanrufe eingegangen. Bisher handelten alle Angerufenen besonnen und ließen sich auf keine Geldübergaben ein.

Die Masche war in fast allen Fällen gleich. Zunächst meldete sich am Telefon eine schluchzende Stimme, welche etwa sagte: „Mama es ist etwas schreckliches passiert. Ich habe jemanden umgefahren.“. Anschließend übernahm ein vermeintlicher Polizist das Gespräch. Dieser bestätigte dann, dass der Sohn oder die Tochter einen Unfall verursacht hätte und nun für acht Jahre ins Gefängnis müsse. Dies könnte die Angerufene jedoch verhindern, wenn sie eine Kaution bezahlen würde. Die Geldforderungen lagen hier oftmals zwischen 40.000 und 80.000 Euro. Die Opfer erwiderten dann meist, dass sie so viel Geld nicht hätten. Daraufhin fragten die Betrüger, wie viel denn möglich wäre und erkundigten sich auch nach Gold und Schmuck. An dieser Stelle brachen viele glücklicherweise die Gespräche ab.

Einige Geschädigte stellten jedoch mehrere Tausend Euro in Aussicht. Die Täter versuchten dann den Anschein zu erwecken, sie müssten sich noch mit einem Vorgesetzten oder der Staatsanwaltschaft besprechen, ob der Betrag ausreichend ist. Anschließend bestätigten die Betrüger, dass die Summe genügt, um den Angehörigen aus dem Gefängnis zu befreien.

Offenbar verlangten die Täter bewusst sehr hohe Summen. Bieten die Geschädigten dann eine bestimmte Geldsumme an, geben die Betrüger vor, Rücksprache zu halten, um danach „ausnahmsweise“ den mehreren Tausend Euro zuzustimmen. Die Geschädigten sollen offensichtlich das Gefühl haben, sie könnten von Glück reden, dass sie bezahlen dürfen.

Die Polizei warnt eindringlich davor sich auf Geldforderungen via Telefon einzulassen. So etwas wie eine Kaution zur Befreiung eines Beschuldigten gibt es in der Bundesrepublik Deutschland nicht. Zudem würden die Polizei oder Staatsanwaltschaft nie nach Geld, Gold oder Schmuck fragen. Lassen Sie sich auch von aggressiven Anrufern nicht einschüchtern. Legen Sie im Zweifel auf und fragen Sie bei Angehörigen und Polizei nach, ob möglicherweise Betrüger bei Ihnen angerufen haben könnten. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

„Du kommst aus dem Gefängnis frei“

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz An der Neiße
25.08.2021, 09:00 Uhr

Am Mittwochvormittag ist die Autobahnpolizei an der A 4 auf einen per Haftbefehl gesuchten Mann gestoßen. Bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz An der Neiße stellten die Beamten fest, dass gegen einen in Richtung Görlitz fahrenden Pkw-Lenker ein Vollstreckungshaftbefehl aus Tübingen vorlag. Der 37-jährige Armenier konnte die geforderte Geldsumme von knapp 1.000 Euro schlussendlich auftreiben und durfte daher auf freiem Fuß bleiben. (krs)

 

Ohne Führerschein unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Wiesaer Forst
25.08.2021, 11:30 Uhr

Am Mittwochmittag hat die Polizei zwei führerscheinlose Fahrer an der A 4 festgestellt. Zunächst wollten Beamte der Bundespolizei ein in Richtung Dresden fahrendes Wohnmobil kontrollieren. Auf ihre Anhaltesignale reagierte der Fahrer jedoch nicht. Schließlich konnten die Uniformierten den nun von einer Frau gesteuerten Fiat am Parkplatz Wiesaer Forst anhalten. Die Kollegen der sächsischen Autobahnpolizei übernahmen und stellten fest, dass sowohl der 58- jährige deutsche Fahrer als auch die weibliche Insassin nicht die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse C1 besaßen. Die Ordnungshüter erstatteten jeweils Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (krs)

 

Überladener Lkw

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
25.08.2021, 21:45 Uhr

Die Autobahnpolizei hat am Mittwochabend an der A 4 unter anderem eine Fahrzeugüberladung festgestellt. Bei der Kontrolle einer polnischen Fahrzeugkombination – bestehend aus Pkw und Anhänger – stellten die Beamten fest, dass das zulässige Gesamtgewicht um etwa 550 Kilogramm überschritten war. Außerdem war die  Anhängelast schwerer als erlaubt  und die Auflaufbremse des Anhängers funktionslos. Die Uniformierten untersagten dem 35-jährigen polnischen Fahrer die Weiterfahrt und erstatteten mehrere Ordnungswidrigkeitenanzeigen. (krs)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
_______________________________________

Pkw-Scheibe eingeschlagen

Burkau, S 94/ S 98
25.08.2021, 19:50 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat am Mittwochabend am Pendlerparkplatz Burkau ein beschädigtes Fahrzeug entdeckt. Bei einem Transporter hatten Unbekannte offenbar die Seitenscheibe eingeschlagen und das Fahrzeug anschließend offenkundig durchsucht. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Kriminaldienst des Polizeistandortes Bischofswerda hat die Ermittlungen übernommen. (krs)

 

Ohne Führerschein gefahren

Malschwitz, OT Briesing, Am Wolfsberg
25.08.2021, 22:25 Uhr

Am späten Mittwochabend hat die Polizei in Briesing einen führerscheinlosen Pkw-Lenker festgestellt. Die Beamten hielten den Polen Am Wolfsberg an. Er gab an, dass seine in England ausgestellte Fahrerlaubnis aufgrund einer Umschreibefrist in seinem Heimatland eingezogen wurde. Diese Geschichte hielt einer Überprüfung der Uniformierten nicht stand, so dass der 37-Jährige sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss. (krs)

 

Einbrecher weckt Bewohner

Königsbrück
25.08.2021, gegen 07:30 Uhr

Ein Einbrecher hat am Mittwochmorgen einen Bewohner eines Hauses in Königsbrück geweckt. Der Täter brach gewaltsam in das Gebäude ein. Durch die Geräusche aufgeschreckt, wollte der Hauseigentümer nach dem Rechten sehen. Die beiden trafen aufeinander und der Unbekannte ergriff die Flucht. Dabei erbeutete er noch das Portmonee des Geschädigten. Offenbar befand sich außerhalb des Hauses noch ein Komplize, welcher ebenfalls die Beine in die Hand nahm. Die Geldbörse fand der Bestohlene kurz darauf wieder. Es fehlten EC- und Kreditkarten sowie eine unbekannte Geldsumme. Die Täter verursachten zudem einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Fahndung nach den Einbrechern dauert an. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Ermittlungen führt der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Unfall mit Leichtverletzter

Arnsdorf, OT Fischbach, B 6, Wilschdorfer Straße
25.08.2021, 14:35 Uhr

Am Mittwochabend ist es an der B 6 in Fischbach zu einem Verkehrsunfall gekommen. Als eine 54-jährige Pkw-Lenkerin an der Einmündung B 6/Wilschdorfer Straße nach links abbiegen wollte, musste sie verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte eine hinter ihr fahrende 58-Jährige offenbar nicht rechtzeitig, wodurch sie mit ihrem Ford auf das vor ihr stehende Fahrzeug auffuhr und leicht verletzt wurde. Der auffahrende Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werde. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 9.000 Euro. (krs) 

 

Drogenfahrt bei Geschwindigkeitskontrolle aufgedeckt

Hoyerswerda, Hufelandstraße
25.08.2021, 07:45 Uhr - 08:45 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Beamte des örtlichen Reviers bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Hoyerswerda Drogen gefunden. Während der Überprüfung des Verkehrs an der Hufelandstraße fiel den Polizisten ein Caddy-Fahrer auf, der mit 14 km/h mehr als erlaubt unterwegs war. Bei der folgenden Kontrolle reagierte ein Drogentest bei dem 46-Jährigen positiv auf Cannabis. Zudem fanden die Ordnungshüter in seinem Pkw unter anderem Cannabis, Drogenutensilien, Pfeffersprays und Medikamente. All diese Gegenstände stellten die Uniformierten sicher und brachten den Deutschen zur Blutentnahme. Zudem erstatteten sie Anzeige wegen des Fahrens unter und dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln. (krs)

 

Unfall mit Verletztem

Elsterheide, OT Klein Partwitz, S 234/B 156
25.08.2021, 15:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist es an der Kreuzung S 234/B 156 in Klein Partwitz zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. Ein Ford-Fahrer wollte von der Staatsstraße auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen vorfahrtsberechtigten polnischen Lkw, der in Richtung Bluno unterwegs war. Der 83-Jährige fuhr seitlich in den Sattelzug hinein und erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden lag bei etwa 15.000 Euro. (krs)

 

Cannabisplantage entdeckt

Hoyerswerda, OT Knappenrode
25.08.2021, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ein Zeuge hat sich am Mittwochnachmittag im Polizeirevier Hoyerswerda gemeldet, um den Fund einer vermeintlichen Cannabisplantage im Bereich einer Waldschneise in Knappenrode anzuzeigen. Er sah offenbar auch zwei Männer vor Ort. Sofort machten sich Beamte auf den Weg zum beschriebenen Waldstück. Zwar waren keine Personen mehr anwesend, jedoch entdeckten die Polizisten tatsächlich zwölf circa 50 Zentimeter hohe Pflanzen. Sie stellten sie, zusammen mit Blumentöpfen, Harken, Blumenerde und Wasserkanistern, sicher. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt nun, wer für die illegalen Anpflanzungen verantwortlich ist. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebstahl von Wohnmobil gescheitert

Görlitz, Wendel-Roskopf-Straße
22.08.2021, 18:00 Uhr - 25.08.2021, 06:15 Uhr

Unbekannte haben zwischen Sonntagabend und Mittwochmorgen versucht ein Wohnmobil an der Wendel-Roskopf-Straße in Görlitz zu stehlen. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Fahrzeug. Die Täter wollten das vier Jahre alte Gefährt starten, scheiterten jedoch. Zurück blieb ein Sachschaden in noch nicht abschließend bezifferter Höhe. Der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Transporter auf Abwegen

Görlitz, Lausitzer Straße
24.08.2021, 15:30 Uhr - 25.08.2021, 06:20 Uhr

Ein Transporter ist zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen von der Lausitzer Straße in Görlitz verschwunden. Der weiße Citroen Jumper war etwa vier Jahre alt und hatte einen Wert von circa 15.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (al)

 

E-Bikes gestohlen

Görlitz, Schillerstraße
24.08.2021, 20:00 Uhr - 25.08.2021, 08:00 Uhr

Der Keller eines Mehrfamilienhauses an der Schillerstraße in Görlitz ist in der Nacht zu Mittwoch das Ziel von Einbrechern gewesen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Abteil und stahlen einen Winkelschleifer von Makita sowie ein E-Bike der Marke Haibike Flyon. Das gold/schwarze Pedelec hatte einen geschätzten Wert von rund 6.000 Euro, das Arbeitsgerät war rund 100 Euro wert. Hinzu kam ein Sachschaden von circa 200 Euro.

Görlitz, Wendel-Roskopf-Straße
25.08.2021, 16:40 Uhr - 17:15 Uhr

An der Wendel-Roskopf-Straße in Görlitz haben Diebe am Mittwochnachmittag ebenfalls zugeschlagen. Sie stahlen ein blau/schwarzes E-Bike von PowerOne ProBike im Wert von rund 1.300 Euro aus einem Fahrradständer. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20 Euro.

Die Ermittlungen führt in beiden Fällen der Görlitzer Kriminaldienst. (al)

 

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Bernstadt auf dem Eigen, S 129, Ostritzer Straße
23.07.2021, 15:25 Uhr

Bereits am Freitag, den 23. Juli 2021, ist es gegen 15:25 Uhr auf der S 129 zwischen Bernstadt und Kiesdorf zu einem Verkehrsunfall gekommen. Als ein Motorradfahrer in Richtung Kiesdorf fuhr, kam ihm offenbar in einer Linkskurve auf seiner Fahrspur ein weißer SUV entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Zweirad-Lenker ausweichen und kollidierte mit der Leitplanke. Dabei wurde er leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Nach derzeitigem Kenntnisstand beobachtete ein Fahrradfahrer aus einiger Entfernung den Unfall und drehte sich zumindest um. Er und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 03583 62 - 0 im Polizeirevier Zittau-Oberland oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (krs)

 

E-Bike gestohlen

Dürrhennersdorf, Am Bahnhof
25.08.2021, 15:00 Uhr - 20:00 Uhr

Zwischen Mittwochnachmittag und -abend ist Am Bahnhof in Dürrhennersdorf ein E-Bike verschwunden. Unbekannte Täter stahlen das Pedelec aus einer Garage. Das Zweirad der Marke Cube hatte einen Wert von rund 2.300 Euro. Die Beamten schrieben es zur Fahndung aus. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat den Fall übernommen. (krs)

 

Motorradfahrer schwer verletzt

Schönbach, Beiersdorfer Straße
26.08.2021, 06:50 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist ein Motorradfahrer in Schönbach lebensgefährlich verletzt worden. Er befuhr die Beiersdorfer Straße, als er offenbar trotz Gegenverkehrs einen Pkw überholte. Der ihm entgegen kommende Pkw musste eine Vollbremsung bis zum Stillstand durchführen, um einen Zusammenstoß mit dem Krad-Lenker zu verhindern. Der Mann auf dem Zweirad wich nach links aus und kam von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr der 43-Jährige in eine Hecke. Das Zweirad überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Grundstück zum Liegen. Der Pkw, den der Motorradfahrer ursprünglich überholen wollte, entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Zweirad-Lenker wurde von einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Am Krad entstand ein Schaden von etwa 200 Euro. (krs)  

 

VW gegen Baum geprallt

Hähnichen, K 8415
26.08.2021, 07:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist es bei Hähnichen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 18-Jährige war mit ihrem VW auf der Kreisstraße von der B 115 in Richtung Hähnichen unterwegs, als sie mit ihrem Pkw aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. Der Golf kollidierte daraufhin mit zwei Bäumen. Ersthelfer befreiten die junge Frau leicht verletzt aus dem Fahrzeug. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Am Volkswagen entstand Totalschaden, er kam an den Haken eines Abschleppers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro. (al)

 

Radfahrer mit Glück im Unglück

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße/Ecke Schillerstraße
25.08.2021, 16:45 Uhr

Am Mittwochabend ist es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw-Lenker steuerte seinen Opel über die Schillerstraße und wollte nach rechts auf die Bautzener Straße abbiegen. Dabei übersah der 82-Jährige offenbar einen Fahrradfahrer, der den Radweg rechts neben der Fahrbahn befuhr. Obwohl sich ein Zusammenstoß nicht mehr vermeiden ließ, blieben sowohl der Senior als auch der 49-jährige Radler unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 600 Euro. (krs) 

 

Radler hat Drogen im Gepäck

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
25.08.2021, 22:50 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag hat die Polizei in Krauschwitz einen Fahrradfahrer zunächst angehalten, weil er ohne Licht unterwegs war. Bei der folgenden Kontrolle an der Geschwister-Scholl-Straße fanden die Beamten eine geringe Menge Drogen im Rucksack des 16-Jährigen. Die Ordnungshüter stellten das Cannabis sicher und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem untersagten sie dem Deutschen die Weiterfahrt mit seinem Zweirad. (krs)  


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Cannabisplantage Schönbach

Download: Download-IconCannabisplantageXSchXnbach.jpg
Dateigröße: 559.71 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106