1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Waffen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 177/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.03.2021, 13:42 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Waffen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt

Zeit:       25.03.2021, 10.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Am Vormittag hat ein Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamts Sachsen eine Wohnung an der Waldheimer Straße durchsucht und Waffen sichergestellt.

Dresdner Polizisten erhielten den Hinweis, dass sich in der Wohnung eines 55-Jährigen Waffen befinden sollen. Die Beamten des Spezialeinsatzkommandos durchsuchten daraufhin die Wohnung und stellten drei Softair-Waffen sowie ein Messer sicher.

 

Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Der 55-jährige Deutsche muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetzes verantworten. (ms)

Betrug – Schockanrufe

Zeit:       24.03.2021, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Dresden-Stadtgebiet

Unbekannte haben am Mittwoch versucht Dresdner Senioren zu betrügen.

Die drei Frauen (75, 77, 85) und zwei Männer (79, 81) bekamen Anrufe unbekannter Frauen, die vorgaben Familienangehörige zu sein. Sie hätten Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang verursacht und müssten nun ins Gefängnis. Später wurden die Gespräche an vermeintliche Staatsanwälte oder Polizisten übergeben, die gegen eine Kaution Haftverschonung versprachen. Sie forderten Summen von bis zu 80.000 Euro.

Keiner der angerufenen Senioren ging auf die Forderungen ein. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)

Jogger angefahren – Zeugen gesucht

Zeit:       14.03.2021, 10.55 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

An einem Sonntag Mitte März ist ein Mann (43) bei einem Unfall auf der Borsbergstraße verletzt worden.

Ein bislang unbekannter Autofahrer war auf der Borsbergstraße in Richtung Tolkewitz unterwegs und bog an der Müller-Berset-Straße nach rechts ab. Dabei kam es zur Kollision mit dem 43-Jährigen, der auf dem Fußweg der Borsbergstraße in entgegengesetzte Richtung joggte. Der Mann stürzte und verletzte sich dabei. Der Fahrer des Autos, das einen auffälligen weißen Aufkleber der Rockband Rammstein im Heckfenster hatte, verließ die Unfallstelle unerlaubt.

 

Der Verkehrsunfalldienst ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem flüchtigen Auto oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Radfahrer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       24.02.2021, 13.10 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Bereits Ende Februar ist ein Fahrradfahrer (78) bei einem Unfall auf der Schäferstraße verletzt worden. Der Unfallverursacher hatte sich unerlaubt entfernt.

Der 78-Jährige war mit dem Fahrrad auf der Schäferstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung der Löbtauer Straße betrat ein Fußgänger die Fahrbahn und stieß mit dem Radfahrer zusammen, der daraufhin stürzte und leicht verletzt wurde. Dann entfernte sich der Fußgänger in Richtung Koreanischer Platz.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Fußgänger machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Seniorin betrogen – Zeugen gesucht

Zeit:       24.03.2021, 10.50 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:        Coswig

Am Mittwoch haben Unbekannte eine Coswigerin (92) um 14.000 Euro betrogen.

Eine Unbekannte rief die Seniorin an und gab sich als Polizistin aus. Sie berichtete, dass die Tochter der Frau einen schweren Unfall verursacht hätte und gegen die Zahlung einer hohen Summe der Haft entgehen könne. Daraufhin befragte sie die 92-Jährige nach ihrem Vermögen und vereinbarte die Übergabe von 14.000 Euro. Diese Summe brachte die Seniorin zum Ravensburger Platz, wo es von einem jungen Mann entgegen genommen wurde, der den Platz schnell wieder verließ. Später kamen der Frau Zweifel und sie meldete sich bei Familienangehörigen, die die Polizei informierten.

Der Mann war komplett schwarz gekleidet und trug einen schwarzen Mundschutz. Er war schlank und hatte dunkle Augen sowie dunkle kurze Haare.

Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen insbesondere zu dem Mann machen können. Wem ist dieser in Coswig aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Grillgut aus Kühlwagen gestohlen

Zeit:       23.03.2021, 16.30 Uhr bis 24.03.2021, 09.00 Uhr
Ort:        Radebeul

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Kühlanhänger auf einem Lagerplatz an der Kötzschenbrodaer Straße eingebrochen. Die Täter durchtrennten ein Vorhängeschloss am Hänger und stahlen einige Bratwürste und Schaschlik im Wert von etwa 90 Euro aus dem Wagen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 400 Euro. (lr)

Mountainbike gestohlen

Zeit:       23.03.2021, 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte haben am Dienstag ein Fahrrad vom Alexander-Puschkin-Platz gestohlen. Das Mountainbike Raymon war vor einem Haus im Fahrradständer angeschlossen und wurde samt Schloss entwendet. Es hat einen Wert von rund 650 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mopedfahrer verletzt

Zeit:       24.03.2021, 15.10 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Am Mittwochnachmittag ist ein Mopedfahrer (16) bei einem Unfall auf der Straße Äußere Pillnitzer Straße verletzt worden.

Die Fahrerin (38) eines Audi und der Mopedfahrer waren in Richtung Graupa unterwegs. An der Einfahrt zu einer Tankstelle wollte die 38-Jährige nach links abbiegen und hielt an. Daraufhin fuhr ihr der 16-Jährige mit dem Moped auf. Er kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Straße zeitweise voll gesperrt werden. (lr)

Brücke durch Lkw beschädigt

Zeit:       24.03.2021, 15.15 Uhr
Ort:        Heidenau

Auf der Dohnaer Straße ist am Mittwochnachmittag ein Sattelzug unter einer Brücke stecken geblieben.

Der Fahrer (53) war mit einem Lkw Scania samt Sattelauflieger in Richtung Pirnaer Straße unterwegs. Dort kollidierte er mit einer Brücke. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro. (lr)

Ford beschädigt

Zeit:       24.03.2021, 07.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Am Mittwoch ist ein Ford Fiesta auf einem Parkplatz an der Rudolf-Sendig-Straße beschädigt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte die vordere Stoßstange angefahren und danach entfernt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233