1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

51-Jähriger vermisst - Öffentlichkeitsfahndung

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 12.10.2020, 13:00 Uhr

 

 

51-Jähriger vermisst - Öffentlichkeitsfahndung

Berlin, Bezirk Lichtenberg, OT Fennpfuhl
01.10.2020

Jonsdorf, Großschönauer Straße
05.10.2020, 15:00 Uhr

Die Polizei sucht nach Jens-Bernd Stade und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung.

Der 51-Jährige verließ am Donnerstagmittag, den 1. Oktober 2020 sein Wohnumfeld in Fennpfuhl und wird seitdem vermisst. Der Vermisste leidet an Diabetes und benötigt dringend Medikamente. Er könnte sich in einer hilflosen Lage befinden. Zusätzlich befindet sich Jens-Bernd Stade in einem psychischen Ausnahmezustand. Eine Gefahr für seine Gesundheit und sein Leben sind nicht auszuschließen. Der Vermisste ist vermutlich mit seinem Fahrrad unterwegs.

Die Polizei hat bisher umfangreiche Suchmaßnahmen nach Jens-Bernd Stade ergriffen. Diese führten bis jetzt nicht zum Auffinden des Vermissten.

Jens-Bernd Stade wird folgendermaßen beschrieben:

  • geschätztes Alter 45 bis 50 Jahre
  • etwa 170 cm groß
  • schlanke, athletische Figur
  • aschblonde, kurze Haare, hoher Stirnansatz
  • unterwegs mit einem Univega-Herrenrad:
    • sehr gepflegtes, älteres Modell
    • dunkelblau-lila
    • breiter Lenker mit Hörnchen
    • schmale Reifen

Zur Bekleidung gibt es keine Erkenntnisse.

Die Polizei in Berlin fahndet seit dem 6. Oktober 2020 nach Jens-Berndt Stade. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurden Bezüge des Vermissten nach Jonsdorf bekannt. Weitere Untersuchungen ergaben, dass er sich am Montagnachmittag, den 5. Oktober 2020, in einem Gasthaus an der Großschönauer Straße in Jonsdorf aufgehalten haben soll. Dabei soll der Vermisste Outdoorbekleidung (blaues Oberteil und graue Hose) getragen haben.

Möglicherweise hält sich Jens-Bernd Stade nach wie vor im Großraum Jonsdorf auf. Wer hatte seit dem Verschwinden Kontakt zu Jens-Bernd Stade? Wer war im Zittauer Gebirge wandern und hat den Vermissten möglicherweise gesehen?

Hinweise zum Aufenthaltsort des Gesuchten nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3 in 12681 Berlin-Marzahn in der Poelchaustraße 1 unter der Rufnummer 030 4664 - 371100, das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Link zur Öffentlichkeitsfahndung sowie zum Foto:

https://www.polizei.sachsen.de/de/75934.htm 

Link zur Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Berlin:

https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.1000369.php 

Das Bild des Vermissten darf bis auf Widerruf auch im Internet, insbesondere in den sozialen Netzwerken, sowie in sonstigen Medien, wie zum Beispiel Printmedien und Fernsehen veröffentlicht werden.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106