1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlenes Motorrad festgestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 452/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.07.2021, 13:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gestohlenes Motorrad festgestellt – Fahrer unter Drogeneinfluss


Zeit:       20.07.2021, 18:30 Uhr
Ort:        Dresden-Nickern

Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der Polizeidirektion Dresden fanden am Dienstagabend auf der Straße Am Galgenberg ein Motorrad KTM, das im Mai in Radebeul gestohlen wurde (siehe Medieninformation Nr. 290/21 der PD Dresden vom 16. Mai 2021).

Den Beamten fiel das Motorrad samt Fahrer zunächst auf der Michaelisstraße auf. Nachdem sie es kurzzeitig aus den Augen verloren hatten, stellten sie es auf einem Parkplatz am Galgenberg fest. An dem Bike waren Kennzeichen angebracht, die zu einem VW Golf gehörten und auf denen offensichtlich gefälschte Plaketten aufgeklebt waren. Die Identifikationsnummer am Motorrad war unkenntlich gemacht worden, eine Zuordnung zum Diebstahl war dennoch möglich. Die KTM Duke und die Kennzeichen wurden sichergestellt.

Der Fahrer (36) befand sich in der Nähe und wurde ebenfalls kontrolliert. Er hatte keine Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von Amphetaminen. Gegen den 36-jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Hehlerei, wegen Urkundenfälschung, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss ermittelt. (lr)

Unbekannter beschimpfte Ukrainerin und Iraker

Zeit:       20.07.2021, 18:10 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend eine Frau (52) aus der Ukraine und einen Mann (44) aus dem Irak beschimpft und beleidigt.

Der Vorfall ereignete sich auf einem Parkplatz an der Großenhainer Straße. Der Unbekannte beschimpfte die Frau und den Mann rassistisch. Die Polizei ermittelt wegen Volksverhetzung und Beleidigung. (rr)

Frauenleiche aus Elbe geborgen

Zeit:       20.07.2021, 17:10 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am Dienstagabend haben Polizisten der Wasserschutzpolizei eine Frauenleiche aus der Elbe geborgen.

Zeugen hatten sie in Höhe des Terrassenufers im Fluss treiben sehen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich um eine 91-jährige Dresdnerin. Die Polizeidirektion Dresden ermittelt zu Todesursache. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor. (sg)

Unfall mit drei Pkw – zwei Menschen verletzt

Zeit:       20.07.2021, 15:10 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Bei einem Unfall mit drei Pkw sind am Dienstagnachmittag auf der Winterbergstraße zwei Menschen leicht verletzt worden.

Der Fahrer (30) eines Seat war in Richtung Großer Garten unterwegs, als er auf einen Opel (Fahrerin 60) auffuhr, der verkehrsbedingt hielt. Durch den Aufprall wurde der Opel auf einen vor ihm stehenden Peugeot (Fahrer 53) geschoben. 

Der 30-jährige Mann und die 60-jährige Frau wurden leicht verletzt. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 17.000 Euro. (rr)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit:       20.07.2021, 21:25 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Nach einer Unfallflucht auf der Winterbergstraße am Dienstagabend sucht die Polizei Zeugen.

Ein unbekannter Autofahrer war mit einem Citroen DS3 auf der Winterbergstraße in Richtung Karcherallee unterwegs. An der Einmündung Rennplatzstraße bog er nach rechts ab und stieß dabei gegen einen in der Linksabbiegerstraße auf der Winterbergstraße wartenden VW Touran (Fahrer 31). Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro.

Der Unbekannte fuhr davon und ließ den Citroen anschließend auf einem Parkplatz an der Bodenbacher Straße stehen. Die Ermittlungen zu seiner Identität laufen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)


Landkreis Meißen

Widerstand nach Hitlergruß und Sachbeschädigung


Zeit:       20.07.2021, 20:05 Uhr
Ort:        Meißen

Am Dienstag ist ein Polizist auf der Zscheilaer Straße von einem Mann (33) leicht verletzt worden.

Die Beamten wurden zu einem Streit zwischen einem Mann und einer Frau (25) gerufen worden, bei dem der 33-Jährige die Frau geschlagen und eine Haustür beschädigt hatte. Während der Anzeigenaufnahme beleidigte der Tatverdächtige die eingesetzten Polizisten und hob den Arm zum Hitlergruß. Zudem trat er gegen den Funkwagen und verursachte einen Schaden an der Tür. Als er daraufhin festgenommen wurde, wehrte er sich und fügte einem Beamten (38) leichte Verletzungen zu.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, wegen Beleidigung sowie wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung ermittelt. (lr)

Betonpumpe gestohlen

Zeit:       12.07.2021, 18:00 Uhr bis 20.07.2021, 12:45 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Ullendorf

In den vergangenen Tagen stahlen Unbekannte eine Betonpumpe von einem Gelände an der Taubenheimer Straße. Der Pumpenanhänger hat einen Wert von etwa 25.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt


Zeit:       20.07.2021, 11:20 Uhr
Ort:        Pirna
 

Auf der Königsteiner Straße ist am Dienstag eine Fahrradfahrerin (69) bei einem Unfall verletzt worden.

Die 69-Jährige fuhr auf dem linksseitigen Fußweg in Richtung Sonnenstein. Aus einer Ausfahrt kam eine 23-Jährige mit einem Seat Mii. Beide stießen zusammen, woraufhin die Radfahrerin stürzte und schwer verletzt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 550 Euro. (lr)

Unfall mit drei Beteiligten

Zeit:       20.07.2021, 13:55 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Geising

Am frühen Dienstagnachmittag stießen auf der S 174 drei Autos zusammen, wobei eine Fahrerin (47) leicht verletzt wurde.

Die 47-Jährige war mit einem VW Lupo zwischen Liebenau und Breitenau unterwegs. In einem Kreisverkehr kam es zum Zusammenstoß mit einem einfahrenden VW Golf (Fahrer 20), in dessen Folge der Lupo gegen eine Leitplanke gedrückt wurde. Umherfliegende Autoteile beschädigten zudem einen weiteren VW Golf (Fahrer 23). Die 47-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 11.000 Euro. (lr)
 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233