1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sprayer gestellt

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks) und Anja Leuschner (al)
Stand: 15.07.2021, 13:40 Uhr

Sprayer gestellt

Görlitz, Reichenbacher Straße
14.07.2021, 12:00 Uhr - 12:25 Uhr

Dank eines Bürgerhinweises haben Polizisten am Mittwochmittag zwei mutmaßliche Graffiti-Sprayer in Görlitz auf frischer Tat gestellt. Die Beamten ergriffen die 23-Jährige sowie den 35-Jährigen an der Reichenbacher Straße. Die Frau war offenbar gerade dabei eine Backsteinwand mit mehreren Graffiti in den Farben silber, schwarz und gold zu versehen. Die vermeintlichen Kunstwerke hatten eine Größe von zwei Mal knapp fünf Metern. Sie verursachte damit einen Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro. Die Handschellen klickten.

Die beiden Deutschen sind der Polizei nicht unbekannt. Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird im Laufe des Donnerstags über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen entscheiden. (al)

 

Einsatzzug verfolgt Mercedes – Diebesgut sichergestellt

Zittau, Weinauallee
14.07.2021, 22:30 Uhr

Am späten Mittwochabend ist es in Zittau zu einer Verfolgungsfahrt bis ins Nachbarland gekommen. Kräfte des Einsatzzuges waren auf der Chopinstraße unterwegs, als plötzlich ein Mercedes aus der Leipziger Straße kam und den Beamten die Vorfahrt nahm. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Polizist einen Zusammenstoß verhindern. Da das Auto zudem keine Kennzeichentafeln angebracht hatte, entschlossen sich die Gesetzeshüter, den Wagen zu stoppen. Sie gaben das Anhaltesignal, der unbekannte Lenker gab jedoch Gas. Er flüchtete in Richtung Grenzübergang. Die Beamten nahmen mit Martinshorn und Blaulicht die Verfolgung auf.

Der unbekannte Lenker erhöhte seine Geschwindigkeit enorm, geriet dabei immer wieder in den Gegenverkehr und gefährdete andere Autofahrer. In Polen warfen die Insassen im Coupe offenbar Gegenstände aus dem Auto. Auch der Beifahrer verließ während der Fahrt das Auto und floh zu Fuß. In Sieniawka kam der Mercedes schließlich von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Auch der Lenker ergriff die Flucht und verschwand in einem nahegelegenen Wald. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten mutmaßliches Diebesgut. Sie entdeckten zahlreiche Werkzeuge und Arbeitsgeräte, unter anderem ein Rührgerät, eine Stichsäge, eine Kettensäge, eine Kabeltrommel und mehrere Koffer. Die polnische Polizei stellte zunächst das Auto samt der Gegenstände darin sicher.

Die weiteren Ermittlungen führten die Uniformierten an die Weinauallee in Zittau. Dort waren Langfinger gewaltsam in einen Renault Master eingedrungen und hatten Werkzeuge gestohlen.

Die Ermittler prüfen nun einen Zusammenhang zwischen den Fällen und setzen die Fahndung nach den noch flüchtigen Tätern fort. Die Soko Argus wird sich mit den Diebstählen befassen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Technische Mängel und schlecht gesichert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
14.07.2021, 09:30 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Polizisten des Verkehrsüberwachungsdienstes der Verkehrspolizeiinspektion eine Sattelzugkombination mit mangelnder Ladungssicherung und technischen Mängeln festgestellt. Der 59-jährige Brummifahrer lenkte sein Fahrzeug unter anderem mit einem abgerissenen Stoßdämpfer, verschlissenen Reifen sowie Mängeln an der Bremsanlage. Ein Gutachter bestätigte die Makel und stufte die Zugmaschine als verkehrsunsicher ein. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige. (ks)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

E-Bike auf Abwegen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Am Lärchenweg
14.07.2021, 20:05 Uhr - 20:20 Uhr

Diebe haben am Mittwochabend ein E-Bike Am Lärchenberg in Kirschau entwendet. Offenbar benötigten sie nur wenige Minuten, um sich das Pedelec von Raymon zu Eigen zu machen. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.200 Euro. Der Bautzener Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Großdubrau, Ernst-Thälmann-Straße
14.07.2021, 06:30 Uhr - 11:30 Uhr

Am Mittwochvormittag haben Beamte der Verkehrspolizei die Geschwindigkeit auf der Ernst-Thälmann-Straße in Großdubrau kontrolliert. Dort gilt werktags zwischen 7 und 17 Uhr eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Insgesamt verbuchten die Ordnungshüter knapp 1.000 gemessene Fahrzeuge, 35 Verwarn- und ein Bußgeld. Spitzenreiter waren ein Bautzener Honda-Lenker mit 50 km/h sowie ein Bautzener Seat-Fahrer mit 55 km/h. (ks)

 

Fahrrad gestohlen

Radeberg, Heidestraße
30.06.2021 - 12.07.2021

Unbekannte Täter haben in den vergangenen zwei Wochen ein 28-Zoll-Herrenfahrrad von Pegasus aus einem Mehrfamilienhaus an der Heidestraße in Radeberg gestohlen. Die Diebe entkamen mit dem grauen Bike im Wert von etwa 400 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Fahrrad. (ks)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Schwepnitz, Kamenzer Straße
15.07.2021, 13:30 Uhr - 14:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Beamte des örtlichen Reviers die Geschwindigkeit auf der Kamenzer Straße in Schwepnitz kontrolliert. Vor der dortigen Grundschule gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Bei 19 gemessenen Fahrzeugen stellten die Ordnungshüter fünf Überschreitungen fest. Sie erhoben drei Verwarn- und zwei Bußgelder. Der Spitzenreiter fuhr mit 60 km/h durch die Messstelle. (ks)

 

Zu Gast beim Sommerfest – Die Polizei zum Anfassen

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße
14.07.2021, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag sind zwei Bürgerpolizisten des örtlichen Reviers beim Sommerfest in der Katholischen Pfarrgemeinde an der Karl-Liebknecht-Straße zu Gast gewesen. Die Uniformierten gewährten den Steppkes aus den Klassenstufen 1 bis 5 einen Einblick in die tägliche Arbeit der Polizei und ließen die Kids auch einen Funkstreifenwagen sowie die Einsatzmittel inspizieren. Die Kinder lernten dabei nicht nur die täglichen Aufgaben der Ordnungshüter kennen; die Beamten vermittelten ihnen auch präventive Hinweise für das Verhalten auf dem Schulweg. Zum Abschluss der spannenden Veranstaltung übergaben die Polizisten den insgesamt 26 Schülerinnen und Schülern kleine Präsente.

Anlage: Bild der Veranstaltung (ks)

 

Auf zwei Rädern unter Alkohol

Hoyerswerda, Claus-von-Stauffenberg-Straße
14.07.2021, 23:45 Uhr

Am späten Mittwochabend haben Beamte des örtlichen Reviers einen Fahrradfahrer an der Claus-von-Stauffenberg-Straße in Hoyerswerda unter Alkohol erwischt. Der 52-Jährige roch stark nach Alkohol. Ein Test kurz vor Mitternacht ergab einen Wert von umgerechnet 1,94 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Die Uniformierten untersagten dem Deutschen die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ks)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Firmengarage angegriffen

Görlitz, Weinhübel
13.07.2021, 21:00 Uhr - 14.07.2021, 04:15 Uhr

Die Garage einer Firma in Görlitz ist in der Nacht zu Mittwoch das Ziel von Einbrechern gewesen. Die Täter drangen gewaltsam in das Gebäude ein und stahlen einen Satz Alu-Felgen sowie 950 Meter Stromkabel. Das Diebesgut hatte einen Wert von circa 2.500 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von rund 100 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Die Ermittlungen übernahm der örtliche Kriminaldienst. (al)

 

Beliebtes Vogelhaus gestohlen – Zeugen gesucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Stadtwald
10.07.2021 - 11.07.2021
13.07.2021, 09:00 Uhr polizeibekannt

Bereits am vergangenen Wochenende haben Unbekannte ein beliebtes Vogelhaus im Neugersdorfer Stadtwald gestohlen. Mehrere Anwohner hatten das Haus vor einigen Jahren selbst gebaut und der Gemeinde Neugersdorf zur Verfügung gestellt. Seither stand es im Stadtwald in der Nähe des Mittelweges und der Seifhennersdorfer Straße. Anwohner nutzten es, um den Vögeln täglich Futter bereit zu stellen.

Die unbekannten Diebe sägten das Haus nun am Wochenende von seinem Pfahl und stahlen es. Der Stehlschaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht nun Zeugen. Vermutlich waren mehrere Täter am Werk, da einer sägen und ein anderer das Vogelhaus festhalten musste. Es wog etwa 60 Kilogramm und ähnelte einem Umgebindehaus. Im Dezember 2019 verschwand bereits der Vorgänger des Häuschens aus dem Stadtwald.

Wer etwas Auffälliges gesehen hat und Angaben zu den Tätern oder zum Verbleib des Diebesgutes machen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (al)

 

Wohnanhänger gestohlen

Neusalza-Spremberg, OT Friedersdorf, Hauptstraße
12.07.2021, 18:15 Uhr - 13.07.2021, 09:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag einen Wohnanhänger von der Hauptstraße in Friedersdorf gestohlen. Das Haus auf Rädern hatte einen Wert von circa 9.500 Euro. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

VW entwendet

Zittau, Dr.-Friedrichs-Straße
13.07.2021, 19:00 Uhr - 14.07.2021, 08:40 Uhr

Autodiebe haben sich in der Nacht zu Mittwoch einen VW an der Dr.-Friedrichs-Straße in Zittau zu Eigen gemacht. Der schwarze Golf hatte einen Zeitwert von etwa 4.500 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Volkswagen. (al)

 

Zwei E-Bikes verschwunden

Großschönau
13.07.2021, 21:45 Uhr - 14.07.2021, 06:00 Uhr

In Großschönau sind in der Nacht zu Mittwoch zwei E-Bikes verschwunden. Unbekannte begaben sich offenbar in ein Vorzelt und nahmen die Pedelecs von Kalkhoff und Fischer mit. Die Zweiräder hatten einen Wert von insgesamt rund 2.000 Euro. Polizisten nahmen die Anzeige auf und schrieben die Räder zur Fahndung aus. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt. (al)

 

Gefrorene Enten gestohlen

Boxberg/O.L., OT Drehna
14.07.2021, 06:00 Uhr - 18:30 Uhr

Unbekannte haben sich am Mittwoch Zugang zu einem Einfamilienhaus in Drehna verschafft, welches sich gerade im Umbau befindet. Sie stahlen 13 Enten aus einer Gefriertruhe, ein Pocketbike und diverse Sammeltassen. Das Stehlgut hatte einen Wert von ungefähr 1.500 Euro. Hinzu kam ein Sachschaden von rund 100 Euro. Polizisten nahmen die Anzeige auf und sicherten Spuren am Tatort. Die Ermittlungen übernahm der zuständige Kriminaldienst. (al)

 

Polizeistandort Boxberg umgezogen

Boxberg/O.L. Alte Bautzener Straße 87
14.07.2021

Der Polizeistandort Boxberg ist ab Mittwoch, den 14. Juli, unter einer neuen Anschrift erreichbar. Die Beamten verließen den alten Standort an der Diesterwegstraße 38 und bezogen die neuen Räumlichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus in Boxberg auf der Alte Bautzener Straße 87. In diesem Zuge sind die Uniformierten ab sofort unter der Rufnummer 035774 335 - 0 erreichbar. Die Sprechzeiten dienstags zwischen 16 und 18 Uhr haben sich nicht geändert.

Anlage: Bild des neuen Standortes (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Polizei Sommerfest HOY

Download: Download-IconPolizeiXSommerfestXHOY.jpg
Dateigröße: 1907.75 KBytes
Pressefoto
Neuer Polizeistandort Boxberg

Download: Download-IconPolizeistandortXBoxberg.jpg
Dateigröße: 322.64 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106