1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rücksichtsloser Audi-Fahrer erhält Handvoll Anzeigen

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Franziska Schulenburg (fs), Sebastian Ulbrich (su), Marc Klinger (mk)
Stand: 09.12.2020, 14:30 Uhr

Rücksichtsloser Audi-Fahrer erhält Handvoll Anzeigen

Hoyerswerda, Südstraße/Stadtgebiet/S 234
08.12.2020, 21.45 Uhr

Ein 18-jähriger Audi-Fahrer versuchte am Dienstagabend in Hoyerswerda mehrfach vor der Polizei zu flüchten und brachte damit sich und andere in Gefahr. Mögliche Gründe dafür fanden die Beamten in dem Auto.

Auf der Südstraße wollten sie den Audi erstmals stoppen. Der Fahrer jedoch gab Gas. Über die S 234 ging es nach Seidewinkel, wo eine Radfahrerin zur Seite springen musste. Eine Straßensperre der Polizei umfuhr der Mann einfach – Die Beamten konnten sich noch in den Straßengraben retten. An einer weiteren Kontrollstelle gab er schließlich auf.

In dem Auto saß neben dem 18-Jährigen noch ein 16-Jähriger. Beide Deutsche standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Neben Drogenresten fanden die Beamten in dem Fahrzeug ein verbotenes Messer. Auch mit dem Auto selbst war nicht alles in Ordnung: Durch nicht erlaubte Anbauteile war die Betriebserlaubnis des A 4 erloschen. Die Polizisten stellten die verbotenen Gegenstände sicher, ordneten eine Blutentnahme bei dem Fahrer an und untersagten die Weiterfahrt. Die weiteren Ermittlungen beziehen sich auf den Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung und auf Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz. Hinzu kommen Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Erlöschens der Betriebserlaubnis und Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung. (su)
 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutzverordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
08.12.2020, 05.00 Uhr - 09.12.2020, 05.00 Uhr

Am Donnerstag hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz mehrere Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutzverordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent und überwachten die Einhaltung der Maßnahmen.

Die Uniformierten ahndeten in beiden Landkreisen und den Zuständigkeitsbereichen der Polizeireviere insgesamt 124 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. In diesem Zusammenhang sprachen die Gesetzeshüter auch sieben Platzverweisungen aus.

Bautzen, Muskauer Straße
08.12.2020, 21.00 Uhr

Am Dienstagabend saßen fünf Personen aus mehr als zwei Hausständen und ohne triftigen Grund in einer Kleingartenanlage an der Muskauer Straße in Bautzen beisammen und tranken Alkohol. Dies bemerkten die Ordnungshüter des örtlichen Reviers im Zusammenhang mit einem anderen Einsatz. Sie fertigten entsprechende Anzeigen und beendeten die Zusammenkunft.

Radeberg OT Ullersdorf, Hauptstraße
08.12.2020, 15.45 Uhr

Zeugen meldeten den Ordnungshütern des Polizeistandortes in Radeberg Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung in einem Geschäft an der Hauptstraße in Ullersdorf. Die Uniformierten machten sich daraufhin vor Ort ein Bild. Im Laden befanden sich zu der Zeit acht Kunden.  Die Inhaberin trug im Geschäft bei der Bedienung von Kunden keine Mund-Nasenbedeckung und hielt den Mindestabstand nicht ein. Am Verkaufstresen befand sich kein Schutz zur Kundschaft. Ein ärztliches Attest zur Maskenbefreiung konnte die Inhaberin nicht vorweisen. Die Beamten zeigten die Verstöße an.

Hoyerswerda, Lausitzer Platz/Lausitzcenter/Busbahnhof
08.12.2020, 08.30 Uhr - 11.30 Uhr

Bei der Kontrolle des Wochenmarktes und des Busbahnhofs haben Beamte des Reviers Hoyerswerda am Dienstagvormittag insgesamt sieben Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung festgestellt. Dabei hielten sich die Ertappten nicht an die Abstandregel oder trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung.

Waldhufen, OT Diehsa, Jänkendorfer Straße
08.12.2020, 06.45 Uhr

Rothenburg, Schützenplatz
08.12.2020, 07.30 Uhr

Am Dienstagmorgen haben die Uniformierten des Görlitzer Reviers die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen an Bushaltestellen sowie öffentlichen Verkehrsmitteln kontrolliert. Sowohl an der Jänkendorfer Straße in Diehsa als auch am Schützenplatz in Rothenburg hielten sich die Fahrgäste und Schüler an die Maskenpflicht und die Abstandsregeln.

Strahwalde, Löbauer Straße
08.12.2020, 22.00 Uhr

Ohne triftigen Grund ist am Dienstagabend ein 32-Jähriger in einem leerstehenden Haus in Strahwalde unterwegs gewesen. Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland erwischte den Mann dabei, wie er mit einer Taschenlampe in dem abgebrannten Objekt an der Löbauer Straße herumgeisterte. Die Beamten erstatteten Anzeige im Sinne der Corona-Schutzverordnung.

Weißwasser/O.L.
08.12.2020, 15.00 Uhr - 19.00 Uhr

Am Dienstnachmittag kontrollierten Polizisten an Supermärkten in Weißwasser die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung. Kunden und Angestellte hielten sich an die bestehenden Auflagen. In zwei Fällen trugen Passanten keinen Mund-Nasen-Schutz. Diese konnten gültige Atteste vorweisen. (ks)
 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Kontrolle mit zivilem Bus

BAB 4, Dresden - Görlitz
08.12.2020, 09.00 Uhr - 12.00 Uhr

Am Dienstvormittag nahmen Autobahnpolizisten den Verkehr auf der Autobahn 4 in Richtung Görlitz mit einem zivilen Reisebus unter die Lupe. Die Uniformierten stellten insgesamt sechs Ordnungswidrigkeiten fest. Vier Pkw- und Lkw-Lenker benutzen während der Fahrt ein Mobiltelefon. Gegen zwei Kraftfahrer schrieben die Beamten Anzeigen, weil sie im Tunnel Königshainer Berge eine Spursperrung missachteten. (fs)
 

Mit 139 km/h durch die Baustelle

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West
08.12.2020, 13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Am Dienstnachmittag hat die Autobahnpolizei auf der A 4 in Höhe der Anschlussstelle Bautzen-West den Blitzer aufgestellt. In dem einspurigen Baustellenbereich sind 60 km/h erlaubt. Bei knapp über 3.000 gemessenen Fahrzeugen löste der Blitzer 500 Mal aus. Schnellster war ein polnischer VW mit 139 km/h. Fast 300 Fahrzeugführer erwartet ein Bußgeldbescheid, der Rest kommt mit einem Verwarngeld davon. (fs)
 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

E-Bike und Werkzeuge gestohlen

Göda, Hauptstraße
08.12.2020, 09.30 Uhr - 10.30 Uhr

Am Dienstagvormittag haben Diebe aus einer Garage an der Hauptstraße in Göda ein E-Bike und Werkzeugkoffer gestohlen. Der Stehlschaden belief sich auf rund 1.500 Euro. Polizisten sicherten Spuren. Der Revierkriminaldienst nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Rad. (fs)
 

Perfekte Zusammenarbeit

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Albert-Schweitzer-Siedlung
08.12.2020, 22.45 Uhr

Tschechische Polizisten haben am Dienstagabend bei einer Kontrolle ein gestohlenes Moped aus Cunewalde identifiziert. Die Uniformierten kontrollierten in der Nähe von Sluknov einen Transporter. Im Pkw fanden die Beamten eine Simson mit deutschem Kennzeichen. Das Moped stand nicht in Fahndung, aber die tschechische Polizei hakte nach. Über das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei erlangte das Bautzener Revier Kenntnis. Zeitgleich meldete sich dort der Halter des Mopeds, mit der Absicht eine Anzeige zu erstatten. Die Polizisten teilten ihm den gegenwärtigen Fund mit. Die beiden 29- und 38-jährigen Tschechen werden sich wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen. Der Revierkriminaldienst ermittelt. (fs)
 

Ohne Pflichtversicherung unterwegs

Bautzen, Mozartstraße
09.12.2020, 02.15 Uhr

Ein 64-jähriger Renault-Fahrer ist am frühen Mittwochmorgen an der Mozartstraße in Bautzen ohne Pflichtversicherung unterwegs gewesen. Ordnungshüter des örtlichen Reviers kontrollierten den Deutschen und legten das Fahrzeug vorerst still. Sie untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (ks)
 

Tatverdächtige kamen wieder

Kamenz, Rosa-Luxemburg-Straße
07.12.2020, 21.15 Uhr - 08.12.2020, 10.00 Uhr
08.12.2020, 19.00 Uhr - 22.45 Uhr

Innerhalb eines Tages haben unbekannte Tatverdächtige zweimal dasselbe Objekt an der Rosa-Luxemburg-Straße in Kamenz angegriffen.

In der Nacht zu Dienstag hantierten die Einbrecher erfolglos an der Tür zu einem Geschäft. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Am Abend versuchten Unbekannte erneut in das Geschäft zu gelangen. Weiterhin öffneten die Einbrecher gewaltsam eine Tür zum Innenhof des Gebäudes und entwendeten zwei E-Bikes. Der Wert der Cube Mountainbikes in schwarz und türkis lag bei circa 5.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Die Polizisten sicherten Spuren und fahnden nach den Rädern. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (fs)
 

E-Bike gestohlen

Kamenz, Siedlungsweg
08.12.2020, 17.20 Uhr

Am Dienstvormittag haben unbekannte Tatverdächtige ein E-Bike am Siedlungsweg in Kamenz gestohlen. Die Diebe entkamen in unbekannte Richtung. Die Polizisten sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Rad. (fs)
 

Unfall nach Gefährdung - Zeugenaufruf

Radeberg, Kamenzer Straße
08.12.2020, 22.45 Uhr

Am späten Dienstagabend hat sich auf der Kamenzer Straße in Radeberg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 38-jähriger Kia-Fahrer war auf der S 95 von Leppersdorf in Richtung Radeberg unterwegs. Plötzlich überholte ihn ein bisher unbekanntes Fahrzeug offenbar trotz Gegenverkehrs. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, scherte der unbekannte Pkw unmittelbar vor dem Geschädigten wieder ein, woraufhin dieser nach rechts auswich. Dabei geriet der Kia offenbar außer Kontrolle, überschlug sich und blieb letztendlich auf dem Dach liegen. Sowohl der Überholende als auch der unbekannte entgegenkommende Pkw-Fahrer setzten ihre Fahrt ohne anzuhalten fort. Der 38-Jährige blieb unverletzt. Am Kia entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Der Verkehrs- und Verfügungsdienst des Polizeireviers Kamenz sucht nun nach Zeugen des Unfalls und den beteiligten Fahrzeugführern. Wer war am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr auf der S 95 in Richtung Leppersdorf unterwegs? Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ks)
 

Schmierereien in Wiednitz

Bernsdorf, OT Wiednitz, Dorfstraße
07.12.2020, 21.00 Uhr - 08.12.2020, 04.00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in der Ortslage Wiednitz mehrere Schmierereien mit verfassungswidrigem Inhalt hinterlassen. Die Schmierfinken sprühten ein Symbol auf knapp vier Quadratmeter Straßenasphalt und hinterließen am Vereinsgebäude eine zehn Meter lange Nachricht. Zusätzlich brachten sie Plakate an und bemalten Warnbaken mit schwarzer Farbe. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf und sucht nach den Tatverdächtigen. (fs)
 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Soko Argus: Schlüssel sichergestellt - Eigentümer gesucht

Görlitz, Innenstadt West
22.06.2020, 17.30 Uhr

Ende Juni haben Streifenbeamte des Polizeireviers Görlitz in der westlichen Innenstadt mehrere Wohnungs- und Hausschlüssel sichergestellt. Diese ließen sich bisher keinen Geschädigten oder bekannten Diebstählen zuordnen.

Die Kriminalisten der Sonderkommission Argus suchen weiterhin nach den Eigentümern und fragen:

  • Wem gehören die abgebildeten Schlüssel?
  • Können die Schlüssel einem oder mehreren Diebstählen zugeordnet werden?

Hinweise nimmt die Soko Argus unter der Rufnummer 03581 468 -100 sowie der E-Mail-Adresse soko.argus@polizei.sachsen.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Fotos der Gegenstände können ebenso auf der Internetseite der Polizei des Freistaates Sachsen auf www.polizei.sachsen.de unter der Rubrik Medieninformationen der Polizeidirektion Görlitz eingesehen werden.

Anlagen: Vier Fotos der Asservate (mk)
 

Autos aufgebrochen

Görlitz, Hotherstraße
07.12.2020, 18.00 Uhr - 08.12.2020, 07.40 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind unbekannte Täter an der Hotherstraße in Zittau in gleich zwei Pkw gewaltsam eingedrungen. Aus dem BMW sowie dem Mercedes entnahmen die Diebe persönliche Gegenstände. Die Langfinger bauten aus dem Benz darüber hinaus die Multifunktions- und Navigationsdisplays aus. Stehl- und Sachschaden beliefen sich geschätzt auf jeweils 2.000 Euro. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)
 

Geschwindigkeit kontrolliert

Görlitz, Reichertstraße
08.12.2020, 13.00 Uhr - 14.30 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben die Ordnungshüter des örtlichen Reviers die Geschwindigkeit der Fahrzeugführer an der Reichertstraße in Görlitz kontrolliert. Von den knapp 80 gemessenen Pkw überschritten fünf Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dies zog ein Verwarngeld nach sich. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei 44 km/h. Ein Pkw-Fahrer missachtete das Anhaltesignal der Uniformierten. Die Gesetzeshüter stellten den Mann und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (ks)   
 

Caddy aufgebrochen

Zittau, Külzufer
07.12.2020, 22.30 Uhr - 08.12.2020, 05.30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte am Külzufer in Zittau einen Caddy aufgebrochen. Aus dem VW stahlen die Langfinger Werkzeuge im Wert von geschätzt 1.000 Euro. Die Polizisten sicherten Spuren. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (fs)
 

Fahrraddiebe entkommen nach Verfolgung knapp

Zittau, Kantstraße/Friedensstraße
08.12.2020, 18.40 Uhr

Nach einem Fahrraddiebstahl am Dienstagabend an der Kantstraße in Zittau sind Unbekannte der Polizei knapp entkommen und nach Polen geflüchtet. Die Diebe knackten das Schloss des etwa 250 Euro teuren Rades, das auf einem Parkplatz stand. Anschließend verstauten die Täter das Bike im Kofferraum ihres dunkelroten Rovers und gaben Gas in Richtung Grenze. Eine Streife hatte auf der Friedensstraße noch Sichtkontakt mit dem Auto und klemmte sich hinten dran. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit verlor sich die Spur jedoch kurz hinter der Grenze in Polen. Nach Angaben des 19-jährigen Geschädigten waren die Täter maskiert und hatten ihn noch bedroht. Die Polizei in Zittau übernahm die Ermittlungen. (su)
 

Kellereinbruch

Weißwasser/O.L., Karl-Liebknecht-Straße
07.12.2020, 17.00 Uhr - 08.12.2020, 10.15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben sich unbekannte Täter an der Karl-Liebknecht-Straße in Weißwasser gewaltsam Zutritt zu einem Keller eines Mehrfamilienhauses verschafft. Aus dem Verschlag stahlen sie ein schwarzes 28er Univega Terreno mit weißem Schriftzug. Beamte des Polizeireviers Weißwasser nahmen die Anzeige auf und fahnden nach dem Bike. (fs)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Schlüssel1

Download: Download-IconPDXGRX-XSchlXsselX1.jpg
Dateigröße: 401.74 KBytes
Pressefoto
Schlüssel2

Download: Download-IconPDXGRX-XSchlXsselX2.jpg
Dateigröße: 402.73 KBytes
Pressefoto
Schlüssel3

Download: Download-IconPDXGRX-XSchlXsselX3.jpg
Dateigröße: 438.63 KBytes
Pressefoto
Schlüssel4

Download: Download-IconPDXGRX-XSchlXsselX4.jpg
Dateigröße: 447.34 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106