1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

#faktenfreitag - Frauenpower

Medieninformation: 135/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.03.2021, 13:54 Uhr

Polizeidirektion Dresden

#faktenfreitag - Frauenpower

Am kommenden Montag ist Internationaler Frauentag. Im Jahr 2021 findet er zum 100. Mal am 8. März statt – deswegen widmen wir unseren #faktenfreitag (www.polizei.sachsen.de) den Kolleginnen der Polizeidirektion Dresden.

Von den insgesamt 2.603 Bediensteten sind 892 Frauen, darunter 689 Polizistinnen, 14 Verwaltungsbeamtinnen und 189 Beschäftigte. Der Frauenanteil in der gesamten Polizeidirektion Dresden liegt damit bei 34 Prozent.

Während mit 68 Kolleginnen die meisten Beamtinnen auf dem Polizeirevier Dresden-West ihren Dienst tun, wird das Polizeirevier Großenhain als einziges im Bereich der Polizeidirektion Dresden von (aktuell) einer Frau geführt. Aber auch andere Frauen haben leitende Funktionen inne.

Durchschnittlich sind die bediensteten Frauen 44 Jahre alt. Die jüngste Beamtin in der Polizeidirektion ist 18 Jahre alt und hat erst zum 1. März ihren Dienst auf dem Polizeirevier Dresden-Nord begonnen. Ihr gegenüber steht mit 61 Jahren die älteste Beamtin. Sie arbeitet im Streifendienst des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde.

So gesehen verfügt die Polizeidirektion Dresden über eine gehörige Portion Frauenpower. Wir wünschen vorab einen schönen Frauentag!


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233