1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei warnt erneut vor Telefonbetrügern

Verantwortlich: Sebastian Ulbrich (su), Julia Garten (jg)
Stand: 06.08.2021, 14:50 Uhr

Polizei warnt erneut vor Telefonbetrügern

Landkreise Bautzen und Görlitz
Bernsdorf
05.08.2021, 13:00 Uhr

Am Donnerstag haben Betrüger wieder versucht, vorrangig ältere Menschen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz um ihre Ersparnisse zu bringen. Die Polizeidirektion Görlitz registrierte mehr als zehn Fälle. In Bernsdorf rief eine Unbekannte bei einer 84-Jährigen an und gab sich als deren Enkelin aus. Sie erzählte, dass sie einen tödlichen Unfall verursacht habe und nun in Haft müsse. Nur durch eine Zahlung in Höhe von 92.000 Euro könne die Haft umgangen werden. Eine Angehörige der Geschädigten bemerkte das Telefonat; die Seniorin schöpfte Verdacht und beendete das Gespräch. Glücklicherweise ist es in diesem Fall zu keinem finanziellen Schaden gekommen. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

Die Polizei warnt!

Die Polizei rät weiterhin zu höchster Wachsamkeit. Gehen Sie nicht auf Geldforderungen am Telefon ein! Sprechen Sie zuallererst mit Angehörigen und der Polizei über solche Vorfälle - so viel Zeit muss sein. Die Täter wirken mitunter äußerst professionell und versuchen, Sie emotional einzuwickeln. Lassen Sie sich davon nicht aufs Glatteis führen! Anrufe von angeblichen Verwandten in Geldnot sollten Sie immer stutzig machen. Polizisten und Staatsanwälte klären Geldangelegenheiten niemals am Telefon.

Erstatten Sie Anzeige!

Sollten Sie dennoch Opfer eines Betruges geworden sein, erstatten Sie in jedem Fall Anzeige. Nur so erhält die Polizei Ermittlungsansätze und kann Zusammenhänge zwischen einzelnen Straftaten erkennen, andere Bürgerinnen und Bürger vor diesen Maschen warnen sowie gezielt nach den Tätern fahnden. (jg)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Nicht verkehrs- und betriebssicher

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
05.08.2021, 12:00 Uhr

Eine Zollstreife hat am Donnerstagmittag auf der A 4 bei Nieder Seifersdorf einen maroden polnischen Kleintransporter kontrolliert und im Anschluss die Autobahnpolizei hinzugezogen. Grund war der technische Zustand des Fiat Ducato mit Anhänger. Die Beamten stellten am Pkw einen durchgängigen Riss in der Frontscheibe sowie fehlende Radbolzen und funktionslose Bremsen am Anhänger fest. Der 54-jährige Fahrer veranlasste die entsprechenden Reparaturen umgehend. Die Polizisten fertigten eine entsprechende Bußgeldanzeige. (jg)

 

Ladungshöhe überschritten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
06.08.2021, 01:15 Uhr

Ins Visier einer Polizeistreife ist in der Nacht zu Freitag auf der A 4 ein Lkw geraten, der mit Sattelzugmaschinen beladenen war. Der polnische Laster war augenscheinlich zu hoch, was die Polizisten in der Kontrolle bei Nieder Seifersdorf bestätigt fanden. Eine Messung ergab einen Wert von 4,21 Metern statt der zulässigen 4,00 Meter Höhe. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt. Der 35-jährige Fahrer muss nun für einen ordnungsgemäßen Zustand sorgen, bevor er nach Polen weiterfahren darf. Zudem erwartet ihn eine Bußgeldanzeige. (jg)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

Fahrmanöver mit Folgen

Radeberg, Großröhrsdorfer Straße
05.08.2021, 05:35 Uhr

Mit einem gefährlichen Fahrmanöver hat ein BMW-Lenker am Donnerstagmorgen offenbar einen Auffahrunfall auf der Großröhrsdorfer Straße in Radeberg verursacht. Der 45-jährige Kasache am Steuer des X 70 überholte zunächst einen Opel und bremste dann augenscheinlich grundlos ab, sodass der Astra auffuhr. Verletzt wurde weder der Mann im BMW noch der 39-Jährige in dem Opel. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Die Polizei in Kamenz ermittelt wegen Nötigung im Straßenverkehr. (jg)

 

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
05.08.2021,19:20 Uhr

Kamenzer Polizisten haben am Donnerstagabend in Großröhrsdorf einen betrunkenen Radfahrer erwischt. Der 47-Jährige fuhr mit seinem Bike in Schlangenlinien auf der Radeberger Straße, was die Beamten zu einer Kontrolle veranlasste. Der Deutsche pustete umgerechnet 1,7 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (jg)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Großröhrsdorf, Radeberger Straße/Praßerstraße
05.08.2021, 13:45 - 19:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat der Verkehrsüberwachungsdienst reichlich fünf Stunden lang die Geschwindigkeit auf der Radeberger Straße in Großröhrsdorf kontrolliert. In Höhe der Praßerstraße hielten sich einige Kraftfahrer nicht an die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Von knapp 1.300 Fahrzeugen in Richtung Bretnig-Hauswalde waren sechs zu schnell, allen voran ein Pirnaer Skoda mit 69 km/h. In der Gegenrichtung Radeberg waren zehn von reichlich 1.000 Fahrzeugen über dem Erlaubten. Am schnellsten war auch hier mit 68 km/h ein Skoda mit Bautzener Kennzeichen. (jg)

 

Geld aus Vereinsgebäude gestohlen

Lauta, Lessingplatz
04.08.2021, 22:30 Uhr - 05.08.2021, 10:30 Uhr

Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag in ein Vereinsgebäude am Lessingplatz in Lauta eingebrochen. Dort stahlen sie eine Kassette mit mehr als 1.000 Euro Bargeld. Der Schaden durch den Einbruch belief sich auf rund 600 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Kriminaldienst in Hoyerswerda übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kabel gestohlen

Görlitz, Dresdener Straße
04.08.2021, 09:00 Uhr - 05.08.2021, 10:30 Uhr

Unbekannte Täter sind zwischen Mittwoch- und Donnerstag-vormittag in ein leerstehendes Gebäude an der Dresdener Straße in Görlitz eingebrochen und haben aus dem Hausflur mehrere Meter Kabel entwendet. Der Stehlschaden belief sich auf circa 350 Euro. Der zuständige Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)

 

Abstandssensor entwendet

Görlitz, Emmerichstraße
04.08.2021, 16:00 Uhr - 05.08.2021, 11:30 Uhr

Von Mittwoch auf Donnerstag haben unbekannte Täter an der Emmerichstraße in Görlitz von einem Alfa Romeo eine Blende mit eingebautem Abstandssensor entwendet. Der Stehlschaden belief sich auf circa 100 Euro. Der Görlitzer Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (jg)

 

Mountainbikes von Campingplatz gestohlen

Neißeaue, OT Zentendorf
04.08.2021, 23:30 Uhr - 05.08.2021, 10:45 Uhr

Fahrraddiebe haben von einem Campingplatz in Zentendorf zwei Mountainbikes gestohlen. In der Nacht zu Donnerstag entwendeten die Unbekannten ein graues Cube und ein rotes Ghost im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz nahm die Anzeige entgegen. Der örtliche Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)

 

Treppe besprüht

Görlitz, Sattigstraße
05.08.2021, 17:30 Uhr - 17:45 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagabend eine Treppe an der Sattigstraße in Görlitz beschmiert. Dabei hinterließen sie mehrere Schriftzüge und Symbole, darunter in Lila auch zwei verfassungsfeindliche Symbole mit einem Durchmesser von jeweils etwa 30 Zentimetern. Der Schaden belief sich auf rund 1.000 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Tank aufgebohrt, Benzin gezapft

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Martin-Luther-Straße
04.08.2021, 19:30 Uhr - 05.08.2021, 06:30 Uhr

Benzin-Diebe haben in der Nacht zu Donnerstag an der Martin-Luther-Straße in Neugersdorf zugeschlagen. Die Unbekannten bohrten den Tank eines Renault auf und zapften daraus etwa 50 Liter Benzin ab. Der Schaden am Auto betrug etwa 1.800 Euro; der Kraftstoff war rund 60 Euro wert. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Golf-Räder gestohlen

Neusalza-Spremberg, Talstraße
04.08.2021, 23:00 Uhr - 05.08.2021, 06:00 Uhr

In Neusalza-Spremberg haben Unbekannte alle vier Räder von einem Golf IV gestohlen. Das Fahrzeug parkte an der Talstraße, als die Täter in der Nacht zu Donnerstag zuschlugen. Der Wert der Räder betrug rund 350 Euro. Der Schaden am Auto durch das unsachgemäße Abschrauben belief sich auf etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Diebe stehlen aus Mercedes

Löbau, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
05.08.2021, 19:10 Uhr

In Löbau haben Unbekannte die Scheibe eines Mercedes B-Klasse eingeworfen und aus dem Auto eine Geldbörse sowie ein Smartphone gestohlen. Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Stehl- und Sachschaden beliefen sich jeweils auf rund 300 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Beim Rückwärtsfahren Zaun durchbrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Wilhelm-Busch-Straße
05.08.2021, 19:45 Uhr

In Neugersdorf ist eine 67-Jährige am Donnerstagabend rückwärts durch einen Grundstückszaun an der Wilhelm-Busch-Straße gefahren. Die Frau wollte ihren schwarzen Renault Twingo einparken, rutschte dabei offenbar wegen gesundheitlicher Probleme von der Bremse aufs Gas. Sie kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Unfallschaden betrug etwa 5.000 Euro. (su)

 

BMW fährt auf BMW

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
05.08.2021, 12:20 Uhr

Ein Auffahrunfall hat sich am Donnerstagmittag an der Muskauer Straße in Weißwasser ereignet. Ein BMW-Fahrer fuhr in Richtung Stadtmitte auf einen vor ihm fahrenden BMW eines 43-Jährigen auf, als dieser verkehrsbedingt bremste. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Pkw des 21-jährigen Unfallverursachers erwies sich als nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. (jg)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bad Muskau, Grenzübergang
05.08.2021, 14:00 Uhr

Eine Polizeistreife hat am Donnerstag den Einreiseverkehr am Grenzübergang in Bad Muskau kontrolliert. Dabei stellten sie einen Passat-Fahrer fest, der seit 2020 keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Dem 38-jährigen Polen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige. (jg)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106