1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendiebe gestellt

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su), Julia Garten (jg)
Stand: 08.04.2021, 13:20 Uhr

Ladendiebe gestellt

 

Zwei Ladendiebe haben am Mittwoch in Görlitz versucht Beute zu machen.

Görlitz, Christoph-Lüders-Straße
07.04.2021, 14.40 Uhr

Zwei Männer begaben sich am Nachmittag in einen Einkaufsmarkt an der Christoph-Lüders-Straße, wobei einer im Vorraum blieb. Der andere füllte seinen Einkaufswagen mit Waren im Wert von rund 85 Euro. Anschließend verließ er den Markt ohne zu bezahlen wieder durch den Eingangsbereich. Angestellte und Kunden bemerkten den Diebstahl und hielten den 24-Jährigen mit dem Einkaufswagen noch auf dem Parkplatz fest. Der Deutsche erhielt eine Anzeige. Sein Komplize flüchtete ohne Diebesgut in Richtung Innenstadt.

Görlitz, Rauschwalder Straße
07.04.2021, 16.00 Uhr

Wenig später versuchte es ein Langfinger in einem Markt an der Rauschwalder Straße. Er steckte sich diverse Lebensmittel im Wert von circa 15 Euro in seine Jackentasche und verließ dann das Geschäft, ohne zu bezahlen. Mitarbeiter stellten den 43-jährigen Polen und riefen die Polizei. Die Beamten erstatteten eine entsprechende Anzeige. (al)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
07.04.2021, 05.00 Uhr - 08.04.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen sowie Versammlungen präsent und überwachten die Einhaltung der Vorschriften.

Die Uniformierten ahndeten knapp 20 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen.

Drei Kontrollen fanden gemeinsam mit der Bundespolizei statt und eine mit Mitarbeitern eines Ordnungsamts. Insgesamt waren am Mittwoch über 30 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Arnsdorf, Stolpener Straße
07.04.2021, 17.00 Uhr - 17.30 Uhr

Rund 20 Personen kamen am Mittwochnachmittag an der Stolpener Straße in Arnsdorf zusammen. Einige von ihnen zeigten Plakate gegen die Maskenpflicht für Kinder. Alle Teilnehmer hielten Abstände ein und trugen Mund-Nasen-Bedeckungen. Für die Zusammenkunft mit Versammlungscharakter lag keine Anmeldung vor. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Sonstige Feststellungen

Bautzen, Tuchmacherstraße
07.04.2021, 18.00 Uhr

Am Donnerstag haben Polizeibeamte an der Tuchmacherstraße in Bautzen einen Mann und eine Frau aus Polen kontrolliert. Beide zeigten zwar einen negativen Corona-Test vor, jedoch hatten sie diesen nicht in Polen sondern in Deutschland durchgeführt. Laut Verordnung muss bei der Einreise ein negatives Testergebnis vorliegen. Die Ordnungshüter fertigten entsprechende Anzeigen.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (fs)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Nicht fahrtüchtig                 

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
07.04.2021, 10.10 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochvormittag bei Nieder Seifersdorf einen 18-jährigen Golf-Fahrer kontrolliert, der in Richtung Polen unterwegs war. Nach einem positiven Drogentest auf Amphetamine musste der polnische Bürger seinen Pkw stehen lassen. Eine Bußgeldanzeige nebst Blutentnahme im Krankenhaus sowie die Untersagung der Weiterfahrt folgten. (al)

 

Geblitzt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Am Wacheberg
07.04.2021, 13.30 Uhr - 20.00 Uhr

822 Mal hat es am Mittwoch auf der A 4 zwischen Nieder Seifersdorf und Weißenberg geblitzt. Im dortigen 100 km/h-Bereich kontrollierte der Verkehrsüberwachungsdienst die Geschwindigkeit von insgesamt rund 3.640 Fahrzeugen. 477 Verkehrsteilnehmer waren bis zu 20 km/h zu schnell, 345 noch darüber und damit im Bußgeldbereich. Ein Ford mit Heidelberger Kennzeichen fuhr mit 188 km/h am schnellsten. Den Fahrer erwartet ein Bescheid mit voraussichtlich drei Monaten Fahrverbot, zwei Punkten und 600 Euro Bußgeld. (al)

 

Anhängelast nicht beachtet

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
08.04.2021, 01.00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag ist Autobahnpolizisten bei Nieder Seifersdorf ein Mercedes Sprinter mit Anhänger aufgefallen. Die Tieflage ließ erahnen, dass die zwei Pkw auf dem Hänger zu schwer waren. Es stellte sich heraus, dass die zulässige Anhängelast von zwei Tonnen um 125 Prozent überschritten war. Der Anhänger selbst, ausgelegt für dreieinhalb Tonnen, war fast 30 Prozent zu schwer. Gegen den 49-jährigen Litauer und auch den dazugehörigen Transportunternehmer erstatteten die Beamten deshalb Bußgeldanzeigen. Bis zur Herstellung des ordnungsgemäßen Zustandes durfte der Betroffene nicht weiterfahren. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schlägerei mit zwei Personen - Zeugen gesucht

Bautzen, Reichenturm
06.04.2021, 10.40 Uhr

Am Dienstag ist es zwischen 10 Uhr und 11 Uhr am Reichenturm in Bautzen zu einer Schlägerei mit zwei Personen gekommen. Die Hintergründe waren noch unklar. Bautzener Polizisten ermittelten bislang die Identität eines Beteiligten.  Die Polizei sucht nun nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zu der anderen involvierten Person geben können. Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder an jede anderen Polizeidienststelle. (jg)

 

Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall

Ohorn, Bretniger Straße, Anschlussstelle Ohorn
07.04.2021, 06.20 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen hat sich an der Anschlussstelle Ohorn der A 4 ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Pkw ereignet.
Ein 22-jähriger Fahrer eines VW Golf war auf der Bretniger Straße in Richtung Autobahn unterwegs. Beim Linksabbiegen übersah er offenbar einen Opel und kollidierte mit diesem. Die 59-jährige Corsa-Fahrerin wurde daraufhin schwer verletzt, der Unfallverursacher und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. (jg)

 

Unfälle beschäftigen die Polizei

Hoyerswerda, Am Speicher
07.04.2021, 09.25 Uhr

Zwei Fahrzeuge sind am Mittwochvormittag auf einem Parkplatz Am Speicher in Hoyerswerda kollidiert. Ein 60-Jähriger beabsichtigte rückwärts aus einer Parklücke zu fahren und übersah dabei offenbar den Pkw mit Anhänger eines 31-Jährigen. Bei dem Zusammenprall blieb es beim Blechschaden. Dieser belief sich auf insgesamt etwa 1.200 Euro.

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring
07.04.2021, 11.25 Uhr - 11.30 Uhr

Auch auf einem Parkplatz im Bernsdorfer Fritz-Kube-Ring hat es am Mittwoch gekracht. Hier stieß ein 60-jähriger Ford-Fahrer beim Einparken gegen den Opel Crossland eines 74-Jährigen. Es entstand ein Schaden im Frontbereich des Fahrzeugs in Höhe von circa 800 Euro.

Lohsa, OT Groß Särchen, S 285
07.04.2021, 14.50 Uhr

Ein Auffahrunfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der S 285 in Groß Särchen ereignet. Hier waren die späteren Unfallbeteiligten in Richtung B 96 unterwegs. Der 40-jährige Lenker eines Opel Combo musste verkehrsbedingt anhalten, was der dahinter befindliche 37-jährige Fahrer eines VW-Polo offenbar übersah und deshalb auffuhr. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, der auf insgesamt etwa 4.000 Euro geschätzt wurde. (al)

 

Autofahrer geschlagen und getreten

Lauta, OT Lauta-Dorf, Dorfstraße
07.04.2021, 21.15 Uhr - 21.20 Uhr

Am Mittwochabend ist es in Lauta-Dorf zu einem Angriff auf einen 52-jährigen Pkw-Lenker gekommen. Der Mercedes-Fahrer hatte einen bislang unbekannten Transporter-Lenker zuvor nach mehreren Bremsmanövern überholt. Als der Geschädigte später anhielt, um seinen Beifahrer aussteigen zu lassen, schlug der Angreifer zu. Außerdem trat er sein Opfer, verletzte ihn und beschädigte die Brille des Mannes. Der Kriminaldienst Hoyerswerda nahm die Ermittlungen aufgrund der gefährlichen Körperverletzung auf. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Kostspieliger Zeitvertreib

Görlitz, OT Tauchritz, Lorenzstraße
07.04.2021, 02.15 Uhr

Eine Gruppe von zwölf Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Raum Bautzen hat sich in der Nacht zu Mittwoch dazu entschlossen, einen Ausflug nach Tauchritz zu unternehmen. Die Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren besichtigten dort einen der sogenannten "Lost Places" an der Lorenzstraße.

Sie kamen mit mehreren Fahrzeugen am ehemaligen Arbeiterwohnheim an. Eine 21-Jährige stieg durch ein offenes Fenster ins Objekt, um es auch von innen zu besichtigen. Dabei verlor sie jedoch ihr Mobiltelefon, woraufhin zwei ihrer Begleiter im Alter von 16 und 20 Jahren ebenfalls das Gebäude betraten. Anwohnern bemerkten die Aktion und riefen die Polizei.

Die Uniformierten stellten die Personen vor Ort und eröffneten neben einem Sammelverfahren wegen der Verstöße gegen die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen auch ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs gegen die Drei im Gebäude.

Damit jedoch nicht genug. Nachdem die Beamten die Personalien der Gruppe aufgenommen hatten, machte diese sich wieder auf den Heimweg. Dabei ließen sie jedoch die 21-Jährige zurück, welche ihr Smartphone gesucht hatte. Die junge Frau hatte nun, weit weg von zu Hause, weder Kontaktdaten von Angehörigen oder Freunden noch Geld für ein Taxi dabei und musste somit von den Beamten kostenpflichtig nach Hause gebracht werden. Unterm Strich ein recht teurer Zeitvertreib. (al)

 

Einbrecher entwenden Rasentraktor

Niesky, OT See
24.03.2021, 14.15 Uhr - 07.04.2021, 11.00 Uhr

Innerhalb der letzten zwei Wochen haben Einbrecher in See Beute gemacht. Die Diebe gelangten gewaltsam in eine Garage und stahlen einen MTB Black Line Rasentraktor sowie ein Schweißgerät im Gesamtwert von etwa 2.800 Euro. Der Sachschaden lag bei circa 500 Euro. Der örtliche Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Panzergranate im Wald entdeckt

Horka, OT Biehain, Wasserscheide
07.04.2021, 16.30 Uhr

Mitarbeiter einer Kampfmittelbeseitigungsfirma haben am Mittwochnachmittag in einem Waldgebiet an der Wasserscheide in Biehain einen gefährlichen Fund gemacht. Die Angestellten prüften den Bereich für die Erweiterung der dortigen Bahnanlage, als sie auf die knapp 30 Zentimeter lange Munition stießen. Diese war mit einem Zünder versehen und offenbar funktionsfähig. Da das Sprengmittel nicht transportfähig war, kam der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Polizeiverwaltungsamts zum Einsatz. Die Experten beräumten die Panzergranate.

Anlage: Foto der Granate (fs)

 

Unfall verursacht und weggefahren - Zeugenaufruf

Zittau, Reichenberger Straße
26.03.2021, 13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Am Freitag, den 26. März 2021, hat ein unbekannter Fahrzeugführer in Zittau einen Unfall verursacht und verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Geschädigte stellte ihren schwarzen BMW gegen 13 Uhr an den Fahrbahnrand der Reichenbacher Straße 32. Als sie 17 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie einen Schaden in Höhe von knapp 1.000 Euro am hinteren Kotflügel.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des örtlichen Reviers ermittelt wegen Unfallflucht und sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zum Unfall oder dem Verursacher geben kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Zittau unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (fs)

 

Unfall bei Glätte

Großschönau, OT Waltersdorf, Hauptstraße/Jonsdorfer Straße
07.04.2021, 07.15 Uhr

Zu einem Auffahrunfall ist es am Mittwochmorgen in Waltersdorf gekommen. Eine 35-jährige Audi-Fahrerin bremste, als sie auf der Hauptstraße an die Einmündung Jonsdorfer Straße fuhr. Auf der winterglatten Fahrbahn rutschte ihr A3 dann jedoch in den Audi A6 eines 36-Jährigen vor ihr. Beide Beteiligte blieben unverletzt. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von rund 2.000 Euro. (su)

 

Sackgassen-Schild gestohlen - Zeugenaufruf

Zittau, Zirkusallee
08.04.2021, 07.00 Uhr - 11.00 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagvormittag zwischen 7 und 11 Uhr mehrere Verkehrszeichen an der Schauburg in Zittau gestohlen. Es handelte sich um ein Sackgassen-Schild, befestigt an einer rund 2,50 Meter hohen Stange mit schwarzem Gummifuß. Eine Warnbake mit Blinklicht verschwand ebenfalls. Die Zeichen sicherten eine Baustelle am Fußweg der Zirkusallee ab.

Beamte des örtlichen Reviers übernahmen die Ermittlungen und bitten um Zeugenhinweise. Wer kann Angaben zum Verschwinden der Zeichen machen und hat die Täter oder ein mögliches Fahrzeug gesehen? Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

Nach Parkplatz-Unfall davon gefahren

Weißwasser/O.L., Sachsendamm
07.04.2021, 11.00 Uhr

Auf einem Parkplatz am Sachsendamm in Weißwasser hat sich am Mittwochvormittag eine Unfallflucht ereignet. Offenbar machte sich ein Caddy-Fahrer aus dem Staub, nachdem er beim Aussteigen gegen den Außenspiegel eines Seat Leon gestoßen war. Die Geschädigte sah noch, wie der VW offensichtlich zu dicht neben ihr parkte. Es entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Der Kriminaldienst in Weißwasser übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Haft durch Zahlung abgewendet

Weißwasser/O.L.
07.04.2021, 16.50 Uhr

Eine 45-Jährige in Weißwasser konnte am Mittwochnachmittag einen Gefängniseinzug noch einmal abwenden. Die Deutsche wurde per Haftbefehl gesucht, weil sie eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Sie beglich den Betrag bei den Beamten des örtlichen Reviers und blieb somit auf freiem Fuß. (su)

 

 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Panzergranate

Download: Download-IconPanzergranateXBiehain.jpg
Dateigröße: 420.16 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner, Herr Ulbrich und Frau Schulenburg
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106