1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann bei Auseinandersetzung verletzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 083/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.02.2021, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:       08.02.2021, 19.30 Uhr
Ort:        Dresden-Bühlau

Am Montagabend ist ein Tunesier (36) an der Bautzner Landstraße mit einem Messer verletzt worden.

Der Mann geriet mit einem 17-jährigen Landsmann in Streit. In der Folge wurde der 36-Jährige mit einem Messer leicht verletzt. Der Tatverdächtige flüchtete, konnte aber von Polizisten gestellt und festgenommen werden. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass gegen den 36-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Diesen konnte der Mann gegen die Zahlung von rund 400 Euro abwenden. (lr)

Betrug – Falscher Bankmitarbeiter

Zeit:       28.01.2021 bis 08.02.2021
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Ein Unbekannter hat in den vergangenen Tagen eine Frau (71) aus Dresden am Telefon betrogen.

Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter einer Bank aus. Er habe einen gefährlichen Angriff auf das Konto der Frau entdeckt und müsse dieses schützen. In mehreren Anrufen brachte er die 71-Jährige dazu mehrere TAN-Nummern zu übermitteln. Letztlich wurde die Frau stutzig und wandte sich an die Polizei und ihre Bank. Dabei stellte sie fest, dass der Täter bereits mehrere tausend Euro überwiesen hatte. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs. (lr)

Schnee und Eis sorgen weiter für Beeinträchtigungen auf Autobahnen und Straßen

Zeit:       08.02.2021 bis 09.02.2021 13.00 Uhr
Ort:        Bereich Polizeidirektion Dresden

Winterglatte Straßen haben auch heute im Bereich der Polizeidirektion Dresden zu zahlreichen Unfällen und Verkehrsbehinderungen geführt. Bis zum Mittag registrierte die Polizei 39 Unfälle. Verletzt wurde niemand. Größtenteils handelte es sich um Blechschäden.

Zu Staus und Behinderungen kommt es immer wieder auf der BAB 4 und der BAB 17. Die gestern gesperrten Autobahntunnel der BAB 17 konnten wieder freigegeben werden. Durch den Tunnel Harthe rollt seit 8.00 Uhr der Verkehr in Richtung Dresden. Die Tunnel Coschütz und Altfranken wurden bereits gestern Abend wieder geöffnet (siehe Medieninformation 079/21 vom 8. Februar 2021).

Ein aktueller Überblick zur Lage auf den Straßen ist auf www.polizei.sachsen.de zu finden. (rr)



Landkreis Meißen

Mercedes gestohlen

Zeit:       08.02.2021, 08.30 Uhr
Ort:        Coswig

Am Montagmorgen hat ein Unbekannter einen Mercedes A-Klasse von der Karrasstraße gestohlen.

Der Nutzer des Wagens (56) sah, wie sein Wagen von einem Parkplatz weggefahren wurde. Er versuchte noch den Mercedes aufzuhalten, indem er sich auf die Motorhaube legte. Als der Täter daraufhin beschleunigte, sprang er ab und verständigte die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Der Wert des Wagens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen des Diebstahls sowie wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (lr)

Gestohlenen Fiat gefunden

Zeit:       08.02.2021, 10.30 Uhr
Ort:        Weinböhla

Am Montagvormittag stellten Polizisten aus Meißen auf der Poststraße einen gestohlenen Fiat Doblo sicher.

Die Beamten waren zur Poststraße gerufen worden, da Zeugen am frühen Morgen zwei Männer beobachtet hatten, die offensichtlich versuchten in Häuser einzubrechen. Mögliche Tatverdächtige sowie Einbruchsspuren konnten nicht festgestellt werden. Gleichzeitig bemerkten die Beamten einen Fiat Doblo, der im Dezember gestohlen worden war (siehe Medieninformation Nr. 748/20 der Polizeidirektion Dresden vom 16. Dezember 2020). Der Wagen wurde sichergestellt. (lr)

Brand Gartenlaube

Zeit:       09.02.2021, 06.25 Uhr
Ort:        Diera-Zehren, OT Nieschütz

Heute Morgen sind mehrere Kaninchen und Hühner bei einem Brand einer Gartenlaube an der Straße Neumühle ums Leben gekommen.

Das Feuer brach aus noch unbekannter Ursache in der Laube aus und griff auf den Stall über. Die Tiere im Stall überlebten den Brand nicht. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (sg)

Auf dem Dach gelandet

Zeit:       08.02.2021, 22.10 Uhr
Ort:        Nünchritz, OT Zschaiten

Auf der S 40 ist am späten Montagabend ein 21-Jähriger mit einem Land Rover verunfallt. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Der 21-Jährige war von Nünchritz in Richtung Weißig unterwegs. Aus noch unklarer Ursache kam er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab. Der Rover überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (lr)

Lkw streifte Auto

Zeit:       08.02.2021, 17.05 Uhr
Ort:        Stauchitz, OT Plotitz

Am Montagnachmittag stießen auf der Hauptstraße ein Sattelzug Volvo und ein Mercedes B-Klasse zusammen.

Der Fahrer (57) des Volvo war auf der B 169 zwischen Seerhausen und Stauchitz unterwegs. In einer Kurve kam ihm der Mercedes (Fahrer 56) entgegen. Dabei streifte der Auflieger des Lkw den Mercedes. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (lr)

Fensterbänke gestohlen

Zeit:       05.02.2021, 18.00 Uhr bis 08.02.2021, 09.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Wochenende stahlen Unbekannte neun Fensterbänke von einem Haus am Neumarkt.

Die Täter rissen die Fensterbänke aus Kupfer von der Fassade. Drei weitere beschädigten sie. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 360 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (lr)

Fahrrad gestohlen

Zeit:       05.02.2021, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Unbekannte stahlen am Freitag ein Fahrrad aus einem Innenhof an der Großraschützer Straße. Die Täter durchtrennten zwei Schlösser und entwendeten das Rad im Wert von rund 200 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betäubungsmittel in Gartenlaube festgestellt – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:       08.02.2021, 23.30 Uhr
Ort:        Freital

Beamte des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde haben in der Nacht einen Mann (44) festgenommen, der im Verdacht steht illegal mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben.

Im Rahmen ihrer Streife fiel den Polizisten ein Lichtschein in einer Gartenlaube an der Poisentalstraße auf. Um auszuschließen, dass es sich um einen Einbruch handelt, gingen sie der Sache nach. Die Beamten trafen den 44-Jährigen in der Laube an und nahmen gleichzeitig markanten Marihuanageruch war. In dem Häuschen stellten sie nach einer anschließenden Durchsuchung schließlich etwa 15 Gramm Crystal, rund 60 Gramm Cannabis, über tausend Euro Bargeld sowie Betäubungsmittelutensilien fest.

Der 44-jährige Deutsche wurde festgenommen. Er muss sich nun wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. (sg)

Bus kollidierte mit Pavillon

Zeit:       09.02.2021, 03.45 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am frühen Dienstagmorgen stieß ein Bus MAN an der Schandauer Straße gegen den Pavillon eines Hauses.

Der Linienbus (Fahrer 41) war vom Schillerplatz in Richtung Neustadt in Sachsen unterwegs. Bei der Ausfahrt aus einem Kreisverkehr brach das Heck des Busses unvermittelt aus und kollidierte in der Folge mit dem Pavillon. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233