1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Automatendieb gefasst

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su), Franziska Schulenburg (fs) und Marc Klinger (mk)
Stand: 20.11.2020, 14:45 Uhr

Automatendieb gefasst

Löbau, Herwigsdorfer Straße
20.11.2020, 05:30 Uhr

Am frühen Freitagmorgen hat ein aufmerksamer Zeuge zwei Verdächtige beobachtet, welche sich an einem Zigarettenautomaten an der Herwigsdorfer Straße in Löbau zu schaffen machten. Die jungen Männer trennten den Automaten von den Aufstellern, als die Uniformierten eintrafen. Einen 25-jährigen Deutschen stellte die Polizei vor Ort. Der zweite Täter entkam. Die Beamten stellten den Automaten zur Spurensuche sicher. Der Revierkriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Transporter-Fahrer unter Drogen auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
19.11.2020, 10:10 Uhr

Am Donnerstagvormittag ist der Fahrer eines Peugeot-Kleintransporters berauscht auf der A4 unterwegs gewesen. Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte den 33-jährigen Polen nahe der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Ein Drogentest bei dem Mann deutete auf die Einnahme von Amphetaminen hin. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, fuhren mit dem Mann zur Blutentnahme und erstatteten Anzeige. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und einem Fahrverbot in Deutschland rechnen. (su)

 

Desolater Laster aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
19.11.2020, 19:15 Uhr

Am Donnerstagabend haben Autobahnpolizisten an einem Lkw-Gespann auf der A 4 gleich mehrere Mängel entdeckt. Die Beamten lotsten den Iveco mit Wiola-Anhänger auf die Rastanlage Oberlausitz-Süd und nahmen ihn dort unter die Lupe. Die Bremsen des Anhängers funktionierten offenbar gar nicht. Ein Kontrollgerät in dem Lkw fehlte. Der Transporter war um 24 Prozent überladen. Dies zog gleich mehrere Anzeigen für den 23-jährigen Fahrer nach sich. Sein Fahrzeug musste er zunächst stehenlassen. (su)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Büro

Bautzen, Am Staudamm
18.11.2020, 14:00 Uhr - 19.11.2020, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag ist es zu einem Einbruch in ein Büro in Bautzen gekommen. Einbrecher gelangten gewaltsam ins Objekt und durchwühlten mehrere Räume. Die Langfinger entwendeten vier Laptops im Wert von etwa 3.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 300 Euro.  Kriminaltechniker sicherten Spuren. Der Revierkriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

E-Bikes entwendet

Bautzen, Jan-Skala-Straße
18.11.2020, 20:30 Uhr - 19.11.2020, 06:00 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus an der Jan-Skala-Straße in Bautzen haben sich in der Nacht zu Donnerstag Diebe ein E-Bike zu Eigen gemacht. Sie entwendeten gewaltsam das grün-schwarze Fahrrad der Marke Haibike im Wert von ungefähr 5.000 Euro. Die Polizisten schrieben das Rad zur Fahndung aus. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt.

Bautzen, Gustav-Hertz-Straße
18.11.2020, 00:10 Uhr - 19.11.2020, 10:30 Uhr

Außerdem haben sich Diebe zwischen Dienstagmitternacht und Donnerstag eines weiteren E-Bikes aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Gustav-Hertz-Straße in Bautzen angenommen. Sie entwendeten gewaltsam das schwarze Cube im Wert von circa 2.700 Euro. Die Polizei fahndet nach dem Rad. (fs)

 

Pkw-Anhänger geklaut

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Kieferbergstraße
19.11.2020, 07:30 Uhr - 13:30 Uhr

Am Donnerstagvormittag haben Unbekannte von einem Grundstück in Schirgiswalde einen Pkw-Anhänger gestohlen. Die Diebe nahmen sich des WM Meyer im Wert von rund 800 Euro gewaltsam an und flüchteten in unbekannte Richtung. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Anhänger. (fs)

 

Golf gestohlen

Bischofswerda, Herrmannstraße
19.11.2020, 08:00 Uhr - 18:30 Uhr

Der Besitzer eines VW hat sein Auto am Donnerstag auf einem öffentlichen Parkplatz in Bischofswerda abgestellt, aber am frühen Abend nicht mehr auffinden können. Unbekannte öffneten den 18 Jahre alten Golf gewaltsam und flüchteten unerkannt. Der Stehlschaden betrug circa 5.000 Euro. Die Polizisten schrieben den grauen Pkw zur Fahndung aus. Die Sonderkommission Kfz ermittelt. (fs)

 

Steinquader auf der Fahrbahn - Zeugen gesucht

Neukirch, OT Schmorkau, Dresdener Straße
19.11.2020, 13:00 Uhr

Beim Befahren der B 97 zwischen Königsbrück und Schmorkau ist am Donnerstagmittag einem Audi-Fahrer ein Steinquader zum Verhängnis geworden. Der 53-Jährige befuhr mit seinem Pkw die Bundesstraße als er dem mitten auf der Fahrbahn liegenden Steinquader offenbar nicht mehr ausweichen konnte. Durch den Unfall nahmen Getriebe und Unterboden des A4 Schaden, so dass Öl austrat. Der Unfallschaden lag bei vorläufig rund 5.000 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (fs)

 

Mercedes-Fahrer tödlich verunglückt - Zeugenaufruf

Spreetal, OT Burghammer, Bernsteinstraße
19.11.2020, 13:40 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist ein 44-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Burghammer ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem Mercedes auf der Bernsteinstraße von Burgneudorf in Richtung Burghammer unterwegs. Am Ende einer Linkskurve geriet er aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn. Das Auto durchbrach einen Zaun, prallte gegen einen Baum und kam auf der linken Seite zum Liegen. Der Fahrer verstarb noch an der Unglücksstelle. Der Sachschaden belief sich zunächst auf etwa 10.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz nahm den Unfall auf und wird sich mit den weiteren Ermittlungen befassen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Unfalls. Wer kann Angaben zur Fahrweise des Mercedes machen? Bitte wenden Sie sich an den Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 03591 367 – 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

Schmierfinken gefasst

Hoyerswerda, Am Stadtrand
19.11.2020, 19:00 Uhr

Sechs junge Männer und Frauen haben am Donnerstagabend eine ehemalige Schule Am Stadtrand in Hoyerswerda besprüht. Eine mutige Zeugin beendete die Schmierereien und hielt die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Höhe des Sachschadens durch die bis zu zwei Meter großen Buchstaben steht noch aus. Die Schmierfinken werden sich wegen des Verdachts der Sachbeschädigung verantworten müssen. (fs)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
_______________________________________

Fahrt unter Alkohol

Görlitz, Biesnitzer Straße
19.11.2020, 01:00 Uhr

Kurz nach Mittwochmitternacht haben Polizisten an der Biesnitzer Straße in Görlitz eine Alkoholfahrt beendet. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 32-jährigen BMW-Fahrer fest. Der Deutsche pustete umgerechnet knapp 0,8 Promille. Dem Lenker drohen Bußgeld und Fahrverbot. (fs)

 

Verfolgungsfahrt nach räuberischem Fahrraddiebstahl

Görlitz, Schlesische Straße
19.11.2020, 08:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen haben Diebe Fahrräder von einer Schule im Görlitzer Stadtteil Königshufen entwendet. Schulmitarbeiter beobachteten, wie ein Täterduo zwei Bikes von Schülern in einen schwarzen BMW lud. Die beiden Männer reagierten auf keine Ansprache der Zeugen. Die 35- und der 62-Jährige stellten sich dem Fluchtfahrzeug in den Weg. Nur durch Ausweichmanöver verletzten der Mann und die Frau sich nicht. Die Langfinger tankten den BMW noch ohne zu bezahlen, bevor sie ihre Flucht Richtung Polen fortsetzten. Bei deren Fahrt auf die Autobahn entdeckten Polizisten den Pkw und nahmen die Verfolgung auf. In Polen verloren die Uniformierten den Sichtkontakt. Die angebrachten Kennzeichen am BMW waren offenbar wenige Tage zuvor in Brandenburg gestohlen worden.

Die entwendeten Fahrräder befanden sich zu dem Zeitpunkt nicht mehr im Täterfahrzeug. Eine Bürgerin fand sie am frühen Abend in der Nähe eines Einkaufsmarktes in Königshufen. Die Soko Argus ermittelt unter anderem wegen räuberischen Diebstahls und Tankbetrugs. (fs)


17 Dachfenster ausgebaut

Görlitz, Peterstraße
16.11.2020 - 19.11.2020, 14:00 Uhr

Zwischen Montag und Donnerstag haben Diebe 17 Fenster aus einem Mehrfamilienhaus an der Peterstraße in Görlitz ausgebaut. Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das leerstehende Gebäude und demontierten die Holzfenster aus dem Dachbereich. Zur Spurensuche setzten die Uniformierten Kriminaltechniker ein. Der Stehlschaden lag bei etwa 13.500 Euro. Der Revierkriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (fs)

 

Simson gestohlen

Zittau, Görlitzer Straße
19.11.2020, 05:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Donnerstagmorgen gewaltsam eine S 51 von einem Grundstück an der Görlitzer Straße in Zittau gestohlen. Die Diebe flüchteten in unbekannte Richtung. Der Schaden belief sich auf etwa 1.500 Euro. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Mokick. (fs)

 

Einbruch in Baucontainer

Hirschfelde, Siliziumstraße
19.11.2020, 17:00 Uhr - 20.11.2020, 05:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Freitag in mehrere Baucontainer an der Siliziumstraße in Hirschfelde eingebrochen. Aus diesen entwendeten die Langfinger ein Notstromaggregat und diverse Elektrowerkzeuge. Der Wert der Gegenstände belief sich insgesamt auf circa 2.000 Euro. Die Einbrecher verursachten einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Uniformierten des Polizeireviers Zittau-Oberland sicherten vor Ort Spuren. Die Sonderkommission Argus hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (mk)

 

Diebstahl von Baustelle

Zittau, Südstraße
17.11.2020, 17:00 Uhr - 19.11.2020, 07:00 Uhr

Als Arbeiter am Donnerstagmorgen ihre Baumaßnahmen an der Schmalspurbahn an der Südstraße in Zittau fortführen wollten, haben sie den Diebstahl einer Robel-Schraubmaschine festgestellt. Diese benötigten sie zum Abbauen der Gleise. Die Langfinger transportierten die 60 Kilogramm schwere, gelbe Maschine auf bisher unbekannte Weise von der Baustelle. Der Stehlschaden betrug etwa 8.000 Euro. Der Revierkriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Pkw-Anhänger weg

Löbau, Birkenweg
17.11.2020, 16:00 Uhr - 19.11.2020, 07:30 Uhr

Zwischen Dienstag und Donnerstag haben Unbekannte von einer Freifläche am Birkenweg in Löbau einen Pkw-Anhänger gestohlen. Die Langfinger flüchteten in unbekannte Richtung. Auf der blauen Plane des Anhängers, dessen Wert sich auf circa 800 Euro belief, stand Boeckelmann. Der zuständige Kriminaldienst ermittelt und fahndet nach dem Anhänger. (fs)

 

Wäschespinne und Fahrräder gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Geschwister-Scholl-Straße
18.11.2020, 18:00 Uhr - 19.11.2020, 08:00 Uhr

Einbrecher sind in der Nacht zu Donnerstag an der Geschwister-Scholl-Straße in Neugersdorf in einen Schuppen eingedrungen. Nachdem sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt verschafft hatten, stahlen sie zwei Trekking-Fahrräder und eine Wäschespinne im Gesamtwert von ungefähr 1.300 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt. (fs)

 

Fluchtauto von tschechischer Verfolgungsfahrt gefunden

Bezug: 1. Medieninformation vom 19. November 2020

Zwischen Hainewalde und Bertsdorf-Hörnitz
20.11.2020, 09:00 Uhr

Ein Spaziergänger hat auf seiner Gassirunde am Freitagvormittag auf einem Wirtschaftsweg zwischen Hainewalde und Bertsdorf vermutlich das Fluchtauto der gestrigen Verfolgungsfahrt entdeckt. Er informierte die Polizei.

Am Donnerstagvormittag ist es aufgrund eben dieses Wagens zu einem schweren Verkehrsunfall in Großschönau gekommen. Eine tschechische Streife hatte die Verfolgung des VW aufgenommen, da an dem Wagen falsche Kennzeichentafeln angebracht waren. Der Lenker entzog sich der Kontrolle und gab Gas. Das Polizeiauto verunfallte, fuhr gegen eine Betonsäule sowie einen Baum und blieb auf dem Dach liegen. Der Volkswagen setzte seine Fahrt fort.

Es handelte sich bei dem Fluchtwagen nicht wie gestern vermeldet um einen Sharan, sondern um einen Touran. Dieser tauchte nun hinter einem Holzhaufen wieder auf. Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland stellten ihn sicher. Der Touran war bis Oktober in Brandenburg zugelassen. Wie er seinen Weg nach Tschechien fand, ist Bestandteil der Ermittlungen. Spezialisten werden den VW kriminaltechnisch untersuchen. Die Kolleginnen und Kollegen des Nachbarlandes konnten den Fahrer bereits namentlich bekannt machen. Die Ermittlungen der deutschen und tschechischen Polizei dauern an. (al)

 

Kellerboxen leer geräumt

Zittau, Lisa-Tetzner-Straße
18.11.2020, 16:00 Uhr - 19.11.2020, 12:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag zwei Kellerboxen eines Mehrfamilienhauses an der Lisa-Tetzner-Straße in Zittau leer geräumt. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zugang zu den Abteilen und entwendeten neben verschiedenen Schuhen und Tiefkühlkost auch zwei Fahrräder im Gesamtwert von etwa 3.200 Euro. Der Sachschaden belief sich auf rund 100 Euro. Die Polizei fahndet nach dem schwarzen Cube sowie dem rot-weißen Specialized. (fs)


Wohnmobil weg

Herrnhut, OT Euldorf, Am Stausee
18.11.2020, 22:00 Uhr - 19.11.2020, 18:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Diebe von einem Parkplatz Am Stausee bei Herrnhut ein Wohnmobil gestohlen. Die Unbekannten nahmen sich des zwei Jahre alten, weißen Fahrzeugs gewaltsam an und entkamen unerkannt. Der Stehlschaden betrug knapp 35.000 Euro. Die Sonderkommission Kfz fahndet international nach dem Fiat und nahm die Ermittlungen auf. (fs)

 

Kaum Temposünder in Strahwalde

Strahwalde, Löbauer Straße
19.11.2020, 10:45 Uhr - 14:45 Uhr

Neun Fahrzeuge sind am Donnerstagmittag etwas zu schnell auf der Löbauer Straße in Strahwalde unterwegs gewesen. Insgesamt überprüften die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion in der vierstündigen Kontrolle die Geschwindigkeit von mehr als 830 Kraftfahrzeugen. Alle Fahrer kommen mit einem Verwarngeld davon. Schnellster war ein Opel mit 69 km/h. (su)

 

Vandalen beschädigen Hockey-Anlage - Zeugen gesucht

Weißkeißel, Kaupener Straße
18.11.2020

Unbekannte haben vermutlich am Mittwoch eine Hockeyanlage in Weißkeißel beschädigt. Sie hinterließen an sieben Banden der Indoor-Anlage an der Kaupener Straße Schäden in Höhe von derzeit etwa 2.100 Euro.

Die Polizei sucht nach Zeugen der Sachbeschädigung. Wer kann Hinweise zur Tat oder den Tätern geben? Bitte wenden Sie sich an das Revier in Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle. (su)

 

Polizisten lotsen Schwan

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße, Straße des Friedens
19.11.2020, 20:30 Uhr und 24:00 Uhr

Ein offenbar verirrter Schwan hat am Donnerstagabend die Polizei in Weißwasser in Schach gehalten. Ein Anrufer hatte ihn auf der Muskauer Straße erblickt. Die Beamten lotsten das augenscheinlich kerngesunde Tier zum nahegelegenen Käseteich an der Brunnenstraße. Drei Stunden später rief der Wasservogel die Streife erneut auf den Plan: Jetzt sahen Hinweisgeber das Tier auf der Straße des Friedens, wo es in Richtung Bahnhof watschelte. Die Polizisten trieben das Tier auf eine sichere Wiese. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106