1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pkw Brand im Tunnel Königshainer Berge

Verantwortlich: Thomas Herrmann (th)
Stand: 14.08.2021, 12:00 Uhr

Pkw Brand im Tunnel Königshainer Berge

 

Kodersdorf, Fahrtrichtung Görlitz – Dresden, Tunnel Königshainer Berge

13.08.2021, 20.55 Uhr

 

In den Freitagsnachtstunden eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Pkw Brand in die Nordröhre des Tunnels Königshainer Berge.

 

Aufgrund technischer Probleme stieg Qualm aus einem etwa 50 Meter vor dem Tunnelausgang liegengebliebenen 3-er BMW mit Schweizer Zulassung auf. Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Kodersdorf gelang es den Motorraum des sieben Jahre alten Pkw zügig abzulöschen. Damit verhinderten die  neun Kameraden, welchen mit zwei Fahrzeugen vor Ort waren einen Vollbrand des Fahrzeuges. Der 36 Jahre alte Fahrer wurde ambulant vor Ort behandelt. Seine 29-jährige Mitfahrerin und ein Kleinkind blieben unverletzt. Der BMW wurde schließlich durch einen Abschleppdienst aus dem Tunnel geschleppt. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind derzeit nicht bekannt.

 

Neben den Kameraden der Kodersdorfer Wehr brachte die Integrierte Rettungsleitstelle die Wehren aus Wiesa, Särichen, Nieder Seifersdorf, Niesky sowie den Kreisbrandmeister und einen Rettungswagen zum Einsatz.

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Reifenschaden führte zum Unfall

BAB 4, Dresden - Görlitz, Kilometer 79 zwischen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf

14.08.2021, 00.30 Uhr

Ein 40-jähriger Weißrusse befuhr mit seiner Renault Sattelzugmaschine einschließlich Auflieger die Autobahn 4 in Richtung Görlitz. Auf Höhe Kilometer 79 platzte ihm plötzlich der linke Reifen der Lenkachse. Dadurch löste sich die Lauffläche und kam in der linken Fahrspur zum Liegen. In der Folge fuhren ein Pkw BMW (Fahrer: m / PL / 34) sowie ein Pkw VW (Fahrer: m / D / 63) über diese. Dabei wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der Sachschaden wird mit ca. 7.000 Euro beziffert. Ein Abschleppdienst wechselte den Reifen der Sattelzugmaschine vor Ort, so dass der Fahrer seine Fahrt fortsetzen konnte.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

Lagerhalle aufgebrochen- Multicar mit Anhänger entwendet

Großpostwitz, Am Storchennest

12.08.2021, 17.30 Uhr bis 13.08.2021, 05.30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Lagerhalle ein. Dort brachen sie mehrere abgestellte Fahrzeug sowie die Türen zu den Büroräumen auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Außerdem entwendeten die Unbekannten den in der Halle abgestellten orangefarbenen Multicar mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-GP 30 sowie den Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-GP 87 und verschiedene Werkzeuge und Gartengeräte. Angaben zur Höhe des Stehlschadens liegen derzeit nicht vor. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ein Kriminaltechniker sicherte aufgefundene Spuren.

 

Medizinische Probleme führten zu einem Unfall

Radeberg, Ferdinand-Freiligrath-Straße

13.08.2021, 12.55 Uhr

Die 75-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda befuhr die Ferdinant-Freiligrath-Straße in Richtung Schillerstraße. Aufgrund eines plötzlich auftretenden medizinischen Problems kam sie nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen parkenden Pkw Skoda. Dieser wiederum wurde gegen einen dahinter parkenden Pkw Nissan geschoben. Die Fahrerin erlitt durch den Unfall leichte Schnittverletzungen, wurde aber nach Erstversorgung in ein Dresdener Klinikum eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro.

 

Mörsergranate aufgefunden

Spreetal OT Neustadt, Dorfstraße

13.08.2021, 09:14 Uhr

In den Freitagmorgenstunden informierte eine 42-jährige Frau die Polizei, weil sie bei der Arbeit im heimischen Garten einen verrosteten, munitionsähnlichen Gegenstand aufgefunden hat. Beamte des Polizeirevieres Hoyerswerda bestätigten den Fund einer Mörsergranate und forderten Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes an. Diese bargen gegen 13.30 Uhr die Mörsergranate aus dem 2. Weltkrieg und führten sie der Vernichtung zu.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Brandstiftung – zwei Pkw angebrannt

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße und Gerda-Boehnke-Straße

13.08.2021, 21.48 Uhr und 13.08.2021, 22.00 Uhr

Unbekannte Täter setzten vorsätzlich einen auf der Martin-Ephraim-Straße abgestellten Pkw Mercedes in Brand. Eingesetzte Kameraden der Feuerwehr konnten den Jahreswagen löschen. Der entstandene Schaden wird mit ca. 20.000 Euro beziffert.

Wenige Minuten späten setzten Unbekannte einen Pkw Toyota auf der Gerda-Boehnke-Straße in Brand. Der Sachschaden an dem zwei Jahre alten Fahrzeug wird mit ca. 15.000 Euro beziffert.

Beide Tatorte sind etwa 400 Meter voneinander entfernt. Ein Brandursachenermittler der Polizei wird sich im Verlauf des 14.08.2021 mit dem Brandgeschehen vor Ort vertraut machen. Beide Pkw wurden durch einen Abschleppdienst vom Tatort geschleppt und von der Polizei zur Spurensicherung beschlagnahmt.

 

Katalysator entwendet

Seifhennersdorf, Volksbadstraße

13.08.2021 zwischen 12.10 Uhr und 18.45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den Katalysator eines auf dem Parkplatz abgestellten Pkw Hyundai. Der entstandene Sachschaden wird mit 500 Euro beziffert.

 

Sachbeschädigung auf Kinderspielplatz

Weißwasser, Martin-Schulz-Straße

13.08.2021, 21.00 Uhr

Nach Zeugenhinweisen eilten zwei Funkstreifenwagen des Polizeirevieres Weißwasser auf den Kinderspielplatz in der Martin-Schulz-Straße. Hier sollte es zu Sachbeschädigungen gekommen sein. In der Folge stellten die Beamten einen beschädigten Steinhocker fest. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106