1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall auf der Autobahn mit einer verletzten Person

Verantwortlich: Michael Günzel
Stand: 19.12.2020, 12:00 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen

__________________________

 

Verkehrsunfall auf der Autobahn mit einer verletzten Person

BAB 4, Görlitz - Dresden, in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz

18.12.2020, 16:00 Uhr

 

Am Freitagnachmittag kam es auf der Bundesautobahn 4 in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Person verletzt worden ist. Ein 58-jähriger Fahrer eines Toyotas war hier in Richtung Dresden unterwegs. Er wechselte plötzlich die Fahrspur, ohne sich vom Fahrverkehr in der linken Fahrspur zu überzeugen. Es kam zum Zusammenstoß mit einem 26-jährigen Fahrer eines Audis. Durch den Anstoß kam das Fahrzeug wieder in die rechte Fahrspur und stieß mit einem Lkw zusammen. Der Fahrer des Toyotas verletzte sich. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 60.000 Euro. Für rund zwei Stunden kam es teilweise zu  erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei allen drei  Unfallbeteiligten handelt es sich um deutsche Staatsbürger. Die Polizei ermittelt.

 

Parken auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn

19.12.2020, 01.25 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeirevieres Bautzen stellte einen parkenden Pkw Skoda auf der Autobahn fest. Dieser war zuvor von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs. Das Fahrzeug stand zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde dann der 26-jährige slowakische Fahrer schlafend festgestellt. Er wurde geweckt und auf sein Fehlverhalten hingewiesen. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, mit der sich abschließend die Bußgeldstelle beschäftigen wird.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Einbruch in ein Fahrradgeschäft misslingt

Schirgiswalde-Kirschau, Sauerstraße

14.12.2020, 07:30 Uhr - 16.12.2020, 15:00 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich in Schirgiswalde-Kirschau in die Sauerstraße. Sie hatten die Absicht, gewaltsam in ein Fahrradgeschäft einzudringen. Das Vorhaben misslang, zurück blieb ein Schaden von  rund 4.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldienst des Polizeirevieres Bautzen übernommen.

 

Berauscht und ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs

Weißenberg Ortsteil Kotitz, Jan-Kilian-Straße

18.12.2020, 14:00 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Bautzen führte am Freitagnachmittag  eine Verkehrskontrolle im Weißenberger Ortsteil Kotitz durch. Ein 43-jähriger Fahrer eines  Skoda wurde angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Doch damit nicht genug. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Amphetamine. Der tschechische Bürger musste sich einer  Blutentnahme unterziehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwerverletzt

Kamenz, Hohe Straße

18.12.2020, 12:20 Uhr

In Kamenz kam es am Freitagmittag zu einem Verkehrsunfall, wobei eine  Fahrradfahrerin schwerverletzt wurde. Eine 59-jährige Fahrerin eines Chevrolets befuhr die Hoyerswerdaer Straße aus Richtung Bernsdorf kommend und beabsichtigte in die Hohe Straße abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einer 68-jährigen Fahrradfahrerin, welche sich hierbei schwerverletzte und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache der beiden deutschen Unfallbeteiligten.

 

Einbruch in einen Keller

Hoyerswerda, Johann-Gottfried-Herder-Straße

17.12.2020, 19:00 Uhr - 18.12.2020, 09:00 Uhr

Am Freitagmorgen stellte ein Bewohner der Johann-Gottfried-Herder-Straße in Hoyerswerda fest, dass in seinen Keller eingebrochen worden war. Unbekannte hatten sich die Nacht zuvor gewaltsam Zutritt zu dem Keller verschafft. Sie stahlen zwei Kinderfahrräder im Wert  von 820 Euro.  Der örtliche Kriminaldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Ladendieb auf der Flucht gestellt

Hoyerswerda, Straße E

18.12.2020, 21:55 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres beabsichtigte am Freitagabend einen Fahrradfahrer zu kontrollieren. Dieser kam vom Parkplatz des Kauflands und flüchtete. Die Polizisten verfolgten  den Mann und konnten ihn in der Straße E stellen. Es stellte sich heraus dass  der 24-jährige syrische Staatsbürger zuvor im Kaufland Bluetooth-Lautsprecher im Wert von rund 100 Euro gestohlen hatte. Zur Herkunft des Fahrrades machte er zweifelhafte Angaben, so dass dieses sichergestellt wurde. Der örtliche Kriminaldienst wird weiter in der Sache  ermitteln.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Verkehrsunfall mit hohem Schaden

Görlitz, Lutherstraße / Melanchthonstraße

18.12.2020, 10:00 Uhr

Ein 77-jähriger Fahrer eines Toyotas  befuhr in Görlitz die Lutherstraße, aus Richtung Brautwiesenplatz kommend. An der Kreuzung zur Melanchthonstraße  beabsichtigte er nach links abzubiegen. Offensichtlich beachtete er ungenügend den entgegenkommenden Seat und es kam  zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Eine Spezialfirma kam zum Einsatz um die Straße von den auslaufenden Betriebsstoffen zu säubern. Glücklicherweise blieben der deutsche  Toyotafahrer und der polnische Fahrer des Seat unverletzt.

 

Diebstahl eines Transporters scheitert

Herrnhut, Zittauer Straße

17.12.2020, 17:00 Uhr - 18.12.2020, 07:45 Uhr

In der Nacht zu Freitag versuchten unbekannte Täter einen Transporter in Herrnhut zu stehlen. Sie begaben sich in die Zittauer Straße und drangen gewaltsam in den Fiat Ducato ein. Sie versuchten das Fahrzeug kurzzuschließen, was aber nicht gelang. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Fahrrad gestohlen

Oderwitz, Straße der Republik

18.12.2020,17:15 Uhr - 17:30 Uhr

Innerhalb  einer Viertelstunde verschwand ein gesichert abgestelltes Fahrrad in Oderwitz in der Straße der Republik. Hierbei handelt  es sich um ein Rad der Marke Felt, im Wert  von 1.025 Euro, welches mit einem Kombinationsschloss gesichert war. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Zittau ermittelt.

 

Katalysator gestohlen

Bad Muskau, Köbelner Straße

14.12.2020, 16:00 Uhr - 18.12.2020, 11:00 Uhr

Unbekannte stahlen in Bad Muskau einen Katalysator. Hierzu begaben sie sich in die Köbelner Straße. Ihr Interesse galt einem Mercedes Sprinter. Sie flexten den Katalysator heraus und entwendeten diesen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund  1.200 Euro, der Sachschaden wurde mit zirka 800 Euro angegeben. Der Kriminaldienst des Polizeirevieres Weißwasser wird sich weiter mit dem Fall beschäftigen.

 

Verkehrsunfall mit einem Wildschwein

Schleife, Spremberger Straße

18.12.2020, 05:50 Uhr

Ein 29-jähriger Fahrer eines Ford Mondeo befuhr die S 126 von Schleife in Richtung Graustein. Plötzlich rannte von links kommend ein Wildschwein auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das schwerverletzte  Tier musste mit  einem Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten von seinem Leiden erlöst werden. Der deutsche Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106