1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Baustellendiebstahl mit schnellem Ermittlungserfolg

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 13.10.2020, 13:45 Uhr

Baustellendiebstahl mit schnellem Ermittlungserfolg

Hoyerswerda, Konrad-Zuse-Straße
09.10.2020, 14:00 Uhr - 12.10.2020, 07:00 Uhr

Zum wiederholten Mal haben Unbekannte von einer Baustelle an der Konrad-Zuse-Straße in Hoyerswerda im Verlauf des vergangenen Wochenendes Baumaterial gestohlen.

Es fehlten zwei Alu-Platten mit einem Gewicht von jeweils circa 60 Kilogramm. Auch die dazugehörigen Verbinder nahmen die Diebe mit. Die Beute hatte einen Wert von rund 750 Euro. Die Beamten vor Ort hatten jedoch den richtigen Riecher. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen fiel der Verdacht auf einen polizeibekannten 34-Jährigen. Die Polizisten überprüften den Deutschen und fanden auf seinem Gartengrundstück tatsächlich die beiden Platten samt Zubehör. Doch damit nicht genug. In dem Garten des Tatverdächtigen stießen die Ordnungshüter auch noch auf ein Fahrrad, welches offensichtlich nicht sein Eigentum war. Eine Recherche ergab, dass dieses zu einem Diebstahl in Dresden passte und zur Fahndung ausgeschrieben war. Sowohl die Baumaterialien als auch das Fahrrad gelangen nun wieder zu ihren rechtmäßigen Besitzern. Der mutmaßliche Langfinger wird sich nun für seine Taten zu verantworten haben. (al)


Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Verbotenes Rechtsüberholen auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
12.10.2020, 12:00 Uhr

Etwas mehr Geduld hätte einem 54-jährigen Mercedes-Fahrer am Montagmittag vermutlich gut getan. Statt normal im Verkehrsfluss mitzufahren, überholte er andere Verkehrsteilnehmer rechts. Dies beobachtete allerdings eine Streife der Verkehrspolizei. Beim nächsten Parkplatz stoppten sie den Polen, belehrten ihn und erstatteten Anzeige. Den Benz-Lenker erwarten ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt im Zentralregister. (al)


Drei Kraftfahrer unter Drogeneinfluss gestoppt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
12.10.2020, 16:00 Uhr

Während der Kontrolle eines Renault-Fahrers am Montagnachmittag an der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf haben Beamte Auffälligkeiten in der Pupillenreaktion des 34-Jährigen bemerkt. Sie führten einen Drogentest durch, welcher positiv auf die Einnahme von Amphetaminen reagierte. Es folgte eine Blutentnahme bei dem polnischen Bürger und die Untersagung der Weiterfahrt.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
12.10.2020, 23:00 Uhr

Einen ebenfalls 34-jährigen polnischen Fahrer hielten Polizisten am späten Montagabend mit seinem VW an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf an. Grund war eine leicht unsichere Fahrweise. Da keine alkoholische Beeinflussung vorlag, folgte ein Drogentest. Dieser zeigte die Einnahme von Amphetaminen an. Für den Passat-Lenker war die Fahrt beendet und es ging zur Blutentnahme.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
13.10.2020, 02:30 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Dienstages kontrollierten Autobahnpolizisten einen 19-jährigen Audi-Lenker im Bereich der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Auch er stand unter Drogeneinfluss. Der Test zeigte den Konsum von Metamphetaminen. Der Pole lieferte auf Anordnung der Uniformierten eine Blutprobe ab. An eine Weiterfahrt war ebenfalls nicht mehr zu denken.

Alle Ertappten erhielten eine entsprechende Anzeige. (al)


Unfallflucht auf Autobahn - Fahrer gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
12.10.2020, 16:45 Uhr

Auf der Autobahn 4 hat sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 42-jähriger Opel-Fahrer krachte in die Mittelleitplanken ohne weitere Beteiligte und Verletzte. Dann entschied sich der Lenker die Unfallstelle zu verlassen. Aufmerksame Bürger bemerkten dies jedoch und verständigten die Polizei. Wenig später trafen die Polizisten dann sowohl den Vivaro als auch dessen Fahrer an. Die gesamte linke Fahrzeugseite war beschädigt. Der Sachschaden betrug etwa 10.000 Euro. Jetzt muss sich der Deutsche wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallfort verantworten. (al)

 

Landkreis Bautzen                                      

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

ETZ aus Scheune gestohlen                    

Kubschütz, OT Blösa
11.10.2020, 19:30 Uhr - 12.10.2020, 07:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag ein Motorrad aus einer Scheune in Blösa gestohlen. Die weinrote ETZ hatte einen Zeitwert von etwa 2.000 Euro. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen übernahm die ersten Ermittlungen. Sie schrieben das Zweirad zur Fahndung aus. (su)
 

Bei Kollision schwer verletzt

Bautzen, OT Salzenforst, Handrij-Zejler-Straße
12.10.2020, 15:15 Uhr

Am Montagnachmittag ist es in Salzenforst zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 30-jähriger Opel-Fahrer beabsichtigte die Salzenforster Straße in Richtung Autobahn zu überqueren. Dabei missachtete er offenbar die Vorfahrt eines von links kommenden VW Golf. Dessen 54-jährige Fahrerin erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen. Die beiden Insassen des Opel zogen sich leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten alle in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 25.000 Euro. (al)


Schwalbe aus Garage gestohlen        

Ottendorf-Okrilla, Förstereistraße
07.10.2020, 16:00 Uhr - 12.10.2020, 17:00 Uhr

Zwischen Mittwoch und Montag haben Diebe eine Schwalbe aus einer Garage in Ottendorf-Okrilla gestohlen. Die Täter drangen gewaltsam ein, wobei sie Sachschaden von etwa 20 Euro verursachten. Das orangene Kleinkraftrad von 1978 war nach Schätzung des Eigentümers hingegen mehr als 2.000 Euro wert. Eine Streife des Reviers Kamenz nahm die Anzeige auf und schrieb das Moped zur Fahndung aus. (su)


Trafo-Häuschen beschmiert

Radeberg, Pirnaer Straße
10.10.2020 - 12.10.2020, 16:45 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen die Metalltür eines Trafo-Häuschens an der Pirnaer Straße in Radeberg beschmiert. Die Täter hinterließen mit weißer Farbe ein verfassungswidriges Symbol und eine Buchstabenkombination. Der Sachschaden belief sich zunächst auf rund 100 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion übernahm die Ermittlungen. (al)


Scheiben beschädigt

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
09.10.2020, 16:00 Uhr - 12.10.2020, 09:00 Uhr

Unbekannte haben im Verlauf des vergangenen Wochenendes mehrere Scheiben im Eingangsbereich eines Gebäudes an der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Hoyerswerda beschädigt. Die Täter hinterließen zahlreiche Kratzer an insgesamt fünf aus Sicherheitsglas bestehenden und damit nicht ganz billigen Scheiben. Der verursachte Schaden belief sich nach ersten Schätzungen auf circa 4.000 Euro. Der Kriminaldienst Hoyerswerda ermittelt aufgrund der Sachbeschädigung. (al)


Nach Hausfriedensbruch direkt hinter Gittern

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
12.10.2020, 14:45 Uhr

Ein 26-Jähriger hat sich am Montagnachmittag in eine Asylbewerberunterkunft an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda begeben und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Syrer hatte in dem Gebäude seit längerem Hausverbot und immer wieder dagegen verstoßen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, um das Hausrecht durchzusetzen, stellten sie fest, dass gegen den Mann auch ein Haftbefehl vorlag. Die Polizisten nahmen ihn daraufhin mit und brachten ihn schließlich zur Verbüßung seiner Strafe in eine Justizvollzugsanstalt. (al)


Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Reifenstecher greift Streifenwagen an  

Görlitz, Gobbinstraße
08.10.2020, 12:00 Uhr - 12.10.2020, 11:30 Uhr

Unbekannte haben am Wochenende in Görlitz den linken Vorderreifen eines Streifenwagens zerstochen. Der Tiguan parkte auf der Gobbinstraße vor dem Polizeirevier. Der Sachschaden belief sich auf etwa 150 Euro. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts der Sachbeschädigung. (su)


Nur das Vorderrad noch da                      

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
12.10.2020, 08:15 Uhr - 13:30 Uhr

Am Montagvormittag haben E-Bike-Diebe in der Görlitzer Carl-von-Ossietzky-Straße zugeschlagen. Die Täter ließen nur das Vorderrad des etwa 1.700 Euro teuren Bulls im Ständer zurück. Beamte des Reviers Görlitz nahmen die Anzeige auf und schrieben das Rad zur Fahndung aus. (su)


Schwalbe verschwindet in Mondeo       

Niesky, Jänkendorfer Straße
12.10.2020, 09:00 Uhr - 09:30 Uhr

Am Montagvormittag haben Diebe eine Schwalbe auf einem Parkplatz an der Jänkendorfer Straße in Niesky mitgenommen. Die Täter fuhren offenbar mit einem grünen Ford Mondeo vor und luden das gelbe Zweirad ein. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. Der Revierkriminaldienst Görlitz fahndet nach dem Moped und wird die weiteren Ermittlungen führen. (su)


Kinder finden Handgranate                      

Görlitz, Am Wiesengrund
12.10.2020, 17:00 Uhr

Am Montagnachmittag haben Kinder Am Wiesengrund in Görlitz eine Handgranate gefunden. Ein Hinweisgeber informierte die Polizei. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst kümmerte sich um den sicheren Abtransport der historischen Kriegswaffe. Es kam niemand zu Schaden.

Anlage: Foto der Granate (su)


Rutsche beschmiert

Niesky, Horkaer Straße
12.10.2020, 17:00 Uhr - 17:50 Uhr

Am späten Montagnachmittag haben sich Unbekannte an einer Rutsche an der Horkaer Straße in Niesky zu schaffen gemacht. Sie sprühten mit schwarzer Farbe zwei verfassungswidrige Symbole auf das Spielgerät. Damit verursachten sie einen Sachschaden von geschätzten 100 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion wird sich mit dem Fall befassen. (al)


Diebe verwüsten Firma: Autos und Computer weg          

Zittau, Wittgendorfer Straße
10.10.2020, 12:00 Uhr - 12.10.2020, 07:30 Uhr

Eine Zittauer Firma an der Wittgendorfer Straße ist am Wochenende das Ziel von rigorosen Einbrechern gewesen. Die Unbekannten drangen gewaltsam in sämtliche Räume ein und durchwühlten die Schränke. Nach derzeitigem Kenntnisstand nahmen sie mehrere Geldkassetten und Computertechnik mit. Vom Fuhrpark stahlen sie zudem einen silbernen Opel Vectra und einen roten Opel Corsa. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm den Fall. Die Beamten sicherten Spuren am Tatort und fahnden nach Diebesgut und Tätern. (su)


Einbrecher an Geschäft zugange           

Löbau, Altmarkt
11.10.2020 - 12.10.2020, 09:00 Uhr

Zwischen Sonntag und Montag wollten Unbekannte offenbar in ein Geschäft am Löbauer Altmarkt einbrechen. Den Tätern gelang dies anscheinend nicht. Dennoch blieb Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro zurück. Eine Streife des örtlichen Polizeistandortes nahm die Anzeige auf. (su)


Batterie ausgebaut, Transporter geklaut      

Zittau, Pistoiaer Weg
12.10.2020, 03:00 Uhr - 04:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte am Pistoiaer Weg in Zittau einen VW Transporter gestohlen. Zuvor brachen sie in einen anderen Transporter ein, stahlen Werkzeuge und die Autobatterie. Mit dieser gelang dann das Starten des gestohlenen Fahrzeugs. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 8.000 Euro. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)


Fahrrad entwendet

Krauschwitz, Alter Weg
11.10.2020, 14:00 Uhr - 17:30 Uhr

Unbekannte Täter haben am Sonntag ein olivgrünes Herrenrad KTM Avenza 27 Light am Alten Weg in Krauschwitz entwendet. Das 28-Zoll-Bike verschwand aus einem Fahrradständer vor einer Garage. Der Stehlschaden betrug ungefähr 900 Euro. Der zuständige Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf. (al)


Unerlaubt entfernt

Boxberg/O.L., zwischen OT Klitten und OT Kringelsdorf, K 8472
12.10.2020, 06:15 Uhr

Am Montagmorgen ist es zwischen Klitten und Kringelsdorf zu einer Berührung zweier Fahrzeuge gekommen. Ein 54-Jähriger war mit seinem VW-Transporter auf der Kreisstraße in Richtung Kringelsdorf. Im Gegenverkehr befand sich ein weiterer Transporter. Beide stießen mit den linken Außenspiegeln zusammen. Der unbekannte Transporter-Fahrer bremste kurz, entfernte sich aber danach in Richtung Klitten vom Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Die Verkehrsermittler des Polizeireviers Weißwasser nahmen sich des Falls an. (al)


Geschwindigkeit gemessen

Boxberg/O.L., OT Klitten, Jahnstraße
12.10.2020, 11:15 Uhr - 14:15 Uhr

Auf der Jahnstraße in Klitten am Abzweig Waldweg in Richtung Dürrbach gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat deren Einhaltung am Montag drei Stunden lang kontrolliert. Insgesamt passierten rund 200 Fahrzeuge die Lichtschranke. 27 von ihnen waren zu schnell unterwegs. Während 22 Verstöße noch im Verwarngeldbereich lagen, erwartet fünf Fahrer ein Bußgeldbescheid. Den negativen Tagesrekord stellte ein Audi aus Österreich mit 61 km/h auf. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Granate

Download: Download-IconGranate-637381949689625692.jpg
Dateigröße: 211.11 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106