1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier Autoeinbrüche, u.a. Meldungen

Medieninformation: 450/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.07.2021, 10:14 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Vier Autoeinbrüche

Zeit:       19.07.2021, 16:00 Uhr bis 20.07.2021, 09:15 Uhr
Ort:        Dresden

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in vier Fahrzeuge im Stadtgebiet Dresden eingebrochen.

So öffneten die Täter auf einem Parkplatz an der Gudehusstraße gewaltsam die Heckklappe eines Mercedes Citan. Sie stahlen einen Rucksack, einen Laptop und mehrere Werkzeuge im Wert von rund 4.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 300 Euro angegeben.

Auf der Reisewitzer Straße schlugen die Täter eine Seitenscheibe eines Opel Insignia ein und entwendeten eine Brieftasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten aus dem Auto. Die Höhe des Schadens ist unbekannt.

Auf unbekannte Weise öffneten die Täter einen Mercedes GLE, der kurzzeitig an der Löbtauer Straße parkte. Sie stahlen drei Sonnenbrillen sowie persönliche Dokumente im Wert von rund 1.200 Euro.

Auf die Geldbörse hatten es die Täter abgesehen, die die Seitenscheibe eines BMW auf der Maternistraße zerstörten. Im Portmonee befanden sich etwa 400 Euro sowie persönliche Dokumente. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. (uh)

Unfall mit drei Lkw

Zeit:       20.07.2021, 13:35 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Auf der A 4 stießen am frühen Dienstagnachmittag drei Lkw zusammen, wobei ein Fahrer (40) leicht verletzt wurde.

Die drei Sattelzüge waren in Richtung Eisenach unterwegs. Ein Mercedes Vito fuhr an der Autobahnauffahrt Wilder Mann auf und bremste, offenbar um andere Pkw auffahren zu lassen. Der Fahrer (35) des ersten Sattelzuges DAF musste daraufhin bremsen. In der Folge fuhr ein Sattelzug MAN (Fahrer 47) und ein Sattelzug Iveco (Fahrer 40) auf. Der 40-jährige Iveco-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 25.000 Euro.

Wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Autobahn teilweise gesperrt werden, was für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgte. Da der Mercedes Vito den Unfallort verlassen hatte, ermittelt die Autobahnpolizei wegen Unfallflucht. (lr)


Landkreis Meißen

Scheune angezündet

Zeit:       20.07.2021, 18:00 Uhr
Ort:        Strehla

Am Dienstagabend hat an der Sahlassaner Straße eine Scheune gebrannt.

Offenbar setzten Unbekannte das Gebäude in Brand und verursachten damit einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Baustelle

Zeit:       21.07.2021, 00:20 Uhr
Ort:        Pirna

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in ein Rohbauhaus an der Gartenstraße eingebrochen, haben aber offensichtlich nichts gestohlen.

Zeugen beobachteten zwei Männer, die sich am Eingang des im Bau befindlichen Hauses zu schaffen machten und alarmierten die Beamten. Diese fanden eine zertrennte Sicherungskette vor. Die Täter hatten den Ort, nach erster Übersicht ohne etwas gestohlen zu haben, bereits wieder verlassen. Die Polizei ermittelt wegen des Einbruchs. (lr)

Einbruch in Clubgebäude

Zeit:       19.07.2021, 20:45 Uhr bis 20.07.2021, 05:30 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Wilmsdorf

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in zwei Gebäude eines Clubs eingedrungen.

Die Täter brachen das Vorhängeschloss einer Maschinenhalle auf und entwendeten einen Trennschleifer und eine Leiter. Letztgenannte nutzten sie, um in ein Büro im Obergeschoss eines weiteren Hauses einzudringen, stahlen dort jedoch offenbar nichts. Weiterhin entwendeten sie 20 Euro aus einem Automaten auf dem Gelände. Die Höhe des Sachschadens wurde mit rund 500 Euro beziffert. (sg)


 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233