1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Flaschen vom Balkon geworfen - Tatverdächtiger gestellt u. a. Meldungen

Medieninformation: 149/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.03.2021, 13:54 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Flaschen vom Balkon geworfen - Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       10.03.2021, 17.35 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am frühen Mittwochabend hat ein Mann (28) an der Berliner Straße Autos beschädigt und mehrere Menschen gefährdet.

Der 28-jährige Deutsche warf mehrere Glasflaschen vom Balkon einer Wohnung in der vierten Etage. Dabei beschädigte er mindestens zwei Autos. Teilweise warf er die Flaschen gezielt in Richtung Passanten. Als Beamte und Rettungskräfte am Ort eintrafen, mussten auch sie den Flaschen ausweichen. Verletzt wurde niemand. Da der Tatverdächtige mit dem Werfen nicht aufhörte, brachen die Polizisten die Wohnungstür auf und überwältigten den 28-Jährigen. Er wurde anschließend in fachmedizinische Behandlung übergeben.

Gegen ihn wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gleichgestellter Personen, wegen gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Sachbeschädigung ermittelt. (lr)

Achtung Betrug - Schockanrufe

Zeit:       10.03.2021, 13.00 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort:        Dresden

Am Mittwoch haben Unbekannte in mindestens fünf Fällen versucht Dresdner Senioren zu betrügen.

Die Täter riefen vier Frauen (75, 85, 85, 87) und einen Mann (91) aus Dresden an und berichteten, dass die Töchter der Angerufenen einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätten. Um eine Haft abzuwenden, sollten die Senioren Summen von 25.000 bis 73.000 Euro zahlen.

Keiner der älteren Dresdner ließ sich darauf ein. Es kam nicht zu einem Vermögensschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen. (lr)

Rotlichtkontrolle am Carolaplatz - 27 Verstöße

Zeit:       10.03.2021, 06.45 bis 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Verkehrspolizisten haben am Mittwochvormittag eine Rotlichtkontrolle am Carolaplatz durchgeführt. In dieser Zeit missachteten 18 Autofahrer und neun Fahrradfahrer die rote Ampel. Insgesamt ahndeten die Kollegen damit 27 Verstöße. (ms)

Einbruch in Rohbau - Baumaterial gestohlen

Zeit:       09.03.2021, 16.30 Uhr bis 10.03.2021, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in einen Rohbau an der Burgkstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten offenbar über die Tiefgarage in das Haus. Sie brachen zwei Stahltüren auf und stahlen Baumaterialien aus Kupfer, Messing sowie Rotguss im Wert von rund 400 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Golf gestohlen

Zeit:       07.03.2021, 23.00 Uhr bis 10.03.2021, 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen grauen VW Golf von der Nordstraße gestohlen. Die Täter entwendeten den im Jahr 2004 zugelassenen VW vom Straßenrand. Der Wert des Wagens wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt. (lr)

Hakenkreuz geschmiert

Zeit:       10.03.2021, 16.30 Uhr polizeibekannt
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte haben ein rund 15 cm großes Hakenkreuz an einem Metallzaun an der Jägerstraße angebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (lr)


Landkreis Meißen

Mit E-Bike gestürzt

Zeit:       10.03.2021, 15.25 Uhr
Ort:        Radebeul

Auf der Kötitzer Straße ist am Mittwochnachmittag ein Fahrradfahrer (67) schwer verletzt worden.

Der 67-Jährige war mit einem E-Bike in Richtung Coswig unterwegs. Als er von der Straße auf den Gehweg wechseln wollte stürzte er und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad entstand ein Schaden von rund 100 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand einer Lagerhalle in Heidenau


Zeit:       11.03.2021, gegen 10.40 Uhr
Ort:        Heidenau

Heute Vormittag geriet die Lagerhalle eines Autohauses an der Hauptstraße
(B 172) in Brand. Menschen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen aktuell nicht vor.

Sechs Funkstreifenwagen sicherten die Löscharbeiten der Feuerwehr ab. In diesem Zusammenhang musste die B 172 in diesem Bereich voll gesperrt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit:       11.03.2021, 00.35 Uhr bis 00.50 Uhr
Ort:        Pirna/Heidenau

In der Nacht zum Donnerstag stellten Polizisten aus Pirna zwei Autofahrer, die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs waren.

Eine gute halbe Stunde nach Mitternacht kontrollierten die Beamten auf der Struppener Straße in Pirna einen Audi A4. Sie stellten fest, dass der Fahrer (41) mit rund 0,6 Promille unterwegs war. Er musste den Wagen stehen lassen und sich nun wegen Fahrens unter der Einwirkung von Alkohol verantworten.

Eine viertel Stunde später stoppten Beamte auf der Gabelsberger Straße in Heidenau einen Renault Kadjar. Sie bemerkten beim Fahrer (51) intensiven Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest am Ort scheiterte, so dass sie eine Blutentnahme anordneten. Zudem stellten sie den Führerschein des Mannes sicher. Im Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen wird der Alkoholwert nun ermittelt. (lr)

Autofahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs

Zeit:       10.03.2021, 13.35 Uhr
Ort:        BAB 4 Dresden-Chemnitz


Die Polizei hat auf der BAB 4 bei Wilsdruff einen Autofahrer gestellt, der ohne Fahrerlaubnis gefahren ist.

Zudem wurde im Fahrzeug (VW Golf) des 28-jährigen Deutschen eine geringe Menge Drogen gefunden. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf Amphetamine.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten außerdem fest, dass der Golf nicht versichert war. Die angebrachten Kennzeichen waren auf einen Anhänger zugelassen. Der Fahrer durfte nicht mehr weiter fahren.

Die Polizei ermittelt.(rr)

Verkehrsunfall – Autofahrer verletzt

Zeit:       10.03.2021, 14.30 Uhr
Ort:        Wilschdorf

Am frühen Mittwochnachmittag ist der Fahrer (63) eines Mazda bei einem Unfall leicht verletzt worden.

Der 63-Jährige fuhr mit einem Mazda Pick-Up auf der B 6 in Richtung Bischofswerda. Kurz nach dem Abzweig Wilschdorf kam er nach einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und verletzte sich dabei leicht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ms)

Beifahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:       10.03.2021, 16.50 Uhr
Ort:        Hohnstein

Am Mittwochnachmittag ist eine Frau (21) bei einem Unfall auf der Wartenbergstraße verletzt worden.

Der Fahrer (26) eines Ford Focus war mit der 21-Jährigen von Hohnstein in Richtung Bastei unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle über das Auto, kam von der Straße ab und fuhr einen Abhang hinunter. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (lr)

Zu schnell unterwegs

Zeit:       10.03.2021, 10.15 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am Mittwoch kontrollierten Beamte des Polizeireviers Sebnitz die Geschwindigkeit auf der Schandauer Straße.

Insgesamt wurden 41 Fahrzeuge gemessen. Sechs Autofahrer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Am schnellsten war eine 50-jährige Skodafahrerin unterwegs. Diese wurde mit einer Geschwindigkeit von 81 km/h gemessen und erwartet nun eine Bußgeldanzeige. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233