1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nicht einen Artikel bezahlt – Ladendieb schiebt vollen Wagen aus Supermarkt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Kay Rolf Seidelt (krs)
Stand: 17.08.2021, 15:45 Uhr

Nicht einen Artikel bezahlt – Ladendieb schiebt vollen Wagen aus Supermarkt

Löbau, Poststraße
16.08.2021, 14:50 Uhr

Löbauer Polizisten haben am Montagnachmittag einen Ladendieb vorläufig festgenommen. Der 56-Jährige aus Estland hatte zuvor einen Einkaufswagen aus dem Supermarkt an der Poststraße geschoben, der gefüllt war mit Kleidung, Whisky und Lebensmitteln. Bezahlt hatte der Mann davon nichts, wie eine Mitarbeiterin bestätigte. Auf dem Parkplatz fanden die Beamten im Audi des Tatverdächtigen weiteres Diebesgut. Die Artikel stammten zum Teil aus demselben Markt, zum Teil aus einer anderen Filiale. Die gestohlenen Sachen waren in Summe mehr als 2.100 Euro wert. Die Polizisten gaben das Diebesgut zurück und nahmen den mutmaßlichen Dieb vorläufig fest. Am Dienstag wird ein Haftrichter über die weiteren strafrechtlichen Maßnahmen entscheiden. (su)


Zwei Traktoren gestohlen – einer wieder da

 

Görlitz, OT Hagenwerder, B 99
Oława, Polen
15.08.2021, 11:00 Uhr - 16.08.2021, 13:00 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagmittag haben Unbekannte zwei Deutz-Traktoren samt Anhänger von einer Baustelle an der B 99 in Hagenwerder gestohlen. Der Stehlschaden belief sich insgesamt auf etwa 170.000 Euro. Eines der Gespanne ist inzwischen samt Anhänger im polnischen Oława wieder aufgetaucht. Polizisten des Nachbarlandes ertappten das Gefährt bei einer Verkehrskontrolle. Den Tätern gelang dabei die Flucht, wobei sie den Traktor zurückließen. Die Soko Argus übernahm die weiteren Ermittlungen und wird die Rückführung zu der bestohlenen Firma organisieren. (su)


Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie

Landkreise Bautzen und Görlitz
16.08.2021

Die Polizei hat am Montag mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet.

Bautzen, Kornmarkt
16.08.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Auf dem Kornmarkt in Bautzen demonstrierten am Montagabend etwa 60 Personen bei einer angemeldeten Versammlung. Nach etwa eineinhalb Stunden war die Zusammenkunft beendet. Die Teilnehmer hielten sich an die Auflagen der Versammlungsbehörde.

Görlitz, Postplatz
16.08.2021, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Etwa 70 Personen versammelten sich am Montagabend angemeldet auf dem Postplatz in Görlitz und liefen anschließend in Form eines Aufzuges durch die Stadt. Abschließend fanden sie sich wieder auf dem Postplatz ein, wo die Versammlung ohne Zwischenfälle zu Ende ging.

Niesky, Zinzendorfplatz
16.08.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

15 Personen liefen am Montagabend in Form eines angemeldeten Aufzugs durch Niesky. Start- und Zielpunkt war der Zinzendorfplatz. Nach etwa einer Stunde ging die Versammlung ohne Zwischenfälle zu Ende.

Zittau, Karl-Liebknecht-Ring
16.08.2021, 18:10 Uhr - 18:30 Uhr

Am Montagabend fand eine angemeldete Versammlung am Karl-Liebknecht-Ring in Zittau statt. Etwa 90 Personen versammelten sich dabei an der Blumenuhr. Die Teilnehmer hielten sich an die Beschränkungen der Versammlungsbehörde.

Zittau, Markt und Stadtgebiet
16.08.2021, 18:45 Uhr - 19:45 Uhr

Zu einer angezeigten Versammlung mit anschließendem Aufzug durch das Stadtgebiet trafen sich am Montagabend etwa 20 Personen auf dem Zittauer Markt. Nach etwa einer Stunde entfernten sich die Teilnehmer, zu Zwischenfällen kam es nicht.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
16.08.2021, 18:00 Uhr - 18:35 Uhr

Knapp 60 Personen versammelten sich am Montagabend unangemeldet an der Hauptstraße in Neugersdorf, um gegen die Corona-Politik zu demonstrieren. Dabei stellten sie sich auf dem Fußweg auf und zeigten unterschiedliche Fahnen als Kundgebungsmittel. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (su)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

________________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Landkreis Bautzen, B 156, Lieske
16.08.2021, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Am Montagvormittag hat die Polizei die Geschwindigkeit auf der B 156 in Lieske kontrolliert. In Richtung Uhyst an der Spree waren dabei in fünf Stunden 57 von 628 Fahrzeugen schneller als 50 km/h, neun davon sogar jenseits der 70 km/h und damit im Bußgeldbereich.

In der Gegenrichtung nach Bautzen lag der Anteil der Verkehrssünder ähnlich hoch. 40 von 444 Kraftfahrern überschritten die zulässige Geschwindigkeit, wobei gegen 15 davon Bußgeldverfahren anstehen. Die höchste Überschreitung wurde bei einem in Richtung Bautzen fahrenden Audi mit polnischem Kennzeichen gemessen. Er wurde mit 100 km/h erfasst. Der Bußgeldkatalog sieht dafür zwei Punkte, 200 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot vor. (krs)


Fahrraddiebstähle – Zeugen gesucht

Cunewalde, Am Sportzentrum
16.08.2021, 16:45 Uhr

Im Zusammenhang mit mehreren Fahrraddiebstählen am Erlebnisbad Cunewalde hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt.

Am Montagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, tauchte dieser erneut im Bereich des Erlebnisbades auf. Ein Bademeister informierte die Polizei und nahm zu Fuß die Verfolgung in Richtung Zentrum auf. Am Gemeindezentrum stieg der Flüchtige in einen schwarzen VW Touran mit tschechischen Kennzeichen, welcher davonfuhr. Auch die hinzugeeilten Polizisten konnten die Flucht des Tatverdächtigen nicht verhindern. Nach aktuellem Kenntnisstand befand sich eine weitere männliche Person im Fluchtfahrzeug. Fahrräder erbeuteten die Männer nicht. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Angaben zu den Insassen des tschechischen Fahrzeuges machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (krs)


Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Doberschau-Gaußig, OT Grubschütz, Straße am Mühlberg
16.08.2021, 15:10 Uhr

Am Montagnachmittag ist ein Pedelec-Fahrer an der Straße am Mühlberg in Grubschütz verunfallt. Der 75-Jährige kam nach links von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich dabei schwer. Ein Alkoholtest ergab umgerechnet 1,32 Promille. Rettungskräfte brachten den Deutschen ins Krankenhaus. An dem E-Bike entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Die Beamten erstatteten Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. (krs)


Trunkenheitsfahrt beendet

Bischofswerda, Stolpener Straße
16.08.2021, 19:40 Uhr

Am Montagabend haben Polizeibeamte an der Stolpener Straße in Bischofswerda einen betrunkenen Pkw-Fahrer gestoppt. Ein Alkoholtest ergab beim 37-Jährigen einen Wert von umgerechnet 1,54 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, zogen den Führerschein des Deutschen ein und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (krs)


Brand im Einfamilienhaus

Bautzen, OT Stiebitz
17.08.2021, 03:40 Uhr

In der Nacht zu Dienstag hat es in einem Einfamilienhaus in Stiebitz gebrannt. Nachbarn bemerkten den Rauch und riefen die Feuerwehr. Zwei Bewohner im Alter von 47 und 19 Jahren konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Sanitäter untersuchten die Männer, sie blieben unverletzt. Nachbarn löschten den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr. Dieser war offenbar im Heizungsraum aufgrund eines technischen Defekts ausgebrochen. Das Haus ist weiterhin bewohnbar, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro. (al)


Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Kamenz, Schwarzer Weg
15.08.2021, 20:30 Uhr - 16.08.2021, 05:10 Uhr

Beim Einbruch in einen Kleintransporter in Kamenz haben Diebe in der Nacht zu Montag Werkzeuge im Wert von rund 2.500 Euro erbeutet. Etwa 300 Euro Schaden entstanden an dem Ford Custom, der am Schwarzen Weg parkte. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)


Neuwertiger Audi gestohlen

Großröhrsdorf, OT Kleinröhrsdorf, Großröhrsdorfer Straße
15.08.2021, 23:00 Uhr - 16.08.2021, 06:45 Uhr

In Kleinröhrsdorf haben Autodiebe einen hochwertigen Audi gestohlen. Der weiße A4 Avant verschwand in der Nacht zu Montag an der Großröhrsdorfer Straße.  Der Kombi war weniger als ein Jahr alt und hatte einen geschätzten Zeitwert von mehr als 50.000 Euro. Polizisten des Kamenzer Kriminaldienstes nahmen die Anzeige auf und stellten den Audi in Fahndung. Die Soko Kfz wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Betrügern ins Netz gegangen…

Schwepnitz
16.08.2021 polizeibekannt

…ist in den vergangenen Wochen ein Mann aus Schwepnitz. Eine Werbung machte ihn offenbar auf eine Investition in Kryptowährung aufmerksam. Nur 250 Euro Startkapital waren nötig und die Werbetreibenden stellten hohe Gewinne in Aussicht. Schließlich war es soweit und 413.000 Euro standen zur Auszahlung bereit. Bevor der Geschädigte das Geld erhielt, sollte er jedoch für entstandene Gebühren einen Kredit aufnehmen. Dies tat der Mann und überwies 24.000 Euro auf das Konto der Betrüger. Einen Gewinn bekam er nicht.

Die Polizei warnt vor jeglicher Form von Gewinnversprechen. Informieren Sie sich umfassend, bevor Sie in Kryptowährung investieren. Seien Sie besonders wachsam, wenn vor einer Gewinnauszahlung Gebühren gefordert werden. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an die Polizei. (al)


Einbrecher stehlen Schweißgeräte

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße E
13.08.2021, 16:00 Uhr - 16.08.2021, 06:25 Uhr

In Zeißig sind Unbekannte am Wochenende in ein Firmengebäude an der Straße E eingebrochen. Aus den Räumen stahlen die Kriminellen vier Schweißgeräte, fünf Gasflaschen, zwei Winkelschleifer und sechs Schweißhelme im Gesamtwert von rund 7.000 Euro. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, der Kriminaldienst in Hoyerswerda übernahm die weiteren Ermittlungen. (su)


Senior gefährdet Verkehr – Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Nieskyer Straße/Straße zum Industriegelände
15.08.2021, 16:15 Uhr - 16:45 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, welcher sich am Sonntagnachmittag an der Kreuzung Nieskyer Straße und der Straße zum Industriegelände in Hoyerswerda ereignet hat.

Demnach befuhr ein blauer Toyota Yaris am Sonntag gegen 16:15 Uhr die Straße am Autopark in Richtung Nieskyer Straße. Dort musste er an einer roten Ampel halten und bog dann aufgrund eines Rechtsabbiegerpfeils ohne Blinkzeichen ab. Dabei kam es beinahe zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin, die die Ampel bei grüner Ampelschaltung überquerte und dementsprechend vorfahrtsberechtigt war. Auf dem weiteren Weg des Seniors über die Ziolkowskistraße zur Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße mussten ihm mehrere Verkehrsteilnehmer ausweichen, um Zusammenstöße zu verhindern. Auf der Jahnstraße kam es dann schließlich zum Unfall, als der Toyota-Lenker gegen ein abgestelltes Fahrzeug fuhr und dieses beschädigte.

Das Polizeirevier Hoyerswerda bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, die die geschilderten Situationen beobachtet haben oder selbst von der Verkehrsgefährdung betroffen waren, sich unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere wird auch die Radfahrerin gesucht, welche beim Überqueren der Straße zum Industriegelände fast angefahren worden wäre. (krs)


Radfahrer übersehen

Hoyerswerda, Senftenberger Vorstadt/Einmündung B 96
16.08.2021, 08:00 Uhr

Am Montagmorgen hat sich in Hoyerswerda ein Verkehrsunfall ereignet. Die 70-jährige Lenkerin eines VW Golf befuhr die Senftenberger Vorstadt und beabsichtigte, an der Einmündung nach rechts auf die Bundesstraße abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen von rechts kommenden Radfahrer und kollidierte mit diesem. Der 47-jährige Radler stürzte und zog sich Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 300 Euro. (krs)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Mann mit Hund geschlagen Zeugen gesucht

Görlitz, Untermarkt
16.08.2021, 18:05 Uhr

Ein bislang Unbekannter hat am Montagabend einen Passanten in Görlitz angegriffen.

Ein 66-Jähriger befand sich mit seinem Hund auf dem Untermarkt. Dort traf er auf einen Mann, welcher offenbar ein Problem mit dem angeleinten Vierbeiner hatte. Die beiden gerieten in einen Streit, woraufhin der Täter unvermittelt den Hundehalter mehrfach ins Gesicht schlug. Der Geschädigte ging zu Boden und sein Mischling lief davon.

Mehrere Zeugen eilten dem Angegriffenen zu Hilfe. Der Schläger zog daraufhin ein Messer, schrie und bedrohte die Passanten und ergriff schließlich die Flucht. Dabei warf er noch einen Tisch von einem Café auf die Straße. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro.

Eine Hand voll Zeugen nahm die Verfolgung des Mannes auf. Dieser floh über die Altstadtbrücke nach Polen. In einem Wohngebiet verloren die Verfolger ihn aus den Augen. Die Fahndung dauert an.

Rettungskräfte nahmen den verletzten Geschädigten mit ins Krankenhaus. Ein unbekannter Finder brachte den Hund ins Polizeirevier Görlitz. Die Beamten übergaben das Tier Angehörigen des Besitzers.

Der örtliche Kriminaldienst hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Abgaben zu dem Täter machen? Dieser war etwa 35 Jahre alt, hatte eine normale Statur und war circa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hatte zudem kurzes braunes Haar, sonnengegerbte Haut und ein ungepflegtes Äußeres. Der Täter trug ein weißes Cap, ein graues verwaschenes T-Shirt, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)


Schmierereien an Supermarkt

Zittau, Hochwaldstraße
14.08.2021, 22:30 Uhr - 16.08.2021, 05:15 Uhr

Unbekannte haben zwischen Samstagabend und Montagmorgen an der Hochwaldstraße in Zittau einen Supermarkt verunstaltet. Die Täter beschmierten nicht nur den Eingangsbereich sondern auch den Parkplatz mit weißer Farbe. Der Schaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (krs)


Diebe brechen Micra auf

Seifhennersdorf, Rumburger Straße
15.08.2021, 21:30 Uhr - 16.08.2021, 07:10 Uhr

In Seifhennersdorf haben Unbekannte in der Nacht zu Montag einen Nissan Micra aufgebrochen. Aus dem Auto an der Rumburger Straße verschwanden ein Pioneer-Radio, eine Autobatterie, Papiere und Bargeld. Insgesamt entstanden ein Diebstahlschaden von rund 3.000 Euro und ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)


Führerscheinlose Drogenfahrt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Friedrich-Ebert-Straße/Oswald-Richter-Straße
16.08.2021, 16:45 Uhr

Polizisten haben bei der Kontrolle eines 31-jährigen Pkw-Fahrers am Montagnachmittag in Neugersdorf mehrere Verstöße festgestellt. Zunächst konnte der tschechische Staatsbürger den Beamten keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Des Weiteren verlief ein Drogentest auf Cannabis und Amphetamine positiv. Die Uniformierten erstatteten Anzeigen wegen des Fahrens ohne Führerschein und unter Drogen. Zudem entdeckten sie in dem Fahrzeug mutmaßliches Diebesgut. Die Polizisten leiteten daher auch ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Ladendiebstahls ein. (krs)


Führerscheinlose Alkoholfahrt

Zittau, Dr.-Sommer-Straße
16.08.2021, 21:35 Uhr

Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise ist ein 62-jähriger Pkw-Lenker am Montagabend der Zittauer Polizei aufgefallen. Der Deutsche konnte den Beamten bei der folgenden Kontrolle keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,8 Promille. Die Polizisten leiteten Strafverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein und unter Alkohol ein. (krs)


Plakat besprüht

Weißkeißel, Straße der Freundschaft
15.08.2021 - 16.08.2021, 15:25 Uhr

In Weißkeißel haben Unbekannte zwischen Sonntag und Montag ein zwei mal drei Meter großes Wahlplakat besprüht, das sich an der Straße der Freundschaft befand. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)


Transporter tonnenweise zu schwer

Weißkeißel, OT Kaupen, S 126
16.08.2021, 12:30 Uhr

Am Montagmittag haben Zoll und Bundespolizei bei der gemeinsamen Kontrolle eines Transporters in Kaupen eine Überladung festgestellt. Das polnische Fahrzeug hatte ein zulässiges Gesamtgewicht von dreieinhalb Tonnen. Tatsächlich geladen waren aber knapp acht Tonnen gefrorenes Fleisch. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. (krs)


Kradfahrerin gestürzt

Zwischen Weißwasser/O.L. und Trebendorf, K 8476
16.08.2021, 18:15 Uhr

Am frühen Montagabend ist eine Kradfahrerin zwischen Trebendorf und Weißwasser verunfallt. In einer Linkskurve kam die 16-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der Fußraste ihrer Honda gegen einen Baum. Dadurch stürzte sie und verletzte sich. Rettungskräfte brachten die Jugendliche in ein Krankenhaus. Am Zweirad entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (krs)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106