1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Praxis, u.a. Meldungen

Medieninformation: 070/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.02.2021, 09:34 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Praxis

Zeit:       01.02.2021, 18.30 Uhr bis 02.02.2021, 07.40 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in eine Praxis an der Louisenstraße eingebrochen.

Die Täter öffneten ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes und durchsuchten die Räume. Aus einer Geldkassette im Empfangsbereich stahlen sie rund 50 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (sg)

Rucksack aus VW Golf gestohlen

Zeit:       01.02.2021, 19.00 Uhr bis 02.02.2021, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag in einer Tiefgarage am Nürnberger Platz einen Rucksack aus einem VW Golf gestohlen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und entwendeten das leere Gepäckstück im Wert von rund 50 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

29-Jährige bei Verkehrsunfall leicht verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:       02.02.2021, 18.15 Uhr
Ort:        Stauchitz

Am Dienstagabend ist eine 29-Jährige bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Alte Poststraße leicht verletzt worden.

Die Frau kam mit einem VW Fox aus Richtung Naundorf. Kurz nach der Einmündung An der Jahna kam ihr ein unbekanntes Auto mittig der Fahrbahn entgegen. Die 29-jährige wich nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Dabei wurde sie leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Das unbekannte Auto fuhr weiter ohne anzuhalten.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem unbekannten Autofahrer machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Riesa entgegen. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit Wohnanhänger ohne Versicherungsschutz unterwegs

Zeit:       02.02.2021, 16.40 Uhr
Ort:        Bahretal, OT Ottendorf

Ein 30-Jähriger muss sich wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Beamte des Polizeireviers Pirna kontrollierten auf der Straße Ottendorf einen Mazda 6 mit Wohnanhänger. Die Kennzeichen des Anhängers waren zur Entstempelung ausgeschrieben, weil für ihn kein Versicherungsschutz mehr bestand. Gegen den deutschen Fahrer wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. (sg)


 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233