1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Heftige Regenfälle in Ostsachsen – Mann in Weißwasser tödlich verunglückt

Verantwortlich: Sebastian Ulbrich (su), Julia Garten (jg)
Stand: 26.07.2021, 14:50 Uhr

Heftige Regenfälle in Ostsachsen – Mann in Weißwasser tödlich verunglückt

Landkreise Bautzen und Görlitz
Weißwasser/O.L.
25.07.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Die starken Regenfälle am Sonntagabend haben auch einige Orte in den Landkreisen Bautzen und Görlitz hart getroffen, besonders in der Region Weißwasser. Innerhalb kürzester Zeit gingen diesbezüglich fast 100 Notrufe bei der Rettungsleitstelle ein. Dabei berichteten Anwohner von vollgelaufenen Kellern, überlaufenden Gullys und überschwemmten Straßen. Vor allem Einsatzkräfte der Feuerwehren arbeiteten bis spät in die Nacht.

Ein Kleingartenbesitzer in Weißwasser ist im Zusammenhang mit dem Unwetter tödlich verunglückt. Der 67-Jährige wollte offenbar Regenwasser abpumpen, das in den Keller seines Gartenhauses gespült worden war. Nach ersten Erkenntnissen hat er dabei mit einer Tauchpumpe hantiert und einen Stromschlag erlitten. Kameraden der Feuerwehr bargen den Mann, eine Notärztin konnte jedoch nur noch dessen Tod feststellen. Zu den genauen Umständen dieses Unglücks ermittelt die Kriminalpolizei. (su)

 

Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie           

Landkreise Bautzen und Görlitz
23.07.2021 - 26.07.2021

Die Polizei hat am Wochenende mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet.

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
23.07.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Am Freitagnachmittag trafen sich 13 Personen zu der angemeldeten Versammlung „Kritik der Corona-Maßnahmen“ an der Hauptstraße in Neukirch. Die Teilnehmer hielten sich an die Beschränkungen der Versammlungsbehörde.

Görlitz, B 6, Höhe Flugplatz
25.07.2021, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Am Sonntagvormittag versammelten sich 15 Personen zu einer angemeldeten Versammlung an der B 6 in Görlitz. Die Teilnehmer hielten sich an die Auflagen.

Revierbereiche Zittau-Oberland, Bautzen, Hoyerswerda, B 96
25.07.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Am Sonntagvormittag fanden in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zwei angezeigte und drei nicht angezeigte Versammlungen entlang der B 96 statt. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

• Bautzen: 83

• Hoyerswerda: 6

• Zittau-Oberland: 191

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
 

Gefährliches Fahrverhalten

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
25.07.2021, 08:40 Uhr

Zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Pkw-Fahrern ist es am Sonntagmorgen nach einem Unfall im Autobahntunnel Königshainer Berge auf der A 4 gekommen. Ein 39-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr offenbar über längere Zeit in der linken Spur und ignorierte die Lichthupe eines dahinter fahrenden BMW-Fahrers. Daraufhin überholte der Pole auf der rechten Spur. Beim Wiedereinscheren kam es jedoch zur Berührung beider Pkw. Daraufhin bremsten sich die Beteiligten im Tunnel gegenseitig mehrfach bis zum Stillstand aus, einigten sich dann aber darauf, an der Abfahrt Nieder Seifersdorf abzufahren und die Polizei hinzuzuziehen. Die Beamten nahmen den Unfall auf. Es folgten Anzeigen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden betrug circa 5.000 Euro. (jg)

 

Heckträger verliert Fahrrad

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Pulsnitz/Ottendorf-Okrilla
25.07.2021, 13:20 Uhr

Am Sonntagmittag hat sich zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla auf der A 4 ein Fahrrad aus dem Heckträger eines VW Multivan gelöst. Offenbar war ein technischer Defekt die Ursache. Das Rad des 43-jährigen Österreichers blieb auf der linken Fahrspur liegen. Die Fahrer zweier nachfolgender Pkw konnten nicht ausweichen und fuhren über das Hindernis. Es entstand ein Sachschaden von circa 3.500 Euro. Die Autobahnpolizei nahm den Unfall auf. (jg)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

 

Golf kollidiert mit Radfahrer

Radibor, OT Grünbusch, Kreuzung S 106/K 7211

26.07.2021, 02:55 Uhr

Zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Radfahrer ist es im Ortsteil Grünbusch in der Nacht zu Montag gekommen. Eine 63-jährige Golf-Fahrerin war auf der K 7211 unterwegs und beabsichtigte, die S 106 in Richtung Großdubrau zu überqueren. Dabei übersah sie offenbar einen vorfahrtsberechtigten Radfahrer, der in Richtung Grünbusch fuhr und kollidierte mit diesem. Der 45-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von circa 6.300 Euro. (jg)

 

Ohne Kennzeichen mit gestohlenem Leichtkraftrad unterwegs

Großröhrsdorf, Pulsnitzer Straße
24.07.2021, 15:15 Uhr

Am Samstagnachmittag haben Beamte auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Pulsnitzer Straße in Großröhrsdorf einen Motorradfahrer ohne amtliches Kennzeichen festgestellt. Der 17-Jährige besaß keine Versicherung für seine Suzuki. Außerdem war das Leichtkraftrad zur Fahndung ausgeschrieben, da es im Jahr 2020 aus dem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Dresdner Südvorstadt entwendet worden war. Die Polizisten stellten das Krad sicher und ermitteln nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Diebstahl. (jg)

 

Nickerchen mit Folgen

Elsterheide, OT Neuwiese-Bergen, K 9213
25.07.2021, 20:30 Uhr

Am Sonntagabend haben Beamte in der Ortslage Neuwiese-Bergen einen schlafenden Mann in seinem Mercedes entdeckt. Die Polizeistreife schaute sich den Sachverhalt genauer an und stellte fest, dass der Deutsche umgerechnet 1,66 Promille intus hatte. Sie nahmen seinen Fahrzeugschlüssel vorsorglich in Verwahrung und stellten den Pkw auf einem nahegelegenen Parkplatz. (jg)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

 

Reifenstecher schlägt zum dritten Mal zu – Polizei sucht Zeugen

Görlitz, Friedrich-Naumann-Straße
22.07.2021, 01:30 Uhr - 06:30 Uhr

Vergangene Woche Donnerstag stellte die Besitzerin eines VW Polo zum dritten Mal fest, dass in der Nacht an ihrem Auto ein Reifen zerstochen wurde. Der Polo parkte an der Friedrich-Naumann-Straße in Görlitz. In den zwei Wochen zuvor fand die Frau ihr Auto bereits zweimal mit einem platten Reifen vor; das Auto parkte auch damals im Bereich Friedrich-Naumann-Straße. Der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers übernahm die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und sucht nach Zeugen.

Wer hat die Tat(en) beobachtet und kann Angaben zu Hergang und Täter machen? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

37-Jähriger im Brückenpark ausgeraubt – Zeugen gesucht

Görlitz, Brückenpark
21.07.2021, 22:00 Uhr - 22.07.2021, 04:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag ist ein 37-Jähriger im Brückenpark in Görlitz geschlagen und bestohlen worden. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Offenbar zum Trinken war das Opfer mit einem Bekannten in dem Park, als sich eine Gruppe von vier Männern dazu gesellte. Im Laufe des Beisammenseins schlug eine der Personen gegen das Kinn des 37-Jährigen, daraufhin wurden ihm Handy, Geldbörse, Schlüssel und Ketten gestohlen. Der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes.

Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zum Hergang und den beteiligten Personen machen? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

Hilti-Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Niesky, Thomas-Mann-Straße
23.07.2021, 14:30 Uhr – 25.07.2021, 20:00 Uhr

Am Wochenende sind Unbekannte in einen Opel Vivaro eingebrochen, der an der Nieskyer Thomas-Mann-Straße parkte. Es verschwanden Hilti-Werkzeuge im Wert von rund 2.300 Euro, darunter ein Akkuschrauber, ein Akkubohrer und eine Akku-Flex. Der Sachschaden belief sich auf rund 400 Euro. Eine Streife des Görlitzer Reviers nahm die Anzeige auf und sicherte Spuren. Der örtliche Kriminaldienst wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Oppach, Lindenberger Straße
22.07.2021, 06:30 Uhr - 12:30 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst hat am Donnerstagvormittag die Einhaltung der zulässigen 30 km/h auf der Lindenberger Straße in Oppach kontrolliert. Diese dient zurzeit als Umleitungsstrecke wegen der Sperrung der B 96 und ist auf Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen begrenzt.

In Richtung B 98 Wassergrund erfassten die Beamten innerhalb von sechs Stunden knapp 600 Fahrzeuge. 26 waren bis zu 19 km/h schneller als erlaubt. In Richtung B 96 fuhren 783 Fahrzeuge, von denen 51 zu schnell waren. Zwei davon lagen knapp im Bußgeldbereich, am schnellsten fuhr ein Audi mit Bautzener Kennzeichen. Er war mit 54 km/h unterwegs. (jg)

 

Leichnam in den Mühlsteinbrüchen gefunden

Jonsdorf, Mühlsteinbrüche/Kiefernwand
24.07.2021, 17:15 Uhr

Am Samstagabend haben Kletterer bei Jonsdorf die Überreste eines menschlichen Leichnams entdeckt. Diese befanden sich in einer Felsspalte an der sogenannten Kiefernwand im Wander- und Klettergebiet Mühlsteinbrüche.

Zur Bergung des Leichnams kam am Sonntag ein Hubschrauber der Flugrettungsstaffel zum Einsatz. Dabei unterstützten Mitglieder der Bergwacht. Hinweise auf eine Straftat liegen derzeit nicht vor. Weitere Untersuchungen werden die Identität der toten Person sowie die genauen Umstände des Todes klären. (su)

 

Renault Master gestohlen

Olbersdorf, Südstraße
24.07.2021, 21:00 Uhr - 25.07.2021, 10:15 Uhr

Autodiebe haben in der Nacht zu Sonntag einen Renault Master gestohlen. Der blau-graue Transporter stand an der Südstraße in Olbersdorf und war zwei Jahre alt. Zur Schadenshöhe liegen bislang keine Angaben vor. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und schrieb das Fahrzeug zur Fahndung aus. (su)

 

Mit knapp 4 Promille zum Unfallort

Löbau, Blumenstraße
25.07.21, 19:15 Uhr - 20:15 Uhr

Am Sonntagabend ist es an der Blumenstraße in Löbau zu einem Verkehrsunfall gekommen, der Konsequenzen für alle Beteiligten nach sich zog. Ein Fiat-Fahrer parkte sein Fahrzeug am Straßenrand, sicherte dies aber offenbar nicht sachgerecht gegen Wegrollen. Der Punto des 78-Jährigen setzte sich daraufhin in Bewegung und kollidierte mit einer Laterne. Der Senior wollte das Fahrzeug stoppen und wurde dabei leicht verletzt. Auch seine 74-jährige Beifahrerin erlitt Verletzungen. Daraufhin entschloss sich die Tochter der Beiden, mit ihrem Citroen zum Unfallort zu fahren. Vor Ort führten die Beamten einen Alkoholtest mit der 44-Jährigen durch. Dieser ergab umgerechnet knapp 3,9 Promille. Die Polizisten zogen den Führerschein der Fahrerin ein, ordneten eine Blutentnahme an und ermitteln nun wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Fahrer des Fiat und seine Beifahrerin  kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. (jg)

 

Kradfahrer verletzt sich schwer

Bad Muskau, B 115, Kreisverkehr Eiland

25.07.2021, 17:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat sich auf der B 115 in Bad Muskau ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Kradfahrer kam beim Befahren eines Kreisverkehrs von der nassen Fahrbahn ab und stürzte. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. (jg)

 


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106