1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schockanruf – 30.000 Euro Schaden u. a. Meldungen

Medieninformation: 640/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme, Philipp Albrecht
Stand: 29.10.2020, 19:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Brand Kleintransporter


Zeit:       29.10.2020, 01.20 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der vergangenen Nacht haben an der Könneritzstraße drei Opel Vivaro gebrannt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge zündeten Unbekannte die Kleintransporter an. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Polizeiliche Terror- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) des Landeskriminalamtes Sachsen geführt. (sg)

VW Golf gestohlen

Zeit:       27.10.2020, 17.30 Uhr bis 28.10.2020, 09.25 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte einen VW auf der Arno-Holz-Allee gestohlen. Der graue Golf V (Erstzulassung April 2008) hatte einen Zeitwert von 2.500 Euro. (pa)


Landkreis Meißen

Büro aufgebrochen und Auto gestohlen

Zeit:       27.10.2020, 16.30 Uhr bis 28.10.2020, 06.30 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte sind in ein Büro am Lutherplatz eingebrochen und haben einen VW gestohlen.

Die Täter hebelten die Eingangstür auf, durchsuchten die Zimmer und brachen Kellerboxen auf. Sie stahlen Fahrzeugschlüssel und in der Folge den dazugehörigen VW Crafter (Erstzulassung April 2018) mit einem Zeitwert von rund  30.000 Euro. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (pa)

Auffahrunfall

Zeit:       28.10.2020, 15.30 Uhr
Ort:        Lommatzsch

Am Mittwochnachmittag ist ein VW-Transporter (Fahrer 59) auf der Nossener Straße gegen einen Seat Leon (Fahrerin 54) gestoßen.

Der 59-Jährige wollte von der Nossener Straße nach rechts in die Bahnhofstraße einbiegen und stieß dabei gegen den haltenden Seat. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schockanruf – 30.000 Euro Schaden

Zeit:       27.10.2020, 15.30 Uhr
Ort:        Pirna

Am Dienstagnachmittag haben Unbekannte einen Senioren (84) um 30.000 Euro betrogen.

Ein Unbekannter rief den 84-Jährigen an und schilderte einen Unfall der Schwiegertochter. Für angebliche Rechtsanwaltskosten verlangte er 30.000 Euro. Der Pirnaer glaubte dem Anrufer und übergab wenig später einem Unbekannten das Geld. (pa)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)


 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233