1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Familienvater zeigt Zivilcourage und wird verletzt - Polizei bittet um Hinweise

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 14.06.2021, 12:30 Uhr

Familienvater zeigt Zivilcourage und wird verletzt - Polizei bittet um Hinweise

Ottendorf-Okrilla, Bergstraße, Kiesgrube
01.05.2021, 21:45 Uhr - 22:00 Uhr

Bereits am Samstag, den 1. Mai 2021, ist es an der Bergstraße in Ottendorf-Okrilla zu mehreren körperlichen Angriffen gekommen. Die Polizei in Kamenz sucht nun Zeugen und Beteiligte des Vorfalls.

Ein Mann verbrachte mit seiner Familie Zeit an der Kiesgrube. Bei einem Spaziergang begegnete ihnen gegen 21 Uhr eine Gruppe von drei Männern und einer Frau, welche sich offenbar sofort sehr aufbrausend verhielten. Sie beleidigten die Kinder und drohten, ihren Hund auf den Vater zu hetzen. Daraufhin entfernte sich die Familie wieder.

Etwa eine halbe Stunde später sah der Vater die Vier erneut. Sie beleidigten Jugendliche und einer der Männer trat immer wieder nach seinem eigenen Hund. Im Wohngebiet an der Bergstraße schlug dieser eine gefüllte Einkaufstüte gegen einen vorbeikommenden Radfahrer. Dieser stürzte und wurde daraufhin am Boden liegend mit Schlägen und Tritten traktiert. Der Vater dachte nicht lange nach, schrie die Angreifer an und riss sie von dem Radfahrer weg. Dieser stieg sofort auf sein Bike und fuhr in Richtung Kiesgrube weiter.

Daraufhin griffen die Täter den couragierten Bürger an, hielten ihn fest, schlugen, traten und bedrohten ihn. Irgendwann ließen sie von dem Geschädigten ab, welcher zahlreiche Blessuren davontrug. Die Angreifer fuhren in einem silbergrauen Peugeot mit Dresdener Kennzeichen davon.

Der zuständige Kriminaldienst sucht nun vor allem nach dem angegriffenen Fahrradfahrer sowie nach weiteren Zeugen oder Beteiligten. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)


Versammlungen mit Bezug zur Corona-Pandemie        

Landkreise Bautzen und Görlitz
11.06.2021 - 13.06.2021

Die Polizei hat am Wochenende mehrere Versammlungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie begleitet.

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
11.06.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

An der Hauptstraße in Neukirch trafen sich am Freitagnachmittag acht Personen zu einer angemeldeten Versammlung mit dem Titel „Kritik der Corona-Maßnahmen“. Diese verlief ohne Zwischenfälle.

Kamenz, Marktplatz
11.06.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Am Freitagabend versammelten sich rund 40 Personen auf dem Marktplatz in Kamenz zu einer angemeldeten „Kundgebung für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung mit offenem Bürgermikrofon“. Die Menschen beachteten die Beschränkungen der Versammlungsbehörde.

Hoyerswerda, Stadtgebiet
11.06.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr

Eine angezeigte Versammlung unter dem Motto „Einschränkungen beenden!“ fand am Freitagabend in Hoyerswerda statt. An dem Autokorso nahmen 61 Personen in 45 Fahrzeugen teil. Alle Teilnehmer hielten sich an die Beschränkungen. An der Versammlungsstrecke trafen sich zur gleichen Zeit acht Personen zu einer angezeigten Gegenveranstaltung.

Görlitz, B 6, Höhe Flugplatz
13.06.2021, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Am Sonntagvormittag versammelten sich 20 Personen an der B 6 in Görlitz. Die Teilnehmer der angemeldeten Versammlung zeigten Schilder und hielten sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung.

Revierbereiche Zittau-Oberland, Bautzen, Hoyerswerda, B 96
13.06.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr        

Am Sonntagvormittag fanden in den Landkreisen Görlitz und Bautzen zwei angezeigte und drei nicht angezeigte Versammlungen entlang der B 96 statt. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

• Bautzen: 101

• Hoyerswerda: 0

• Zittau-Oberland: 267

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. (su)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Kontrolle nach Funkenflug

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz
13.06.2021, 14:30 Uhr

Ein 35-jähriger Lkw-Fahrer hat am Sonntag auf der Autobahn-Rastanlage Oberlausitz einen ungewollten Zwischenstopp einlegen müssen. Aufmerksam war die Streife des Bautzener Autobahnpolizeireviers geworden, weil wiederholt Funken unter dem Palettenkasten des Lasters hervorsprühten. Eine technische Kontrolle der Polizisten zeigte, dass eine Bremsscheibe des Sattelanhängers durchgebrochen war. Bis zur Reparatur und einer erneuten Kontrolle untersagten die Uniformierten die Weiterfahrt. Sie leiteten zudem ein Bußgeldverfahren ein. (al)


Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
13.06.2021, 20:30 Uhr - 14.06.2021, 04:00 Uhr

Eine Geschwindigkeitskontrolle auf der A 4 bei Ottendorf-Okrilla hat in der Nacht zu Sonntag für 160 Kraftfahrer Sanktionen der Bußgeldstelle zur Folge. Von über 4.700 Fahrzeugen waren 105 bis zu 20 km/h schneller als die erlaubten 120 km/h, die übrigen 55 noch schneller. Allen voran ein polnischer Ford mit 176 km/h. Der Bußgeldkatalog sieht dafür mindestens 160 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot in Deutschland vor. (al)


In Wildzaun gefahren

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Salzenforst und Uhyst am Taucher 
14.06.2021, 00:35 Uhr

Ein Ford Galaxy ist in der Nacht zu Montag auf der A 4 bei Salzenforst verunfallt. Der 48-jährige Lenker kam aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Verkehrszeihen und circa 30 Meter Wildzaun. Er und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden belief sich auf rund 5.500 Euro. Der Galaxy musste abgeschleppt werden. (al)


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Einbrecher stehlen hochwertige Arbeitsgeräte

Malschwitz, OT Brösa
12.06.2021, 20:00 Uhr - 13.06.2021, 10:15 Uhr

Einbrecher haben in der Nacht zu Sonntag hochwertige Arbeitsgeräte aus einer Firma in Brösa gestohlen. Die bislang Unbekannten entwendeten drei Husqvarna Mähroboter, fünf Stihl und Husqvarna Kettensägen, eine Heckenschere, einen Trimmer und mehrere Akkus. Die Geräte hatten einen Gesamtwert von mehr als 11.000 Euro. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Kriminaldienst des Reviers Bautzen übernahm die Ermittlungen. (su)


Vom Fahrrad geschubst - Zeugen gesucht

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
13.06.2021, 16:05 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es auf dem kombinierten Rad- und Gehweg an der Hoyerswerdaer Straße in Bautzen zu einem Zwischenfall gekommen. Ein Radfahrer war auf dem Weg in Richtung Kleinwelka unterwegs. Etwa 500 Meter nach dem Ortsausgang Bautzen passierte er ein entgegenkommendes Pärchen. Plötzlich schubste der Mann den Radler, so dass dieser zu Fall kam. Der Geschädigte zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro an seinem Bike. Das Pärchen lief anschließend in Richtung Bautzen weiter und konnte nicht mehr angetroffen werden.

Der Kriminaldienst Bautzen hat die Ermittlungen aufgrund des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie der Körperverletzung aufgenommen und sucht nun Zeugen. Der Tatverdächtige war etwa Mitte 40 und hatte dunkles Haar. Er war schlank, etwa 1,70 Meter groß und dunkel bekleidet. Wer den Vorfall gesehen oder dem verletzten Mann geholfen hat, wird gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)


Nächtliche Alkoholfahrt beendet

Doberschau-Gaußig, OT Neu-Diehmen
13.06.2021, 23:30 Uhr

Eine Streife hat am späten Sonntagabend eine Alkoholfahrt in Neu-Diehmen beendet. Die Beamten stoppten einen Fuji Heavy und kontrollierten die 59-jährige Fahrerin. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von umgerechnet 1,32 Promille. Dies bedeutete das Ende der nächtlichen Fahrt und eine Blutentnahme im Krankenhaus. Zudem stellten die Uniformierten den Führerschein der Deutschen sicher und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)


Warnbake auf Straße

Radeberg, Großröhrsdorfer Straße
12.06.2021, 03:15 Uhr

Am frühen Samstagmorgen haben Unbekannte offenbar eine Warnbake auf die Großröhrsdorfer Straße in Radeberg geschmissen. Die Verkehrseinrichtung lag mitten auf der Fahrbahn. Eine Suzuki-Fahrerin überrollte das Hindernis. Die 36-Jährige  drehte um, schaute nach dem rechten und erkannte die Fußplatte einer Warnbake. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Frau informierte die Polizei. Da es sich bei dieser Aktion keineswegs um einen Scherz oder einen Kavaliersdelikt handelte,  ermittelt nun der örtliche Kriminaldienst wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (ks)


Motorrad und Moped weg

Kamenz, Eselsburg
12.06.2021, 22:00 Uhr - 13.06.2021, 12:00 Uhr

Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Sonntag in eine Garage an der Straße Eselsburg in Kamenz eingebrochen und haben ein Motorrad und ein Moped entwendet. Die Zweiräder der Typen TS 250-1 und S 51 hatten einen Wert von etwa 3.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 50 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die weiteren Ermittlungen und fahndet nach den Bikes. (ks)


Passat-Fahrer bringt Radfahrerin zu Fall - Zeugenaufruf

Wittichenau, Kamenzer Straße/Am Bahnhof
08.06.2021, 14:45 Uhr

Am Dienstag, den 8. Juni 2021, hat ein unbekannter Passat-Lenker offenbar durch seine Fahrweise an der Kamenzer Straße in Wittichenau eine Radfahrerin zu Fall gebracht. Die 62-Jährige erlitt durch den Sturz Verletzungen. Eine hinzukommende Bürgerpolizistin versorgte die Frau. Ein Angehöriger brachte sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Die Radlerin befuhr die Kamenzer Straße stadtauswärts. Vor der Kreuzung zur Straße Am Bahnhof musste sie ihre Geschwindigkeit verringern, da sich vor ihr eine Autoschlange gebildet hatte. Kurz bevor die Frau die wartenden Fahrzeuge erreichte, überholte sie noch der Fahrer eines schwarzen VW Passat. Dieser drängelte sich vor sie und bremste offenbar stark ab. Trotz Gefahrenbremsung gelang es der Radfahrerin nicht mehr rechtzeitig zum Stehen zu kommen. Um nicht auf den Passat aufzufahren, riss sie ihren Lenker nach rechts, touchierte dabei die Bordsteinkante und stürzte.

Der unbekannte Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen erforderlichen Pflichten nachzukommen. Die Untersuchungen übernahmen Beamte des örtlichen Reviers. Die Ermittler suchen nun nach einem schwarzen VW Passat neueren Modelles. Laut Zeugenaussagen soll der Wagen viereckige Bremsleuchten haben. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug und zum Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)


Diebe suchen Gewerbegebiet heim

Hoyerswerda, Ackerstraße
14.06.2021, 03:00 Uhr

Am frühen Montagmorgen haben unbekannte Täter ein Gewerbegebiet an der Ackerstraße in Hoyerswerda heimgesucht. Eine örtliche Sicherheitsfirma informierte die Ordnungshüter über einen Einbruchsalarm in einem Gebäude. Die Beamten stellten optischen und akustischen Alarm fest und umstellten das Objekt. Offenbar waren die Diebe gewaltsam eingedrungen.  Die Uniformierten entdeckten Süßigkeiten, die die Langfinger vermutlich auf ihrer Flucht verloren hatten. Ebenso entdeckten sie mutmaßliches Diebesgut aus einem weiteren Gebäude an der Ackerstraße. Auch dort schienen die Täter eingedrungen zu sein. Firmenbekleidung, Arbeitsgeräte, Desinfektionsmittel und eine Packung Handschuhe gehörten nach ersten Angaben zur Beute. Nach aktuellem Stand belief sich der Sachschaden auf rund 100 Euro, der Diebstahlsschaden lag bei etwa 200 Euro. Kriminaltechniker sicherten an beiden Tatorten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (ks)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Diebe stehlen Bargeld aus Wohnhaus

Schöpstal, OT Girbigsdorf
13.06.2021, 00:30 Uhr - 09:45 Uhr

Langfinger haben in der Nacht zu Sonntag in einem Einfamilienhaus in Girbigsdorf Beute gemacht. Aus einem Schrank stahlen die Unbekannten mehrere Tausend Euro Bargeld. Der Kriminaldienst des Görlitzer Reviers übernahm die Ermittlungen. (su)


Brand in Küche führt zu Feuerwehreinsatz

Görlitz, OT Königshufen, Schlesische Straße
13.06.2021, 12:55 Uhr

Am Sonntagmittag sind Kameraden der Feuerwehr zu einem Brand an der Schlesischen Straße in Königshufen ausgerückt. Wie sich herausstellte, führte offenbar ein technischer Defekt an einem Küchengerät zu dem Vorfall. Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden vorübergehend evakuiert und blieben unverletzt. Die Wohnungsinhaberin kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Die Schadenshöhe war bislang nicht bezifferbar.  (su)


Motorradfahrer schwer verletzt

Niesky, OT See, S 109
13.06.2021, gegen 15:00 Uhr

Am Sonntagnachmittag ist es in See zu einem schweren Unfall zwischen einem Pkw und einem Kradfahrer gekommen. Ein 66-jähriger Audi-Lenker sowie ein 30-Jähriger mit seiner Ducati fuhren auf der S 109 von Sproitz in Richtung See. Als der A3-Fahrer links abbiegen wollte, bemerkte er nicht, dass das Motorrad bereits neben dem Pkw war. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch das Krad in den Graben fuhr. Der 30-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf circa 9.000 Euro. (al)


Crafter aus Firma gestohlen

Großschönau, Waltersdorfer Straße
12.06.2021, 12:30 Uhr - 13.06.2021, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen beim Einbruch in eine Firma in Großschönau einen VW Crafter gestohlen. Das Fahrzeug stand in einer Halle an der Waltersdorfer Straße. Mit dem sechs Jahre alten Gefährt verschwanden Motorsensen, Laubbläser, Heckenscheren und Rechen sowie Arbeitsschutzausrüstungen. Der Sach- und Diebstahlschaden war noch nicht bezifferbar. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Soko Kfz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem Transporter. (su)


Mit frisiertem Moped unterwegs

Oberseifersdorf, Wirtschaftsweg
13.06.2021 16:40 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am Sonntagnachmittag auf einem Wirtschaftsweg in Oberseifersdorf vier Mopedfahrer entdeckt. Als die Beamten sich näherten, flohen drei davon über das Feld. Eine S 51 stand noch mit warmem Motor und dreckigen Reifen da. Die Polizisten stellten bauliche Veränderungen an dem Krad fest. Sie suchten den mutmaßlichen Fahrer an seiner Anschrift auf. Der 18-jährige Deutsche erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (al)


Durchfahrtsverbot an Brücke kontrolliert

Bad Muskau, B 115
13.06.2021, 11:20 Uhr - 12:20 Uhr

Am Sonntagmittag hat eine Streife des Polizeireviers Weißwasser eine Verkehrskontrolle an der B 115 in Bad Muskau durchgeführt. An der ehemaligen Bahnbrücke über die Neiße befindet sich im Moment eine Baustelle und die Brücke ist voll gesperrt. Die Beamten legten besonderes Augenmerk auf die Einhaltung des Durchfahrtverbots, welches den Verkehrsteilnehmern mit Hilfe einer Sperrscheibe signalisiert wird. Innerhalb einer Stunde ahndeten die Polizisten fünf Verstöße direkt vor Ort. (al)


Geschwindigkeitskontrolle

Weißwasser/O.L., Halbendorfer Weg
13.06.2021, 14:20 Uhr - 15:20 Uhr

Die Verkehrsteilnehmer auf dem Halbendorfer Weg in Weißwasser haben am Sonntagnachmittag Polizeibeamte ins Visier genommen. In Höhe der Einmündung zur Auensiedlung gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h. Vier Lenker waren schneller als erlaubt. Einer davon erhält demnächst Post von der Bußgeldstelle. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106