1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann verletzt aufgefunden u. a. Meldungen

Medieninformation: 139/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.03.2021, 09:55 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann verletzt aufgefunden – Zeugen gesucht

Zeit:       23.02.2021, 09.40 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Ende Februar ist ein Mann (48, weißrussischer Staatsangehöriger) schwerverletzt auf einer Baustelle an der Kahlebergstraße aufgefunden worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde der 48-Jährige bei einer Auseinandersetzung verletzt. Ein Bekannter (24) des Mannes wurde am Folgetag leichtverletzt vor einem Hauseingang in der Nähe festgestellt. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 24-jährige Este etwas mit den Verletzungen des 48-Jährigen zu tun hat. Das Geschehen ist bislang weitgehend unklar.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung an der Kahlebergstraße machen können. Auch Zeugen, die Angaben zu einem fast unbekleideten Mann machen können, der nach der Tatzeit in Striesen unterwegs war, werden gebeten sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (lr)

Einbruch in Studio

Zeit:       06.03.2021, 19.45 Uhr bis 07.03.2021, 11.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in einen Laden an der Großenhainer Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses und hebelten die Hintertür des Geschäfts auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen einen geringen Bargeldbetrag sowie Kosmetikartikel im Gesamtwert von rund 30 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)


Landkreis Meißen

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:       05.03.2021, 16.05 Uhr
Ort:        Lommatzsch, OT Jessen

Am Freitagnachmittag stießen auf der S 32 ein Motorrad Suzuki und ein Seat zusammen. Der Motorradfahrer (35) wurde dabei verletzt.

Die Fahrerin (35) des Seat war auf der Ortsverbindung von Jessen nach Wauden unterwegs. An der Kreuzung der S 32 übersah sie offenbar den 35-Jährigen mit der Suzuki. Er versuchte dem Seat auszuweichen, stürzte und rutschte gegen ein Schild. Dabei zog er sich Verletzungen zu. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (lr)

Unter Alkoholeinfluss gefahren

Zeit:       07.03.2021, 22.20 Uhr
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Polizisten stoppten am späten Sonntagabend auf der Straße Am Bogendreieck eine Autofahrerin (34), die unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war.

Im Rahmen eines anderen Sachverhaltes waren die Beamten zum Ort gerufen worden. Sie stellten Alkoholgeruch bei der 34-Jährigen fest. Da diese mit einem Hyundai zum Ort gefahren war, veranlassten die Polizisten einen Test. Dieser ergab einen Wert von ca. 1,2 Promille. Gegen die Deutsche wurde eine Blutentnahme angeordnet und ihr Führerschein sichergestellt. Sie muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:       05.03.2021, 10.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Freitagvormittag versuchte ein Unbekannter eine 84-jährige Heidenauerin zu betrügen.

Der Mann rief bei der Seniorin an und offerierte einen Gewinn in Höhe von 38.700 Euro. Zur Deckung der Notarkosten sollte sie 900 Euro in Form von Internetgutscheinen zahlen. Darauf ließ sich die Frau nicht ein und informierte die Polizei. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)

Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Zeit:       07.03.2021, 23.50 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

In der Nacht zum Montag stoppten Polizisten aus Pirna auf der Hauptstraße einen E-Scooter-Fahrer (36), der den Roller ohne Versicherungsschutz benutzte.

Den Beamten fiel der E-Scooter auf, da an diesem kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Im Rahmen der Kontrolle konnte der 36-jährige Deutsche keinen Versicherungsnachweis erbringen. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (lr)

Mit Reh kollidiert

Zeit:       07.03.2021, 18.25 Uhr
Ort:        Hohnstein

Am Sonntagabend ist auf der Schandauer Straße ein Ford Focus mit einem Reh zusammengestoßen.

Die Fahrerin (49) des Ford war zwischen Porschdorf und Hohnstein unterwegs, als unvermittelt zwei Rehe die Fahrbahn überquerten. Sie erfasste eines der Tiere, was in der Folge in den Wald flüchtete. Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (lr)
 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233