1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Museumsdepot, u.a. Meldungen

Medieninformation: 065/2021
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.02.2021, 10:01 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Museumsdepot


Zeit:     31.01.2021, 02.00 Uhr bis 04.00 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in ein Depot eines Museums an der Marienallee eingedrungen. Die Täter brachen gewaltsam die Türen zweier Lagerräume auf. Bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde nichts entwendet. Abschließende Angaben liegen aber noch nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Ford-Fahrer mit mehreren Straftaten

Zeit:     30.01.2021, 21.05 Uhr
Ort:      Glaubitz

Beamte des Polizeireviers Riesa haben am Samstagabend einen Autofahrer (32) gestoppt, dem mehrere Straftaten vorgeworfen werden.

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Bahnhofstraße stellten die Polizisten fest, dass die Kennzeichen am Ford Focus in Oschatz gestohlen worden waren und nicht zum Ford gehörten. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten die gestohlenen Kennzeichen sicher.

Der 32-jährige Deutsche muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Alkoholeinfluss, Diebstahls, Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (sg)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:     30.01.2021, 08.15 Uhr
Ort:      Riesa

Ein Audi-Fahrer (30) ist am Samstagvormittag von der Fahrbahn der Rostocker Straße abgekommen.

Der 30-Jährige verlor zwischen der Nossener Straße und der Pausitzer Straße die Kontrolle über den Audi A4, fuhr einen Abhang hinab und stieß gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit Reh zusammengestoßen

Zeit:     31.01.2021, 18.40 Uhr
Ort:      Neustadt in Sachsen, OT Rugiswalde

Gestern Abend ist eine VW-Fahrerin (31) auf der Sebnitzer Straße mit einem Reh zusammengestoßen.

Die 31-Jährige war mit einem VW Polo aus Richtung Neustadt in Richtung Sebnitz unterwegs. Als ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn querte, wurde es vom VW erfasst. Das Reh flüchtete in den Wald. Am Polo entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2334

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Rocco Reichel (rr)
Uwe Hofmann (uh)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233