1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autofahrer beging mehrere Straftaten u. a. Meldungen

Medieninformation: 142/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.03.2021, 10:14 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Werkzeuge gestohlen

Zeit:       19.02.2021, 12.30 Uhr bis 08.03.2021, 07.40 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In den vergangenen Wochen haben Unbekannte Werkzeuge und Maschinen aus einem Rohbauhaus an der Braunsdorfer Straße gestohlen.

Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise in den Kellerbereich des im Bau befindlichen Hauses. Aus einem Lagerraum stahlen sie unter anderem einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine und weitere Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von ca. 6.000 Euro. (lr)

Zwei Container aufgebrochen

Zeit:       06.03.2021, 17.00 Uhr bis 08.03.2021, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am Wochenende sind Unbekannte in zwei Baucontainer an der Löbtauer Straße eingebrochen.

Die Täter begaben sich auf das Baustellengelände. Sie hebelten die Tür eines Containers auf und durchsuchten diesen. Nach erster Übersicht fehlt Besteck im Wert von rund zehn Euro. An einem zweiten Container flexten die Unbekannten das Schloss auf und durchsuchten auch diesen. Offenbar stahlen sie nichts aus dem Container. Der Sachschaden wurde auf rund 400 Euro geschätzt. (lr)

Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:       05.03.2021, 14.00 Uhr bis 08.03.2021, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Niedersedlitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht eine Dresdnerin (53) zu betrügen.

Eine Frau rief mehrfach bei der 53-Jährigen an und stellte ihr einen Gewinn in Höhe von 39.900 Euro in Aussicht. Im Gegenzug forderten sie eine Gebühr von 900 Euro in Form von Internetgutscheinen. Darauf ließ sich die Dresdnerin nicht ein und wandte sich an die Polizei. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)


Landkreis Meißen

Autofahrer beging mehrere Straftaten

Zeit:       08.03.2021, 14.20 Uhr
Ort:        Strehla

Am frühen Montagnachmittag stoppten Polizisten aus Riesa den Fahrer (32) eines Ford, der zuvor versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Gegen ihn wird nun wegen verschiedener Straftaten ermittelt.

Den Beamten fiel der Ford Focus auf der Dorfstraße in Paußnitz auf und sie wollten ihn kontrollieren. Der Fahrer hielt aber nicht an, sondern fuhr teils mit überhöhter Geschwindigkeit davon. Unter anderem passierte er Kreuzungen ohne auf den Verkehr zu achten. Die Flucht führte in der Folge über die B 182 bis nach Strehla. Nachdem er eine Bordsteinkante streifte, hielt er an und die Beamten nahmen den 32-Jährigen fest.

Sie überprüften den Mann sowie das Auto und stellten fest, dass der Deutsche keine Fahrerlaubnis besaß und unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war. Ein Test ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Zudem war der Ford nicht zugelassen und mit gestohlenen Kennzeichen versehen. Der Autoschlüssel sowie die Kennzeichen wurden sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Gegen den 32-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Hehlerei sowie Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung ermittelt. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       26.02.2021 bis 08.03.2021, 15.00 Uhr
Ort:        Bannewitz

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Haus in Bannewitz eingebrochen.

Die Täter zerstörten ein Kellerfenster und traten im Inneren eine Kellertür auf. Dadurch gelangten sie in die Wohnräume und durchsuchten diese. Offenbar stahlen sie aber nichts. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:       08.03.2021, 08.05 Uhr
Ort:        Neustadt in Sachsen

Am Montagmorgen stießen auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße ein BMW X5 und ein Suzuki Swift zusammen.

Eine 39-Jährige war mit dem BMW in Richtung Erberstraße unterwegs und wollte nach links in die Malzgasse abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Suzuki (Fahrer 22). Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233